Verspielte Jahre: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 16,99

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Verspielte Jahre: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Verspielte Jahre: Roman [Gebundene Ausgabe]

Laura Karasek
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 31. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 15,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  

Kurzbeschreibung

21. September 2012
Auf verrauchten Partys hält sie es bis zum Morgengrauen aus, um auf den erlösenden Kuss zu warten. Theresa stürzt von einer Umarmung in die nächste, sehnt sich nach Trost und Abwechslung. Was als harmloses Vergnügen begonnen hat, entwickelt sich schnell zur Besessenheit. Von Benjamin verspricht sie sich Aufregung - und landet in einem Machtkampf. Von Leopold erhofft sie sich Sicherheit und stößt auf Chaos und Unordnung. Bei Moritz glaubt sie an die große Liebe, bis er verschwindet. Theresa gehört der Generation an, die ihre Kindheit zum Jahrtausendbeginn beendet und volljährig, aber unfertig, vor Erwartungen flirrend, in eine neue Zeit tritt. Sie macht sich auf zu einem alten Ziel: der Glücksuche, will sich in der Liebe gleichzeitig finden und verlieren. In einer Welt der totalen Kommunikation entdeckt sie die Einsamkeit nach dem Rausch. Unbehaust verläuft sie sich in Unverbindlichkeiten und stellt erschrocken fest, dass sie zahlreiche Möglichkeiten bereits verspielt hat. Hat sie am Ende ihre Illusionen verloren oder nur ihre Ansprüche zurückgeschraubt?

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Wird oft zusammen gekauft

Verspielte Jahre: Roman + Meine erste bis neunundneunzigste Liebe
Preis für beide: EUR 34,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Quadriga); Auflage: Aufl. 2012 (21. September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3869950382
  • ISBN-13: 978-3869950389
  • Größe und/oder Gewicht: 22,2 x 14,6 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 175.701 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hält nicht, was es verspricht 21. März 2013
Von Jokerle
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe das Buch geschenkt bekommen und das ist auch der einzige Grund, warum ich mich hindurchgequält habe.
Vorab: Der Klappentext hat mit dem Inhalt des Buches nichts zu tun. Die Autorin spannt ihre Protagonistin gleich zu Anfang unter die Lupe wie eine Ameise und lässt den gelangweilten Leser dann teilhaben an der Odyssee dieser unsympathischen und unerträglichen hohlen Person.
Von ihrer eigenen Egonzentrik, ihrer geradezu hysterischen Angst vor dem Tod und ihrem Gelebt- und Geliebtwerdenwollen wird die Protagonistion durch unterschiedliche Stationen geschickt - Benjamin, Leopold, Moritz. Immer unerfüllt, selbstbezogen, vermeintlich gebildet und doch nie ausreichend selbstreflektiert, beobachtet der Leser mit wachsender Verärgerung die nicht stattfindende Entwicklung des Charakters. Theresa lernt nichts, sie denkt zu viel und doch zu wenig, denn nie kommt sie zu einem Ergebnis.
An irgendeinem Punkt des Buches springt der geneigte Leser ab - diese hohle Spielfigur spiegelt, aber reflektiert nicht. Sie ist keine Erklärung einer Generation, die für neuen, ganz anderen Herausforderungen steht. Sie ist die Darstellerin einer Geschichte ohne Spannungsbogen.

Bestimmte Passagen sind tatsächlich herausragend, hätten sich aber in einer scharfen Gegenwartskritik besser gemacht als in diesem mE misslungenen Roman.

Selten so verärgert und gelangweilt ein Buch beiseite gelegt. Und ich entstamme dieser Generation, über die da geschrieben wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
36 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gewollt, aber nicht gekonnt 30. November 2012
Von Franziska
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ich bin zufällig auf das Buch aufmerksam geworden, als ich darüber gelesen habe und Fr. Karasek letzte Woche bei einem Interview gesehen habe.
Mich hat das Thema interessiert, wie "frau" das Leben und Beziehungen mit Mitte/Ende 20 meistert, da ich selbst 26 bin und schon mit dem Ver- und Entlieben zu tun hatte.

Von der großen Überschrift des Klapptexts "Vom Finden und Verlieren der Liebe" sollte man sich nicht täuschen lassen, hier darf man keine übliche Romanze erwarten.
"Laura Karasek erzählt vom rastlosen Verlangen einer jungen Frau, der alle Möglichkeiten offenstehen - die sich aber nie festlegen will"

Genau so ist es.

Es geht um eine Frau, die sich nicht entscheiden kann und will und dahin triftet zwischen Liebe und Hass, Erfolg und Misserfolg. Eine Frau, die von Zweifeln und Sorgen zerrissen ist.
Eine Frau, die man irgendwann am Kragen packen will und ihr ins Gesicht schlagen will, weil sie so hoffnungslos naiv und doof ist und weil man so viel Zeit verschwendet hat und am Ende doch leer dasteht.

Auch bei Fr. Karaseks Schreibstil hat man das Gefühl, da kann sich jemand nicht entscheiden. Der Schreibstil kommt einerseits so hochtrabend daher, dass man sich davon überrollt fühlt. Als wollte sich da jemand als großer Autor darstellen und geht dabei sehr ungeschickt vor. Das Thema hätte meiner Meinung Potential gehabt, aber der Schreibstil müsste dann eben ganzheitlich und persönlich und ehrlich sein. So wankt alles nur zwischen jugendlich vulgär und romantisierend und vergeblich poetisch.

Manche Dialoge könnten wörtlich aus Zeitschriften stammen und wirken massentauglich, schlicht deplatziert und gekünstelt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Verspielte Jahre 15. Mai 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Die Jammergeschichte eines verwöhnten Mädchens, dem es immer recht gut gegangen ist, die aber nie zufrieden ist. Das kann einem schon Vorurteile wachsen lassen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Verspielte Zeit 28. April 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Leider leider bin auch ich enttäuscht von Frau Karaseks Debüt.
Dabei trifft das Thema den Puls der Zeit! Meine Generation auf der ständigen Suche nach mehr mehr mehr..ja was eigentlich?

Die mehr oder weniger sympathische Protagonistin stellt sich Fragen, die sich Frauen in ihrem Alter stellen - warum bin ich so wie ich bin? was will ich? was hindert mich daran es zu bekommen? Aber anstatt Antworten zu finden, stürzt sie sich in Affären, Partys und Nikotin.
Nett. Wäre da nur nicht Frau Karaseks penetrant nervtötender Drang zu misslungenen Metaphern, die einem regelmäßig Nadeln ins Zahnfleisch jagen!
Auf der Suche nach Originalität greift sie leider permanent ins Klo:

"..es begann eine Inquisition, ihr Magen hing in der Luft, wie außerhalb ihres Körpers, und ihr steckte etwas in Hals, etwas großes, das sich anfühlte wie zwei hart gekochte Eier, auf denen eine rohe ungeschälte Kartoffel lag." (273)

"Abends biss er dann betrunken in sie hinein, aber sie war kein Dominostein und wollte nicht umfallen." (162)

Ich könnte ewig Beispiele bringen, indem ich einfach blind das Buch aufmache. Fast jede Seite birgt ein Fremdschämzitat.

Wer über eine gesunde Portion literarischen Masochismus verfügt, kann ja mal reinlesen, aber so wirklich empfehlen kann ich es nicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen wird den Ansprüchen leider nicht gerecht 26. März 2013
Von asu
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe die Autorin in mehreren Talkshows gesehen und dachte: Dieses Buch möchte ich unbedingt lesen. Doch leider hat mich weder die Sprache noch der Inhalt fesseln können.
Noch nie habe ich mich mit Charakteren in einem Buch so wenig identifizieren können wie in diesem und ich lese wirklich viel.
Die Sprache scheint mir gewollt hochgestochen, doch ohne einen gewissen Tiefgang zu erreichen.

Schade, die Thematik hätte wirklich viel hergegeben!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Gute Beschreibung einer ganzen Generation
Der Roman beschreibt sehr gut die Generation der jetzigen 35jährigen, bei der es immer nur um Spaß geht. Daher fand ich es ganz interessant. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von lifestyle nudel veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Vergrübelte Jahre
"Die Desillusionierung ist irreversibel. Weihnachtsmann, Osterhase, Traumjob, ewiges Leben - alles futsch! Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von J veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen spieglein spieglein ...
Klasse !!! Bin zwar erst am Anfang, aber schon auf den ersten 100 Seiten fühle ich mich ertappt :D ... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von luckymomo veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen naja, ständig langweilige Vergleiche
vieles zieht sich hin und man kann das buch auch lesen, indem man pro seite 2 sätze liest. sms dialoge langweilen mich. oh ich liebe dich so sehr und du mich erst auch. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von mrniceguy veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Potential ist vorhanden, aber...
Ein Buch von Laura Karasek – und natürlich lässt der Nachname aufhorchen. Doch anders als ihr Vater, der Journalist Hellmuth Karasek, bespricht sie Bücher nicht,... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Bruno Vinschen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen verlorene junge Generation
Mir hat das Buch gut gefallen. Eine Protagonistin, die man einerseits nicht wirklich mag, eine zickige verzogene Göre, immer noch nicht der Pubertät entlassen, die aber... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Gwyn veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Eine Katastrophe
Ich weiß gar nicht, was ich schreiben soll. Dieses Buch ist so leer und so schlecht geschrieben, dass man sich beim Lesen fremdschämt.
Vor 17 Monaten von Onyx veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Wo Karasek drauf steht ist (leider) Karasek nicht drin!
...ein bekannter Name reicht lange nicht aus um auch ein gutes Buch auf den Markt zu bringen!
Nachdem sowohl meine Frau (als gelernte Buchhändlerin ein absolut belesenes... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Jürgen Prums veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk
Der Erstlingsroman von Laura Karasek ist einer der besten deutschsprachigen Debutromane der letzten 15 Jahre und ein wunderbarer Roman über die Liebe, ein echtes Meisterwerk. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Anton veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar