Verstand und Gefühl und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,85 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Verstand und Gefühl auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Verstand und Gefühl [Gebundene Ausgabe]

Jane Austen
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 19 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 24. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 1,99  
Gebundene Ausgabe EUR 7,95  
Taschenbuch EUR 7,40  
Audio CD, Audiobook EUR 19,95  
Unbekannter Einband --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 13,00 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

1. September 2008
Jane Austens ergreifender Roman über Sinn und Sinnlichkeit

Jane Austens berühmtes Sittengemälde »Verstand und Gefühl« ist eines der meistgelesenen Werke der frühviktorianischen Literatur. Der Roman entstand bereits um 1795, erschien jedoch erst 1811 und war das erste Buch, mit dem Austen ins Licht der Öffentlichkeit trat. Hauptfiguren der ergreifenden Geschichte sind die jungen Schwestern Elinor und Marianne Dashwood, die auf ihrer Suche nach Liebe und ehelicher Geborgenheit zwischen Vernunft und Herzensregung hin- und hergerissen sind. Die bekannteste Verfilmung des Stoffs ist sicher Ang Lees »Sinn und Sinnlichkeit« aus dem Jahr 1995.

Wird oft zusammen gekauft

Verstand und Gefühl + Mansfield Park + Emma
Preis für alle drei: EUR 23,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Mansfield Park EUR 7,95
  • Emma EUR 7,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 438 Seiten
  • Verlag: Anaconda (1. September 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3866472986
  • ISBN-13: 978-3866472983
  • Größe und/oder Gewicht: 19,4 x 13,2 x 4,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.777 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

In Jane Austens Romanen spiegeln sich die gesellschaftlichen Verhältnisse ihrer Zeit in einzigartiger Klarheit. Eine Frau - ob adelig oder nicht - hatte nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten, sich in Beruf oder gesellschaftlichem Engagement zu entfalten. Nur durch die Heirat mit einem reichen und weltoffenen Ehemann konnte sie eine gewisse Freiheit erlangen. In diese Zeit wurde Jane Austen am 16. Dezember 1775 geboren als siebtes von insgesamt acht Kindern eines englischen Pfarrers. Es war eine belesene und gebildete Familie, zwei ihrer Brüder brachten es gar zum Admiral. Ihr selbst hingegen gelang das Kunststück, ihre Verlobung einen Tag später wieder zu lösen und trotz schwerer Krankheit ein relativ unabhängiges Leben als unverheiratete Frau zu führen.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Austens Romane sind ein Jahrmarkt der Eitelkeiten, gewürzt mit Ironie und Aphorismen.«
Ruth Klüger, Die Welt, Literarische Welt 09.02.2013 -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jane Austen wurde am 16. Dezember 1775 in Steventon, Hampshire, als Tochter des Pfarrers George Austen geboren. Dank der umfangreichen Bibliothek ihres Vaters fand sie früh Zugang zur Literatur und begann bereits im Alter von zwölf Jahren mit dem Schreiben. 1801 zog die Familie in den Kurort Bath, den Austen später häufig zum Schauplatz ihrer Romane machte. Der Tod des Vaters zwang die Familie 1805 zum erneuten Ortswechsel. Zusammen mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern zog die junge Jane Austen zunächst nach Southhampton, vier Jahre später dann in das Landhaus eines wohlhabenden Onkels. Sein Anwesen in Chawton, Hampshire, sollte bis kurz vor ihrem Tod (1817) die Heimat der Schriftstellerin bleiben. Sie widmete sich fortan dem Schreiben und veröffentlicht 1811 den Roman Sense and Sensibility (Verstand und Gefühl), gefolgt von Pride and Prejudice (Stolz und Vorurteil, 1813), Mansfield Park (1814) und Emma (1816). Die Werke erschienen anonym und auf ihr eigenes finanzielles Risiko. Als Autorenangabe fand sich darin nur der Hinweis: »By a Lady«. Den bis heute währenden großen Erfolg ihrer Werke erlebte Jane Austen nicht lange. Am 18. Juli 1817 verstarb sie nach kurzer, schwerer Krankheit in Winchester.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
40 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit Vernunft in die Ehe 10. März 2006
Von Rolf Dobelli HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Jane Austens Debütroman "Verstand und Gefühl" mischt auf den ersten Blick die bekannten Zutaten einer romantischen Liebeskomödie: Die beiden hübschen, aber nahezu mittellosen Schwestern Elinor und Marianne fahren nach zahllosen Irrungen und Wirrungen am Ende in den sicheren Hafen der Ehe ein. Mit von der Partie sind natürlich auch die garstige Schwiegermutter, die eifrige Kupplerin und der charmante Nichtsnutz. Unter der seichten Oberfläche versteckt sich jedoch eine bitter-ironische Abrechnung mit den Zwängen, denen die Frauen der gehobenen englischen Gesellschaft zu Beginn des 19. Jahrhunderts ausgesetzt waren: Sie hatten nur selten eigene Einkünfte, sollten präsentabel, aber nicht zu schlau sein und verbrachten die meiste Zeit mit Gesellschaftstratsch, Heiratsanbahnungen und Handarbeiten. Jane Austen verweist ihre übermütige und unkonventionelle Heldin Marianne am Ende in die Schranken der Vernunft und Sittlichkeit, die für ihre Schwester Elinor schon immer gegolten haben - ob aus Notwendigkeit oder echter Überzeugung, bleibt letztlich offen. Der Roman bietet je nach Sichtweise vergnügliche Unterhaltung oder die alptraumhafte Darstellung einer Welt, in der Frauen nichts anderes übrig blieb, als sich zu fügen und sich vorteilhaft zu verheiraten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wunderbarer Roman 23. Januar 2010
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Ich hatte den Roman gekauft, weil ich den Film so wunderschön fand. Beim Roman war ich skeptisch, weil ich etwas Angst hatte, eine Mischung aus Courtz-Mahler und Pilcher zu bekommen. Es sind ja alle Zutaten dafür da gewesen: zwei mittellose, aber vornehme junge Damen finden nach vielen Irrungen und Wirrungen die Liebe ihres Lebens.
Aber dem war nicht so. Jane Austen schafft es meisterlich, eine ironische Distanz zu ihren Figuren herzustellen, die stets amüsiert. Der Roman ist einfach nicht kitschig.
Obwohl er schon 200 Jahre alt ist, liest er sich wunderbar und ist gleichzeitig spannend und gemütlich. So recht ein schöner Lesestoff für Winterabende. Man muss sich nicht fürchten, aber man kann sich so richtig in ihn hineinfallen lassen.
Genau wie bei dem Film allerdings fragte ich mich auch bei dem Buch: was zum Teufel findet Colonel Brandon an dem Mädel (Marianne)?
Wenn sie heute leben würde, würde sie vermutlich kreichend vor dem Hotel von Tokyo Hotel stehen...
Ein bezauberndes Buch. Altmodisch und doch irgendwie zeitlos.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker der in keinem Regal fehlen darf 29. Januar 2010
Format:Gebundene Ausgabe
Jane Austen hat mit ihrem Werk Verstand und Gefühl" einen lebendigen Roman mit viel Gefühl und Ironie erschaffen.

Wie auch in Ihren anderen Werken wie z. B. Stolz und Vorurteil", Emma" etc. liegt Jane Austens Hauptaugenmerk auf der Liebe, und die Schwierigkeit diese durch gesellschaftliche Probleme des 19. Jahrhunderts zu finden.

Die emotionale Marianne Dashwood und die nachdenkliche Elinor Dashwood spielen in Verstand und Gefühl" die Hauptrollen. Marianne und Elinor sind zwei der drei Töchter von Mrs. Dashwood. Als der Mann von Mrs. Dashwood verstirbt fällt das Erbe, sprich das Haus in dem die Familie Dashwood wohnen, an Mr. John Dashwood und dessen geldgierige Frau.

Da nun die vier Frauen mit einem geringen Einkommen auskommen müssen ist Mrs. Dashwood sehr daran gelegen ihre ältesten Töchter Elinor und Marianne gut zu verheiraten. Wie es der Zufall so will bringt. Mr. John Dashwood als er das Haus übernehmen will den Bruder seiner Frau, Mr. Edward Ferras, als Gast mit sich. Der galante und zuvorkommende Gast findet schon bald Gefallen an der zurückhaltenden Elinor. Dem jungen Paar wird es aber nicht so einfach gemacht, denn Fanny Dashwood (Mr. John Dashwoods Frau) hat einiges gegen diese Verbindung einzuwenden und versucht sie mit viel Tücke zu unterbinden.

Im Verlauf des Romanes begegnet auch Marianne ihrem Traummann, Mr. Willoghby, der sie durch seinen gefühlvollen Charakter und viele Gemeinsamkeiten im Bezug auf Literatur und Musik um den kleinen Finger wickelt. Aber auch bei dieser Verbindung scheint es ungeahnte Probleme zu geben.

Jane Austen erschafft mit viel Liebe zum Detail facettenreiche Figuren, die sich in Verstand und Gefühl" nur so tummeln.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Englische Literatur vom Feinsten 4. April 2007
Von Regenfisch TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Jane Austens "Verstand und Gefühl" gehört für mich zu den Klassikern der Weltliteratur.

Obwohl schon 1811 erschienen, verliert die Geschichte der Schwestern Elinor und Marianne Dashwood nicht an Aktualität und Sensibilität.

"Verstand und Gefühl" ist die Geschichte zweier Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Elinor verkörpert den "sense", den Verstand, die reagiert überlegt, ist sehr selbstbehrrscht und taktierend. Marianne ist genau das Gegenteil, "sensibility", sie ist gefühlvoll, impulsiv und platzt mit ihren Gedanken frei heraus.

Der Roman lebt von den Charakterdarstellungen, die Jane Austen so kunstvoll und meisterlich beschreibt.

Sonst ist die Geschichte die eines klassischen Liebesromans. Die beiden heranwachsenden jungen Damen werden mit ihrer Mutter vom Onkel in ein Cottage abgeschoben und verlieren damit ihre gesellschaftliche Stellung. Um so schwieriger ist es für die Mutter, die beiden Mädchen zu verheiraten. Und somit beginnt das gesellschaftliche Spiel um Verlobungen, Liebeskummer, Irrungen und Wirrungen...

Ein großes Stück Literatur, das natürlich auf dem Hintergrund seiner Zeit gesehen werden muss. Vortrefflich ist Austens feiner Humor und die versteckte Gesellschaftskritik. Sehr zu empfehlen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Vom Suchen und Finden des richtigen Ehemannes
Die Handlung
------------------

Als ihr Vater stirbt, ändert sich für die drei Schwestern Elinor, Marianne und Margaret Dashwood, sowie ihre Mutter Mrs... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Tagen von chris veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Anstrengend
Das war das zweite Mal, dass ich versucht habe, einen Roman von Jane Austen zu lesen: wieder aufgegeben. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von NTL veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ein wunderbares Buch
jeden Morgen freue ich mich auf den Weg zu meiner Arbeitsstelle, endlich kann ich weiter zuhören. Das buch wird sehr gut vorgelesen, es fesselt mich. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Gudrun veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Klassiker zum "Immer-Wieder-Lesen"
„Verstand und Gefühl“ war das erste Buch, mit dem Jane Austen ins Licht der Öffentlichkeit trat und gehört wohl zu den beliebtesten Klassikern der englischen... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Penelope1 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Es ist einfach ein Klassiker
Es fällt mir immer wieder schwer Klassiker gerecht zu beurteilen oder das, was mir besonders gefallen hat, herauszustellen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Cora Lein veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ich verstehe nicht...
...warum viele Frauen so begeistert von den Romanen Jane Austens sind. Ich habe das Buch vor einiger Zeit gelesen, und muss gestehen, dass es micht ungebingt aus den Schuhen... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Ross P. Esq. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Jane Austen <3
Muss man zu dieser AUtorin noch mehr sagen?
Am Anfang schöne Einführung in die Zeit,
dann die eigentliche Geschichte. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Jane Who veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen wunderschöner Roman auch für junge Leserinnen!
Ein wunderbarer Roman von Jane Austen und ein sehr würdiger Einstieg, um sich mit der Autorin auf eine literarische Reise zu begeben. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von lesezwerg veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Austen ist einfach nur schön..
daher kann ich dieses Buch nur weiter empfehlen, es ist eine besonders gelungene Übersetzung. Habe sie auch als e-Book gekauft, habe sie nun immer dabei!
Vor 13 Monaten von flyingwoman55 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zeitlose Charakterstudien
Spannend bis zur letzten Seite, obwohl so manche Denkweise heute kaum noch nachvollziehbar ist. Die gefühlvoll ausformulierten Charakterstudien bleiben zeitlos.
Vor 14 Monaten von hanna285050 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa1a74f3c)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Blick ins Buch - Falsche Ausgaben 0 01.03.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar