Verleumdet: Ein Henning-Juul-Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 11,09

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 5,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Verleumdet: Ein Henning-Juul-Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Verleumdet: Ein Henning-Juul-Roman [Gebundene Ausgabe]

Thomas Enger , Günther Frauenlob , Maike Dörries
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 11,99  
Gebundene Ausgabe EUR 14,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 19,50 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

11. November 2013
Ein Mord. Eine Schmutzkampagne. Eine Zerreißprobe für Henning Juul!

Ein brutaler Killer: In einem Pflegeheim wird eine Frau tot aufgefunden. Der Täter muss rasend vor Wut gewesen sein. Eine anonyme Drohung: Justizministerin Trine Juul wird der sexuellen Nötigung bezichtigt. Eine beispiellose Medienhetze beginnt. Dann, die Botschaft: Treten Sie zurück, sonst kommt alles ans Licht. Die Suche nach der Wahrheit: Henning Juul soll den Mord im Pflegeheim untersuchen, doch auch seine Schwester Trine braucht Hilfe. Er macht eine Entdeckung, die nie bekannt werden darf. Und dann schlägt der Killer erneut zu.

Henning Juuls dritter Fall – spannend, überraschend, tiefgründig!


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Verleumdet: Ein Henning-Juul-Roman + Vergiftet: Ein Henning-Juul-Roman + Sterblich: Ein Henning-Juul-Roman
Preis für alle drei: EUR 38,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag (11. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 376450479X
  • ISBN-13: 978-3764504793
  • Originaltitel: Blodtåke (3 Henning Juul)
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 13,4 x 3,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 51.649 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Thomas Enger hält viele, teils winzige, Handlungsstränge in der Hand, die er mit sicherem Gespür meisterhaft zu einer dichten spannungsreichen Erzählung verwebt." (NDR 1 HF "Bücherwelt")

"Hochgradig spannender Thriller." (Ruhr Nachrichten)

"Gewohnt verrätselter dritter Teil der spannenden Juul-Reihe aus Norwegen." (HÖRZU)

"Der Autor schnürt das Verwirrspiel gekonnt immer enger. In einem Showdown lösen sich alle spannenden Handlungsstränge und -knoten überraschend auf." (Wien-heute.at (A))

"Hochgradig spannender Thriller." (Münsterland Zeitung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thomas Enger, Jahrgang 1973, studierte Publizistik, Sport und Geschichte und arbeitete in einer Online-Redaktion. Nebenbei war er an verschiedenen Musical-Produktionen beteiligt. Sein Thrillerdebüt Sterblich war hierzulande wie auch international ein sensationeller Erfolg. Er lebt zusammen mit seiner Frau und zwei Kindern in Oslo.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hin- und hergerissen 12. Dezember 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Mir gefiel "Sterblich" gut, und mit "Vergiftet" hat Thomas Enger mich gefangen. Nun also "Verleumdet".

Henning Juul, dessen Sohn bei einem Brand starb, ist Online-Reporter mit einem recht guten Draht zur Polizei. Während er auf den Mord an einer alten Frau in einem Seniorenheim angesetzt ist, der Stricknadeln in die Augen gestochen wurden, wird gleichzeitig seine Schwester, die Justizministerin, wegen sexuellen Missbrauchs in den Zeitungen Titelstory.

Der Leser ist nun unterwegs mit dem unsicheren Reporter, (soll er sich um seine Schwester kümmern, zu der er seit Jahren keinen Kontakt mehr hat?), mit dem Mörder, der seinen Hass auf andere Personen ausdehnt und weitermordet, und mit der Justizministerin, die versucht, ihr Leben irgendwie auf die Reihe zu bekommen. Dazu kommt die private Verknüpfung der Geschwister und ihrer Mutter sowie die Vorgeschichte des Reporters, der immer noch versucht, den Brandstifter und möglichen Mörder seines Sohnes zu finden.

Ich mag die Sprache Thomas Engers. Es gefällt mir gut, dass die Polizisten nicht klischeehaft dargestellt werden, sondern menschlich und vernünftig agierend. Überhaupt leben seine Protagonisten ein "normales" Leben, Engers übertreibt nicht. Deshalb werde ich mir auch die nächsten Bände kaufen.

Was ich bei diesem Band allerdings nicht mochte, ist zum Einen die Verknüpfung der beiden Fälle. Es schien mir ein arg bemühter Zufall, weil es so gar nicht zum sonstigen Stil der Fälle in allen Bänden passt. Zum Zweiten kommt zum immer noch nicht gelösten Fall der Brandstiftung nun auch noch ein Geheimnis um die Familie Juul dazu. Das ist mir zuviel. Zu letzterem habe ich die Lösung in diesem Band noch erwartet.

Trotzdem empfehle ich das Buch - es ist ein solider, nicht reisserischer Krimi. Ich würde allerdings zumindest "Vergiftet" lesen bevor ich mit diesem hier starte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solide 26. November 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Es sind zwei Handlungsstränge, die Thomas Enger in seinem neuen Thriller zum je roten Faden setzt, mit dem er seine Geschichte des vom Leben mitgenommenen und (fast) zerstörten Journalisten Henning Juul, weiter erzählt.

Sein Sohn tot. Verbrannt. Unter wohl Einwirkung eines bekannten Kriminellen. Doch Juul hat zum einen mit seiner eigenen Trauer zu kämpfen, den Verlust seiner Ehe (und er liebt Nora immer noch überaus) zu verkraften, täglich irgendwie seine Arbeit sinnvoll zu überstehen und die mangelnde Hilfe der Polizei zu verkraften (die ihn nicht wirklich Einblick in jene Akten nehmen lässt, die ihm bei der Aufklärung des Todes seines Sohnes wirklich helfen würden).

Da lassen ihn zwei Ereignisse aufhorchen, den alten Jagdinstinkt wieder aufflackern lassen.

In einem Seniorenheim wird eine alte Frau, ehemals Lehrerin an einem kleinen Ort, brutal ermordet. Mit einer massiven Bibel geschlagen, erwürgt, worauf der Mörder zum Ende hin mit den Stricknadeln der alten, dementen Frau ein unübersehbares Zeichen hinterlässt.

Eine Tote, die von einem kleinen Jungen gefunden, der wie unter Schock zunächst eisern schweigt. Ein zerstörtes Bild auf dem Boden des Heimzimmers, mit an Anhaltspunkten gibt es nicht.

Die Polizei schweigt zunächst, kein Journalist kommt richtig an die Mitarbeiter des Hauses heran, doch Juul findet durch ein Kind und seine persönliche Findigkeit Schritt für Schritt Zugang zum Geschehen, lange aber, ohne sich die Ereignisse wirklich erklären zu können. Während dem ermittelnden Kommissar schwant, dass hier noch nicht das Ende der Morde im Raum steht.

„Zwei Fragen regen sich nach wie vor in ihm.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen der bisher beste Band dieser Reihe 10. November 2013
Von robby lese gern TOP 100 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Thomas Enger hat mit seinem neuen Buch aus der Reihe um den Journalisten Henning Juul," Verleumdet " seinen bisher besten Band vorgelegt. Dieses Buch ist nicht nur spannend, sondern offenbart dem Leser eine sehr persönliche Seite des Journalisten Henning Juul.

In einem Pflegeheim in Oslo wird eine brutal ermordete alte Frau gefunden. In ihren leeren Augenhöhlen stecken Stricknadeln. Henning Juul soll für seine oneline Zeitung "123nyheter" recherchieren. Dabei trifft er unweigerlich auf seinen Freund Bjarne Brogeland, der mit dem Fall beauftragt worden ist. Der Fall gestaltet sich sehr schwierig, da die Ermordete eine nicht gerade beliebte Person gewesen ist. Für Henning Juul, der parallel zu allem Geschehen immer noch auf der Suche nach dem Mörder seines Sohnes ist, der bei einem Brand ums Leben kam, tun sich weitere Schwierigkeiten auf. Gegen seine Schwester Trine, die amtierende Justizministerin Norwegens, wird eine Hetz,-und Verleumdungskampagne gestartet, an der sich auch seine Kollegen beteiligen. Wie kann er Trine helfen, die sich von Juul nicht helfen lassen will, da ihr Verhältnis sehr unterkühlt ist.

Mir hat dieses neue Buch von Thomas Enger am besten von den drei Büchern gefallen, die bisher aus dieser Reihe erschienen sind. Das Buch beginnt gleich mit einem guten Plot und die letzten 100 Seiten sind dermaßen spannend, dass man es nicht zur Seite legen kann bis der Mörder gefunden ist. Mir gefällt der Schreibstil des Autors sowieso sehr gut, auch weil der Autor an den richtigen Stellen seine Spannungsakzente setzt, so das der Leser immer weiter lesen möchte, um zu erfahren ,wie es weiter geht .
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen auch dieser ist gut
ich habe bisher alle bücher dieser reihe gelesen.
sie sind alle sehr lesenswert. ich hoffe, die geschichte
wird fortgesetzt um den brandstifter zu ermitteln.
Vor 23 Tagen von Uwe Ernst veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bewertung
ein unglaublicher Schriftsteller, jedes Band ein hochgenuß schriftstellerischen Könnens, wobei mir persönlich der dritte Teil am besten gefallen hat, ganz... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Bs veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein spannender dritter Fall
"Verleumdet“ ist der dritte Fall des schwedischen Journalisten Henning Juul, der durch einen verheerenden Wohnungsbrand seinen sechsjährigen Sohn Jonas verloren hat. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Dorit Wiebke (Media-Mania) veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Guter Krimi
Ich habe bisher noch kein Buch von Thomas Enger gelesen und muss sagen, dass mich sein Schreibstil begeistert. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Rebecca veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Spannend und glaubwürdig
Eigentlich wollte ich ja keine Bücher des Autors mehr lesen, nachdem ich von seinem 2. Band seiner Henning Juul-Reihe sehr enttäuscht war. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Dr. Elmar Keller veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Der dritte Fall für Henning Juul
"Verleumdet" ist nach "Sterblich" und "Vergiftet" der dritte Fall, an dem der Online-Redakteur Henning Juul beteiligt ist und maßgeblich zur Aufklärung... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Hamlet veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Henning wie er leibt und lebt.
Vielleicht weniger kribbelnd als die Vorgängerromane aber trotzdem eine sehr gute Empfehlung. Ich würde es wieder kaufen und lesen wollen.
Vor 3 Monaten von S. F. Rudolf veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen schönes Buch der Reihe
Ich kann an diesem Buch nur wenig aussetzen, es beginnt wie immer mit einer spannenden Handlung.

Flüssig geschrieben, mich stört es auch nicht wenn 2-3... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Gabi Allelein veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen 3. Band der Henning-Juul-Reihe
Ole Christian Sund ist Pfleger in einem Altenheim. Er geht voll und ganz in seinem Beruf auf, ja für ihn ist es sogar eine Berufung. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Kerry veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Große Enttäuschung für mich
Noch immer ist der Onlinereporter Henning Juul auf der Suche nach dem Verursacher des Brandes, der vor wenigen Jahren in seiner Wohnung gewütet und ihm seinen Sohn geraubt... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von funne veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xacf7b1b0)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar