Verschwörung in Sarajevo und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 5,60 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Beginnen Sie mit dem Lesen von Verschwörung in Sarajevo auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Verschwörung in Sarajevo Triumph und Tod des Attentäters Gavrilo Princip [Gebundene Ausgabe]

Gregor Mayer
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,90 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 20 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 1. November: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 12,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,90  

Kurzbeschreibung

11. Februar 2014
Sarajevo, 28. Juni 1914: Der serbische Gymnasiast Gavrilo Princip erschießt den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand und dessen Gattin. Das Attentat dient der Habsburgermonarchie als Anlass, um Serbien anzugreifen und führt damit geradewegs in den Ersten Weltkrieg. Was trieb den Todesschützen von Sarajevo an, was radikalisierte ihn und ließ ihn zum Attentäter werden? Im Mittelpunkt stehen Phänomene mit verblüffendem Aktualitätsgehalt: Okkupation, gescheiterte Staaten, Terrorismus. Gregor Mayer zieht Parallelen zwischen der damaligen weltpolitischen Unübersichtlichkeit ihrenn dramatischen Umbrüchen und Modernisierungsängsten und der heutigen Zeit.

Wird oft zusammen gekauft

Verschwörung in Sarajevo Triumph und Tod des Attentäters Gavrilo Princip + Endstation Sarajevo: Die letzten sieben Tage des Thronfolgers Franz Ferdinand Eine Spurensuche von Böhmen bis Bosnien
Preis für beide: EUR 41,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Residenz Verlag; Auflage: 1 (11. Februar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3701732949
  • ISBN-13: 978-3701732944
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,2 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 476.707 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gregor Mayer geboren 1960, studierte Philosophie und Mathematik in Graz und Wien. Seit Anfang der 1990er-Jahre berichtet er für profil , Der Standard und die Deutsche Presse-Agentur (dpa) aus den Ländern Mittel- und Südosteuropas. In zahlreichen Reportagen beschrieb er die Kriege in Kroatien, Bosnien-Herzegowina und im Kosovo. Von 2003 bis 2005 leitete er das dpa-Büro in Bagdad. Seit 2005 ist er dpa-Sonderkorrespondent u.a. für den Nahen Osten. Er übersetzte Werke des ungarischen Schriftstellers István Eörsi (1931 2005) ins Deutsche, darunter den Essay-Roman Hiob und Heine. Passagiere im Niemandsland (Klagenfurt 1999). Er lebt in Belgrad und Budapest.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselnd und informativ zugleich 9. Juni 2014
Format:Gebundene Ausgabe
Mit diesem Buch legt Gregor Mayer eine beeindruckende Annäherung an die Person Gavrilo Princip vor. Es handelt sich dabei um keine klassische Biografie, welche den Werdegang des Attentäters chronologisch nachzeichnet, sondern um eine packende Charakterstudie eines radikalisierten jungen Menschen. Ein ums andere Mal verlässt Mayer dabei die ausgetretenen Wege historischer Sachbücher. So beginnt Mayer gleich zu Beginn mit einem Paukenschlag: Er geht das Wagnis ein, die Begegnung Gavrilo Princips mit dem Wiener Nervenarzt Dr. Pappenheim szenisch auszugestalten. Und ja: So kritisch dies auf den ersten Blick auch erscheinen mag. Es ist genau der richtige Weg, um dem Leser den Menschen Gavrilo Princip sowie den Zeitkolorit näherzubringen. Ganz anders, jedoch ähnlich überzeugend, sind auch die Beobachtungen von Mayers Ortserkundungen wie denen der Gefängniszelle in Theresienstadt sowie der des Geburtshauses in Gonrji Obljaj.

Trotz solcher persönlichen Annäherungen muss der Leser aber auf der anderen Seite nicht auf harte Fakten verzichten. Denn genauso überzeugend wie Mayer den Leser in vergangene Zeiten entführen kann, genauso präzise stellt er auch die Hintergründe dar. Immer wieder zieht Mayer dabei auch kluge Entwicklungslinien zur Gegenwart, sodass das Buch weit mehr ist, als die Bezeichnung "historische Reportage" auf dem Buchumschlag vermuten lässt.

FAZIT: ein beeindruckendes und außergewöhnliches Sachbuch, welches sich auf mutige Art und Weise dem Attentäter Gavrilo Princip annähert; fesselnd und informativ zugleich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Anatomie eines Attentats 10. April 2014
Von Irulan Corrino TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Was wollten die Attentäter von Sarajevo mit ihrer Tat erreichen? Wer waren die jungen Männer, die sich zu einem Anschlag auf den österreichisch-ungarischen Thronfolger Franz Ferdinand entschlossen? Woher kamen sie, und welche Faktoren beeinflussten ihr Weltbild und ihre politischen Anschauungen? Das sind die Fragen, denen der österreichische Journalist und Balkanexperte Gregor Mayer in seinem schmalen Büchlein über die Attentäter von Sarajevo nachgeht. Gavrilo Princip, der die tödlichen Schüsse auf das Thronfolgerpaar abgab, steht im Mittelpunkt der Darstellung, doch steht er zugleich stellvertretend für die ganze Gruppe der Attentäter und für ein Milieu radikalisierter Schüler und Studenten, die sich dem Kampf gegen die Habsburgermonarchie verschrieben hatten.

Die Geschichte des Attentats von Sarajevo ist schon oft erzählt worden, und auch Mayer gewinnt ihr keine neuen oder originellen Einsichten ab. Wie andere Autoren vor ihm sah er sich mit einem handfesten Quellenproblem konfrontiert. Über die Vorbereitung des Anschlags liegen fast keine Quellen vor, denn Princip und seine Mitstreiter hinterließen kaum Spuren. Brauchbare Quellen über die Verschwörergruppe, ihre politischen Ansichten und Ziele sowie die Vorbereitung des Anschlags stammen fast ausschließlich aus der Zeit nach dem Attentat. Dazu gehören die Ermittlungs- und Prozessunterlagen, aber auch Gesprächsmitschriften, die der Wiener Nervenarzt Martin Pappenheim anfertigte, als er 1916 mehrfach den in der Festung Theresienstadt inhaftierten Princip interviewte.

Über Princip selbst und seine Mitverschwörer sind nur dürftige biographische Angaben bekannt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Tolle Lektüre 20. September 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Gut recherchiert, sehr viel Hintergrundinformation. Auch gibt es einige Lösungsansätze zu event. Verschwörungstheorien. Ein Spitzenbuch zum Thema 28.06.1914 auch mit einigen Illustrationen, die einem die Tatsachen zusätzlich veranschaulichen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar