In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Veronika beschließt zu sterben auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Veronika beschließt zu sterben [Kindle Edition]

Paulo Coelho , Maralde Meyer-Minnemann
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (326 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,90  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 16,70 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Audio CD, Audiobook EUR 24,90  
Unbekannter Einband --  


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Slowenien? Wo das liegt? Verärgert über die Borniertheit eines ausländischen Zeitungsartikels beginnt die junge Slowenin Veronika, einen geharnischten Antwortbrief an den Verfasser zu entwerfen. Fast hat sie über ihrem Zorn vergessen, dass sie gerade eine Überdosis Schlaftabletten eingenommen hat und eigentlich auf den nahen Tod wartete, als ihr neben dem Bett dieser Artikel ins Auge fiel. So viel Zeit muss sein. Die Wirkung hat noch nicht eingesetzt und Veronika begann sich ohnehin fast ein wenig zu langweilen, also schreibt sie. Dann schläft sie ein. Als sie wieder erwacht, befindet sie sich in Villete, dem berüchtigten Irrenhaus von Ljubljana. Nicht ohne Humor, dieser Einstieg, und ein sehr gelungenes Porträt der an Ereignislosigkeit und Lebensüberdruss leidenden jungen Frau -- sofort ist man ihr ganz nahe.

Coelho brannte dieses Thema schon lange unter den Nägeln, wurde er in den 60er Jahren von seinen Eltern doch selbst dreimal in die Psychiatrie eingewiesen, die Gründe hierfür sind ihm bis heute unklar. Was ihm hingegen klar wurde war, wie dort Begriffe wie Normalität und Verrücktheit auf den Kopf gestellt wurden. Sehr bald merkt Veronika, dass in diesem Kuckucksnest voll überschäumender, fantasievoller Figuren die verschlossen-mürrischen Wärterinnen die eigentlichen Verrückten sind, stumpf und ohne jeglichen Lebensfunken ihre Arbeit verrichtend. Dr. Igor, der Anstaltsleiter, ständig am Erproben fragwürdiger Therapiemethoden und für den Anstaltsalltag kaum zu erwärmen, steigert das Ganze endgültig ins Absurde. Eine Figur, die für einen skurrilen Stimmungsmix aus Zauberberg und Kottan ermittelt sorgt.

Als man Veronika schließlich mitteilt, dass sie eines schweren Herzfehlers wegen nur noch wenige Tage zu leben hat, gewinnt sie wider Erwarten ihren Lebenswillen zurück, überwindet in kurzer Zeit ihr unausgelebtes Dasein und erlebt zudem eine unerwartete Liebe. In diesen Passagen schlägt Coelho Funken, sie machen dieses zarte Buch zu einem absoluten Hochgenuss. --Ravi Unger

Kurzbeschreibung

Die Geschichte einer unglücklichen jungen Frau, die sterben will und erst angesichts des Todes entdeckt, wie schön das Leben sein kann, wenn man darum kämpft und etwas riskiert. Ein wunderbares Buch über die Prise ›Verrücktheit‹, die es braucht, um den eigenen Lebenstraum Wirklichkeit werden zu lassen, und eine große Liebeserklärung an das Glück in jedem von uns.

»Mir gefällt Paulo Coelhos Roman ›Veronika beschließt zu sterben‹ am besten. Er hat mich wirklich tief berührt.«
Umberto Eco / Focus, München

»Ein zarter, poetischer Roman.«
Stern, Hamburg

»Paulo Coelho erzählt von elementaren Erfahrungen, und die Leser erkennen sich darin wieder: mit ihren Schwächen und Ängsten ebenso wie mit ihren Sehnsüchten und Träumen.«
Der Spiegel, Hamburg

Ein Buch über den notwendigen Mut zum Leben

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 275 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 223 Seiten
  • Verlag: Sant Jordi Asociados (21. Juni 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0057CX670
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (326 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #3.541 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Paulo Coelho, geboren 1947 in Rio de Janeiro.
Alle seine Romane, insbesondere Der Alchimist, Veronika beschließt zu sterben, Elf Minuten und zuletzt Die Schriften von Accra, sind Weltbestseller, wurden in 80 Sprachen übersetzt und erreichten eine bisherige Weltauflage von über 165 Millionen Exemplaren. Seine Reflexionen und die Themen seiner Bücher regen weltweit Leser zum Nachdenken an und dazu, ihren eigenen Weg zu suchen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
159 von 176 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig, einfach wunderbar 24. Januar 2008
Format:Taschenbuch
Jemand, der dieses Buch als finster und deprimierend empfindet, hat dieses Buch nicht verstanden, oder hat noch nie soetwas wie Dunkelheit und Leere im Herzen empfunden. Paolo schreibt so emotionsgeladen, das jedes seiner Worte ins Herz geht.
Ich las als erstes "Elf Minuten", ein wunderbares Buch über das Leben, die Liebe und die menschlichen Triebe und Beweggründe.
Danach las ich "Veronika beschließt zu sterben", zu einer Zeit, in der ich in einem tiefen Loch aus Sinnlosigkeit steckte, alles um mich herum war auf einmal wertlos, völlig ohne Liebe, oder Verstand.
Mein Vater ist ein paar Tage zuvor gestorben, und ich fühlte mich so unvollständig, auf einmal war alles zu spät, was man hätte ändern können.
Ich las dieses Buch und ich habe wieder erkannt was das Leben so wunderbar und wertvoll macht.
Es ist nicht Geld, oder sonstige materialistischen Dinge,
nein, ich saß auf meinem Balkon und lauschte den Bäumen, die im Wind raschelten. Ich empfand eine innere Ruhe und Zufriedenheit, die mit keinem Wort zu beschreiben ist.
Paolo möchte uns Lesern mitteilen, dass genau das etwas so wunderbares ist, und das wir hin und wieder hinhören sollten, um wieder Kraft zu schöpfen. Er ist ein großartiger Autor, der sich auf seiner Homepage zu jeder Kritik, ob positiv, oder negativ privat äußert. Und wenn es doch nur einer seiner Angestellten ist, egal, er kümmert sich und interessiert sich für seine Mitmenschen. Wie sonst könnte er schreiben, wie eine Frau fühlt in manchen Momenten, wie dunkel es manchmal in der Seele eines Menschen ist. Ich kannte das Gefühl von Veronika nur zu gut, und es besucht mich noch immer sehr oft, aber es geht auch wieder und macht Platz für alles Lebenswerte, ich denke das ist es, was er uns sagen wollte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
59 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eine hymne an das leben 7. Dezember 2003
Format:Taschenbuch
Das Buch handelt von einer jungen Frau, die sich entschließt zu sterben. Sie nimmt eine Überdosis von Schlafmitteln und erwacht in der Klapse "Vilette".
Dort erfährt sie nachdem sie aus dem Koma aufgewacht ist, dass sie nur mehr ein paar Tage zu leben hat, weil ihr Herz irreperabel geschädigt ist. Im Angesicht des Todes überdenkt sie ihr vorheriges Leben und durch Gespräche mit anderen Patienten, erkennt sie wie unwichtig es ist immer nur das zu tun, was den anderen gefällt bzw. diese von einem erwarten.
Sie geht aus sich heraus, tut was ihr gefällt und niemand hasst sie dafür.
Sie beginnt wieder an ihrem Leben zu hängen und erinnert sich an ihren Kindheitstraum Pianistin zu werden.
Sie spielt am Klavier der Anstalt wie eine besessene für einen Schizophrenen in den sie sich verliebt und dem sie sich ohne Hemmungen und Schranken hingibt.
Ich kann dieses Buch jedem empfehlen der seine verloren geglaubten Träume wieder entdecken will, und Leuten die schon Psychiatrieerfahrung haben ganz besonders, denn man entdeckt viel viel Wahres in den persönl. Geschichten der betroffenen Patientin in diesem Buch.
Coelho war ja selber 3 mal psychiatriert und weiß wovon er spricht.
Ein absolut positives Buch und eine Hymne an das Leben.
Andrea
War diese Rezension für Sie hilfreich?
38 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...ich weine immer noch... 7. Februar 2002
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
ich habe gerade das buch zu ende gelesen und ich kann nicht aufhören zu weinen und zu lachen - einfach verrückt! ich kann nicht glauben, dass jemand solch eine geschichte aufs papier bringen kann, sollte mich allerdings bei paulo coelho nach "der alchimist" und "Am Ufer des Rio Piedro sass ich und weinte" nicht mehr wundern. aber ich will nicht zu viel erraten - nur soviel - das buch nimmt eine ganz andere wendung, als man von der kurzbeschreibung annehmen könnte. es ist schlicht und ergreiffend eine liebeserklärung an das leben, ein appell an alle menschen, die jeden tag gelangweilt vor sich hinleben und so ihre kostbare zeit verschwenden. tut das, was euch gefällt, jeder auf seine art und weise und nicht so, wie es uns gezeigt oder gesagt wurde. wir wissen am besten, was uns guttut-wenn wir nur darauf hören - müssen. ich muss fange gleich wieder an zu lesen...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Sobald man die ersten Seiten dieses Buches gelesen hat, ist man schon hypnotisiert. Die Faszination dieser Geschichte, steigt von Seite zu Seite. Man hat durch den Titel des Buches höchstwahrscheinlich eine ganz andere Vorstellung vom Inhalt. Man stellt jedoch sehr schnell fest, dass der Sinn hinter allem nicht der TOT ist, sondern das LEBEN! Dieses Buch sprüht förmlich vor Leben, und vor Hoffnung, und darauf kommt es an. Man sollte sein Leben so leben, als könnte morgen schon der letzte Tag sein. Paulo Coelho versteht es meisterhaft diese Erkenntnis seinen Lesern zu vermitteln. Vielleicht muß man aber erst an seine Grenzen gestoßen sein, um den tieferen Sinn dieses Buches wirklich zu begreifen...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen vom nahen Tod ins Leben zürück 5. März 2006
Von Stephan HALL OF FAME REZENSENT
Format:Taschenbuch
°
´Veronika beschließt zu sterben´, weil sie einfach keinen Sinn mehr sieht in ihrem tristen Lebensalltag. Sie nimmt Schlaftabletten, wird allerdings noch rechtzeitig gefunden und erwacht in der Psychiatrie. Der Arzt dort erklärt ihr, dass die Tabletten ihr Herz so geschädigt hätten, dass ihr nur noch kurze Zeit zu leben bleibt. Um sie noch mehr davon zu überzeugen, injiziert er Medikamente, die Herzschmerzen verursachen. Und tatsächlich erwacht durch die Nähe des bevorstehenden Todes der Lebenswille in Veronika. Sie verliebt sich sogar noch in der kurzen Zeit und wagt einen Fluchtversuch aus der Anstalt, um draußen den vermeintlichen Rest von Leben voll auszuschöpfen. Das Buch macht betroffen und lässt den Leser darüber nachdenken, worin der eigene Lebenssinn besteht. Im besten Fall bricht man danach selbst aus der Anstalt aus, in die man sich lebensmüde gebracht hat und beschließt, seine Tage zu leben statt zu erleiden. Das Buch steigt gleich zu Beginn recht tief ein – eben bei Selbstmordgedanken – und entwickelt aus der anfangs düsteren Sinnlosigkeit eine inspirierende Zukunftsperspektive. Dennoch ists nicht das beste Buch von Coelho und bekommt daher ´nur´ 4 Sterne.
~
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Zauberhaftes Buch über den Sinn des Lebens
Es ist schon etwas her, dass ich dieses Buch gelesen habe. Der Titel verheißt erstmal eine schwermütige Lektüre, aber als ich angefangen habe zu lesen, hat sich... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Tagen von stoermanna veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen "Nichts auf dieser Welt geschieht zufällig"
..., diesen einen Satz liest die vierundzwanzigjährige Bibliothekarin Veronika aus Ljubljana in Slowenien zufällig in einer Zeitschrift in ihrem angemieteten Zimmer in... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Felixine veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Suizid muss nicht sein
Sehr gern lese ich Paulo Coelho's Bücher und habe sehr viele von ihm gelesen.
Veronika, eine junge Frau begeht aus nicht erfülltem Leben Suizid. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Helga Sobek veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Typisch Coelho gut
Paulo Coelho beschreibt wieder mit wenigen Worten die Gesellschaft trefflich genau. Bei Übertragung auf andere Gesellschaftskreise und Länder beginnt das eigene... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von NoTi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Plädoyer für das "Verrücktsein"
Ein typischer Coelho! Sprachlich brilliant und thematisch tiefsinnig. Welches Leben leben wir eigentlich - unseres oder das, was die Anderen von uns erwarten? Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Bärbel Berlin veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Schönes Buch
Ein sehr schönes Buch. Recht einfach geschrieben und gut zu lesen. Die Geschichte regt auf jeden Fall zu nachdenken an. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Abby veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Echt super, großes Kino!
Das Buch lässt einen Nachdenken. Toll geschrieben und verständlich verfasst. Ich kann es bestens Empfehlen und werde weitere Werke dieses Autors lesen.
Vor 5 Monaten von Jannis Braun veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Was ist Normalität?
Mir hat das Buch "Veronika beschließt zu sterben" von Paolo Coelho sehr gut gefallen. Es ist ein sehr vielschichtiges Buch, das aber einen roten Faden hat,... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Michael Laudrup III veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Platt, langweilig, enttäuscht
Auf Empfehlung einer Bekannten hin habe ich das Buch gelesen, obwohl ich Paulo Coelho als Autor nach Lektüre seiner Gedichte nicht so überzeugend fand. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Dummdidumm veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch
Tolles Buch!! Die Beschreibungen der Gefühlswelt von Veronika ist wahnsinnig gut, man kann alles so gut nachvollziehen und es fühlt sich beim Lesen an, als kenne der... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Malin Kimy veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden