Gebraucht kaufen
EUR 6,70
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Gold Verschwörung. Ein Blick hinter die Kulissen der Macht von einem Privatbankier aus der Schweiz Gebundene Ausgabe – 1. Juli 2003

4 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 9,49 EUR 1,36
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 6,40
6 neu ab EUR 9,49 27 gebraucht ab EUR 1,36

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

4. Auflage, Kopp, Rottenburg, 2005. 382 S., Ln.U. -sehr gutes Exemplar / Ein Blick hinter die Kulissen der Macht von einem Privatbankier aus der Schweiz-


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Ich bin aufgrund des Titels mit einer gesunden Skepsis an das Buch herangegangen und muss sagen: Ich bin sehr froh, dass ich es gelesen habe, auch wenn es kleine Schönheitsfehler hat.
Das Buch besteht eigentlich aus drei Teilen.
Im ersten Abschnitt wird auf die Geschichte des Geldes und speziell des Goldes in Form verschiedener historischer Goldstandards eingegangen. Diese (interessant geschriebenen) Fakten sollten zur Pflichtlektüre an jeder Schule und Uni gehören, helfen sie doch erheblich beim Verstehen von Geld und zeigen drastisch anhand der dargestellten Fehler, wie sich offenbar unseriöse Geldpolitik als roter Faden durch die Geschichte zieht und immer wieder Kulturen zum Fall gebracht hat.
Der zweite Abschnitt erläutert anhand der Finanzpolitik von 1900 bis circa 1970 spezielle Interessen und Situationen. Dieser Abschnitt hat zuweilen einige Längen (deshalb nur 4 Sterne als Bewertung).
Im dritten Abschnitt wird die neuere Geldpolitik global erläutert und an konkreten Beispielen aufgezeigt, wie stark der negative Einfluss der Politik auf bestehende Geldsysteme ist.
Ob dieses reale Szenario aus Unwissenheit oder als Verschwörung entstand, sei dahingestellt. Unstrittig jedoch sind die Fakten und die Analysen des Autors zu bestimmten Wirkungsketten! Dieses Buch hinterlässt ein sehr schlechtes Gefühl beim Leser, der einen tiefen und detailierten Einblick in den Geld- und Goldmarkt erhält.
Zum Stil: Das Buch ist eigentlich eine mit Anmerkungen und Analysen durchsetzte Sammlung von Zitaten und Veröffentlichungen von Politikern, (Zentral-)Bankern und bedeutenden Persönlichkeiten und bekommt dadurch eine zusätzliche Schwere.
Fazit: Eine absolute Pflichtlektüre!!!
Kommentar 99 von 103 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Wenn die Währung nicht Gold selbst war, so war seit Jahrhunderten die Koppelung und Sicherung über Gold der Garant einer jeden Währung. Nur so konnte unkontrolliertes Drucken verhindert werden. Das haben auch Größen wie Alan Greenspan ausdrücklich bestätigt ("Gold and Economic Freedom", über Google erhältlich). Es überrascht deshalb, warum in den letzten Jahrzehnten sämtliche Währungen der Welt ihren Goldstandard schleichend aufgegeben haben. Als letztes die prosperierende Schweiz 1996, deren Franken nicht zufällig legendär war. Die Schweiz wurde laut Lips regelrecht erpresst und die Bevölkerung desinformiert, was er ausführlich beschreibt.
Ohne Goldstandard kann die Geldmenge nun prinzipiell beliebig ausgeweitet werden. Und so passiere es auch. Bretton Woods platzte 1971, als die amerikanische Regierung sich erstmals weigerte, Dollar in Gold umzutauschen. Die Zinseinnahmen auf das geschöpfte Buchgeld gehen in die Hunderte Milliarden Dollar jährlich, und die Geldmengen werden immer weiter ausgeweitet. Das Ergebnis ist laut Lips eine gigantische Spekulationsblase, der keine Güter mehr gegenüber stehen, und die jederzeit zusammenbrechen kann. Ohne diese Ausweitung wären viele Kriege gar nicht finanzierbar und auch die unglaubliche Staatsverschuldung der meisten Länder nicht möglich gewesen. Die meisten Menschen in der Welt arbeiten inzwischen einen Großteil ihrer Zeit für die Zinsen ihres Landes, und ihre eigenen Zinsen - Zinsen auf fiktives und nunmehr beliebig erzeugtes Buchgeld. Für Lips ist das die Tragödie der Menschheit.
Lips, u.a.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 79 von 83 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Hier liegt ein Buch vor, das auch für Leute, die mit der Finanzwelt nicht vertraut sind, auf spannende und sehr anschauliche Weise vermittelt, was sich hinter den Kulissen der Hochfinanz abspielt.
Hier wird durch eine Fülle an Fakten belegt, wie hier ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben werden und die Weltwirtschaft am Abgrund schlittert.
Der Autor legt hier dar, daß eine gesunde Volkswirtschaft auf einem soliden Fundament stehen muß. Und dieses Fundament ist eine stabile Währung, die durch Gold abgedeckt ist.
Da der Goldstandard aber ein gnadenloser Indikator für den Wert einer Währung und damit im Grunde genommen auch für die Finanzpolitik ist, wird immer wieder versucht, das Gold zu diskreditieren. Fällt der Goldstandard weg, können die Politiker schrankenlos Schulden und die Banken Profite mit fragwürdigen Anleihen machen. Das Ergebnis ist die Vernichtung von Vermögen und der Kollaps der Wirtschaft.
Dies wird anhand eines kurzen aber präzisen Abrisses der Finanzgeschichte aufgezeigt, wobei der Autor zum Schluß kommt, daß eine Epoche wie etwa das Römische Reich immer dann dem Untergang geweiht war, wenn versucht wurde, das Geld durch Aufweichung des Goldgehaltes zu entwerten.
Und er beleuchtet die finsteren Hintergründe der Finanzpolitik des 20. Jahrhunderts, wo der Goldstandard in praktisch jeder Währung abgeschafft wurde mit meist verheerenden Folgen.
Das Ganze ist spannend und ohne Schwierigkeit zu lesen. Man muß kein Wirtschaftsfachmann sein, um dieses Buch zu verstehen.
Und es ist auch von kompetenter Seite geschrieben, da der Autor selbst jahrelang auf Führungsebene im Bankenwesen tätig war.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 58 von 62 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen