oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Amazon In den Einkaufswagen
EUR 11,99
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Vertigo - Aus dem Reich der Toten

James Stewart , Kim Novak    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (64 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 11 auf Lager
Verkauf durch Celynox und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 22. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Universal Jubiläumsshop
Universal 100% Entertainment
Entdecken Sie den Universal Entertainment Shop bei Amazon.de: Hier finden Sie eine Auswahl der Film- und Serien-Higlights von Universal Pictures, Kinofilme zum Vorbestellen und die Bestseller auf DVD und Blu-ray.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie weitere Hitchcock Filme.

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Vertigo - Aus dem Reich der Toten + Alfred Hitchcock Collection - Das Fenster zum Hof + Psycho
Preis für alle drei: EUR 28,99

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: James Stewart, Kim Novak, Barbara Bel Geddes, Tom Helmore, Henry Jones
  • Komponist: Bernard Herrmann
  • Künstler: Robert Burks, Alec Coppel, Alfred Hitchcock, Hal Pereira, Edith Head, George Tomasini, Samuel A. Taylor, Henry Bumstead, Frank McKelvey, Sam Comer
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Italienisch (Dolby Digital 2.0 Mono), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 2.0 Mono), Spanisch (Dolby Digital 2.0 Mono)
  • Untertitel: Portugiesisch, Dänisch, Finnisch, Tschechisch, Slowenisch, Norwegisch, Niederländisch, Polnisch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universal/DVD
  • Erscheinungstermin: 9. November 2006
  • Produktionsjahr: 2000
  • Spieldauer: 124 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (64 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000IU37AW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 19.534 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Amazon.de

Mit Die Vögel, Frenzy, Familiengrab, Der zerrissene Vorhang, Topaz, Marnie und Vertigo liegen nun sieben weitere Filme Alfred Hitchcocks als Box Set vor. Zu beschreiben, welchen Rang diese Filme unter Film-Enthusiasten und Hitchcock-Fans haben, ist müßig genug. Auch, worum es bei den Einzeltiteln geht. Grund genug, sich in relativer Kürze den Besonderheiten der einzelnen Filme zu widmen.

Über die begnadeten Effekte hinaus ist Die Vögel eines von Hitchcocks kompliziertesten psychologischen Szenarien, eine dichte Studie über Gewalt, Einsamkeit und Sorglosigkeit. Was wirklich unter die Haut geht, sind nicht die Angriffe der Vögel, sondern die unheimliche Stille dazwischen. Hitchcock wählte ein unbekanntes Model, Tippi Hedren (die Mutter von Melanie Griffith), als seine neue kühle, blonde Hauptdarstellerin, eine Erfahrung, die für Hedren nicht immer einfach war. Dennoch spielte sie auch die Hauptrolle in Hitchcocks darauf folgendem, vielfach unterschätzten Film Marnie. Obwohl die Kritiker Die Vögel 1963 kaum beachteten, wurde der Film zum Klassiker und -- trotz der Sci-Fi-Elemente -- zu einem der ernsthaftesten Filme Hitchcocks.

Frenzy ist nicht nur der vorletzte Film Hitchcocks (danach drehte er noch Familiengrab), sondern gleichzeitig der erste, den er seit Riff-Piraten wieder in Großbritannien produzierte. Schauplatz ist London, genauer gesagt, die Gassen von Covent Garden, in denen in den 70er-Jahren Obst- und Gemüseverkäufer, Prostituierte, drittklassige Gangster und Buchmacher nebeneinander existieren. Der (mittlerweile geadelte) Meister knüpft mit Frenzy durch die makabren Details und Menschen, die verzweifelt versuchen, ihre Unschuld zu beweisen, an seine früheren Erfolge an. Ein absolutes Muss für jeden, der ausgefeilte Thriller liebt -- und natürlich für die Hitchcock-Fans unter uns.

Pauline Kael und Leonard Maltin zählen Der zerrissene Vorhang nicht zu den besseren Filmen des großen Meisters. Dennoch funktioniert der Streifen nicht nur als Spionagefilm, sondern auch als Liebesgeschichte. Sowohl im Kontext der Spionagefilme, die während des Kalten Krieges entstanden sind, als auch im Gesamtwerk Hitchcocks hat Der zerrissene Vorhang seinen wohlverdienten Platz.

Alfred Hitchcock hatte seit den 1930er-Jahren keinen Spionage-Thriller mehr gedreht und so schien die Verfilmung des Bestsellers Topaz von Leon Uris eine wohl bedachte Entscheidung des Regisseurs zu sein. Doch Hitchcock nahm sich Uris' Geschichte über die westlichen Ermittlungen im Falle des geschäftlichen Verkehrs der Sowjetunion mit Kuba auf seine ganz eigene Art an. Frederick Stafford spielt einen französischen Geheimagenten, der mit seinem amerikanischen Kollegen versucht, einen sowjetischen Spionagering zu sprengen. Der Film scheint auf visueller und dramaturgischer Ebene ein wenig flach, und zudem scheinen einige Sequenzen Hitchcocks Aufmerksamkeit mehr auf sich gezogen zu haben als andere. Alles in allem ein etwas kleineres Werk des Meisters, der dafür aber mindestens zwei alternative Schlusssequenzen für Topaz gedreht hat.

Mit Sean Connery, der im gleichen Jahr seinen dritten Bondfilm Goldfinger mit Bösewicht Gert Fröbe abdrehte, und Tippi Hedren, die bereits in Die Vögel unter der Regie Hitchcocks spielte, sind die Hauptrollen in Marnie hervorragend besetzt. Dies ist einer der beklemmendsten Filme Hitchcocks. Der Film geht über einfache kriminalpsychologische Strukturen hinaus und vermittelt in Marnie das Porträt einer zutiefst gestörten Persönlichkeit. Die in Hitchcocks Filmen immer wiederkehrende Figur der "kühlen Blonden" erhält eine Biografie, die bis in die Kindheit zurückreicht. Die vermeintliche Kühle wird so zum begründeten Schutzmechanismus, ohne die Weiblichkeit der Figur zu zerstören. Marnie ist kein typischer Hitchcock, aber ohne Zweifel einer seiner besten Filme.

Obwohl Vertigo in seinem Erscheinungsjahr 1958 kein Erfolg an den Kinokassen war, hat der Film seitdem aber seinen verdienten Platz als Alfred Hitchcocks wichtigster, fesselndster Film, der mit seiner größten persönlichen Leistung geschaffen wurde, erhalten. Tatsächlich rangiert Vertigo permanent in den Top 10 der ewigen Bestenliste, die einmal in zehn Jahren von internationalen Kritikern in der Zeitschrift Sight & Sound gewählt wird. Bei ihrer letzten Wahl setzten sie den Film auf Platz 4. Übrigens: Die wunderbare Restaurierung dieser Paramount Produktion von 1958, die 1996 von Universal Pictures auf den Markt gebracht wurde, war ebenfalls ein riesiger Erfolg beim Publikum. --Robert Horton, Ursula Steingaß, Tom Keogh und Jim Emerson

Produktbeschreibungen

VERTIGO spielt vor dem Hintergrund der bekannten Wahrzeichen von San Francisco, und James Stewart brilliert als unter akuter Höhenangst leidender Detektiv Scottie Ferguson, der zum Schutz der selbstmordgefährdeten Frau eines Freundes engagiert wird. Nachdem er sie vor dem Ertrinken gerettet hat, wandelt sich sein zunächst rein geschäftliches Interesse, und Scottie ist von der kühlen, attraktiven Madeleine fasziniert. Als die junge Frau schließlich doch ums Leben kommt, fällt Scottie in eine tiefe Depression. Dann entdeckt er eine andere Frau, die seiner verlorenen Geliebten erstaunlich ähnelt. Bevor er jedoch den Schlüssel zu seiner Zukunft finden kann, muß der inzwischen besessene Detektiv zunächst die Geheimnisse der Vergangenheit aufdecken.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
94 von 95 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hände weg von dieser Box! 5. November 2001
Von Ein Kunde
Format:DVD
So toll die Filme, die in dieser Box stecken, sind - Universal hat es geschafft, sie in einer absolut unzumutbaren Form auf DVD zu bringen! Nicht nur, dass die Bildqualität mancher Filme gerade mal VHS-Niveau erreicht, nein, die meisten Filme sind im Pan&Scan-4:3-Format auf DVD gepresst worden! Gerade bei Filmen wie Die Vögel, Marnie und Frenzy ist so die ausgeklügelte Bildkomposition ruiniert. Der Zerrissene Vorhang und Familiengrab sind immerhin im korrekten Breitbildformat abgelegt, aber nicht anamorph, also in niedriger Auflösung.
Wenn man bedenkt, dass in der US-Version der Hitchcock-Boxen sämtliche Filme im korrekten Bildformat und (wo angebracht) in anamorph/hochauflösender Form auf DVD vorhanden sind, ist das ein Schlag ins Gesicht der europäischen DVD-Käufer, die wieder mal minderwertige Ware vorgesetzt bekommen.
Offiziell behauptet Universal, dass es keine besseren Master gäbe, was aber die US-DVDs und die Tatsache, dass für Fernsehausstrahlungen (13th Street) Breitbildmaster vorliegen, widerlegen.
Die Extras der DVDs hingegen sind von hoher Qualität, wobei die in den Extras gezeigten Filmausschnitte die Bildqualität des Hauptfilms noch übertreffen (!!)
Vom Kauf dieser Box kann ich also nur abraten! Leider gilt das auch für die UK-Version und die australische Version.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
68 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Stern ist noch zu viel 6. November 2001
Format:DVD
Die Qualität bzw. das Bildformat einiger der in dieser Box enthaltenen Filme lässt leider deutlich zu wünschen übrig. Wer bereits die Hitchcock-Box-1 hat möchte sich wahrscheinlich auch die zweite Box kaufen, aber davor kann ich nur warnen, denn die Filme "Die Vögel", "Topaz" und "Marnie" sind nur im Bildformat 4:3 pan&scan (!) und nicht im Original-Widescreen-Format. Bei diesen drei Filmen ist man also mit der RC1-US-Fassung besser bedient, zumal auch die Bildqualität der RC2-Fassungen sehr schlecht (tw. schlechter als VHS) ist.
Die anderen Titel "Der zerrissene Vorhang", "Frenzy" und "Familiengrab" kann man auch einzeln als RC2 kaufen, da stimmt wenigstens das Bildformat. "Vertigo" gibt es bereits seit längerem als RC2, diese DVD ist ausgezeichnet !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Achtung - Neu synchronisiert! 18. Dezember 2007
Von Sandy
Format:DVD
Zweifelsohne gehört "Vertigo" zu Hitchcocks besten Filmen. Tolle Schauspieler, eine mysteriöse Story, beeindruckende Bilder, Witz und Spannung...Dennoch war ich ein wenig enttäuscht, denn es wurde mal wieder ein Klassiker komplett neu synchronisiert. Ich finde das immer sehr schade, wenn Dialoge plötzlich in leicht veränderter Form vorliegen und die Schauspieler nicht ihre gewohnten Synchronstimmen haben. Daher nur vier Sterne.
Sonstige Ausstattung der DVD ist in Ordnung: Making of, Kinotrailer und ein brilliantes Bild.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:DVD
"Vertigo" wurde letztens völlig zu Recht auf Platz 2 der Focus-Liste der besten Filme aller Zeiten (auf DVD) gesetzt. Hitchcock schuf sein visuell beeindruckenstes Meisterwerk. Die Story klingt schon fast banal. Der ehemalige Polizist "Scottie" Ferguson beschattet die Ehefrau eines Freundes und wird in den Bann dieser mysteriösen Frau gezogen, die von einer inneren Todessehnsucht getrieben ist. Madeline stürzt sich in einem alten Kloster den Turm hinunter und Scottie kann ihr gehandicapt durch seine Akrophobie nicht helfen. Durch Schuldkomplexe fast niedergeworfen, sucht er in jeder Frau seine Madeline. Bis er Judy kennenlernt. Das ordinäre Weib hat nicht die Klasse und Ausstrahlung von Madeline, aber Scottie fängt an Judy umzumodeln und eine zweite Madeline aus ihr zu machen. Der Zuschauer weiß es schon längst: Judy und Madeline sind ein und dieselbe Person. Der Ehemann hat den Mord seiner Frau kaltblütig geplant und auf die Höhenangst seines Freundes spekuliert.
Am Ende steht Scottie auf dem Turm, getrieben von Schuldkomplexen und Todessehnsucht ist er von seiner Höhenangst befreit, doch seine Traumfrau hat er endgültig verloren.
Der Film dreht sich um Tod und Sex in seinen verschiedensten Variationen. Es geht um Fixierung, Macht, Romantik, Ausbeutung, Selbstverleugung und Identitätsverlust. James Stewart spielt einen depresiven, frustrierten, sexuell gestörten und beziehungsunfähigen Polizisten. (Seine ältliche Freundin ist ihm eigentlich keine Hilfe) Es vermischen sich Gegenwart, Vergangenheit, Traum und Realität auf brillante Weise.
Die Licht- und Farbgebung spielen bei diesem Film eine zentrale Rolle. Das Sehen wird schon im Vorspann besonders hervorgehoben.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein echter Hitchcock-Hingucker 29. November 2010
Von Hugo Humpelbein TOP 500 REZENSENT
Format:DVD
Nie hatte ich soviel Angst vor einer schönen Frau. Kim Novak verhält sich so merkwürdig in "Vertigo", dass mich fröstelt. Sie sitzt vor einem Gemälde in einem Museum und kann sich später nicht daran erinnern, jemals dort gewesen zu sein. Sie betrachtet Jahresringe eines Baums und sagt "Irgendwann da bin ich gestorben." Aber sie lebt doch noch. Schaurig schön, diese Szenen in den ersten zwei Dritteln des Films.
Im dritten Drittel ist alles anders. Die Mysterygeschichte verwandelt sich in einen Krimi, der allerdings die Spannung der ersten zwei Drittel halten kann. Ein sehr interessantes Stilmittel, den Zuschauer in die Zusammenhänge einzuweihen: Kim Novak schreibt einen erklärenden Brief, zerreißt ihn aber wieder.
Ums Thema Höhenangst geht es in "Vertigo". Dem Zuschauer werden darin jedoch mit versierter Hand ganz andere Ängste eingejagt. Und das auch noch ohne große Trickeffekte, die es ja damals zum Glück noch nicht gab.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Genialster Hitchkock
Deshalb so genial, weil die Story wirklich dicht hält, auch wenn man zwischenzeitlich das Gefühl hat, das kann do so gar nicht sein.
Vor 15 Tagen von Bubu veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Total zufrieden mit dieser Einkaufen !
Dieser wunderbare Soundtrack is super schnell gekommen, und Ich bin total zufrieden mit der Ton qualität für so alte aufnammen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Thomas McAlister veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen alfred hitchcook Klassiker
James Stewart in einer seiner besseren Filme als Detektiv unterwegs als Retter in der not für Kim Novak. Es lohnt sich den Film anzuschauen.
Vor 3 Monaten von Gisbert Clauss veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Produktbewertung
Derart Filme von Hitchcock sind inzwischen Kult und sind in jedem Fall weiterzuempfehlen. Die Filmqualität ist aus meiner Sicht auch für HD- TV ganz super.
Vor 7 Monaten von Heinrich Lübke veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen toller Film
Ein Klassiker, den man gesehen haben sollte.
Ich habe ihn jetzt zum ersten Mal gesehen, daher kann ich die neue Synchronisation nicht mit der alten vergleichen. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von LektorenUli veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hypnotisch brilliant...
Ex-Cop Scottie Ferguson leidet unter extremer Höhenangst.
Das führte zum Tod eines Kollegen was ihn dazu bewegte den Dienst zu quittieren. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Frank Linden veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Eher Vertiko statt Vertigo
Einer der ganz wenigen Hitchcocks, die ich noch nicht kannte und den ich mir aktuell angeschaut habe. Ich war enttäuscht. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von mkw veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein Klassiker
Ein spannender Film, den man immer wieder schauen kann.
Ist und bleibt ein Klassiker.
Ein Must-Have für Alfred Hitchcock Fans.
Vor 17 Monaten von C.W. veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen zum k...
ein meisterwek wie vertigo durch neusynchronisation so zu verhuntzen, finde ich zum k...!
wenn man bedenkt, daß die restauration einiges gekostet hat, und der film... Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von john t. chance veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Toller Film - grauenhafte neue Synchronisation!!!
Werte Filmfreunde,

was bei "Es war einmal in Amerika" (Sergio Leone) und "Amadeus" (Salieri mit neuer Stimme) passiert ist, trifft hier leider auch zu. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Martin veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar