Vergiss mein nicht! und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Vergiss mein nicht! ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Erdmeier
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: sofort verschickt im Luftpolsterumschlag incl.Rechnung mit Mwst.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,33 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Vergiss mein nicht! Broschiert – 1. Juli 2013


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 12,99 EUR 7,99
68 neu ab EUR 12,99 6 gebraucht ab EUR 7,99

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Vergiss mein nicht! + Bleib mir treu! + Blaubeertage
Preis für alle drei: EUR 38,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 344 Seiten
  • Verlag: Arena (1. Juli 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3401069209
  • ISBN-13: 978-3401069203
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Originaltitel: Pivot Point
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 4 x 21,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 271.371 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Violet M. am 25. Dezember 2013
Format: Broschiert
Das Buch „Vergiss mein nicht“ gefällt mir sehr gut, obwohl es anfangs durchaus ein bisschen verwirrend ist. Aber wenn man sich erst einmal eingelesen hat, geht alles wie von selbst. Man kann es nicht mehr aus der Hand legen, weil man unbedingt erfahren will, für welche Alternative Addie sich letztendlich entscheiden wird. Außerdem ist die eigene Meinung auch etwas gefragt, da man natürlich für die Alternative mitfiebert, die man selber favorisiert. Dennoch vor weg: die Entscheidung, die Addison zum Schluss fällt, versetzt einem am Anfang einen Stich (bei mir war es zumindest so), jedoch kann man es durchaus nachvollziehen und das Ende ist trotzdem sehr gut gelungen.
Ein Buch für die, die die Spannung und erwartungsvolle Liebe lieben und für die, die auch gerne ein mentales Talent (wie Telekinese oder Lügen erkennen usw.) hätten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Broschiert
Alter Zitronenfalter... Was ein Buch.
Wie aggressiv mich das Ende einfach nur gemacht hat. Die Entscheidung, die unsere liebe Addie treffen musste... *sniff*
Generell ist Addie ein ganz wundervoller Hauptcharakter. Sie ist eine Buchliebhaberin (und mal ehrlich: Wer von uns kann das nicht nachvollziehen?!) und nimmt ihr Schicksal so wie es eben gerade kommt... Oder eher: Sie nimmt das Schicksal, was ihr von ihren verschiedenen Zukunftsversionen ab besten erscheint. Dabei kann Addie NICHT bereits passiertes verändern und sie kann auch nicht JEDE Entscheidung, die sie trifft erst einmal ausloten. Beziehungsweise, sie könnte schon, aber dann würde sie ihr ganzes Leben lang nichts anderes tun, als in eine mögliche Zukunft zu blicken. Addies beste Freundin Laila mag man auch sehr gerne, weil sie mit ihrer etwas extrovertierteren Art Addie auch manchmal die Meinung geigen kann.
Und dann sind da noch unsere beiden Love Interests: Luke lebt in Addies Welt, einer Welt, in der jeder ein bestimmtes Talent hat. Magie. Eine Welt, in der so vieles möglich ist, was es in unserer Welt nicht gibt. Und dann ist da noch Trevor, ein junger Mann in der normalen Welt, die Welt, in die ihr Vater nach der Scheidung ziehen wird.
Dabei lesen wir immer abwechselnd diese beiden verschiedenen Versionen von Addies Zukunft und dabei sehen wir zu, wie sie sich gleich zweimal verliebt. Auf sehr süße und tolle und lustige Weise. Dieser Teil hat sich auch wie eine fluffige Contemporary Liebesgeschichte angefühlt.
Und dann kommt das Ende... BÄM. Und mit dem Ende kommen die Aggressionen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Broschiert
Addie lebt in einem vom Rest der Umwelt abgeschotteten Sektor, denn sie gehört zu einer Gruppe Menschen, die alle ein mentales Talent entwickeln, ganz im Gegensatz zu den normalen Menschen, die nur etwa 10% ihrer Gehirnkapazität nutzen.
Addie kann die Zukunft ausloten. Wenn eine Entscheidung ansteht, kann sie zwei verschiedene Varianten durchleben und sich danach für die bessere entscheiden.

Als ihre Eltern ihr mitteilen, dass sie sich scheiden lassen - und noch schlimmer, dass sich ihr Vater dazu entschieden hat, fortan in der Norm-Welt, ohne all die technischen Fortschritte und ohne Talente zu leben, nutzt Addie ihre Gabe und wir durchleben in den nächsten Kapiteln abwechselnd, wie es ihr ergeht, wenn sie bei ihrer Mutter bliebe oder was passieren würde, wenn sie ihren Sektor hinter sich lässt und mit ihrem Vater unter 'normalen' Menschen leben würde.

Addie erzählt und durchlebt die Geschichte in der ich-Perspektive, wodurch man als Leser noch näher am Geschehen ist. Sie ist eine äusserst sympathische Protagonistin, die man sofort ins Herz schliesst. Sie ist offen, loyal, erfrischend authentisch, hat einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit und sie liebt Bücher.
Schon nach relativ kurzer Zeit betritt in jeder Zukunftsversion ein potenzieller Kandidat als Freund die Bildfläche. Doch Trever und Duke könnten unterschiedlicher nicht sein. Den einen findet man selber sofort ganz toll, dem anderen gegenüber ist man eher misstrauisch eingestellt. Können beide Addies Herz gewinnen?

Sehr gut gefallen hat mir dieser andersartige Aufbau der Geschichte, das Verstricken der beiden Handlungssträngen, einmal im paranormalen Sektor und dann wieder in der Norm-Welt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Broschiert
Der Plot
Addison Coleman’s Leben wird dominiert durch das große “Was wäre wenn”. Addy besitzt eine Gabe, welche – sobald sie mit einer Entscheidung konfrontiert wird – es ihr möglich macht, zwei unterschiedliche Wege zu gehen. Sie sieht, was während dessen passieren würde. Für Addy war es bisher die ultimative Waffe um schlimme Katastrophen und Peinlichkeiten abzuwenden. Doch dann wird sie mit der Entscheidung ihrer Eltern konfrontiert. Diese wollen sich scheiden lassen und bitten ihre Tochter darum, sich zu entscheiden wo sie in Zukunft leben will. Bei ihrem Vater, den sie liebt, der jedoch ein Leben bei den >Norms< vorzieht? Oder bei ihrer kontrollierenden Mutter und der besten Freundin, ohne die sie nicht sein möchte? Für Addy bricht eine Welt zusammen. Sie nimmt sich ihre >Searcher< Gabe zu eigen, um sich diese unmöglich erscheinende Entscheidung, wo sie in Zukunft leben soll, leichter zu machen. Und während Addison innerhalb der nächsten 6 Wochen beide Wege parallel abläuft, muss sie feststellen, dass sie in beiden Leben interessante Begegnungen macht. Doch bald merkt sie, dass eine große Tragödie auf sie zukommen könnte. Was kann Addison tun, um das scheinbar Unvermeintliche zu verhindern? Gibt es überhaupt eine Lösung?

Meine Meinung
Das Debüt der Amerikanerin Kasie West verfolgte mich fast das ganze Jahr. US-Booktuber und Blogger plapperten enthusiastisch von “Pivot Point”. Ich wollte dieses Buch so sehr, ohne erstmal zu wissen, worum es überhaupt ging.

Mit entsprechender Neugierde begann ich es dann zu lesen und war baff, wie sehr sich doch die Stimmung des Buches von anderen Geschichten unterscheidet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden