Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Vertigo [Broschiert]

Pierre Boileau , Thomas Narcejac
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert --  

Kurzbeschreibung

1998
Dies ist - wenn man so will - eine Dreiecksgeschichte, wenn auch nicht im üblichen Sinne. Es geht um drei Frauen, die offenbar ein und dieselbe sind: Madeleine, Pauline und Reneé. Eine von ihnen ist seit vielen Jahrzehnten tot; die zweite stirbt im Verlaufe der Ereignisse, und die dritte scheint mit den beiden identisch zu sein...
Alfred Hitchcock verfilmte diesen Klassiker der Kriminalliteratur und schuf ein Meisterwerk.

Produktinformation

  • Broschiert: 152 Seiten
  • Verlag: Wunderlich (1998)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499261154
  • ISBN-13: 978-3499261152
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.915.328 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
3.5 von 5 Sternen
3.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen D'entre les morts 10. September 2006
Format:Taschenbuch
Es gibt Bücher, die verfilmt werden - es gibt Bücher zum Film, aber wie kann man ein Buch lesen, dessen Verfilmung so berühmt ist, dass die Bilder zur Lektüre schon fertig im Kopf existieren?
Die Rede ist von "Vertigo", das in mehreren Versionen vom Kino adaptiert wurde - am bekanntesten scheint mir aber die Verfilmung von Alfred Hitchcock zu sein.
Worum geht es im Buch? Ein ehemaliger Polizist, der aufgrund eines Vorfalls im Zusammenhang mit seiner Höhenangst den Polizeidienst quittieren musste, schlägt sich als eine Art Privatdetektiv durch, als ein ehemaliger Studienkollege ihn bittet, seine Frau zu beschatten. Flaviere nimmt den Auftrag an und beschattet die Dame nicht nur, sondern verliebt sich auch in sie. Diese Dame ist allerdings eine bizarre Erscheinung, behauptet schon einmal gelebt zu haben und scheint dem Selbstmord nahe zu sein. Tatsächlich stirbt sie - scheinbar - vor Flavieres Augen.
Flaviere gibt sich seit diesem traumatischen Erlebnis dem Alkohol hin und entgleist psychisch immer mehr, bis er dem Wahnsinn nahe zu sein scheint. Da trifft er die scheinbar tote Frau wieder und langsam enthüllt sich ihm ein teuflischer Komplott.
Im Gegensatz zu Hitchcocks Film spielt die Vorlage im Frankreich des Zweiten Weltkrieges und spiegelt die Ereignisse von der Besetzung Frankreichs von 1940 bis zur Befreiung 1944 wider, was dem Buch noch einen zusätzlich besonderen Reiz verleiht.
Trotz der vorgefertigten Bilder überrascht das Buch positiv: das intensive Psychogramm eines Mannes, der durch eine teuflische Intrige den Wahnsinn berührt, macht das Buch absolut lesenswert. Die intensive Sprache in der sehr guten Übersetzung von Marianne Caesar verstärkt den Lesegenuss.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Muss für Hitchcock-Fans, aber.... 11. Oktober 2010
Von Supermax
Format:Broschiert
Wer schon immer von der Geschichte fasziniert war, wird eher enttäuscht sein. Denn sie ist weit weniger gut als der Film. Allerdings wird dadurch offenbar, welch ein Genie Alfred Hitchcock war, bzw. welch hervorragende Leute mit ihm gearbeitet haben. Aus dem eher wirren Plot ist ein geradezu magischer Film entstanden, indem alles überflüssige weggelassen wurde. Hut ab vor Mr. Hitchcock, aber man fragt sich unwillkürlich, was ihn dazu bewegt hat, auf das Buch anzuspringen. Er muss eine Vision gehabt haben, für die der Text nur der Lehm war, aus dem er etwas Geniales formen konnte. Wem es allerdings Spaß macht, dem Ursprung seiner Filme nachzugehen, sollte das Buch lesen. Ähnlich verhält es sich auch mit "Marnie". All das oben Gesagte gilt auch für dieses Buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar