In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Vernasch mich! 2: Voyeur aus Leidenschaft - Sexgeschichten auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.
ODER
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Vernasch mich! 2: Voyeur aus Leidenschaft - Sexgeschichten (Exklusive Leseprobe) [Kindle Edition]

Laura F.
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 0,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
 
Kindle Unlimited Leihen Sie diesen Titel kostenfrei aus, und Sie erhalten mit dem Kindle Unlimited Abonnement unbegrenzten Zugriff auf über 850.000 Kindle eBooks und mehr als 2.000 Hörbücher. Erfahren Sie mehr

  • Einschließlich kostenlose drahtlose Lieferung über Amazon Whispernet
  • Länge: 24 Seiten (geschätzt)
  • Prime-Mitglieder können dieses Buch ausleihen und mit der Leihbibliothek für Kindle-Besitzer auf ihren Geräten lesen.
Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 0,99  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Exklusive Leseprobe beinhaltet die vollständige Sexgeschichte "Voyeur aus Leidenschaft" aus dem eBook "Vernasch mich! 2: Voyeur aus Leidenschaft".



Inhalt (Voyeur aus Leidenschaft):

Ein Mann hat alles, was man sich nur wünschen kann. Er führt ein erfolgreiches Unternehmen, ist sehr attraktiv, immens reich und mit einer der schönsten Frauen der Stadt verheiratet. Sein Problem: er kann im Bett nicht seinen Mann stehen und so ist sie gezwungen, sich des Öfteren selbst zu befriedigen. Eines Tages kommt er früher als erwartet von der Arbeit nach Hause und erwischt seine Frau in Flagranti mit einem jungen Pärchen im Bett. Heimlich beobachtet er das aufregende Sexspiel der drei und entdeckt dabei seine Leidenschaft zum Voyeurismus. Fasziniert von diesem verbotenen Blick durchs Schlüsselloch und überwältigt von dieser neu entdeckten Lust, beginnt er nun, seine Frau auf ihren sexuellen Abenteuern heimlich zu begleiten.


Leseprobe (Voyeur aus Leidenschaft):

Er wollte gerade eintreten, als er plötzlich seine Frau lustvoll schreien hörte. Er schreckte zurück. "O ja, Manuel, fick mich!"
Stevens Herz überschlug sich. Er fühlte einen heftigen Stich in der Brust. Hatte er sich verhört?
Er ließ die Rosen auf den Boden fallen. Hastig kniete er sich auf den Boden und sah durchs Schlüsselloch. Sein Pulsschlag erhöhte sich ums Doppelte. Er sah Frankie mit einer fremden Frau und einem fremden Mann im Bett.
Dieser Anblick erregte ihn so stark, dass er plötzlich einen Steifen bekam. Er sah auf seine Hose herab, die sich vorne am Reißverschluss beulte. Wie konnte er nur Lust dabei empfinden, wenn er doch seine Frau gerade mit einem anderen Mann im Bett erwischt hatte? Nein, eigentlich ja mit einem anderen Mann und einer anderen Frau. Wieso bekam er jetzt einen Steifen, aber nicht gestern Nacht? Was stimmte nur nicht mit ihm? Er fühlte noch nicht einmal einen Schmerz in der Brust. Nein. Er war nicht wütend darüber, dass sie sich mit anderen im Bett vergnügte. Konnte er es ihr verübeln? Nein. Denn was konnte er ihr schon bieten außer einem weichen, laschen Schlappschwanz. Aber wieso wurde sein Penis nur nicht hart, wenn er sie berührte, mit ihr im Bett lag? Wieso wurde er jetzt hart? Wieso wurde er genau jetzt so geil? Weil er sah, wie sie sich vor Geilheit rekelte und dem Mann ihren Hintern entgegenstreckte? Er sah an ihrem erregten Blick, dass sie vernascht werden wollte...

***

Er rieb immer fester an sich. Als er merkte, er würde gleich kommen, ließ er wieder locker. Er wollte das Schauspiel in vollen Zügen genießen. Nie hätte er gedacht, dass er ein Voyer aus Leidenschaft war, aber er hatte seine Frau schon oft aus Leidenschaft beobachtet, wenn sie sich selbst berührt hatte und nun konnte er sie sogar dabei beobachten, wenn sie von anderen berührt wurde.
Der fremde Mann bearbeitete geraden den Po seiner Frau. Es sah so aus, als würde er ihr Gewalt antun; doch sie sah ihn nur begierig an. Sie lechzte nach dieser groben Behandlung, sie schien sogar Spaß daran zu haben. Er zwang sie, seinen Schwanz zu lecken, und Steven sah, dass sie es gerne machte. Sie warf ihm einen verführerischen Blick zu, bevor sie ihm mit der Zunge über die Eichel leckte...

***

Oben angelangt sprang Frankie ins Bett und warf sich aufs Kissen. „Komm her, Patricia. Leck mich!“ ...
*
Nun vergrub sie ihr Gesicht in Frankies schöner Scham. Mit der Zunge leckte sie den Saft aus ihrer Spalte heraus. Fest rieb sie über ihre Falten. Sie fühlte, dass Frankies Schamlippen anschwollen. Fest saugte sie daran.
"O ja, Patricia... hör nicht auf...", stöhnte Frankie laut...
*
Manuel stand vor dem Bett und beobachtete das wilde Treiben der beiden Frauen. Es erregte ihn sehr, wenn er zwei Frauen beobachtete, die sich gegenseitig berührten und ihr Liebesspiel vor ihm auslebten...

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 336 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 24 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00BJ9SE9A
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

5 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
3.0 von 5 Sternen
3.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gute erzählungen 3. Juli 2012
Format:Kindle Edition
heute habe ich mir zwei voyeur-ebooks gekauft. das hier ist auch gut, vielleicht manchmal ein wenig schwülstig, besonders bei den dialogen. die autorin entwickelt die geschichten eher langsam und sorgfältig, bevor es zur sache geht. das voyeur im titel täuscht ein wenig, es geht um alle möglichen spielarten. die erotik kommt eher zurückhaltend.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen langwierig und uninspirierend 18. April 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
"Frankie war ein Miststück und nutzte die Männer nur aus": nicht meine Worte, sondern die der Autorin, aber das trifft die Hauptdarstellerin auf den Punkt. Sie hält Steven für einen Schlappschwanz, und auch er hält sich für einen Schlappschwanz, und wenn ich das Wort Schlappschwanz noch ein einziges mal mehr hätte lesen müssen hätte ich bestimmt genervt aufgehört. Genauso nerven die ständigen Rechtfertigungen von Steven, dass Frankie eine tolle Frau sei, obwohl sie doch nur sein Geld will. Das alles bekommt man brühwarm und mehrfach abwechselnd aus Frankies und Stevens Perspektive erzählt.

Fazit: unsympathische Charaktere in einer furchtbaren Story. Statt Blick durchs Schlüsselloch seitenweise Rechtfertigungen und Beschimpfungen. Sprachlich uninspirierend und sich wiederholend - ich spüre weder Voyeurismus noch Leidenschaft. Aber das Cover gefällt mir.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden