Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,90 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Victory


Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

LOVEFiLM DVD Verleih

Victory auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Willem Dafoe, Sam Neill, Irène Jacob, Rufus Sewell, Jean Yanne
  • Komponist: Richard Hartley
  • Künstler: Louise Stjernsward, Axel Arft, Mark Peploe, Bruno de Keyzer, Simon Bosanquet, Harvey Weinstein, Tony Lawson, Chris Auty, Luciana Arrighi, Jeremy Thomas, Bob Weinstein, Yves Attal, Michael Bradsell, Tim Cavagin, Ingrid Windisch, Dean Humphreys
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Stereo), Englisch (Dolby Digital 2.0 Stereo)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 6. März 2009
  • Produktionsjahr: 1995
  • Spieldauer: 95 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • ASIN: B001O3AHPK
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 93.007 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Der Zivilisationsflüchtling Axel Heyst hat sich Anfang des 20. Jahrhunderts auf einer malaiischen Insel für ein Leben in selbstgewählter Isolation entschieden. Als er aber die hübsche Musikerin Alma aus den Fängen ihres schmierigen Impresarios befreit und zu sich nach Hause holt, gerät sein ruhiger Alltag gehörig durcheinander. Schließlich erhält das Paar auch noch ungebetenen Besuch vom opiumabhängigen Mr. Jones und dessen skrupellosen Helfershelfern, die es auf Heysts vermeintlichen Reichtum abgesehen haben...

Video.de

Nach seinem Debüt "Angst vor der Dunkelheit" hat sich Regisseur Mark Peploe für eine Adaption des bereits mehrfach verfilmten Romans von Joseph Conrad entschieden. Im Gegensatz zu Vadim Glownas Version von 1986 hielt sich Peploe eng an die Vorlage und setzte die mitreißende Story in ein zwar traditionelles, doch nicht weniger packendes Filmabenteuer vor malerisch-exotischer Kulisse um. In dem mysteriös-melancholischen Reigen um zerplatzte Südseeträume glänzen Willem Dafoe, Franko-Star Iréne Jacob und Sam Neill ("Das Piano"). Ein Geheimtip für Liebhaber niveauvoller Literaturverfilmungen.

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Shack am 7. Januar 2010
Format: DVD
Axel Heyst (Willem Dafoe) lebt einsam und alleine auf einer schönen Insel mitten im Indischen Ozean. Weil er Möbel und andere Gegenstände seines verstorbenen Vaters aus Amerika zugeschickt bekommen hat, muss er eines Tages doch in den Hafen von Surabaya - unter die Menschen also, die ihm prinzipiell suspekt und unangenehm sind. Dort lernt er die Zwangsprostituierte Alma (Irène Jacob) kennen und entflieht mit ihr zurück auf seine vermeintlich schützende Insel.

Doch Almas "Besitzer" ist nicht zum Scherzen aufgelegt und hetzt den undurchsichtigen Mr. Jones und seine zwei buckelnden Helfer auf die beiden Entflohenen. An ein Werk des großartigen Autors Joseph Conrad angelehnt, macht sich Regisseur Mark Peploe dazu auf, die Abgründe des Menschen auszuloten. Durch und durch bösartig scheint jede der auftauchenden Figuren auf ihre ganz eigene Art zu sein. Diesem Umstand ist es geschuldet, dass der Film nicht zu einer lumpigen Romanze verkommt - das Potenzial dazu hätte der Stoff nämlich durchaus.

Großartig gelingt auch der Spannungsbogen, da es von der Insel kein Entrinnen gibt und man, als die Verfolger dort eintreffen, genau weiß, dass es kein gutes Ende nehmen kann und wird. Das moralische Urteil von "Victory" ist indes vernichtend: Böses kann nur durch Böses getilgt werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen