Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Vexations

Get Well Soon Audio CD
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,27 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 11. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 6,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Get Well Soon-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Get Well Soon

Fotos

Abbildung von Get Well Soon

Videos

Vexations
Besuchen Sie den Get Well Soon-Shop bei Amazon.de
mit 7 Alben, 4 Fotos, 4 Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Vexations + The Scarlet Beast O'seven Heads + Rest Now Weary Head You Will Get Well Soon
Preis für alle drei: EUR 42,86

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (22. Januar 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: City Slang (Universal Music)
  • ASIN: B002TKU234
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.107 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Nausea 3:13EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Seneca's Silence 4:20EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. We Are Free 4:14EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Red Nose Day 4:33EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. 5 Steps / 7 Swords 4:31EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. We Are Still... 1:05EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. A Voice In The Louvre 5:29EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Werner Herzog Gets Shot 3:43EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. That Love 5:47EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Aureate! 4:32EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. We Are Ghosts 4:17EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. A Burial At Sea 6:32EUR 1,29  Kaufen 
Anhören13. Angry Young Man 4:48EUR 1,29  Kaufen 
Anhören14. We Are The Roman Empire 5:00EUR 1,29  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Es kommt nicht alle Tage vor, dass eine deutsche Gruppe gleich mit dem Debütalbum musikalisch hochwertige Kompositionsfertigkeit anbietet. Get Well Soon mit ihrem Hang zum orchestralen Pop bildeten da im Jahre 2008 eine Ausnahme. Nun präsentiert das Vehikel von Songwriter, Multiinstrumentalisten und Sänger Konstantin Gropper mit Vexations einen bis ins Detail ausgearbeiteten Nachfolger vor, der Rest Now, Weary Head! You Will Get Well Soon in den Schatten stellt. Gropper, ein junger Oberschwabe mit Wohnsitz Berlin absolvierte Mannheimer Pop-Akademie, wurde am Cello ausgebildet und weiß eine ganze Menge von Musik.

Zufiel? Das Musikmagazin Spex warf ihm jedenfalls „Schlaumeiermusik“ oder „Designer Cleverness“ vor, was Konstantin in einem Interview mit Amazon. de trocken beantwortet: „Lustig, dass gerade DAS Magazin für Schlaumeiermusik und Designer Cleverness so was schreibt. Es trifft mich aber sehr. Ich habe viel geweint“. Aber deckelt all das Wissen und Können nicht die Spontanität? Dazu meint Gropper, „...das Spontanität in meiner Musik nicht die wichtigste Rolle spielt. Aber das ist ja eher eine künstlerische Entscheidung. In Improvisieren und Jammen sah ich nie meine Stärke, das hat bei mir nie zu einem guten Ergebnis geführt. Das Album entstand erst genau wie das erste auch. Es gibt eine Home-Recording Version mit einigem programmierten Instrumentarium. Diese Version haben die Musiker mit Noten erhalten. Ich bin zwar immer offen für Anregungen, die größte Veränderung fand im Studio allerdings schon in Sachen Raumklang und Dynamik statt, weniger im Arrangement“.

Auffällig an Vexations sind die sehr üppig ausstaffierten Arrangements, dass in den Songs eine Schwere liegt, die sich in den Texten fortsetzt. Wo nur kommt diese so ernsthafte Sicht auf die Dinge her? „Ich weiß nicht so recht“, antwortet der Get-Well-Soon-Mastermind, „das ist eigentlich keine Absicht. Wenn ich mich hinsetze und Songs schreibe, gelange ich oft schnell automatisch zu ernsteren Themen. Man sitzt da als Autor ja nur bedingt am eigenen Steuer. Beim Schreiben kommen dann eher die verborgenen Sachen zutage. Vielleicht kommt ja irgendwann noch das Ballermann-Album. Wer weiß“.

Rest Now, Weary Head! You Will Get Well Soon entstand in einem halben Musikerleben, Vexations in nur zwei Monaten und trotzdem quillt es über vor Zitaten, Referenzen und Einflüssen. Wie konnte die in so kurzer Zeit verarbeitet werden? Gropper: „Es war einfach das Konzept des Albums mit Zitaten und Querbezügen zu arbeiten. Die größte Arbeit war die Stoffsammlung. Das Collagieren und Ausformulieren ging recht schnell. Ich glaube aber auch, dass sich einfach über längere Zeit schon relativ konkrete Ideen „angestaut“ hatten, die dann ziemlich schnell wieder präsent waren.

Amazon.de: Das Verwirrende an deinen Songs sind die stimmungsvollen Hochs und Tiefs, deine Gesang aber bleibt zumeist stoisch, fast kontrolliert. Zufall oder Konzept? Worauf Konstamtin Gropper antwortet: „Teils, teils. Ich würde sagen: Das ist einfach, wie ich singe. Ob das nun kontrolliert klingt, kann ich nicht beurteilen. Die Stimme ist bei mir eben nicht immer emotionales Zentrum der Songs, das können auch mal andere Parts übernehmen, und der Gesang kommentiert eher. Aber „verwirrend“ finde ich gut. Dann mach ich so weiter“.

Wer sich die Deluxe-Edition von Vexations zulegt, wird mit acht ganz besonderen Songs belohnt. „Your Teenage FBI” wurde für den Film Same Same But Different von Detlev Buck komponiert und listet als Gast Wallis Bird. „Busy Hope” wie „Good Friday” stammen von Palermo Shooting von Wim Wenders und „The World Needs A New...” aus dem Streifen Contact High. Weitere Soundtrackbeiträge sind das Stevie Wonder Cover „Harmour Love“ für Junebug sowie My Door” aus Der Entsorgte Vater von Douglas Wolfsperger. Abgerundet wird die Bonus-CD durch die Coverversion „La Chanson d'Hélène”, einst von Romy Schneider & Michel Piccoli gesungen und „I'm Deranged“ aus der Feder von David Bowie & Brian Eno kennen Cineasten aus Lost Highway vom Meisterregisseurs David Lynch. - Sven Niechziol

motor.de

Für sein erstes Album als Get Well Soon hat der inzwischen 25 Jahre junge Konstantin Gropper internationale Anerkennung geerntet. Nun veröffentlicht er das zweite Werk, das ja traditionell als schwierig gilt.
Ein Mädchen erzählt, beim Holz holen im Wald über eine seltsam geformte Wurzel gestolpert zu sein. Im Hintergrund zwitschern Vögel. Dann setzen die Geigen ein, die Musik beginnt. "Vexations", das zweite Album von Get Well Soon, startet mit einem kleinen Märchen, dessen Ende unbekannt bleibt. Konstantin Gropper hat sich für die Platte angeblich von der antiken Philosophie des Stoizismus inspirieren lassen und nennt den Philosoph Seneca seinen "geistigen Paten". Gropper scheint aber noch mehr inspirierende Lektüren unternommen zu haben. Das Album wimmelt von seltsamen Geschichten , es beginnt mit dem Holzmädchen und endet mit dem Untergang des Römischen Reiches.
Für sein Erstwerk "Rest Now Weary Head..." hat der Oberschwabe und Absolvent der Mannheimer Popakademie überschwängliche Kritiken geerntet, und das über Deutschland hinaus. Gropper spürte deshalb nach eigenem Bekunden eine große "Erwartungshaltung" für den Nachfolger. Er hat sich entschieden, es bei "Vexations" mit einer größeren Inszenierung als beim Debüt zu versuchen und lud sich unter anderem ein Streichquartett und echte Bläser ins Studio. Die echten akustischen Instrumente verleihen dem Sound des Albums viel Tiefe. Man kann sich schon an der reinen Klangopulenz von "Veaxtions" erfreuen.
Vor allem aber stimmt der Spannungsbogen von Groppers Songs. Er lässt sich Zeit, seine Musik zu entwickeln, ohne auf schnelle Effekte zu zielen. Diese Geduld zahlt sich aus, das zweite Werk von Get Well Soon ist alles andere als enttäuschend, trotz hoher Erwartungen. "Vexations" wird von seiner traurig-melancholischen Grundstimmung getragen, eine wunderbare spätherbstliche Trauerarbeit, bei der man viele schöne Kleinigkeiten entdecken kann.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von MM
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Wirklich wundervolle Musik gibt es auf diesem Album zu hören, dafür gibt es 5 Sterne!

ABER: Wer hat diese CD bitte gemastert? Hier übersteuert es an allen Ecken und Enden - Hauptsache laut, scheint das Motto gewesen zu sein...
So extrem habe ich das bewusst noch nie gehört, es ist nahezu unmöglich, das Album mit Kopfhörern anzuhören. Die Ironie ist, dass ich auf die CD durch einen Fernsehbericht auf arte oder 3sat aufmerksam wurde, in dem extra betont wurde, dass die Aufnahmen in irgend einem alten DDR-Studio gemacht wurden, das angeblich eine besonders gute Akustik hat. Toll, dass man das durch das Mastering wieder komplett zunichtemacht...
Kleiner Tipp für Interessierte: Einen der Titel mal in einem Wave-Editor (z.B. Audacity, Freeware) öffnen, dann sieht man auch optisch mehr als deutlich, dass man es hier mit der Lautstärke maßlos übertrieben hat.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Kopfsprung in die Melancholie 22. Januar 2010
Von S. Bach
Format:Audio CD
"Get well soon" können mich auch mit ihrem zweiten Album begeistern. Die Songs auf "Vexations" sind im Vergleich zum Vorgänger etwas düsterer und vor allem melacholischer, um nicht zu sagen depressiv. Dennoch garantieren Songs wie "Aureate!", "A voice in the Louvre", "Angry young man" und "We are ghosts" Gänsehaut-garantierte Glücksgefühle. Das komplette Album verbreitet im Gesamteindruck eine erdrückende Atmosphäre und ist defintiv nicht für die eigene Party oder dem gemütlichen Beisammensein mit Freunden geeignet. Eher verbringt man seine Zeit mit "Vexations" mit einer langen Nachtfahrt über diverse Landstraßen weit ab von der Stadt, um in diesem Werk abtauchen zu können.

Das erste Album von "Get well soon" gefällt mir insgesamt zwar besser, aber dennoch kann man hier von einem durchaus würdigen Nachfolger sprechen. Wer also die Band nach "Rest now weary head you will get well soon" mochte, wird sie auch nach "Vexations" noch mögen. Nicht mehr und nicht weniger.

Fazit: Absolute Kaufempfehlung, solange man auch was mit dem Vorgänger anfangen konnte, denn wie auch bei diesem verbreiten die ausgekoppelten Singles nicht ganz die Intensität und die Atmosphäre, die das ganze Album als ganzes verstrahlt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Geile Musik 12. Juli 2013
Von Florian
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Unfassbar gutes Album, besser noch als das aktuelle Werk. Únbedingt anhören, muss man einfach besitzen. Richtig guter Pop mit Indy- und Waveelementen
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Musikalische & Lyrische Hochklasse! 27. Februar 2012
Von Hopeland
Format:Audio CD
Ein außergewöhnliches und wirklich ganz starkes Stück ist das Album "Vexations" von Konstantin Gropper/ Get Well Soon! Die Texte sind von selten gehörter Genialität, die Stimme Gropper's ist besonders in den tieferen Stimmlagen exzellent und das Instrumentale steht in meiner Musiksammlung in dieser Form alleine. Orchester und Indie-Rock werden zusammengefasst, tatsächlich klingt GWS wie eine Mischung aus "The National" und "The Ascent Of Everest". Es entsteht ein wundervoller Klangteppich, der nie überfüllt ist, sodass es immer wieder Freude macht, wenn im Hintergrund helle Geigen erklingen oder kurz ein Glockenspiel zu hören ist. Highlights sind "Angry Young Man", "Werner Herzogs Gets Shot", "We Are Free" und "A Burial At See".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen And ... action 18. März 2010
Von dreamjastie TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Pink Floyd haben letztens gegen ihre Plattenfirma durchgesetzt, dass ihre Songs nicht einzeln, sondern nur als Album zum Download angeboten werden dürfen: alte Schule der Konzeptalben-Verfechter. Was haben nun Pink Floyd mit Get Well Soon zu tun? Nicht viel, außer freilich, dass auch Konstantin Gropper ein Fan von Konzeptalben ist. In MP3-Zeiten, in denen alles digital auseinanderzufallen droht, hält er den Laden zusammen und die Fahne hoch: VEXATIONS präsentiert er als gutes altes Konzeptalbum, mehr noch: als Gesamtkunstwerk, das live mit Filmprojektionen untermalt wird. Das allein ist natürlich noch kein Qualitätsmerkmal, es zeigt aber eine gewisse handwerkliche Herangehensweise. Ob er wohl Filme im Kopf hat beim Komponieren? Vieles jedenfalls wirkt wie Soundtrack-Musik. Oder wie es in A BURIAL AT SEA heißt: "let the camera roll / and ... action"
Im Unterschied zum Debütalbum ist VEXATIONS weniger eingängig, dieses Album muss man sich erschließen. Auch sind die ironischen Brechungen und Verschmitztheiten des Debüts verschwunden. Gropper ist erwachsener geworden, ernster, melancholischer. Depressiv würde ich seine Musik jedoch keinesfalls nennen.
Geblieben ist das Händchen fürs Oppulente. Zwar werden z. B. mit RED NOSE DAY auch stille und schlichte Momente auf der Platte untergebracht, die wichtige Akzente setzen und die anderen Songs nurmehr ins rechte Licht setzen, ansonsten darfs aber gern noch eine Bläsersektion, ein paar Streicher und einige Perkussionsinstrumente mehr sein. Manches hört man nur, wenn man die Songs unter Kopfhörern hört. Bombastpop at ist best, ein Glücks- und Ausnahmefall für dieses Land. In dieser Qualität momentan sonst nur von Owen Pallett, Arcade Fire oder The Decemberists zu haben, früher auch von Belle and Sebastian und Divine Comedy. Wer die Genannten mag, macht beim Kauf von VEXATIONS sicher nichts falsch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fitzcarraldo... 2. September 2010
Format:Audio CD
Das ' abgesehen von dem schrecklichen Rahmeneffekt ' gelungene Artwork von Vexations erinnert bewusst oder unbewusst an Peter Gabriel, vielleicht auch an Pink Floyd und damit sicher an große Vorbilder der Art von klugem Pop, die Konstantin Gropper schon auf seinem Debut souverän vorlegte. Vexations ist eine Art Konzeptalbum, in dem Gropper Seneca, Nietzsche, Marx zitiert, philosophisch aufgeladen, überproduziert, überbordend, mit genialischer Geste ' insofern vielleicht weniger ein Album und mehr eine Theaterproduktion. Der Überfrachtung des Albums mit angelesenen Ideen, das Namedropping ' man mag das für eine Geste fast teenagerhafter Intelligenzia-Pose halten, das schicksalsschwangere, das durchaus auch etwas eitle, gewollt-kluge, das ebenso wie die Thom-Yorke-Anflüge im Gesang und in den Kompositionen mitunter auch einen Hauch unsympathisch wirken können. Es ist Groppers Verdienst, dass er all diese Faktoren in Zaum hält und unter Kontrolle hat und ' so unmöglich das scheinen mag ' zu einem glaubhaften Ganzen vermengt. Was du anderen Musikern als eitles Emo-Gepose und eifernde Klugscheißerei übelnimmst, frisst du ihm aus der Hand, weil dieses Album, dass so ganz anders entstanden ist als Rest Now' und dennoch so konsequent an den Erstling anschließt, dich als Zuhörer sehr souverän in den inneren Kosmos des Autoren bringt, der hier zugleich völlig allein und isoliert wirkt und zugleich wie ein manischer Dirigent, der ein riesiges Orchester lenkt, Auteur und Diktator zugleich. Das Gropper sich in einem Titel auf Werner Herzog bezieht, ist sicherlich kein Zufall, sondern Ehrerbietung. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Für mich hat das teils was von David Bowie
Für mich hat das teils was von David Bowie - ich mag den Sound! Da könnte meiner Meinung nach noch etwas richtig Großes drauß werden.
Vor 22 Monaten von Steffix veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bravo Get Well Soon!
Der MP3-Download auf meinen PC klappte ohne Probleme. Mir gefällt das Album "Vexations (Deluxe)" von Get Well Soon sehr gut, zumal ich auf Konstantin Gropper und seine... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Februar 2011 von J. Roth
5.0 von 5 Sternen Man braucht sehr viel Geduld
Selten habe ich eine Platte gekauft, bei welcher ich so viel Geduld aufbringen musste um sie "hören" zu können. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Februar 2011 von Marc Colling
4.0 von 5 Sternen Definitiv keine "Unannehmlichkeiten"!
1. Durchlauf (immer noch mit der Euphorie vom Debütalbum im Ohr):
Die Ernüchterung. Das Intro, das der Soundtrack aus einem Tim Burton Film sein könnte, gibt... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Februar 2010 von Schwalbenkönig
2.0 von 5 Sternen Der Kritiker Karl Bruckmaier ...
... hat die liebenswerte und höchst respektable Eigenschaft, seine Meinung über die tatsächlichen und vermeintlichen Größen im Pop- und Rockbusiness in... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Januar 2010 von Mapambulo
5.0 von 5 Sternen Im Dickicht des Waldes
Zwar hat uns China mittlerweile als Exportweltmeister endgültig überholt, aber ein paar Dinge gibt es dann dennoch, auf die Germany zurückgreifen kann. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Januar 2010 von Norman Fleischer
5.0 von 5 Sternen Masterpiece Nummer II
Ich habe Get Well Soon eigentlich recht spät wahrgenommen. Bekam "Rest Now, Weary Head..." vor ein paar Monaten die CD zum Geburtstag von meinem Vater. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Januar 2010 von W. Cornelia
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar