Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,88

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Multi-Media... GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt. In den Einkaufswagen
EUR 4,95
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Vergebung

Michael Nyqvist , Noomi Rapace , Daniel Alfredson    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (123 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 4,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 2. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih

Vergebung auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel in verschiedenen Covervarianten ausgeliefert wird.

  • Entdecken Sie hier mehr Titel aus der Blu-ray Starselection.

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Vergebung + Verdammnis + Verblendung
Preis für alle drei: EUR 14,91

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Verdammnis EUR 4,97
  • Verblendung EUR 4,97

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Michael Nyqvist, Noomi Rapace
  • Regisseur(e): Daniel Alfredson
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Schwedisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 4. Oktober 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 140 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (123 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B003M2Y3KQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.824 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Movieman.de

Wir erinnern uns: "Verdammnis" schickte den Zuschauer mit einem fiesen Cliffhanger aus dem Kino. Lisbeth lag dem Tode nahe in ihrem Blut. Nur wenige Minuten später beginnt "Vergebung", das Finale von Stieg Larssons Millennium-Trilogie, mit Lisbeths Transport ins Krankenhaus. Im Gegensatz zum actionreichen zweiten Teil ist "Vergebung" ein hochspannender Politthriller, der die düsteren Machenschaften um den übergelaufenen Spion Alexander Zalachenko aufdeckt, Lisbeths Vater, die dadurch als 12-Jährige als unliebsame Zeugin in die Psychiatrie verfrachtet und somit aus dem Weg geschafft wurde. Das Aufdröseln aller Fakten, das Zusammensetzen des Puzzles, das Auflösen der Verschwörung erfordert Geduld und Aufmerksamkeit, denn wer, was, wo, wann und warum getan hat und jetzt versucht, seine Haut zu retten, ist ein kompliziertes Geflecht. Regisseur Daniel Alfredson, der bereits Teil 2 inszeniert hatte, zieht die Bremse an und nimmt das Tempo gekonnt heraus. Die Romanhandlung wurde gekürzt und ordentlich gestrafft, Unnötiges und ganze Handlungsstränge fallen weg oder wurden anders gelöst, damit die Laufzeit von fast zweieinhalb Stunden nicht noch länger wird. Dennoch hangelt sich natürlich der Kern der Geschichte recht dicht an der Buchvorlage entlang, so dass man als Fan von Larssons Bestseller nicht enttäuscht wird und viele Szenen und sogar Dialoge sofort wiedererkennt. Die schauspielerischen Leistungen stehen denen in den beiden Vorgängern in nichts nach. Dies gilt für alle Beteiligten bis hin zur kleinsten Rolle. Herausragend, wenn auch bedingt durch die Story nicht gerade mit viel Text und Aktion ausgestattet, ist wieder einmal Noomi Rapace als faszinierende, intelligente, kühl planende Hackerin Lisbeth Salander. Doch die Schauspielerin braucht auch keinen Text, denn nur mit ihren Augen – und hin und wieder mit einem minimalen Lächeln – erzählt sie uns von Angst, Enttäuschung, Hass, Hilflosigkeit, Stärke, Zorn, Abscheu, Stolz, Genugtuung und Triumph. Dies findet seinen Höhepunkt in den Kammerspiel-artigen Szenen vor Gericht beim Blickduell zwischen ihr und Psychiater Teleborian. Dieser hatte einst Lisbeth als Kind in der Psychiatrie gequält und ihr das Leben zur Hölle gemacht. Einzig ihre starke Persönlichkeit und die Abschottung gegen die Außenwelt konnten sie damals retten. Teleborian wird brillant von Anders Ahlbom Rosendahl gespielt, der anschaulich den innerlich ekelhaft und abstoßenden Seelendoktor gibt, der nach außen ach so einfühlsam und besorgt ist und natürlich nur das Beste für seine frühere Patientin will, nämlich die geschlossene Anstalt und lebenslange Verwahrung. Der Kampf gegen das System mit Hilfe des Systems beginnt. Auch Michael Nyqvist macht als Mikael Blomqvist, der unerschütterliche, investigative Journalist mit festen Werten und Prinzipien, erneut eine überzeugende Figur. Alles in allem ist "Vergebung" (der bessere Titel wäre vielleicht "Vergeltung" gewesen") nicht nur die Geschichte betreffend, sondern auch als Finale der Film-Trilogie ein würdiger Abschluss! Anzumerken ist noch: vor Genuss von Teil 3 sollte man sich auf jeden Fall mindestens zuerst noch Teil 2 ansehen, da diese beiden zusammen eigentlich einen eigenständigen Film bilden. Sonst steht man auf ziemlich verlorenem Posten, wenn man versucht, der Haupthandlung, den Nebenschauplätzen und den vielen Figuren und ihren Motivationen zu folgen.  Fazit: Großartiges, schwedisches Krimi-Finale mit einer erneut umwerfenden Noomi Rapace!

Moviemans Kommentar zur DVD: Der Film bietet natürliche, in sich stimmige Farben. Leichtes Überstrahlen kann auftreten. Rauschen ist in leichter Form vereinzelt bemerkbar, hauptsächlich aber nur bei dunklen Szenen auffallend. Der dialoglastige Ton bedient meist die Front, gelegentlich kommen aber auch die restlichen Kanäle zum Einsatz. Die Extras sind auch dieses Mal leider nicht großzügiger ausgefallen und bieten neben Standardinterviews lediglich den Trailer. --movieman.de

VideoMarkt

Lisbet Salander wird beim Kampf mit ihrem Widersacher Zala schwer verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Sie schwebt weiterhin in größter Lebensgefahr, will doch nun der Geheimdienst sie mundtot machen, damit die Verbindung zwischen Zala und höchsten Regierungskreisen nicht publik wird. Derweilen setzt der Enthüllungsjournalist Mikael Blomkvist alles daran, Lisbeths Unschuld an den Morden an ihrem sadistischen Vormund sowie zwei Journalisten zu beweisen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von FG TOP 1000 REZENSENT
Format:DVD
Man möge mir verzeihen, dass ich an dieser Stelle nicht die gesamte, in "Vergebung" kulminierende Millennium-Trilogie erneut zusammenfasse. Natürlich erleben wir hier den Nerven aufreibenden Showdown zwischen den schwarzen Schafen im Schwedens Staatsapparat auf der einen Seite und der unnahbaren Lisbeth Salander, Hackerin und traumatisiertes Punk-Girl, sowie ihrem Gefährten in Not und Gefahr, dem aufrechten Journalisten Blomkvist, auf der anderen Seite.

Womit ein Tipp schon angedeutet ist: Ich kann mir nicht vorstellen, dass Teil 3 großen Spaß macht ohne die Teile 1 und 2 zu kennen (also nicht wie bei Indiana Jones oder Rambo...). Die vorher aufgebauten Themen eilen hier ihrer Vollendung entgegen, die Vorgänger sind dementsprechend unverzichtbar. Aber dies nur am Rande.

Der Film hat mich schwer begeistert (und dies ganz ohne Thriller-Fan zu sein). Die Gründe:

Das gesamte Schauspiel-Personal besteht aus glaubwürdigen Typen mit Ecken und Kanten. Keine Spur von den übermenschlich Schönen, den glatt Gebügelten und den Makellosen, wie sie uns das US-amerikanische Kino in steter Regelmäßigkeit serviert. Bis in die Nebenrollen des fetten Hackers Plague, der Bikerbräute und des letzten Zivilpolizisten alles Typen mit Wiedererkennungswert, starken Gesichtern, Falten, auch mal schütterem Haar und unreiner Haut. Die Folge: In einer so realistisch anmutenden Welt erscheint Brutalität noch brutaler, erscheinen die Guten in ihrem verzweifelten Engagement noch mitreißender und die Spannung stellt sich wie von allein ein. Noomi Rapace mimt die unsäglich Verletzte und zugleich unglaublich Coole bravourös.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend 12. November 2010
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Der Film geht gut parallel mit der Handlung des Buches. Allerdings lässt er einige Seitenstränge weg, und er vereinfacht auch viele Handlungsabläufe, weil er sonst wahrscheinlich zu umfangreich und unübersichtlich würde. Insgesamt wird das Geschehen aber gut und ohne wesentliche Abweichungen von der Buchvorlage dargestellt. Da ich die anderen Filme kenne, komme ich gut klar, jedoch kann ich mir vorstellen, dass man Probleme hat, wenn man die beiden ersten Filme nicht gesehen hat.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
27 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Alle Dämme sind gebrochen... 13. Oktober 2010
Von Ice TOP 100 REZENSENT
Format:Blu-ray|Verifizierter Kauf
Der erste Film (Verblendung) hielt sich sehr genau an die Buchvorlage. Beim zweiten Film (Verdammnis) wurde viel weggelassen, die Haupthandlung hielt sich im großen und ganzen aber noch daran. Bei Vergebung rollen sich dem Leser die Zehennägel auf. Hier wurde im Film nahezu jede Szene umgeschrieben, um die Haupthandlung (der Kampf gegen Teleborian/Sektion in der Verhandlung bzw. gegen den Halbbruder in einer mehr physischen Form) kompakter zu machen. Dazu wurden auch fast alle parallelen Handlungsstränge auf diese beiden Themen umgebogen - Erika Berger z.B. verlässt hier Millennium nie und auch bei Kleinigkeiten wurden Änderungen gemacht, um der Spannung zu liebe die Spielzeit kurz genug zu halten. Im Buch z.B. erhält Lisbeth ihren zuvor genutzen PDA ins Krankenhaus geschmuggelt und Mikael überredet einen Pfleger aufwändig ein Mobiltelefon in einem Schacht in der Nähe zu verstecken, das Lisbeth als kabellosen Remote-Internetzugang nutzen kann, und es täglich aufzuladen. Im Film erhält sie ein Smartphone mit Internetfähigkeit und fertig.
Die Detailänderungen nehmen aber so ein Ausmaß an, dass einige Stellen wo Elemente aus dem Buch verwendet werden, sogar befremdlich und deplaziert wirken. Im Film versteht niemand warum Lisbeth ein Buch über DNA-Forschung erhält. Völlig unverständlich (auch für den Leser) ist, was es mit den anonymen Belästigungen von Erika Berger bei Millennium auf sich hat. Von der Buchumsetzung her ist der dritte Teil mit Abstand der schlechteste Film.

Ein anderes Bild ergibt sich, wenn man den Film rein als Film sieht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
54 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die beste filmische Umsetzung der Triologie 3. Juni 2010
Format:DVD
Ich habe die schwedische Version dieser DVD seit März und muss sagen, dass dieser Teil mir am besten gefallen hat. Bei diesem Teil habe ich allerdings auch erst den Film gesehen und dann das Buch gelesen. Und ich muss sagen, vielleicht ist das sogar der bessere Weg. Dann fällt einem nicht sofort auf, was alles weggelassen wurde, sondern kann sich auf den Film an sich konzentrieren. Und dieser ist einfach ein gut gemachter Krimi - Punkt. Ich finde es auch keineswegs tragisch, dass gekürzt werden mußte. Nebenhandlungen, wie der Versuch Erika Bergers bei einer anderen Zeitung Fuß zu fassen und ihre dort durchgemachten Verfolgungen ihrer 'Jugendliebe', sind für die eigentliche Handlung nebensächlich und entbehrlich. Wie ich auch bei den Büchern in den anderen Teilen einigen Seiten als entbehrlich empfinde und jeder Band mindest auch 100 Seite hätte kürzer ausfallen können (z.B. die ausschweifenden Beschreibungen von Lisbeths Karibikaufenthalt).
Darum kann ich auch nicht ganz verstehen, warum man auf eine noch längere Version warten sollte. Mit rund 2 1/2 Std. Spielzeit pro Film ist zumindest meine Belastungsgrenze durchaus erreicht. Eine 1:1 Umsetzung des Buches als Film könnte ich wahrscheinlich nicht durchhalten.
Und wenn man nicht immer die Bücher gleich als Messlatte anlegt, dann kann man durchaus zu dem Ergebnis kommen, dass diese drei Filme gut gemachte Krimis sind.
Wenn mich etwas stören würde, dann eigentlich nur, dass es in Schweden anscheinend so wenig Schauspieler gibt und sie einem immer wieder begegnen. In Mikael Blomkvist sehe ich immer wieder auch den Chorleiter aus 'Wie im Himmel' und bei Erika Berger warte ich förmlich darauf, dass Kurt Wallander um die Ecke kommt. Noomi Rapace ist dann auch der wirkliche Lichtblick in dieser Hinsicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Dritter und Letzter Teil
Die Trilogie neigt sich dem Ende. Und wie schon zuvor bei den ersten Teilen des Films ist der Streifen mit der tollen Noomi Rapace besetzt.
Vor 3 Monaten von Franz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen top
Wer die anderen zwei Teile kennt weiß dass die Filme super sind, auch wenn der Anfang bei diesem etwas langweiliger ist, wird er zur Mitte hin richtig gut!!
Vor 4 Monaten von Jens Schweizer veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Sehr gut.
Die Triologie über Lisbeth Salander von Stieg Larsson findet sich in den zusammengehörenden drei Filmen wieder,
Die Darsteller wirken authentisch, so wie man sie... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Antje Denker veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen xGünstig
Gute Qualität zum günstigen Preis.Hier stimmt das Verhältnis von Preis und die Ausführung des Artikels.Kann man immer empfehlen und zum Kauf raten.x
Vor 6 Monaten von P P veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen brillant
Ich habe die Bücher gelesen und war auch im Kino.
Es war nochmals ein Highlight, diesen Film privat mit Freunden auf unserem neuen großen Fernseher anzuschauen.
Vor 6 Monaten von Elke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Netter Film
Der Artikel war einwandfrei und hat wie erwartet sehr gut funktioniert. Alles in Allem ist das Produkt sehr, sehr empfehlenswert.
Vor 6 Monaten von Chris veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Michael Nyqvist: Trilogie Verblendung, Verdammnis, Vergebung
Den Wunsch zum Geburtstag eines Freundes konnten wir mit diesen DVDs voll erfüllen. Eine sehr spannende und aufregende
Verfilmung diese Buches.
Vor 6 Monaten von Werner Püschel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ganz toll
Habe alle drei Teile gesehen - kann mich aber nicht entscheiden, welcher der Beste war. Ohne Schleifchen und Verzierungen (wie bei der amerikanischen Verfilmung), brutal offen und... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Lucy veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ...
ich finde den film sehr gut und kann ihn weiter empfehlen
wie immer wird nicht über inhalt gesprochen,weil ich
denke,jeder hat eine andere meinung. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Sojo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Bücher gelesen und die Filme gekauft!
Tolle Darsteller, spannende Unterhaltung, obwohl die Schauspieler mir unbekannt sind. Es war ein toller Filmabend! Danke für die hervorragende schnelle Lieferung! Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von M. Wünsch veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Schwedische, verlängerte TV-Fassung der Millenium-Trilogie. 3 29.12.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar