Menge:1
EUR 3,19 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von cd-dvd-shop
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Video Kings [2 DVDs]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Video Kings [2 DVDs]

12 Kundenrezensionen

Preis: EUR 3,19
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch cd-dvd-shop. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 3,19 6 gebraucht ab EUR 1,97

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Video Kings [2 DVDs] + Hardcover + Goldene Zeiten
Preis für alle drei: EUR 19,67

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Fabian Busch, Wotan Wilke Möhring, Monica Nancy Wick, Til Schweiger, Bela B. Felsenheimer
  • Regisseur(e): Daniel Acht, Ali Eckert
  • Format: Dolby, Letterboxed, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: SPV
  • Erscheinungstermin: 25. April 2008
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 90 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0013FSX1E
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 54.318 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

VIDEOKINGS

VideoMarkt

Flo und sein Kumpel Hotte arbeiten in der mies gehenden Neuköllner Videothek Video König. Kein Wunder, denn Hotte glänzt mit null Filmwissen, und Flo muss mit damit fertig werden, von seiner Freundin verlassen worden zu sein. Die beiden Unglücksvögel lassen sich vom Kiez-Gauner Bernhardt abzocken, von Schlägern die Fresse polieren und Inkasso-Unternehmen drangsalieren. Ein Glück, dass für Flo wenigstens wieder die Liebe in Form von Nachbarin Ramona lacht, auch wenn diese möglicherweise eine Prostituierte ist.

Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Neo am 29. April 2008
ich habe mir die Premiere in Saarbrücken angesehen und muß sagen: Echt krank! Also genau mein Geschmack. Wer auf nett gemachten Trash steht, sollte sich den Film nicht entgehen lassen. Und wer keinen Bock auf die Bilder hat, macht den Fernseher halt aus und dreht die Musikanlage auf. Der Soundtrack drückt euch in die Sessel.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von bseiter am 30. April 2008
Hab den Film geschenkt bekommen und war zunächst skeptisch. Der Film hat mich aber sehr positiv überrascht. Sehr witzig mit einem Hammer Soundtrack. Absolut empfehlenswert für einen kurzweiligen Abend!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Flo und Hotte arbeiten in Berlin in einer Videothek. Nicht gerade ein Laden, der Up-to-date ist, aber es wird einem schon mal Memento oder ein Bergmann Film empfohlen. Leider läuft der Laden damit nicht besonders gut und so überlegt der Eigentümer des Geschäfts, die Videothek an den fiesen Bernhardt zu verkaufen. Als Hotte und Flo das mitbekommen, setzen sie alle Hebel in Bewegung, um den Verkauf zu verhindern. Flo will Bernhardt im Fernsehratespiel reichlich Kohle abnehmen und verliert auch noch seine letzten Mäuse. Seine Exfreundin ist schwanger, aber leider nicht von ihm und sorgt für zusätzliche Probleme. Hotte vergnügt sich derweil mit der Frau des Chefs, was die Gesamtsituation auch nicht gerade entspannt. Erst als die neue Nachbarin Ramona die Videothek betritt, wendet sich das Blatt, denn Flo verliebt sich unsterblich in Ramona. Bis das Paar sich findet sind allerdings noch einige haarsträubende Abenteuer zu bestehen.

Daniel Acht und Ali Eckert haben mit Video-Kings eine schmale Independent Inszenierung geschaffen, die sich ausschließlich in und um die Videothek Video-König abspielt. Das hat manchmal etwas theaterhaftes und entfernt sich ein wenig vom Medium Film. Dazu sind einige Plots der Story nicht unbedingt neu. Das wäre es dann aber auch schon mit mäkeln, denn: Die positiven Aspekte des Films überwiegen eindeutig. Zum einen sind Fabian Busch und Wotan Wilke Möhring ein traumhaftes Chaotenduo, dem man stundenlang zuschauen könnte. Die eingespielten Erzählerebenen, unterlegt mit nachgestellten Meilensteinen der Filmgeschichte sind ein wahrer Ohren-und Augenschmaus. Die Musikunterlegung mit Beatsteakes und Co. ist zwar gewöhnungsbedürftig aber allererste Sahne.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Fan am 2. Juni 2008
Verifizierter Kauf
Ein low-budget-Film, der schräger und lustiger nicht sein kann. War bereits in 3 Premieren, einschließlich der in Berlin, bei der das Publikum tobte und sich vor Lachen und Beifall nicht mehr einkriegte. Und das ist eben das, was dieser Film verdient: Beifall, Lachen und Menschen, die darüber hinwegsehen, dass es eben kein Hollywood-Streifen ist und ihn als das nehmen was er ist: Ein Heidenspaß.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Sina Gerritsen TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 24. Mai 2008
Ich weiß wirklich nicht, wie man bei diesem "Machwerk" 5 Sterne geben kann, ich mußte mich regelrecht zwingen den Film zuende zu schauen, so miserabel war er, aber bei dem happigen Preis habe ich mich dazu durchgerungen. Allein die mehr oder weniger nicht vorhandene dünne Handlung war jedenfalls kein Grund sich das Filmchen anzuschauen. Ich hätte im Grunde von Anfang an stutzig werden müssen aufgrund der Tatsache, daß zwar sehr viele bekannte Namen auf der Darstellerliste stehen, aber dennoch kaum Werbung lief für diesen Streifen, spätestens da hätte mir klar sein müssen, das mit diesem Film irgendetwas nicht stimmen kann. Und so war es ja dann auch. Wie ein Benno Führmann in so einem Dilettantenmovie mitspielen kann ist mir unbegreiflich. Die Bezeichnung "amateurhaft" für diesen Streifen ist noch geprahlt !!! Eine einzige Langeweile, denn in dem Film passiert eigentlich gar nichts "Richtiges", außer das ständig die Türe der Videothek auf-u. zugeht u. irgendwer kurz was will, mehr ist nicht. Dünner geht's nimmer !!! Die Musik ist ja noch ganz pfiffig, aber von einem Film erwarte ich deutlich mehr, als einen einigermaßen anhörbaren Soundtrack. Die Rolle des Hauptprotagonisten ist mit Fabian Busch total fehl besetzt, da seine "verträumt" wirkende Art in diesen Film genauso wenig paßt wie eine Imbißbude auf die Zugspitze. Hier sollte wohl auf dem Independent Ticket gefahren werden, aber was man hier geboten bekommt für einen eindeutig viel zu hohen Preis der DVD ist nicht mal Trashfilm, der wäre ja noch kultig, aber das hier ist einfach pure Film-, Zeit-u. Geldverschwendung, da gibt es bei Amazon aber bessere DVD's deren Kauf sich eher lohnt !!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Stephan Seither VINE-PRODUKTTESTER am 8. Januar 2009
Der Film wurde innerhalb kürzester Zeit gedreht - März 2004 - kam jedoch
erst im Juni 2007 in die Kinos, wobei es wohl eher die Programmkinos
gewesen sein mögen, denn lt. einschlägigen Statistiken haben diesen Film
wohl noch nicht einmal 24.000 Zuschauer auf der Leinwand verfolgt, womit
zugleich das Einspielergebnis die Deckung der Produktionskosten verfehlt
haben dürfte... - trotzdem, es lohnt sich diesen Film anzuschauen, wenn
auch nicht alle Gags für Bewegung der Lachmuskeln sorgen und der Verlauf
ganz einfach zu vorhersehbar ist - 3 Sterne für unterhaltsame 92 Minuten
deutsche Kinoproduktion mit durchaus bekannten und fähigen Schauspielern.

Wotan Wilke Möhring gibt den schwarzarbeitenden Videothekenproll mit
Vokuhila-Frisur - sein festangestellter Kollege Flo, dem die immer gleichen Klamotten am Körper anzuwachsen drohen und in dessen Leben einfach ALLES schief läuft, wird verkörpert von Fabian Busch - beide Typen verleben ihre Zeit nahezu ausschließlich hinter dem Tresen ihres Arbeitesplatzes, einer versifften Videothek, welche praktisch zu 99% als Kulisse für die anarchistisch-deprimierende Handlung dient.

Szenerie und Stimmung erinnern über weite Strecken irgendwie an den
amerikanischen Streifen "Clerks - die Ladenhüter", aus dem Jahr 1994, mit
Brian O`Halloran und Jeff Anderson in den Hauptrollen zweier Angestellter
eines winzigen US-Lebensmittelladens - eben nur übertragen in die Videothek einer Berliner Nachbarschaft...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen