oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,40 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Filmwelt In den Einkaufswagen
EUR 9,68
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Vermißt

Jack Lemmon , Sissy Spacek    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 4,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Universal Jubiläumsshop
Universal 100% Entertainment
Entdecken Sie den Universal Entertainment Shop bei Amazon.de: Hier finden Sie eine Auswahl der Film- und Serien-Higlights von Universal Pictures, Kinofilme zum Vorbestellen und die Bestseller auf DVD und Blu-ray.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Vermißt + Die Unbestechlichen [Special Edition] [2 DVDs] + Der Duft der Frauen
Preis für alle drei: EUR 13,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jack Lemmon, Sissy Spacek, Melanie Mayron, John Shea, Charles Cioffi
  • Künstler: Edward Lewis, Ricardo Aronovich, Françoise Bonnot, Mildred Inez Lewis, Donald Stewart
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0), Französisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch, Tschechisch, Niederländisch, Ungarisch, Polnisch, Französisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 17. Februar 2005
  • Produktionsjahr: 1981
  • Spieldauer: 117 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0006SJWV4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.675 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Im September 1973 verschwindet der Sohn des amerikanischen Geschäftsmannes Ed Horman in Chile spurlos. Mit seiner Schwiegertochter reist Ed nach Santiago und macht sich auf die Suche, die von den Behörden offensichtlich behindert wird. Als es Ed gelingt in das Stadion von Santiago zu gelangen, wo die politischen Häftlinge zusammen gepfercht werden, findet er den Leichnam des ermordeten Sohnes und nimmt ihn mit in die USA, deren Verstrickung in den Putsch gegen Präsident Salvador Allende der Film nach und nach enthüllt.

Produktbeschreibungen

Dieser politische Thriller von Regisseur Costa-Gavras ?Verraten' basiert auf einer wahren Begebenheit Während eines Militärputschs in Südamerika verschwindet der junge US-Autor Charles Horman John Shea spurlos. Sein Vater Jack Lemmon, ein prominenter New Yorker Geschäftsmann begibt sich zusammen mit Charles Frau Sissy Spacek auf die verzweifelte Suche nach dem Vermissten. Von den ausländischen Behörden, und auch der US-Regierung, immer wieder behindert und auf falsche Fährten geführt, bauen die beiden ein Vertrauen auf, das sie nie hatten. Doch am Ende der Suche erwartet sie eine erschütternde Wahrheit! Das kritische Werk eines der engagiertesten Filmemacher unserer Zeit wurde 1983 mit einem Oscar ausgezeichnet.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut ! 11. Juli 2007
Verifizierter Kauf
Nach seinen erfolgreichen Filmen 'Z', 'Das Geständnis' und 'Der unsichtbare Aufstand' (alle mit Yves Montand in der Hauptrolle) hat der Exilgrieche Constantin Costa-Gavras 1982 den beklemmenden Politthriller 'Vermisst' inszeniert. Grundlage dieses Films ist Chile im Jahre 1973, das Jahr des blutigen Militärputsches von General Pinochet gegen den rechtmäßig gewählten, sozialistischen Präsidenten Allende.

Die Story:
Unmittelbar nach dem Sieg der Militärjunta in Chile verschwindet ein amerikanischer, dort lebender, linksliberal eingestellter Journalist. Seine Frau nimmt den Kontakt zur amerikanischen Botschaft und zu seinem Vater auf, der alsbald Vorort ist, um mit ihr und den Behörden den Verbleib seines Sohnes zu erfahren. Nach einem langen, quälenden Martyrium, das politische und auch persönliche Differenzen offenbart, wird klar, dass der Sohn im Rahmen der politischen 'Säuberungsaktionen' der neuen Machthaber getötet worden ist. Die versprochene Überführung des Leichnams in die USA innerhalb weniger Tage braucht letztlich mehrere Monate, so dass eine Obduktion in der angestrebten Form nicht mehr möglich ist.

Kommentar:
Der konservative und gutsituierte Vater kommt nach Chile und hält es für das Normalste von der Welt, dass die Vertreter der US-Botschaft ihm engagiert bei der Suche nach seinem Sohn helfen, den er schon lange als einen verdrehten, quasi kommunistisch eingestellten Menschen abgestempelt hat. Er hält sich für den Amerikaner schlechthin und erwartet auch in Chile die Einhaltung demokratischer Grundsätze.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für eine Welt ist das? 20. Juni 2010
Von Daggi TOP 500 REZENSENT
Sperrstunde, Militärkonvois, Gewehr im Anschlag - von Anfang an beschwört der Film "Missing" des griechisch-französischen Regisseurs Costa-Gavras eine beängstigende Stimmung herauf. 1973: das junge amerikanische Paar Charlie (John Shea) und Beth Horman (Sissy Spacek) bekommt die Auswirkungen des chilenischen Staatsstreiches durch die Militärjunta General Pinochets in vollem Maße zu spüren. In diesen Tagen werden Tausende von den Militärs auf der Straße einfach erschossen, Leichen liegen umher. Frauen dürfen nur noch Röcke tragen - von Soldaten werden ihnen die Hosenbeine abgeschnitten. Menschen werden geschlagen, abgeführt und auf LKWs abtransportiert, doch der sympathische Charlie nimmt das alles auf die leichte Schulter und sagt zu seiner Frau: "Keine Sorge, sie können uns nichts tun, wir sind Amerikaner." Doch er irrt. Der junge Drehbuchautor, der auch für eine linksgerichtete Zeitung tätig war, verschwindet spurlos.

Charlies wohlhabender und einflussreicher Vater Ed Horman (Jack Lemmon) kommt nach Chile, um sich um das Verbleiben seines Sohnes zu kümmern. Zunächst schimpft er auf die Fahrlässigkeit und die schlampige Anti-Establishment-Haltung seines Sohnes und Beth wäre es am liebsten, wenn Ed wieder nach New York abreiste. Nur sehr langsam entwickelt der New Yorker Geschäftsmann ein Verständnis dafür, welch ungeheuerlichen und unglaublichen Vorgänge in dem südamerikanischen Land vor sich gehen und nur sehr langsam kommen sich Schwiegertochter und Schwiegervater auf der Suche nach dem Vermissten näher.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erschütternder Politthriller 1. Januar 2005
Von Ein Kunde
Chile im Jahr des Militärputsches 1973 und der Machtergreifung durch die Militärjunta unter General Augusto Pinochet: Ein junger, in der Hauptstadt Santiago lebender US-Amerikaner (John Shea) verschwindet plötzlich spurlos. Seine Frau (Sissy Spacek) und sein aus New York angereister Vater (Jack Lemmon) stellen Nachforschungen an, werden jedoch von den chilenischen und auch den US-Behörden immer wieder behindert und auf falsche Fährten geführt. Im Verlauf ihrer Ermittlungen erweist sich schließlich die Verstrickung der USA in den Putsch immer deutlicher.

Nach seinen Welterfolgen »Z« (1968) und »Der unsichtbare Aufstand« (1972) präsentiert Constantin Costa-Gavras ein weiteres Mal einen nach authentischen Ereignissen gestalteten Politthriller. In dem spannend inszenierten und bewegenden Werk verwendet er die Realität der vermeintlich privaten Geschichte geschickt und eindringlich zur schrittweisen Enttarnung der antidemokratischen und menschenverachtenden Grundhaltung militärdiktatorischer Regimes, aber auch deren Unterstützung durch die USA. Verdient wurde der Film mit der 'Goldenen Palme' des Filmfestivals in Cannes 1982 ausgezeichnet, Jack Lemmon wurde als Bester Hauptdarsteller prämiert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstklassig 3. Dezember 2013
Von Almartin
Ein Hauptpunkt dieses Films ist die unterschiedliche Sichtweise zweier Generationen. Ed Horman (Jack Lemmon) ist ein erfolgreicher Geschäftsmann und hat
einen unerschütterlichen, blauäugigen Glauben an die Integrität seiner US Regierung. Sein Sohn Charles (John Shea) und dessen Frau Beth (Sissy Spacek)
sind viel kritischer, Charles arbeitet während des Militärputsches von 1973 als Journalist in Chile und hat herausgefunden, dass die USA an dem Putsch
durchaus beteiligt war. Eines Tages verschwindet er spurlos, Beth befürchtet das Schlimmste und bittet ihren Schwiegervater um Hilfe. Dieser kommt als
selbstbewusster und von seiner Sache überzeugter Amerikaner nach Chile und erklärt erst einmal, das Verhalten seines Sohnes und seiner Schwiegertochter
für unreif und überspannt. Als er aber von den Behörden nicht die wie selbstverständlich erwartete Hilfe bekommt und die Nachforschungen immer mehr er-
schwert werden, beginnen seine Zweifel. Seine Suche führt ihn in Krankenhäuser, Gefängnisse und in das berühmte Fußballstadion, das zur Erschießung unbe-
quemer Gegner benutzt wurde. Er kann das alles zunächst nicht fassen, doch als klar wird, dass auch sein Sohn hingerichtet wurde, verliert er den Glau-
ben an sein vielgelobtes Vaterland.
Der Film packt einen von Anfang an, und man begrüßt die Wandlung, die in Ed beispielhaft für viele vorgeht. Der blinde Glaube an die Rechtschaffenheit
demokratischer Regierungen wird zutiefst erschüttert. Man sieht, dass wirtschaftliches Denken profitorientiert über Moral siegt. Profit muss sich dabei
durchaus nicht auf Finanzen beschränken, auch Ansehen und Einfluss spielen eine große Rolle. Das Schicksal Einzelner verkommt zur Nebensache.
Auf der DVD gibt es leider wieder einmal keine Extras, die hätten sich hier doch wirklich angeboten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ein Stück beklemmende Zeitgeschichte
Was Costa-Gavras in diesem teilweise noch immer an die Nerven gehenden Film inszeniert hat, verdient auch nach vielen Jahren allerhöchsten Respekt. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Tagen von NeuFranke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Im Kino verpasst
Dieser Film ist plötzlich wieder hoch aktuell und zeigt neben excellenter Schauspielkunst in einer klaren Erzählweise, dass es sich lohnt nicht allen Betäuerungen,... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von MiMa veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Jack Lemmon in einer Paraderolle
Sehr gut und heute noch unter den jetzigen politschen Gegebenheiten gültig. Es ist schon erschreckend was damals unter Beteiligung der USA in Chile passierte.
Vor 11 Monaten von KHL veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Kaufe!
Gut zur Ergänzung des allgemeine historischen Wissens. Klar und deutlich wird die Außenpolitik USA beleuchtet und ihre Rolle bei den Revolutionen in Südamerika.
Vor 19 Monaten von Stüwe,Ulrike veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen sehenswert
Trauriges Ende, aber leider sieht die Realität genauso aus.

Wie kann es auch heute überhaupt noch Menschen geben, die zum einen die widersinnigen Befehle von... Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von R. Budinger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Guter amerikanischer Film
Der Film zeigt die Verstrickung des CIA in den Militärputsch 1973 gegen die Allende - Regierung in Chile. Ein hervorragender Jack Lemmon mal in einer politischen Rolle.
Vor 21 Monaten von Constanze Grottker veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar