Versunkene Gräber: Kriminalroman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Versunkene Gräber: K... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Versunkene Gräber: Kriminalroman Taschenbuch – 16. Dezember 2013

60 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 0,80
66 neu ab EUR 9,99 36 gebraucht ab EUR 0,80

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Versunkene Gräber: Kriminalroman + Das Kindermädchen + Die letzte Instanz (Ein Joachim-Vernau-Krimi, Band 3)
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (16. Dezember 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442479959
  • ISBN-13: 978-3442479955
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 3,5 x 18,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (60 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.987 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

"Der Schneegänger" diese Woche auf Platz 16 der Spiegel-Bestsellerliste +++













Wer mit mir in Kontakt treten will, kann das gerne hier tun! Oder einfach auf facebook unter "Elisabeth Herrmann und ihre Bücher" nachschauen, was ich gerade so treibe.
Hier noch ein paar biographische Fakten:

Geboren in Marburg, aber aufgewachsen in der Wetterau und großgeworden mit den Familiengeschichten aus dem Frankfurter Gallusviertel. Abitur auf dem Abendgymnasium, dann Studium an der FU Berlin und erst Rundfunk-, dann Fernsehjounalistin. Erster Buch-Versuch: "Mondspaziergänge", zweiter zehn Jahre später mit "Das Kindermädchen". Die Krimi-Reihe um den Berliner Anwalt Joachim Vernau wurde fortgesetzt mit "Die siebte Stunde" und "Die letzte Instanz". Die Reihe um Vernau wird gerade für das ZDF mit Jan Josef Liefers und Stefanie Stappenbeck verfilmt. "Zeugin der Toten" wurde - ebenfalls eine Network Movie Produktion, mit Anna Loos in der Hauptrolle im Mai 2013 gesendet. Bei den Sendern in der Pipeline: "Schattengrund", "Das Dorf der Mörder" und "Silber und Stein". Dazu später mehr :))

2011 - Radio Bremen Krimipreis
2012 - Deutscher Krimipreis für "Zeugin der Toten"
2014 - Herzogenrather Handschelle für "Das Dorf der Mörder"

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Herrmanns Figuren sind fesselnde Charaktere, wenn dann noch ein dramatisches Kapitel deutsch-polnischer Geschichte dazukommt, gibt es keinen Grund, den Krimi wegzulegen, bevor nicht die letzte Seite gelesen ist.“ (Bücher)

„Spannend erzählt, intelligent konstruiert und vor allem mit einem der charmantesten Helden der aktuellen deutschen Kriminalliteratur versehen“ (krimiblog.blogspot.de)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Elisabeth Herrmann wurde 1959 in Marburg/Lahn geboren. Sie machte Abitur auf dem Frankfurter Abendgymnasium und arbeitete nach ihrem Studium als Fernsehjournalistin beim RBB, bevor sie mit ihrem Roman "Das Kindermädchen" ihren Durchbruch erlebte. Fast alle ihre Bücher wurden oder werden derzeit verfilmt: Die Reihe um den Berliner Anwalt Vernau sehr erfolgreich mit Jan Josef Liefers vom ZDF. Elisabeth Herrmann erhielt den Radio-Bremen-Krimipreis und den Deutschen Krimipreis 2012. Sie lebt mit ihrer Tochter in Berlin.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Mittlerweile ist das mein vierter Roman von Elisabeth Herrmann und der zweite Roman um den Anwalt Joachim Vernau. Und man könnte sagen, dass ich inzwischen zum Fan geworden bin. Jeder Roman der Autorin versprüht einen besonderen Charme, ist hervorragend recherchiert und geschrieben.

Im vierten Teil um Joachim Vernau ist zunächst seine ehemalige Partnerin Marie-Louise spurlos verschwunden. Wie sich dann herausstellt, wird sie gemeinsam mit Vernaus Freund Jacek in Polen des Mordes verdächtigt. Vernau reist über die Grenze und ermittelt gemeinsam mit einer polnischen Anwältin. Er stößt dabei auf verschollene Briefe, einen alten Friedhof, Weinberge an den Ufern der Oder und auf alte Familientragödien.

Von Beginn an zieht die Handlung in den Bann. Auch wenn der Anfang zunächst noch träge dahinplätschert, lauert dahinter bereits die Tragödie. Die Spannung baut sich bis zum Ende kontinuierlich auf. Eingeschoben werden dabei immer wieder historische Rückblicke an das Kriegsende. Wie sich die Menschen damals arrangieren mussten und wie daraus die Geschichte von Flucht, Vertreibung und Familienbesitz entstand. Dabei wird nie moralisiert. Vielmehr verschwimmen die Grenzen zwischen Opfern und Tätern. Großartig. Und ganz nebenbei bekommt man Lust auf eine Reise zu den Weinbergen Polens.

Sprachlich bewegt sich der Roman auf einem durchaus ansprechenden, aber immer lesbaren Niveau. Die Autorin versteht ihr Handwerk. Entscheidend tragen aber auch die Figuren dazu bei. Man versteht die Ängste und Nöte der Polen. Jeden Charakter reibt sein eigenes Schicksal an.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heike Werner TOP 1000 REZENSENT am 29. Dezember 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Vor zwei Jahren hatten Joachim Vernau und seine Partnerin Marie-Luise beschlossen, eine Auszeit zu nehmen - privat, beruflich, voll umfänglich. Zwei Jahre hatten sie nichts voneinander gehört, bis die polnische Anwältin Zuzanna Makowska bei Joe Vernau auftaucht und ihn zum derzeitigen Aufenthaltsort Marie-Luises befragt. Vernau folgt ihren Spuren nach Polen, wo - für ihn völlig unfassbar - für Marie-Luise ein Haftbefehl existiert wegen des Verdachts auf Beteiligung bei einem Raubmord. Auch der Hauptverdächtige entpuppt sich mit Jacek Zielinski als alter Freund. Was war nur passiert? Woher kannten sie den Toten?
Joachim Vernau macht sich auf die Suche und stößt auf ein altes Geflecht von Schuld und Verrat. Und er kommt einem Täter in die Quere, der an der Vergangenheit ein so großes Interesse hat, dass er auch vor Mord nicht zurückschreckt - und schon gar nicht davor, für seine Verbrechen zwei Unschuldige büßen zu lassen...

Und mein Fazit:
Jeder der Romane von Elisabeth Herrmann, den ich bisher gelesen habe, war ein Leseerlebnis. Auch VERSUNKENE GRÄBER hat sich als Highlight entpuppt, sowohl als Krimi als auch als Roman. Ein fesselnder Fall, bei dem weniger das WHO DONE IT? im Mittelpunkt steht als die Ermittlung der zunächst erzwungenen Zweckgemeinschaft Vernau/Makowska. Fast nebenbei erfährt man eine Menge über Land und Leute, polnischen Wein und historisches Leid auf beiden Seiten, trotz des immer heiklen Hintergrunds ohne Schuldzuweisungen oder erhobenen Zeigefinger.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ken_Scades am 28. Januar 2014
Format: Taschenbuch
Elisabeth Herrman schreibt wirklich gute Krimis. Ich bin normalerweise kein wirklicher Freund von Krimis, aber als meine Mutter mir das Buch empfohlen und praktisch "aufgedrückt" hatte, zog es mich schnell in den Bann. Am Abend, an dem ich es anlas, ging ich jedenfalls nicht mehr schlafen. Vernau ist ein Charakter, mit dem ich mich sehr gut identifizieren kann. Und stellenweise kam bei mir sogar ein wenig "Silent Hill"-Feeling auf!( eins der Must-Plays was Horror und Krimi Computerspiele angeht)
Das Beides zusammen ist mir bei einem deutschen Autoren noch nicht begegnet, also kann ich das Buch nur weiterempfehlen!
Ich werde mir jetzt erst mal die anderen Vernaus holen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kianan am 20. November 2014
Format: Kindle Edition
Dieser Krimi gehört mit zu den Besten die ich in letzter Zeit gelesen habe!!! Das würde ich definitiv auch über das 3. Buch der Serie um Joachim Vernau "Die letzte Instanz" sagen. Und doch hat die Autorin es geschafft, sich selber noch einmal zu überbieten. Hut ab!!!

Denn dieses Buch beinhaltet Spannung pur in vielerlei Hinsicht:

Die Krimigeschichte in sich ist sehr spannend geschrieben: sie beginnt mit dem Mord an Horst auf einem Weingut in Polen, auf das sich Jacek - der frühere Berliner Autohändler - zurückgezogen hat und wegen Mordverdacht verhaftet wird. In Folge dessen rückt auch Marie-Louise ins Zentrum der Ermittlungen und weitere Taten folgen. Joachim Vernau erfährt hiervon und will den Freunden mit seinen Recherchen und seinem Einsatz tatkräftig helfen.

Die Hintergründe der Taten, die in die geschichtliche Vergangenheit reichen, wurde so spannend, sensibel und bewegend geschrieben, dass alleine dies schon viel zur Klasse des Buches beiträgt.

Darüber hinaus verfolgt man gebannt das Aufleben und die Entwicklung der seit dem letzten Fall "Die letzte Instanz" eingeschlafene Beziehungen zwischen den bisherigen Protagonisten Jochim Vernau, seiner Mutter und deren Freundin "Hüthchen", Marie-Louise und Jacek. Toll ergänzt wird dies durch die polnische Anwältin Zuzanne, ohne dass es konstruiert wirkt.

Ein super spannender Krimi, der mir lange in Erinnerung bleiben wird und ich jeden nur empfehlen kann!!!!!!

p.s. für Elisabeth Herrmann: ich finde Vorworte oder Danksagungen als Leser nicht überflüssig, sondern lese diese nach über 1.500 Büchern immer noch interessiert und gerne!!! Wer etwas Negatives in Rezensionen darüber schreibt, kann wohl die Arbeit, die hinter einem gelungenen Buch steckt, nicht schätzen. Viele andere jedoch schon!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden