In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Veyron Swift und das Juwel des Feuers auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Veyron Swift und das Juwel des Feuers [Kindle Edition]

Tobias Fischer
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 1,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 0,00  
Kindle Edition, 8. August 2014 EUR 1,99  
Taschenbuch --  
Erstmals digital erhältlich: Star Wars Episode 1-6 und umfangreiches Bonusmaterial in Star Wars - Die digitale Filmkollektion.



Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der verwaiste Tom Packard wird in die Obhut seines Patenonkels Veyron Swift gegeben. Für ihn beginnt ein Abenteuer jenseits der Grenzen unserer Welt.

Der kauzige Veyron ist Detektiv, aber kein gewöhnlicher. Sein Interesse gilt den Machenschaften von Kobolden, Vampiren und anderen finsteren Gestalten. Sein neuester Fall hat es in sich. Veyron ist auf der Spur des des Niarnin, eines unfassbar mächtigen Zauberjuwels, mit dem sich die Elemente kontrollieren lassen. Die Jagd führt Veyron und Tom in die fantastische Elderwelt voller Fabelwesen und Wunder, Schrecken und Gefahren.

Doch auch die Mächte der Finsternis haben es auf diesen magischen Edelstein abgesehen. Um ihn in ihren Besitz zu bringen, ist ihnen jedes Mittel recht.

Schon bald sitzen Tom und Veyron nicht nur ein Hexenmeister im Nacken, sondern auch eine Bande brutaler Terroristen. Es wird ein Rennen gegen die Zeit, denn ihr dämonischer Gegenspieler ist ihnen bereits einige Schritte voraus und steht kurz davor, seine dunklen Ziele zu erreichen.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 648 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 426 Seiten
  • Verlag: neobooks Self-Publishing (8. August 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00E5ZZZC4
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #10.671 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Tobias Fischer ist im bayerischen Chiemgau aufgewachsen, wo er noch heute lebt und arbeitet. Schon seit seiner Jugend war er im privaten Bereich schriftstellerisch tätig und unterhielt Freunde und Familie immer wieder mit actiongeladenen Science-Fiction-Geschichten. Über seine großen Vorbilder J.R.R. Tolkien und Joanne K. Rowling fand er schließlich seine Liebe zur fantastischen Literatur und begann die ersten ernsthaften Versuche, eines Abenteuerromans voller fantastischer Elemente. "Veyron Swift und das Juwel des Feuers" war sein Erstlingswerk und zugleich auch der erste Ausflug nach Elderwelt. Der Roman behauptete sich als einer von zehn Gewinnern des online-Wettbewerbs im April 2013 auf neobooks.com. Auch die Fortsetzung, "Veyron Swift und der Orden der Medusa" war im Januar 2014 auf neobooks.com mit Platz 1 im online-Wettbewerb erfolgreich. Weitere Geschichten rund um das Elderwelt-Universum befinden sich in der Vorbereitung.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch! 12. Mai 2014
Von Rhoxanne
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Es macht Spaß dieses Buch zu lesen. Gutes Jugendbuch. Leichte Rechtschreibfehler aber nicht störend.
Vielleicht wäre ein Lektorat angebracht. Das Buch hätte es verdient.
Die Handlung ist spannend und überraschend. Die Hauptfiguren - kauzig und leicht überspannt.
Aber doch sehr sympathisch. Gerne mehr davon.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend 29. März 2014
Von Fabian
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Tom ist erst 14 und wurde, nachdem er seine Eltern verloren hatte von einer jungen Tante aufgenommen, die sich, nachdem sie ihn sein Vermögen gebracht hat, aus dem Staub macht. So gelangt er zu seinem "Patenonkel" Veyron Swift, einem Mann, den er vorher nie kennengelernt hat. Veyron Swift erinnert an Sherlok Holmes und allzu glücklich scheint er über seine neue Verantwortung nicht zu sein. Als er Tom notgedrungen an seinem Leben teilhaben lässt, entwickelt sich das für Tom zu seinem größten Abenteuer. So erfährt Tom nicht nur, dass es eine zweite Realität neben der unseren gibt, sondern gelangt, wenn auch eher unbeabsichtigt, mit Veyron in diese Elderwelt.
Spannend und sehr fantasiereich geschrieben, gut gezeichnete Protagonisten. Von Tamara würde ich gern mehr erfahren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolkien hat einen Nachfolger 26. Januar 2015
Format:Kindle Edition
‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Ein gutes Buch zu lesen ist ein Geschenk, eine adäquate Rezension dazu zu schreiben eine Aufgabe.
Dass der Autor Tobias Fischer in seiner Jugend gern „Der Herr der Ringe“ gelesen hat, spiegelt sich in seinem Buch wieder. Er schaffte im Auftaktband um Tom Packard und seinen Patenonkel Veyron Swift ein Werk, welche von seiner Komplexität, epischen Beschreibungen, die aber nie langweilig sind, und seinen Charakteren mit seinem Inspirationsgeber Tolkien mithalten kann.
Es fängt alles ganz easy an, der Leser wird langsam in die Story eingeführt und kann sich akklimatisieren. Doch dann geht es Schlag auf Schlag. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, denn ich wollte wissen, wie es weiter geht, wie Elderwelt und seine Bewohner aussehen. Die Beschreibungen sind detailreich und mein Kopfkino hatte alle Synapsen voll zu tun, um alles zu erfassen und das Bild vor meinem inneren Auge rundum zu gestalten.
Die Figuren sind liebevoll und mehrschichtig angelegt, wobei ich zugeben muss, dass mich Onkel Veyron stellenweise mit seiner Besserwisserei und Klugscheißerei echt genervt hat. Aber bei ihm ist halt das Motto „Ich bin nicht arrogant, ich bin einfach besser als du“ Programm.
Auch die Nebenfiguren sind mehrdimensional angelegt und es machte total Spaß ihre Abenteuer mitzuerleben.
Es mag daran liegen, dass ich viel und aufmerksam lese, aber ich habe die Hinweise Fischers auf den „dämonischen Gegenspieler“ richtig gedeutet und geahnt, wer sich hinter der „Maske“ versteckt. Doch trotzdem blieb die Story spannend. Denn einerseits gab es unerwartete Wendungen und andererseits war es nicht ersichtlich, wie denn nun die Geschichte ausgeht.
Der Schreibstil des Autors ist lockerflockig und sehr bildmalend.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sympathische Helden 25. Januar 2015
Format:Kindle Edition
Der 14-jährige Tom Packard und sein Patenonkel Veyron Swift, seines Zeichens Monster-Detektiv, ermitteln in zwei Welten: der unsrigen und einer Parallelwelt, in der ein ganzes Panoptikum bekannter und noch unbekannter Fantasy-Wesen haust. Toms reale Welt gerät aus den Fugen, als er sich mitten in einer Flugzeugentführung wiederfindet und sogar den Absturz überlebt. In Elderwelt entfaltet sich vor seinen ungläubigen Augen der Zauber kurioser Land- und bizarrer Völkerschaften. Die dringende Mission, zu der er und Veyron aufgebrochen waren, nimmt ihren Lauf. Es gilt, das Juwel des Feuers vor dem Dunklen Meister zu finden und in Sicherheit zu bringen.

Die Protagonisten, vor allem die aus der realen Welt, gefallen mir sehr gut. Sie befinden sich in Wandlung. Keiner geht unverändert aus den Abenteuern und Bewährungsproben hervor. Veyron Swift, der Titelheld, ist den anderen dabei stets um ein paar Überlegungen und Erkenntnisse voraus. Die Bewohner von Elderwelt erfüllen die stereotypen Charakteristika aus dem Tolkien- und Harry-Potter-Universum, was sich bis in ihre Namen hinein widerspiegelt.

Während die Handlung und der Aufbau des Mysteriums am Anfang gefangennehmen und neugierig machen, bremsen langatmige Landschaftsbeschreibungen Fabrillians und die Schilderung geschichtlicher Ereignisse und Kriege durch die weiße Königin die bis dahin herrschende Dynamik etwas aus. Faszinieren konnte mich dann wieder die Idee, dass in Talassair untergegangene Kulturen weiterleben und Seite an Seite existieren.

Sprachlich überzeugt dieses Werk noch nicht so ganz.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung von der ersten bis zur letzten Seite 11. Januar 2015
Format:Taschenbuch
Ich lernte Tobias Fischer 2014 auf der Buchmesse in Frankfurt kennen und er erzählte mir von seinem
Buchprojekt. Da Fantasy / Jugendbuch meine zurzeit bevorzugten Genres sind, war die Story perfekt für mich.
Erst mal angefangen konnte ich gar nicht mehr aufhören, die Spannung steigerte sich mit jeder Seite.
Er hat es geschafft die Menschenwelt mit der Elbenwelt perfekt zu vereinen. Die Hauptdarsteller sind der pfiffige Teenager Tom der seine Eltern verloren hat und auf Umwegen bei seinem Paten Veyron landet. Er erinnert mich sehr an einen distanzierten und emotionslosen Abenteurer, einer Mischung aus einem Modernen Indiana Jones, Mac Gyver und Sherlock Holmes. Er arbeitet für bzw. mit der Polizei in mysteriösen Fällen. Swift hat nur ein Ziel das Böse muss gejagt und besiegt werden und genau das macht ihn aus.
Bei seinem ersten Fall landen die beiden mitten im größten Abenteuer und sind allerlei Gefahren ausgesetzt. Tobias Fischer hat einen sehr ausdrucksstarken Schreibstil, so das man das Gefühl hat, man landet z. B. mit den Protagonisten in der verlassenen und verfallenen Burg umzingelt von allerlei gefährlichen Zeitgenossen. Man wird immer wieder durch viele Details überrascht. Der Autor versucht zwischendurch immer wieder mal den Leser etwas zu verwirren und die Handlung geht in eine Richtung die man nicht erwartet. Dennoch gehört eines zum anderen, und man hat eine unglaublich spannende Geschichte die einen neugierig auf mehr macht.
Ein tolles ( nicht nur ) Jugendbuch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden