Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,25

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Verzauberung der Lily Dahl [Taschenbuch]

Siri Hustvedt , Uli Aumüller
3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 23. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 8,99  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

1. Februar 1999
Nächtliche Blicke in ein erleuchtetes Fenster: Ein halbnackter, muskulöser Mann malt selbstvergessen und schweißgebadet an einem Ölbild. Die junge Lily Dahl, die ihn aus ihrem Fenster jenseits der Straße beobachtet, ist fasziniert. Abend für Abend schaut sie ihm zu, und eines Nachts schaltet sie ihr eigenes Licht an und zieht sich für ihn aus ...

Wird oft zusammen gekauft

Die Verzauberung der Lily Dahl + Die unsichtbare Frau + Was ich liebte
Preis für alle drei: EUR 28,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Die unsichtbare Frau EUR 9,99
  • Was ich liebte EUR 9,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: rororo (1. Februar 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499224577
  • ISBN-13: 978-3499224577
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,6 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 269.056 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Eine fesselnde Story von Liebe und Leidenschaft; von zerstörten Hoffnungen und dem Schmerz des Alterns ... In Hustvedts Roman gibt es zahlreiche wie beiläufig hingetupfte, atemberaubende Szenen. (Der SPIEGEL)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Siri Hustvedt wurde 1955 in Northfield, Minnesota, geboren. Sie studierte Literatur an der Columbia University und promovierte mit einer Arbeit über Charles Dickens. Sie lebt in Brooklyn und ist mit dem Schriftsteller Paul Auster verheiratet, mit dem sie eine Tochter hat. Bekannt wurde sie mit den Romanen Die unsichtbare Frau, Die Verzauberung der Lily Dahl und vor allem mit den internationalen Bestsellern Was ich liebte, Die Leiden eines Amerikaners und Die zitternde Frau.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Mädchen in der amerikanischen Provinz 30. Oktober 2004
Von marielan VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Dass der Klappentextschreiber mit der Bezeichnung "erotischer Psychothriller" wahrscheinlich eher den Verkauf als den Inhalt des Buches im Auge hatte, kann man der Autorin nicht anlasten.
Es handelt sich um genau einen Zyklus im Leben der Lily Dahl; im Anfangskapitel wird erzählt, wie sie ihre Tage bekommt, und ebenso im Schlusskapitel. Dazwischen geschieht Alltägliches und Absonderliches.
Lily arbeitet als Kellnerin in einem Schnellimbiss, wo sich zur Frühstückszeit fast immer dieselben Männer aufhalten; in ihrer Freizeit probt sie mit einer Theatergruppe Shakespeare. Mit ihrem Freund, dem Polizisten Hank, macht sie Schluss, als sie eine Affäre mit dem Maler Ed Shapiro beginnt.
Bücher, die im Alltäglichen spielen, in denen vom unspektakulären Leben in der Provinz erzählt wird und die von den Eigenarten ihrer Figuren leben, gibt es, gerade von amerikanischen Autorinnen, eine ganze Menge, die unterhaltsam, humorvoll und tiefsinnig geschrieben sind (z.B. Anne Tyler, Joyce Carol Oates). Dagegen fällt dieser Roman ab. Statt den Leser am Alltag und Tun ihrer Figuren, an deren Gefühlen und Gedanken teilnehmen zu lassen, beschreibt die Autorin diese lediglich, wodurch die Charakter hölzern und distanziert bleiben. Was erotisch sein könnte, nämlich das Spiel mit dem Feuer von Fenster zu Fenster über die Straße hinweg, ist nur betrachtend; Thriller-Elemente werden ohne Spannung dargelegt, und keine Person kommt so nahe, dass ihr Tod den Leser berühren könnte.
Siri Hustvedt hat sich eine wunderbare Geschichte ausgedacht, die soviele Möglichkeiten enthält, zu einem lesenswerten Roman zu werden. Leider sind diese Möglichkeiten nicht genutzt worden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend und kurzweilig 4. Februar 2012
Von Minerva
Format:Taschenbuch
Siri Hustvedt erzählt die Geschichte der Kellnerin Lily Dahl, die fasziniert ist von dem Maler Edward Shapiro, der neu in die amerikanische Kleinstadt gezogen ist und mit dem sie eine Affaire beginnt. Der Roman lebt vor allem durch die anschaulichen Beschreibungen der häufig sehr skurrilen Stadtbewohnern und der subtilen Erotik zwischen Lily und Edward. Die Erzählung bekommt eine sehr spannende Wendung ins Mystische, als Lily von mehreren Bekannten von einer Frau berichtet wird, die ihr täuschend ähnlich sieht. Lily wird bei der Suche nach dieser Frau mit einer Episode aus ihrer Vergangenheit konfrontiert, die sie vergessen, oder verdrängt hat, oder die sich so nie ereignet hat...
Mir persönlich gefiel "Die Verzauberung der Lily Dahl" aufgrund seiner Kurzweiligkeit und der sympatischen Hauptfigur sogar um Einiges besser als "Was ich liebte" und ich habe mich über die vielen negativen Rezensionen des Romans sehr gewundert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Traumlogik unter Wasser 21. Juli 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Um zwei Mißverständnisse aus dem Weg zu räumen: Nein, dieses Buch ist kein Hausfrauenporno à la „Salz auf unserer Haut", obwohl der Klappentextschreiber wohl nur bis zur Strip-Szene am Anfang des Buches gekommen ist und sich alsbald nicht mehr halten konnte - nun fungiert das Buch als „erotischer Roman", und so fand wohl auch der sinnlich geöffnete Mund seinen Weg auf den Titel. Zweitens, die Autorin ist keine weibliche Version von Paul Auster, obwohl sie mit ihm verheiratet ist. Lily Dahl ist neunzehn, kellnert in ihrem Geburtsort Webster und ist mit dem Dorfpolizisten liiert, als ihr der Maler Edward Shapiro auffällt, den sie verführt - mittels dieses Strips, der den Klappentextschreiber so aus dem Häuschen gebracht hat. Shapiro malt Lilys alte Nachbarin Mabel und andere Menschen aus Webster, bringt ihre Geschichten auf die Leinwand. Mabel schreibt ihre Erinnerungen auf. Lily schauspielert, ebenso Martin, ihr stiller Bekannter aus Kindertagen. Lakonisch erzählt Siri Hustvedt, was ihre Figuren tun, selten, was sie denken - die unheimlichen Ereignisse, die sich entwickeln, bleiben unbegründet, alles geschieht einfach, so daß das Buch gewissermaßen unter der Wasseroberfläche, hinter dem Spiegel funktioniert. Was seinen Reiz ausmacht - die Traumlogik wirkt suggestiv und läßt den Leser nicht los. Schade nur, daß Siri Hustvedt am Ende doch eine handelsübliche Auflösung des Thrillers versucht. Jetzt wirken die klare Sprache und die vordergründig einfachen Strukturen unbeholfen, was das Buch wirklich nicht verdient hat - im Debüt, „Die unsichtbare Frau", ist ihr das besser gelungen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
31 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Träge Magie in amerikanischer Provinz 3. Oktober 2001
Format:Taschenbuch
"Die Verzauberung der Lily Dahl" erweckt vor Beginn der Lektüre große Erwartungen. Das hängt unvermeidlich mit Siri Hustvedts Beziehung zu Paul Auster zusammen, andererseits tun Umschlaggestaltung und -beschreibung ihr übriges. Hinzu kommt manch lobender Artikel im Feuilleton.
Doch leider kann der als erotischer Psychothriller angekündigte Roman die Erwartungen kaum erfüllen. Nur ansatzweise lässt sich ein fesselnder Handlungsstrang erkennen. Das Romangeschehen plätschert eher vor sich hin, wobei die Autorin nicht wenige Gelegenheiten auslässt, um ihrer Geschichte mehr Tiefe zu geben.
So wird ein Einblick in das Leben der 19-jährigen Lily Dahl gewährt, doch gerät man bei der Lektüre nicht in die psychologischen Gedankengänge der Protagonistin. Gerade das wäre jedoch wirklich interessant, nicht die eher zufälligen Kontakte mit den Einwohnern in der amerikanischen Provinz. Aber auch hier hätte die Möglichkeit bestanden, zumindest das Kleinstadtleben mit seinen gelegentlichen Merkwürdigkeiten subtiler nachzuzeichnen. Jedoch gelingt die Darstellung der Beziehungen und Interaktionsformen nur unzureichend.
Besonders vernachlässigt wird dabei sowohl die Beziehung zu Lilys Liebhaber, Shapiro, als auch zu ihrem geheimen Bewunderer, dem Stotterer Martin. Dabei gehören sie zu den Schlüsselfiguren des Romans, der eine als neuer intimer Partner und lebenserfahrener Künstler, der andere als geheimnisvoller Schauspieler und unsicherer Sonderling.
Nur die Mutter-Kind-Beziehung zu Lilys älteren Nachbarin Mabel ermöglicht eine engere Auseinandersetzung und wird aufmerksam und entwicklungsfähig dargestellt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen unterschiedliche bewertungen
Interessant, was für unterschiedliche Kritiken dieses Buch erwirkte. Für mich war es ein typisches Hustvedt Buch, in der die Fragen "wer bin ich, wo sind die grenzen... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Sophie veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Geschichte zerfällt in zwei Teile
Die ersten 100 Seiten des Buches haben mir richtig gut gefallen und ich wollte immer weiter lesen. Doch dann geschieht ein Bruch, die Geschichte läuft in eine andere Richtung... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Eve veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Verzauberung der Lily Dahl
Ein wunderschönes, interessantes Buch, das pünktlich geliefert wurde und meinen Erwartungen voll gerecht wurde. Der Verkäufer ist weiter zu empfehlen
Veröffentlicht am 21. Januar 2012 von rubynagel
5.0 von 5 Sternen spannend, sinnlich...
Ich bin ja regelrecht erschrocken über die bisher eher durchschnittliche Bewertung dieses faszinierenden und spannenden Buches. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Januar 2012 von Leserin
1.0 von 5 Sternen Inhaltlich wie sprachlich stumpf
Nachdem ich den Roman "was ich liebte" verschlungen habe, was maßgeblich an dem fesselnden, großartig erzählten und recherchierten Inhalt liegt, ist "Lilly Dahl"... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. März 2010 von mademoiselle m.
2.0 von 5 Sternen Enttäuschung
Nachdem ich den wundervollen Roman Siri Hustvedts, "Was ich liebte", gelesen hatte, war ich von der Autorin begeistert. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Dezember 2009 von Emma G.
4.0 von 5 Sternen Ich weiß nicht, was es ist
Es ist amerikarischer Kleinstadtroman, es ist ein psychologischer Roman, es ist eine Kriminalgeschichte, es ist ein Künstlerroman - und gleichzeitig ist es nichts davon - oder... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. September 2009 von Karin Urban
3.0 von 5 Sternen Ambivalente Unterhaltung
Offenbar geht es mir wie vielen anderen Rezensenten: mir hat ,Was ich liebte` der Autorin sehr gut gefallen, woraufhin ich ,Die Verzauberung der Lily Dahl` gelesen habe. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Juli 2008 von Mitternachtsleser
4.0 von 5 Sternen Beobachtungen
Was wie ein billiger Erotikroman beginnt: Maler wird von Frau quer über die Straße in seiner Wohnung beobachtet und zieht sich für ihn aus, packt Siri Huvstedt in... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. März 2008 von Polar
1.0 von 5 Sternen Fremde Lorbeeren
Zweifellos hat Hustvedt ein Talent, unheimliche Stimmungen herauf zu beschwören, sowohl die Existenz metaphysischer Wesen wahrscheinlich erscheinen zu lassen als auch an die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Januar 2008 von LaFlamande
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar