Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,58 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 18,99
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: film-archiv
In den Einkaufswagen
EUR 19,25
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: audiovideostar_2
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Victor Victoria


Preis: EUR 15,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf durch ruckzuckversand und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
9 neu ab EUR 15,70

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Victor Victoria + Viktor und Viktoria + Victor/Victoria
Preis für alle drei: EUR 36,10

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Julie Andrews, Lesley Ann Warren, John Rhys-Davies, Graham Stark, Peter Arne
  • Regisseur(e): Blake Edwards
  • Produzenten: Victor Victoria (1982) ( ), Victor Victoria (1982)
  • Format: Import, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Mono), Englisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Mono)
  • Untertitel: Englisch, Spanisch, Französisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: Unbekannt
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Unbekannt
  • Produktionsjahr: 1982
  • Spieldauer: 129.00 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0053C8DH2
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.131 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Spanien Edition, PAL/Region 2 DVD: TON: Deutsch ( Dolby Digital 2.0 ), Englisch ( Dolby Digital 5.1 ), Spanisch ( Dolby Digital 2.0 ), Dänisch ( Untertitel ), Deutsch ( Untertitel ), Englisch ( Untertitel ), Finnisch ( Untertitel ), Französisch ( Untertitel ), Griechisch ( Untertitel ), Hebräisch ( Untertitel ), Isländisch ( Untertitel ), Italienisch ( Untertitel ), Norwegisch ( Untertitel ), Polnisch ( Untertitel ), Portugiesisch ( Untertitel ), Schwedisch ( Untertitel ), Spanisch ( Untertitel ), Tschechisch ( Untertitel ), Türkisch ( Untertitel ), Ungarisch ( Untertitel ), WIDESCREEN (2.35:1), BONUSMATERIAL: FormMannschaft Interview(s), Kommentar, Szene Zugang, Trailer(s), Wechselwirkendes Menü, SYNOPSIS: Eine erfolglose Sängerin gibt vor, ein Mann zu sein, der vorgibt, eine Frau zu sein, und macht damit in Paris Karriere als Nachtclub-Star. Mit Hilfe eines Freundes bringt sie selbst ihre kriselnde Liebesbeziehung in Ordnung. Remake eines UFA-Films von 1933. Eine stilsichere, elegante und geistreiche Komödie um Verwirrungen der Liebe und sexuelle Identität. Die romantische Farce lebt von hervorragenden Darstellern, gelungenen Slapstick-Einlagen und einer perfekten Choreografie der Tanz- und Gesangsnummern. SCREENING/VERGEBEN IN: Ceasar Preise, David Donatello Preise, Goldene Kugeln, Oscar Akademie-Preise, ...Victor Victoria (1982) ( )

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
27
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 28 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mr Pocket am 15. Oktober 2005
Format: DVD
Victor Victoria ist in zuerst einmal ein typischer Blake Edwards Film, unverwechselbar ist der Humor, auch zwei von Edwards' 'Stammbesetzung' Julie Andrews und Robert Preston sind dabei.
Doch der Film ist noch sooo viel mehr. Herrlich in Szene gesetzt (Oscar für Set Decoration) im Paris der 30er Jahre lernen wir die damalige Schwulenszene und die abgebrannte Sopranette Victoria Grant (Andrews) kennen, die von Carroll 'Toddy' Todd (Preston) unter seine Fittiche genommen und zum Star aufgebaut wird. Der Trick dabei ist, sie als Travestiekünstler zu vermarkten ("Eine Frau die vorgibt ein Mann zu sein, der vorgibt eine Frau zu sein? Lächerlich"). Das ganze läuft auch super, bis ein Macho-Mafia-Boss aus Chicago sich in 'Victor' verliebt...
Das Ganze ist so leicht und beschwingt inszeniert, begleitet von Oscar-gekrönter Musik von Altmeister Henry Mancini, dass die gut zwei Stunden wie im Fluge vergehen. Die Story hat auch sehr anrührende Momente, besonders das Ende ist wirklich zum Heulen schön. Ein zeitlos schöner Film, eine tolle Komödie, und ein augenzwinkerndes Plädoyer für Toleranz, all das ist Victor Victoria.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von christine am 18. Februar 2009
Format: DVD
Um es gleich vorweg zu sagen: Ich mache mir nicht so viel aus Musicals und stehe Travestie-Komödien in der Regel recht skeptisch gegenüber. Blake Edward hat es geschafft in seinem Remake des Reinhold-Schünzel-Films "Viktor und Viktoria" (1933) alle Stereotypen beider Genres glänzend zu umschiffen und einen temporeichen, zeitlos-witzigen und herzerwärmenden Film zu schaffen.
Die vier Hauptfiguren treffen im Paris des Jahres 1934 aufeinander: Der alternde schwule Nachtclubsänger Toddy (Robert Preston) lernt die mittellose Sängerin Victoria Grant kennen und überredet sie, sich als polnischer Graf auszugeben, der als Damenimitator auftritt. Prekär wird die Situation, als sich der Gangster King Marchand ("Rockford" James Garner) in Victoria verliebt. Sein Verhältnis zu einem vermeintlichen Travestiekünstler lässt seine homophoben "Geschäftspartner" natürlich aufheulen. Seinen Testosteronüberschuss muss er auch schon mal bei einer von ihm provozierten Kneipenschlägerei abbauen. Selten hat ein verprügelter Mann so selig ausgesehen. Die einzige "Normale" ist Kings Geliebte Norma (Leslie Ann Warren), ein Jean-Harlow-Verschnitt und personifizierter Blondinenwitz, die sich nur für in jeder Hinsicht potente Männer interessiert. Besonders hübsch ist die Szene, in der sie hemmungslos mit Toddy flirtet. Komplettiert wird das Ensemble durch hervorragende Nebendarsteller: einen schwulen Leibwächter, der durch Kings "Coming out" beglückt wird, einen sarkastischen Kellner, einen notgeiler Vermieter, eine alternde Lady, die Prügeleien anzuziehen scheint, einen Privatdetektiv in bester Clouseau-Manier.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Berg am 21. Dezember 2004
Format: DVD
Ein besonders schönes Feature befindet sich auch noch auf dieser DVD: die Kommentierung des kompletten Films vom Ehepaar Julie Andrews/Blake Edwards - natürlich in Englisch - sehr informativ und unterhaltsam. Mein Lieblingssong, Crazy World, ist gleichzeitig das Leitmotiv des Films und wird von Julie in einer einzigen Einstellung gesungen. Die Kamera bewegt sich dabei einmal um sie herum - perfekt. Leider kann Julie seit Ende der 90er nicht mehr singen - bedingt durch eine Halsoperation. Wie schön, daß es DVD's wie diese gibt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Himmelstragödie am 5. Juli 2003
Format: DVD
"Victor/Vicoria" ist einfach ein fantastischer Film! Wer ihn noch nicht gesehen hat, sollte dies unbedingt tun!
Im Groben geht es um "Eine Frau, die vorgibt ein Mann zu sein, der vorgibt eine Frau zu sein, die sich im in einem Mann , der Geschäfte mit Gängstern macht, und vorgibt kein Gängster zu sein, verliebt":-)
Klingt verwirrend? Ist aber nicht so: Den Rest sollte man sich einfach besser selbst ansehen, will nämlich nicht zuviel verraten. Denn das wär Schade für diejenigen, die den Film zum ersten Mal sehen. Auf jedenfall ist dies eines der wenigen Remakes das um Weiten besser ist, als das (deutsche) Original aus dem Jahre 1933 (oder das deutsche Remake von 1957).
Erster Pluspunkt: Hauptdarstellerin Julie Andrews kann wirklich singen (Warnung: Im Original laufen einem bei den Gesangseinlagen Schauer über den Rücken!), vor allem "Le Jazz Hot" ist eines der Besten Musical-Lieder aller Zeiten.
Zweiter Pluspunkt: Das Zusammenspiel von Julie Andrews und James Garner gehört zu den besten aller Zeiten:-)
Dritter Pluspunkt: Robert Preston als alternder, schwuler Sänger ist einfach zm Totlachen, was nicht heißt, dass es schlecht gespielt ist, sondern im Gegenteil: GRANDIOS (Die Schlußszene mit ihm ist der HAMMER)
Auf jeden Fall kaufen und angucken! Zumal das Englische Origial um Weiten besser ist als die deutsche Synchro (Das Beste am Medium DVD: Man muß sich keine schwachsinnigen Übersetzungen anhören)
Gibt jetzt nicht wirklich viel Aufschluss, soll aber neugierig machen! Daher: Kaufen und angucken. Eine Legende!!!!!
Die Extras der DVD könnten etwas besser sein, SCHMOLL, und ne deutsche Version dieser DVD wär langsam echt Mal notwendig!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
BluRay? 0 02.10.2014
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden