• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Verlorene Siege ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von papierplanet-krefeld
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: gebundene Ausgabe Bernard & Graefe, 664 Seiten, Abb. 13./14. Auflage, c 1993, schwarzes Cover, gut erhalten ISBN 3763752536
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 14,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Verlorene Siege Gebundene Ausgabe – 1. Januar 2009


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 34,00
EUR 34,00 EUR 24,00
73 neu ab EUR 34,00 11 gebraucht ab EUR 24,00

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Verlorene Siege + Erinnerungen eines Soldaten + Zehn Jahre und zwanzig Tage
Preis für alle drei: EUR 82,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 668 Seiten
  • Verlag: Bernard & Graefe; Auflage: 18., Aufl. (1. Januar 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3763752536
  • ISBN-13: 978-3763752539
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 5,3 x 21,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.597 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Manstein hat den bisher wichtigsten Beitrag zu Militärhistorie des 2. Weltkrieges vorgelegt. Es ist in einfacher und klarer Sprache ein Rechenschaftsbericht des wahrscheinliche größten Strategen auf deutscher Seite, zugleich eine phrasenlose Würdigung der Tapferkeit und der Leiden des deutschen Ostheeres. (Die Welt)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

95 von 100 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. Juni 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Wie schon im Vorwort beschrieben, ist "Verlorene Siege" das Buch eines Soldaten und nicht das eines Politikers, Historikers oder Philosophen.
Einer der besten, wenn nicht sogar der beste deutsche Generalfeldmarschall beschreibt in diesem Buch, wie er den Polen- und Frankreichfeldzug und die Kämpfe an der Ostfront von 1941-1944 erlebt hat, was zu welchen Entscheidungen führte und wer dabei welche Rolle spielte. Besonders wird dabei auf den Konflikt zwischen dem OKH auf der einen und dem OKW und Hitler auf der anderen Seite eingegangen, und inwiefern Hitler in das Geschehen eingriff.
Das Buch ist gut zu lesen, es wartet nicht mit unendlichen Fachausdrücken auf. Damit man nicht den Überblick verliert, beschreibt Manstein mehrmals, welche Generäle mit welchen Armeen ihm zu diesem Zeitpunkt unterstanden. Außerdem gibt es mehrere Karten, welche die Pläne und die Kampfverläufe zeigen und dadurch verständlicher machen.
Wer sich für den Zweiten Weltkrieg interessiert, dem sei dieses Buch wärmstens empfohlen.
Ebenfalls zu empfehlen ist "Soldat im 20.Jahrhundert", das Mansteins Erlebnisse im 1.Weltkrieg, in der Reichswehrzeit und später, beim Wiederaufbau der Bundeswehr, darstellt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
51 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Grod am 22. Januar 2007
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Erich von Manstein wird in weiten Kreisen als der fähigste General im Zweiten Weltkrieg betrachtet. In zahlreichen Schlachten, war er für die Strategieplanung mitverantwortlich. Nicht nur wandte er die Blitzkriegstrategie erfolgreich an, sonder schuf auch den Sichelschnitt in Frankreich und eroberte Sewastopol. Auch von den Gegnern wurde Manstein gefürchtet wie ein Zitat des russischen Feldmarshall Rodion Jakowlewitsch erkennen lässt: Wir hielten den verhassten Manstein für unseren gefährlichsten Gegner. Seine technische Beherrschung aller, aber auch aller Situationen sucht ihresgleichen. Es wäre vielleicht schlecht um uns bestellt gewesen, wenn alle Generäle der deutschen Wehrmacht sein Format besessen hätten."

In seinem Buch Verlorene Siege", erklärt v. Manstein seine taktischen Überlegungen während der Feldzüge. Die Darlegung und Entwicklung seiner Strategien stellt ein Schwerpunkt seines Buches dar. Ein weiterer Schwerpunkt wird auf den internen Kampf zwischen der Wehrmachtsführung und Hitler gelegt. Erich von Manstein ist einer der wenigen Generäle, die Hitler klar widersprochen und gegen ihn (im strategischen Sinne) gekämpft haben. Dabei listet v. Manstein nicht nur negatives auf, sondern anerkennt Hitler auch ein gewisses militärisches Talent an. Durch die Zurückhaltung Hitlers und die Unfähigkeit schnelle Entscheidungen zu treffen, wurde das Verhältnis des OKHs und Hitler immer schlechter. Dies endete in der Enthebung Mansteins aus seinem Amt.

Das Buch ist wohl weniger dazu geeignet sich einen Überblick über den 2. Weltkrieg zu verschaffen. Die Schwerpunkte liegen in der strategischen Behandlung der Feldzüge von Erich v. Manstein. Des Weiteren will v.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leo VINE-PRODUKTTESTER am 22. Januar 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Manstein schildert z.T. minutiös den Verlauf u. die Hintergründe der deutschen Feldzüge, vom Polenfeldzug bis hin zu den verschiedenen Schauplätzen in Russland. Weiterhin gewährt er genaue Einblicke in die politische, aber vor allem militärische Führung zur Zeit des 3. Reiches u. er zeigt auf, warum u. mit welchen Folgen die Grenzen zwischen Politik u. Militär oftmals fließend oder im Extremfall nicht existent waren. Bis ins Detail aufgefächerte Ausführungen über operative Gedankengänge zeichnen das Bild eines strategischen Genies. Der hauptsächlich von entworfene Operationsplan für den Beginn des Westfeldzuges, der so genannte "Sichelschnitt", gilt bis heute als strategische u. operative Glanzleistung u. wurde u.a. von Norman Schwarzkopf erfolgreich im Golfkrieg, wenn auch leicht angepasst u. verändert, verwendet. Das Buch sehr informativ u. militär-historisch gesehen, ein wichtiges Werk eines Zeitzeugen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
106 von 119 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "pantau_als" am 29. Januar 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist nicht nur von einem der fähigsten Generale des Zweiten Weltkrieges geschrieben worden, sondern besticht durch seine Sachlichkeit. Manstein schreibt bewusst aus seiner damaligen Sicht. Es ist eines der Bücher, die nicht durch die 68er Ideologiebrille geschrieben wurden und daher, GOTT SEI DANK, nicht politisch korrekt ist.
Außer über den Verlauf der militärischen Operationen erfährt der Leser auch vieles über die politischen Ereignisse und vor allem, wie sie im jeweiligen Zeitpunkt eingeschätzt wurden. Es liegt in der Natur der Sache, dass ein Werk, dass vor Allem die strategischen Zusammenhänge darstellt, weniger auf das persönliche Leid der Soldaten und Zivilisten eingeht.
Besonders interessant ist die Beschreibung der Einflussnahme Hitlers auf militärische Operationen und die Schilderung der Auseinandersetzungen mit seinen Generalen und deren oft unterschiedlichen Standpunkte. Auch Mansteins Einschätzung Hitlers militärfachlicher Kompetenz bzw. Unkompetenz sind sehr interessant und (wie politisch inkorrekt!) differenziert.
Dieses Werk ermöglicht außerdem Einblicke in die strategischen Gedankengänge eines Frontgenerals aus erster Hand.
Zur moralischen Beurteilung des Autors sei hier folgendes festgestellt:
-Manstein war der Offizier, der sich in den Dreißigern schriftlich über die Entlassung "nichtarischer" Soldaten aus der Reichswehr offiziell beschwerte.
-Sir Winston Churchill empfand die Anklage Mansteins nach dem Kriege als Schande und spendete eine beträchtliche Summe für seine Verteidigung
-Der berühmte britische Militärhistoriker Liddell Hart beendete seinen Leserbrief zum Manstein-Prozess vom 11.01.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen