Gebraucht kaufen
EUR 8,80
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: dtv 3. Auflage 2001 - Geschenkdoppel - sauber, ungelesen und wie neu
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,90 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Verkommene Söhne, missratene Töchter: Familiendesaster in der Literatur Taschenbuch – 1. November 1997


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 93,10 EUR 6,32
1 neu ab EUR 93,10 5 gebraucht ab EUR 6,32

Hinweise und Aktionen

  • Schulbücher & Lernhilfen
    Schnell finden und einfach bestellen. Ob Schulbücher, Lektüren, Lernhilfen oder Sprachlernmaterialien: Alle Bücher rund um die Schule finden Sie im großen Schulbuch & Lernhilfen-Special. Natürlich versandkostenfrei.
  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. November 1997)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423306475
  • ISBN-13: 978-3423306478
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 2,5 x 19,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 120.365 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Peter von Matt, geboren 1937 in Luzern, ist emeritierter Professor für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Zürich. Zahlreiche Veröffentlichungen insbesondere zur Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

39 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Agatha Blanc-Sec am 17. Januar 2003
Format: Taschenbuch
Ich habe dieses Buch bestellt, weil der Titel interessant klang, doch als ich es dann in Händen hielt, folgte zuerst einmal die große Enttäuschung: Die Angaben im Inhaltsverzeichnis sind bestenfalls kryptisch, schlimmstenfalls handelt es sich bei dem Buch ein verquastes Machwerk. Doch als ich dann mit Lesen begann, mußte ich meine Meinung radikal ändern: In jeder Zeile spürt man Peter von Matts profunde Kennerschaft nicht nur der deutschsprachigen, sondern der Weltliteratur - und er ist sich auch nicht zu fein, "banale" Unterhaltungsliteratur einzubeziehen. In einer Tour de Force durch die Weltgeschichte der Literatur, ausgehend von König David und seinem Sohn Absalom, analysiert er bekannte und unbekannte Werke unter dem Aspekt einer zerstörerischen Eltern-Kind-Beziehung. Das macht nicht nur Appetit aufs Neu- und Wiederlesen, sondern man lernt auf sehr unterhaltsame Weise viel über die Wirkungsweise von Literatur, und die Neuinterpretationen des Autors verblüffen. Allerdings ist der Stil nicht ganz einfach, man sollte über Erfahrung im Lesen wissenschaftlicher Texte verfügen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
48 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 25. Oktober 1999
Format: Taschenbuch
Peter von Matt hat es - wie schon in "Liebesverrat" - hier wiederum faszinierend verstanden, ein Motiv durch weiteste Räume der Literaturgeschichte zu verfolgen. Er beginnt im Alten Testament und endet in der Literatur der 90er Jahre dieses Jahrhunderts. Was ihm dabei an Erkenntnissen sozusagen im Vorbeigehen gerinnt, gehört zum Faszinierendsten, was die Literaturwissenschaft der letzten Jahre zu bieten hat. Zwei Beispele: Allein die Untersuchungen über Droste-Hülshoff sind bahnbrechend, die Interpretation des kafka'schen Briefs an den Vater gehört zum in jeder Hinsicht Unerhörtesten der letzten Jahre. Wer dies Buch nicht gelesen hat, ist selbst schuld.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen