Verliebt in eine Hexe 2005

Amazon Instant Video

In HD erhältlichAuf Prime erhältlich
(72)

Ex-Hollywoodstar Jack Wyatt plant mit dem Remake der legendären Fernsehserie "Verliebt in eine Hexe" ein Comeback in der Rolle des Darrin Stephens. Dazu braucht er nur noch die perfekte weibliche Hauptdarstellerin. Die schöne und bezaubernde Isabel Bigelow scheint wie geschaffen für die Rolle der Hexe Samantha. Denn niemand kräuselt so süß die Nase wie sie. Was jedoch keiner ahnt, ist, dass Isa...

Darsteller:
Kristin Chenoweth,Nicole Kidman
Laufzeit:
1 Stunde, 42 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Komödie
Regisseur Nora Ephron
Darsteller Kristin Chenoweth, Nicole Kidman
Nebendarsteller Will Ferrell, Shirley MacLaine, Michael Caine, Jason Schwartzman, Heather Burns, Jim Turner, Stephen Colbert, David Alan Grier, Michael Badalucco, Carole Shelley, Steve Carell, Katie Finne
Studio Sony
Altersfreigabe Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Sprachen Deutsch, Englisch
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von waldameise am 20. Mai 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
"Verliebt in eine Hexe" ist für sich genommen keineswegs ein schlechter Film. Die meisten negativen Reaktionen scheinen daher zu kommen, dass der Film mit der Serie verglichen wird, und zwar sehr einseitig: die alte Serie ist allen in liebevoller Erinnerung, und jeder Zentimeter, den der Film vom Charakter der Serie abweicht, wird abgelehnt. Das ist zwar irgendwie verständlich, aber meiner Meinung nach nicht ganz fair. Der Film geht in seine eigene Richtung, keiner hat versprochen, dass man hier ein möglichst originalgetreues Remake machen würde.

Meine Partnerin und ich haben uns diesen Film schon mehrmals angesehen, manchmal gleich zweimal hintereinander. Für sich genommen, ist es eine zuckersüsse Komödie, die sich selbst nicht ganz ernst nimmt. Ferrell ist vielleicht ein bisschen zu überdreht, aber uns hat das nicht gestört. Michael Caine ist soverän wie immer, und Nicole Kidman zeigt eine Seite, die man sonst nicht von ihr kennt. Nach dem Anschauen bleibt ein Gefühl, dass es vielleicht doch ein bisschen Magie gibt hinter den ernsten Kulissen.

Sicher wird dieses Format nicht jedem munden, und sicher wird es dem Original nicht 100% gerecht. Man muss schon eine ordentliche Dosis Slapstick und Zuckerglasur aushalten, aber das ist Geschmacksache. Ich für meinen Teil habe es sehr genossen, obwohl meine übliche Filmkost eher bei "Miami Vice" und "Die Hard" zu finden ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. R. Manthey #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 23. Juni 2009
Format: DVD
Die Handlung dieser angeblichen Komödie ist leicht erzählt: Die vor vielen Jahren sehr erfolgreiche Fernsehserie "Verliebt in eine Hexe" soll neu aufgenommen werden. Dazu hat man sich einen unfähigen Oberclown als Hauptdarsteller ausgesucht und fahndet nun nach einer unverbrauchten Hexenfrau. Dummerweise erwischt man eine echte kleine süße Hexe, die sich gerade daran macht dem Hexen abzuschwören.

Das erste Rätsel ist das Drehbuch. Wie will man denn hier noch Neues erfinden? Die ehemalige Serie lief lange. Alles, was man sich so ausdenken kann, ist schon einmal passiert. Wer also auf die Idee eines Remakes kommt, der muss schon sehr optimistisch sein. Leider bestätigt das Ergebnis genau diese Befürchtung. Der Film ist langweilig, der männliche Hauptdarsteller eine echte Nervensäge, und komisch ist hier nichts.

Das zweite Rätsel sind die Hauptdarsteller. Mir ist schon klar, dass man eine öde Veranstaltung mit einigen Promis ausstatten muss, damit da überhaupt jemand hingeht. Was aber treibt so brillante Leute wie Michael Caine, Nicole Kidman und Shirley MacLaine dazu, sich in solche Filme zu verirren?

Fazit.
Der Film ist entsetzlich langweilig, alles ist vorhersehbar und schon einmal da gewesen. Dazu nervt noch das "Overacting" von Will Ferrell in der männlichen Hauptrolle.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Waldfee TOP 500 REZENSENT am 28. November 2013
Format: DVD
Isabel ist eine Hexe und hat die Schnauze voll davon, alle Wünsche sofort erfüllt zu bekommen. Also beschließt sie, 'normal' zu werden. Sie bezieht ein neues Haus in einer neuen Stadt und sucht einen Job. Diesen findet sie auch schnell. Beim Film wird eine Schauspielerin gesucht, die eine Hexe spielen soll. Sie bekommt den Job.
Es fällt ihr manchmal schwer, nicht zu hexen, also tut sie es doch. Manchmal ist sie entzückt, wenn sie ein Problem hat, weil Hexen keine Probleme haben.

Der Film ist kurzweilig und witzig. Nicole Kidman spielt die Rolle der Isabel sehr überzeugend.

Es gibt diese typischen amerikanischen Übertreibungen an Kitsch und Klamauk, so dass ich nur vier Sterne vergebe. Insgesamt finde ich den Film jedoch sehr sehenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von L. Tolle-Bleich am 20. Dezember 2005
Format: DVD
Es ist ein Film im Film, es geht um die Kino-Adaption einer alten amerikanischen Serie um die Hexe Samantha. Die wird nun gespielt von Nicole Kidman, die wirklich supercharmant mit der Nase wackeln kann - denn: sie ist auch eine Hexe und soll zufällig die Hexenhauptdarstellerin spielen. Zufällig.
Jede Menge Zündstoff ergibt sich für amüsante Verwechslungen und nette Pointen.
Hab mich beim Zuschauen wirklich köstlich amüsiert, als Kidman-Fan sowieso und dann dank Zulagen von Althexe Shirley McLaine etc. Wenn man die Originalvorlage nicht kennt, macht nix, es ist auch so sehr nett zum Gucken. Also: Geld lohnt sich!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Midnight am 23. Februar 2006
Format: UMD Universal Media Disc Verifizierter Kauf
Ich war in meiner Kindheit ein begeisterter "Verliebt in eine Hexe" Zuschauer, auch die "Bezaubernde Jeannie" hat mich in ihren Bann ziehen können und mir viele wunderschöne Stunden beschehrt.
Ganz ehrlich, als ich hörte, dass es eine "Neuverfilmung" geben soll, hatte ich befürchtet, dass Hollywood wieder einmal eine weitere Kindheits Legende ruiniert, bis ich hörte das Nicole Kidman die Rolle der Isabell/Samantha spielen würde - perfekter hätte man diese gar nicht besetzen können. Ich muß ganz ehrlich sagen das sie mich im wahrsten Sinne des Wortes verzaubert hat und ja auch die wackelnde Nase ist wirklich perfekt.
Für die Dauer des Films bzw. auch danach noch, habe ich mich wieder wie damals gefühlt, unbeschwert und einfach nur gut gelaunt. Die Story ist sehr schön geschrieben, herrlich romantisch und auch ein wenig verrückt, außerdem mit Anleihen auf die alte Serie nur so gespickt. Der Soundtrack und die Effekte geben dem ganzen noch den richtigen Schliff, aber das wirkliche Glanzstück ist definitiv die Schauspiel Besetzung bis auf eine Ausnahme denn Will Ferrell ist leider wirklich eine absolute Fehlbesetzung, aber darüber kann man hinweg sehen denn alles andere macht der Film goldrichtig.
Er hat den Charme der alten Serie, jedoch in einem neuen Gewand und daher hoffe ich auf eine Fortsetzung. Also wenn man mal von Will Ferrell absieht, ist dieser Film eines der seltenen Goldstücke die Hollywood hin und wieder abwirft.
Ein Tipp an die Frauen:
Wenn Euer Freund die Serie auch so sehr geliebt hat, Ihr romantisch veranlagt seid und er auch mal seine Gefühle zeigen kann, seht Euch den Film gemeinsam an - Ihr werdet es nicht bereuen!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen