Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des passenden Audible-Hörbuchs zu diesem Kindle-eBook.
Weitere Informationen

Verschlungene Wege: Roman Kindle Edition

4.6 von 5 Sternen 63 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
Audio-CD
"Bitte wiederholen"
EUR 8,77

Länge: 608 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Eine Autorin, die auf höchstem Niveau unterhalten kann." (US Today)

"Eigentlich kann Nora Roberts nicht mehr besser werden, doch bei ihr gibt es tatsächlich immer noch eine Steigerung. Fantastisch!" (Publishers Weekly)

Kurzbeschreibung

Spannung und Leidenschaft pur! Nora Roberts ist unübertroffen


Reece Gilmore ist auf der Flucht: vor der Erinnerung und vor sich selbst. Aber je länger sie unterwegs ist, desto größer wird ihre Angst, niemals vergessen zu können. Als sie sich endlich in einem Dorf in Wyoming dem einfühlsamen Schriftsteller Brody anvertraut, glaubt sie, zur Ruhe zu kommen. Doch die Vergangenheit holt sie schon bald wieder ein ...


Reece Gilmore landet eher unfreiwillig in dem kleinen Touristenort in Wyoming. Aber durch die herzliche Aufnahme der Dorfbewohner verspürt die Achtundzwanzigjährige nach einer monatelangen ziellosen Reise endlich wieder so etwas wie Heimatgefühle. Nur die Albträume und die Erinnerung an das, was sie in Boston erleben musste, lassen sie nicht los. Ihre Angst steigert sich noch, als sie auf einer einsamen Bergwanderung Zeugin eines Mordes wird. Doch eine Leiche wird nie gefunden und niemand außer dem Einzelgänger Brody glaubt ihr. Der zurückgezogen lebende Schriftsteller will Reece helfen, doch wie soll sie ihm klarmachen, dass sie sich von jemandem aus ihrer Vergangenheit verfolgt fühlt? Reece zweifelt immer mehr an ihrem Verstand und erkennt nicht, dass sie tatsächlich in Gefahr ist ...



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1263 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 608 Seiten
  • Verlag: Diana Verlag (2. Oktober 2009)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004OL2VPI
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 63 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #10.984 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Von Nora Roberts kann man a.m.S. generell alles lesen, der Kauf eines ihrer Bücher ist seltenst ein Fehlgriff ! Dieses Buch aber ist wirklich außergewöhnlich gut und der Kauf unbedingt empfehlenswert!!! Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen, es ist von der ersten Zeile an spannend, interessant und sprachlich mehr als faszinierend. Die Heldin erinnerte mich ein bischen an Eve Dallas aus den » in-Death-Romanen « (J.D.Robb-Pseudonym) und die bissig-witzigen Wortwechsel kamen mir auch vertraut vor. Unsere Heldin, Reece Gilmore, überlebte vor 2 Jahren als Einzige einen sinnlosen, blutigen Raubüberfall in dem Restaurant, in dem sie als Spitzenköchin arbeitete. Körperlich ist sie zwar geheilt, doch ist ihr Leben seitdem geprägt von Panikattacken, unaussprechlichen Ängsten und schlimmen Depressionen. Sie reist seit Monaten mehr oder weniger ziellos durchs Land, um sich selbst wiederzufinden, oder herauszufinden, wer sie nun ist oder was sie sein will und therapiert sich quasi selber, da sie nicht glaubt, dass Ärzte und Medikamente ihr noch weiterhelfen können. Doch sie wähnt sich langsam auf dem Weg der Genesung und als sie in dem kleinen Städtchen Angel's Fist aufgrund einer Autopanne steckenbleibt, beschließt sie, dort etwas länger zu bleiben. Überraschend schnell und problemlos findet sie einen Job als Köchin in einem Diner. Eine Unterkunft ist genauso schnell gefunden und so versucht Reese, einen Tag nach dem anderen zu (über-)leben. Klappt eigentlich ganz gut, die Bewohner des kleinen Städtchens sind außergewöhnlich umgänglich und auch eine romantische Beziehung zu einem interessanten Mann steht in's Haus.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Eigentlich wünscht sich Reece Gilmore ein normales Leben, aber normal ist sie schon lange nicht mehr. Bei einem Überfall vor zwei Jahren in einem Restaurant in Boston wurde sie schwer verwundet und überlebte nur knapp. Seitdem ist sie nervlich angeschlagen. Und so reist sie von einem Ort zum nächsten, immer auf der Suche nach ihrem alten Leben, das sie schmerzlich vermisst. So landet sie in Angel's Fist, einem kleinen Ort in Wyoming. Reece glaubt es ist ein Zeichen, das ein kleines Diner einen Koch sucht. Tatsächlich bekommt sie die Stelle und sieht es als Erfolg an, das sie zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder kochen kann. Mit kleinen Schritten wagt sie den Weg zurück ins Leben, auch wenn ihre Panikattacken und Depressionen sie immer wieder zurückwerfen.

Der Krimischriftsteller Brody begegnet ihr nicht mit Mitleid wie alle anderen, und auch ihre Chefin glaubt das Reece mehr vertragen kann, als sie sich selber zutraut. Doch dann passiert genau das, was Reece wieder an sich selber zweifeln lässt. Bei einer Wanderung sieht sie durch ihr Fernglas einen Mord. Niemand außer Brody scheint ihr zu glauben, doch am Tatort sind keine Spuren zu finden. Und als Reece Vergangenheit bekannt wird, glaubt auch der Sheriff sie hätte sich das ganze nur eingebildet. Ist das wirklich so oder beherbergt das harmonische Städtchen mehr als nur friedfertige Bürger?

Immer wenn man glaubt, Nora Roberts hätte schon alles geschrieben, wird man wieder überrascht. Den Charme dieser Geschichte macht die Heldin aus, die keinesfalls perfekt ist, sondern sich selbst als verrückt bezeichnet. Als Leser weiß man ebenfalls nicht, ob man die Heldin bedauern oder bewundern soll. Dazu ein Rätsel das gelöst werden muss und viele leckere Gerichte, die die Heldin kocht, da bekommt man beim Lesen Hunger auf mehr ;-)
Kommentar 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von BaluForKanzler #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENT am 25. Dezember 2011
Format: Taschenbuch
Kann eine Geschichte mit einer psychisch kranken Frau, einem eigenbrötlerischen Schriftsteller, einer ruppigen Hotelchefin, einem gestandenen Sheriff und ein paar ansonsten eher blassen Nebenfiguren - das Ganze spielt in einem unbedeutenden Dorf - eine gute Geschichte werden? Oh ja, sie kann - und wie !!! Eine sehr gute sogar. Mir hat dieser Romantik-Thriller sehr gut gefallen.

Insbesondere die Szenen, in denen die Hauptperson Reece zunehmend Opfer von Stalking wurde, fand ich so spannend, dass ich das Buch sogar wie einen Psychothriller empfunden habe. Nora Roberts greift hiermit ein sehr aktuelles Thema auf. Mich hat es teilweise wirklich sehr gegruselt, weil dies ja leider oft genug bittere Realität ist, und in diesem Buch sehr "schön" dargestellt wird, wie ein Stalking-Opfer systematisch in den Wahnsinn getrieben werden kann. Außerdem wurde sehr gut beschrieben, wie schwer und lange Menschen daran zu tragen haben, die Opfer einer Gewalttat geworden sind. Die Hauptperson des Buches, Reece Gilmore, ist nämlich vor zwei Jahren ein solches Opfer geworden und leidet immer noch darunter (in Fachchinesisch heißt das: posttraumatische Belastungsstörung). Auch ein wichtiges Thema, welches Nora Roberts hier aufgreift. Oftmals wird in unserer Gesellschaft den Tätern mehr Aufmerksamkeit und Hilfe zuteil als den Opfern - zumindest ist das mein ganz persönlicher Eindruck.

Die Hauptpersonen sind sehr ausführlich und einfühlsam beschrieben, so dass ich mich gut identifizieren konnte, mitgelitten und mitgefiebert habe. Die Sprache ist leicht und locker zu lesen, ohne jedoch trivial zu sein. Einfach nur angenehm. Das Buch ist spannend vom Anfang bis zum Ende. Und das Ende ist ..... ach ja, das darf ja nicht verraten werden ....
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren