Boy 7: Vertraue niemandem. Nicht einmal dir selbst und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Boy 7: Vertraue niemandem. Nicht einmal dir selbst auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Boy 7. Vertraue niemandem. Nicht einmal Dir selbst.: Gelesen von Julian Greis. 4 CDs. Laufzeit ca. 4 Std. 40 Min. [Audiobook] [Audio CD]

Mirjam Mous , Julian Greis , Verena Kiefer
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (63 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Broschiert EUR 7,99  
Audio CD, Audiobook --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 11,15 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

7. März 2012
Traue niemandem. Nicht einmal dir selbst. Stell dir vor, du kommst auf einer glühend heißen kahlen Grasebene zu dir und weißt weder, wohin du unterwegs bist, noch, woher du kommst oder wie du heißt. Die einzige Nachricht auf deiner Mailbox stammt von dir selbst: „Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei. “ Wer bist du? Wie bist du hierher geraten? Und wem kannst du vertrauen? - Faszinierende Fragen, denen sich der junge Schauspieler Julian Greis zusammen mit dem Hörer annähert. Die Geschichte von Boy7 thematisiert ein hochaktuelles Gebiet der Hirnforschung: Neuro-Implantate im menschlichen Gehirn könnten die Kontrolle des Menschen durch Computer und damit auch durch andere Menschen ermöglichen. Big Brother direkt im Gehirn – ein Albtraum, der wahr werden könnte? Der junge Schauspieler Julian Greis ist Ensemblemitglied im Hamburger Thalia Theater und die ideale Besetzung für diesen spannenden Thriller.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: Hörcompany; Auflage: 1 (7. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3942587327
  • ISBN-13: 978-3942587327
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 14,2 x 12,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (63 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 497.749 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Packend bis zum Schluss auch dank der Lesung des jungen Julian Greis.« hr2-Bestenliste Kinder-/Jugendbücher des Monats Juni 2012

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
36 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich fühlte mich wie in einem Computerspiel 11. Februar 2011
Von Andrea Koßmann TOP 500 REZENSENT
Format:Broschiert
Länge: 7:58 Minuten
Zum Inhalt möchte ich nur sehr wenig preisgeben, denn in diesem Fall ist es sehr schwer, nicht zuviel zu verraten. Ein Junge wacht auf einer Wiese auf und kann sich an nichts erinnern. Er weiß nicht, wie er heißt, woher er kommt, wie alt er ist, warum er dort liegt und was der Inhalt eines Rucksackes, den er in seiner Nähe findet, zu bedeuten hat. Als er den Inhalt desselbigen durchforstet, findet er einige Dinge, mit denen er absolut nichts anfangen kann. Bis er ein Handy findet, von dem er sich die große Rettung erwartet.

Doch in dem Handy ist keine einzige Nummer gespeichert. Es gibt nur einen einzigen Anruf auf der Mailbox und als der Junge diese abhört, traut er seinen Ohren kaum. Denn es ist seine eigene Stimme, die dort eine Botschaft hinterlassen hat. Vom ersten Schock erholt, erkundet er die Landschaft, bis ein Auto hält und eine junge Dame ihn aufliest und mitnimmt. Hier möchte ich mit der Inhaltsangabe enden, denn hier beginnt die Suche nach dem eigenen Ich des Jungen, die rasanter kaum sein könnte.

Von der ersten Seite an ist der Leser mittendrin im Geschehen und ich hatte ständig das Gefühl, als würde mich jemand durch das Buch hetzen, denn ich schlug die Seiten nur so um und las immer schneller und schneller, weil ich auf die Auflösung kommen wollte. Nicht eine einzige Seite in diesem Buch ist überflüssig oder gar langatmig. Die Autorin hat es geschafft, den Spannungsbogen wirklich von der ersten Seite an bis zur letzten konstant zu halten.

Vor meinem bildlichen Auge war es, als würde ich ein PC-Spiel spielen. Immer mit der Aufgabe im Kopf, die Existenz des Jungen zu finden, der Schritt für Schritt der Sache auf die Spur kommt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht schlecht, aber ich hatte mehr erwartet 13. Juni 2011
Von Fabella TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Broschiert
Der Inhalt:
Als er erwacht, liegt er auf einer Wiese. Er weiß nicht, wie er dorthin kommt, wer er ist und warum er nichts weiß. Das einzige, was er findet ist ein Rucksack mit ein paar unbedeutenden Dingen und einem Handy, auf dem er seine eigene Stimme findet, die ihm rät, auf keinen Fall die Polizei anzurufen.

Meine Meinung:
Hmm, ehrlich gesagt hab ich mir ein bißchen mehr von dem Buch versprochen. Der Inhalt klang wirklich spannend, mysteriös. Und die Geschichte, die hinter diesem Buch steht, ist wirklich eine sehr interessante. Sie läßt einen schaudern bei der Vorstellung, es könnte so etwas wirklich geben.

Man kann leider nicht allzuviel über das Buch schreiben, ohne zuviel zu verraten. Und die Spannung möchte ich keinem nehmen. Doch ich könnte nicht sagen, daß es für mich ein packender Thriller war. Es war ein gutes Buch, der Schreibstil der Autorin läßt einen flüssig lesen, im Buch weiterkommen. Aber ich hätte das Buch ohne Probleme auch einfach so zur Seite legen können.

Ich fand die Geschichte interessant und auch gut ausgearbeitet, aber sie war mir zu offensichtlich. Vieles war für mich vorhersehbar. Das finde ich normalerweise auch gar nicht schlimm, in diesem Buch aber verbreitete es für mich ein bißchen Langeweile. Nicht so viel, daß ich das Buch abgebrochen hätte, aber genügend um froh zu sein, daß das Buch nur so wenige Seiten hatte.

Aber vielleicht kommt es auch daher, daß ich an das Buch doch recht hohe Erwartungen aufgrund der bisherigen guten Bewertungen hatte, die ich bis jetzt gelesen habe. Vielleicht habe ich daher einfach zu viel erwartet.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
46 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend bis zur letzten Seite 19. Januar 2011
Format:Broschiert
Stell dir vor du erwachst nach einem Tiefschlaf allein auf einer einsamen Graslandschaft. Du hast keinen blassen Schimmer wo du dich befindest. Doch es kommt noch schlimmer: Gleichzeitig weißt du auch nicht wer du bist. Dein Gedächnis ist völlig leer. Du kannst dich weder an deinen Namen, noch an deine Freunde und Bekannte erinnern. Schreckliche Vorstellung! Wie das möglich ist? Das könnt ihr in "Boy 7" von Mirjam Mous erfahren. Denn genau das erlebt der Junge, um den es in dem Jugendthriller geht. Er erwacht in der Einöde mit nichts als einem Rucksack in dem ein Handy steckt. Der Speicher des Telefons ist komplett leer. Aber als er die Mailbox abhört, kann er seine eigene Stimme hören. "Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei!", lautet die Nachricht. Hatte er einen Unfall? Ist er einem Verbrechen zum Opfer gefallen? Oder wird er sogar selbst von der Polizei gesucht? Von jetzt an beginnt die Jagd nach der eigenen Identität...

Bereits das Cover von dem Jugendthriller sticht sofort ins Auge. Man kann das Gesicht eines jungen Mannes in schwarz weiß und im Comicstil erkennen. Darauf ist in roter Schrift der Titel "Boy 7" zu sehen.

Mirjam Mous versteht es den Leser von der ersten Seite an die Geschichte zu fesseln. Das Buch ist so spannend in einem flüssigen Schreibstil geschrieben, dass es geradezu unmöglich ist, das Buch aus der Hand zu legen. "Boy 7" ist auf jeden Fall ein Thriller, der sich gut und gerne in einem Rutsch durchlesen lässt.

Die Handlungen der einzelnen Protagonisten sind des öfteren vorausschaubar. Das ist aber kein Kritikpunkt an sich, denn das Geheimnis um den Jungen ohne Erinnerung ist dadurch keineswegs aufgeklärt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Guter Roman.....,leider viel zu kurz.
Nette aber nicht ganz neue Idee. War leider etwas kurz aber trotzdem gut umgesetzt. 3 von 5 Sterne, das der Schreibstil nicht so ganz mein Ding war und die Geschichte noch... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Tagen von Fussfehler veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Boy 7
Inhalt: Es geht um einen Jungen, der sich an nichts erinnern kann. Weder wie er heißt, noch wie er auf diese Graslandschaft gelangt war. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Eva G. veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Was wäre wenn - Jugendthriller Boy 7
Diesen Jugendthriller hat der Sohn meiner Freundin gelesen und empfohlen und ich stelle die Rezension als Amazon Buch-Tipp gern auf mein Profil. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von K. Preuß veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Empfehelenswert!
Wir haben das Buch als Schullektüre gelesen und es kam bei den Jugendlichen gut an. Nicht jeder kennt die brutale Realität von Bootcamps. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Simone de Beauvoir veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gutes Buch, spannend, offene Fragen! Rezension Klasse 8b LGG Darmstadt
Hier zwei Rezensionen von Schülern des LGG in Darmstadt, denen ich mich zustimmend anschließen möchte:

1)
In dem Thriller Boy 7 von Mirjam Mous geht... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Oliver Rinkenbach veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr zufrieden
immer wieder sehr zufrieden Wahl war richtig und genau werde nochmal hier besellen sehr ordentlich und habe meine Vorstellungimmer erfüllt bekommen
Vor 5 Monaten von Uziekalla veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gutes buch kann mann weiter entfelen
Ein spannendes buch mann kann nicht aufhören zu lesen mirjam mous schreibt sehr spannend mir geffällt es wo er die flucht plant
Vor 6 Monaten von Leonardo Peduzzi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Buch
Es ist einfach genial geschrieben, spannend und mitreissend. Will jetzt auch gar nicht näher darauf eingehen, worum es in dem Buch geht, da dann die ganze Spannung genommen... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von tacexus veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fesselndes Buch
Das Buch ist sehr zu empehlen! man fiebert mit, taucht ins Buch ein. Man stellt sich vor, wie der Junge sich fühlt, wie verwirrt er ist. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von R.G. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr spannender Roman! Für Jugendliche und Erwachsene!
„Vertraue niemandem. Nicht einmal dir selbst.“ Dieses Zitat vom Buchtitel trifft hier voll und ganz zu. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von kvel veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar