earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Verrückt bleiben!: Mein Leitfaden für freie Radikale und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 0,88
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Sofort lieferbar! Ungelesenes Mängelexemplar mit Lagerspuren. Rechnung mit MwSt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Verrückt bleiben!: Mein Leitfaden für freie Radikale Taschenbuch – 20. Februar 2012

20 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,93 EUR 0,88
3 neu ab EUR 9,93 13 gebraucht ab EUR 0,88

Hinweise und Aktionen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 188 Seiten
  • Verlag: Aufbau Verlag; Auflage: 3 (20. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3351027435
  • ISBN-13: 978-3351027438
  • Größe und/oder Gewicht: 12,9 x 1,9 x 21,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 411.220 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Else Buschheuer wurde in Eilenburg/Sa. geboren. Bekannt wurde sie als Fernsehmoderatorin und Buchautorin. Von 2001-2005 lebte sie in New York City; vielbeachtet waren ihre Berichte über die Anschläge vom 11. September. Heute wohnt Else Buschheuer in Leipzig. Sie arbeitet u. a. für den mdr, für "Spiegel", "Süddeutsche" und "Tagesspiegel". Ihre Romane "Ruf! Mich! An!" (2000), "Masserberg" (2001), "Venus" (2005) und "Der Koffer" (2006) waren Bestseller.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Arp am 9. März 2012
Format: Taschenbuch
Was soll ich sagen? Else Buschheuer kann einfach mit Worten umgehen. Sie packt auch in diesem Buch den Leser, kann ihn bei der Stange halten und unterhalten. Zugegeben, sie kommt mit "Verrückt bleiben" nicht an die Lehren Buddhas oder den Dalai Lama heran, aber sie ist ja auch keine religiöse Führerin. Oder doch? Was Else Buschheuer in ihrem Buch beschreibt kommt den meisten, die es lesen, wohl bekannt vor. Situationen, Erkenntnisse, Anleitungen - nicht aus dem Leben von Opportunisten, sondern dem Leben von Querdenkern und Sofarebellen. Das Buch ist eingängig, amüsant, traurig, schockierend und manchmal auch etwas langweilig (aber seltener als alles andere). Ich empfehle auf jeden Fall, dieses Buch zu kaufen und zu lesen. Es lohnt sich!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Happyx TOP 100 REZENSENT am 22. April 2013
Format: Taschenbuch
...wirst langsam geistig zerstört und weich. (Bukowski)

Else Buschheuer erlaubt sich zu denken, sie trägt keine Konfektionsmeinungen von der Stange - und dieses Buch liest sich so amüsant, so wahr, dass ich denke, warum nur habe ich diese Stimme noch nie gehört, kommen die Sätze doch tief aus meinem Inneren, sie werden gleichsam von ihr endlich ausgesprochen. Z.B. dies:

„Wir haben kapituliert. Wir denken nicht selber, wir lassen denken. Wir surfen im Windschatten der Leitwölfe, wir fischen anonym im Trüben, wir lassen andere Farbe bekennen und heften uns ans ihre Fersen.“

Was ist so schlimm daran, wenn man etwas schräg in die Welt gebaut ist? Nichts, fühlt man nach diesem biografischen, kühnen, mutigen Buch, das einen stärker, ver-rückter, zu mehr-bereit-Sein weiter gehen lässt.

„Bildungskomplex über Bord werfen! Flucht nach vorne! Jonglieren Sie mit ihren Defiziten, kultivieren Sie diese. Einfach machen. Sich überwinden. Sich erproben. Die Grenzen austesten.“

Else Buschheuer schreibt Tagebuch wie ich: einseitig, so dass sie links noch etwas nach-tragen, neue Ideen, die sich aus Gesprächen mit einem selbst ergeben, nach-notieren kann.

"Der Mensch kommt als Ausbund des Vertrauens auf die Welt, aber dann beginnt diese Welt, Mauern aus Tabus um ihn zu errichten." Alleine die weitere Formulierung der Reaktion der Meisten auf diese Mauern (Seite 58) ist es wert, dieses Buch zu lesen.

Eine wirklich großartige, philosophische, humorvolle, andere, erleichternde, heitere, bestens geschriebene Anleitung zum Selbst-Erkennen und Auf-Leben!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Regina Berger TOP 1000 REZENSENT am 29. Februar 2012
Format: Taschenbuch
Else Buschheuer ermutigt in ihrem >Leitfaden für freie Radikale< zum selbstbestimmten Leben. Else, die eigentlich Sabine hieß (der Name, den ihr ihre Eltern gaben), kam in ihrer Jugend mit Else Lasker-Schüler in Berührung und beschloss daraufhin ihren Rufnamen zu ändern. "Nomen est omen" heißt eines der Kapitel in ihrem Ratgeber, den ich aufmerksam und dabei stets mit einem Schmunzeln gelesen habe. Unangepasst und unbeirrbar war die Autorin zeitlebens. Biographisch hinterlegt treibt sie den Leser an zu Individualität und Unzulänglichkeit.

"Unser Leben geht nie richtig los, weil immer wieder irgendwas dazwischen kommt. So kommt`s uns jedenfalls vor. In Wirklichkeit geht das Leben nur scheinbar nicht richtig los, weil es schon mittendrin ist. Es kommt also nichts dazwischen, sondern das Dazwischen ist der eigentliche Zustand, der Zustand den Ratgeber mit im Moment leben meinen."

Die großen Wahrheiten sind banal, die Weisheiten aus dem Buch auch. Aber sie sind verständlich und frech auf den Punkt gebracht. Lediglich die unzähligen Bezüge auf Filme und Filmpassagen haben für meinen Geschmack etwas zu viel Raum eingenommen. Else Buschheuer sagt von sich selbst, sie wollte niemandem gefallen, sie war wesentlich. Es ist okay, nicht makellos zu sein und sich zu blamieren. Schließlich ist dem, der Mensch ist, nichts Menschliches fremd. Es geht darum, Spuren zu hinterlassen; auch über den Tod hinaus. Die Autorin begreift ihr Leben als Selbstversuch und nimmt in ihrem sehr persönlichen Buch kein Blatt vor den Mund. Provozierend, frech und radikal ist sie in ihren Aussagen; heißt es ja auf dem Cover auch: >Mein Leitfaden für freie Radikale<.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Helmut Tornsdorf am 29. September 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Else Buschheuer hat nicht nur ein sehr wichtiges Thema angepackt, sie hat das auch noch auf sehr originelle und humorvolle Weise getan. Selten wohl ist eine so starke Lanze für die gebrochen worden, denen der Mainstream mächtig aus dem Hals hängt und die sich doch immer wieder fragen: Kann ich als Einzelner auf der anderen Seite der Straße fahren - eben "ver-rückt" sein und damit für viele zum "Quertreiber" werden? Denn wenn die Masse eines nicht verträgt, dann sind es Leute, die nicht einfach mitmachen. Mit der Toleranz in unserer Gesellschaft ist es nicht weit her - in Wirklichkeit gibt es nur eine Toleranz für die reale oder vermeintliche Meinungs- und Verhaltensmehrheit. Allerdings muss man auch hoffen, dass zwar viele das Buch lesen, aber nur die wirklichen "Queris" sich von ihm ermutigt fühlen - sonst wird es für unsere Gesellschaft schwierig, die auf einfaches Funktionieren nach festen Mustern angelegt ist. Ich aber möchte das Buch nicht missen - vielleicht wird sie es nicht gerne hören, aber Elke Buschheuer ist eine wunderbare Ergänzung zu Henryk M. Broder, der gerade im Hinblick auf das aktuelle Einheits-Euro-Zwangs-Europa zeigt, was "verrücktes" Betrachten und Denken an Einsichten produzieren kann - wenn sie wahrscheinlich auch folgenlos bleiben - aber das ist ja gerade das Besondere am Verrückt-Sein - man bleibt weitgehend allein, ermutigt aber die wenigen, die überhaupt noch eine Ahnung haben von der Notwendigkeit des Anders- und damit echten Bei-sich-Seins. In diesem Sinne darf man Frau Burschheuer sehr dankbar sein und sich auf ihr nächstes Buch freuen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen