Verfassungsfeindliches Kennzeichen auf dem Cover?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.08.2009 15:06:38 GMT+02:00
TheHutt meint:
Der Covershot zeigt ganz eindeutig ein Symbol, das in Deutschland als verfassungsfeindlich eingestuft ist und deswegen u.a. auch auf dem offiziellen Filmplakat durch ein Einschußloch ersetzt wurde. Wie kommt es, dass die Soundtrack-CD unangetastet blieb?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.08.2009 15:34:39 GMT+02:00
MiGa meint:
Den selben Gedanken hatte ich auch schon...vielleicht hat man es durchgehen lassen,
weil es ganz minimal von den Klauen des Reichsadlers verdeckt wird und das Symbol
von leichten Blutspritzern befleckt ist. Wenn man allerdings die Huelle aufklappt und den Ruecken des Booklets sieht, ist das Hakenkreuz fast vollstaendig klar und deutlich zu erkennen..wird eben hier aber auch vom T in Basterds leicht angetastet....
Keine Ahnung, wie genau und penibel man da abgewogen hat..was mich auf den Promoplakaten verwundert ist, dass im Schriftzug bekanntermassen das Hakenkreuz im O entfernt wurde, obwohl es nur winzig klein ist, aber auf dem Bild, wo der Dolch oder das Messer blutverschmiert das Tuch durchsticht, ist deutlich das Hakenkreuz zu erkennen, wenn es auch nicht vollstaendig zu sehen ist, aber da brauch man nich viel fantasie, um es zu sehen...und es ist schon ziemlich gross....warum blieb das unangetastet und ein Miniding wird zensiert????

Veröffentlicht am 22.08.2009 19:16:17 GMT+02:00
F. Cronjäger meint:
oh gott, wen interessierts? sind wir nicht reif genug, um dadrüber zu stehen? schließlich wissen wir alle, was ein hakenkreuz ist.. es handelt sich hier schießlich nicht um einen propagandafilmm, sondern um einen tarantino.. gibt es dazuu etwa nioch mehr zu sagen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.08.2009 22:39:51 GMT+02:00
TheHutt meint:
Auf dem Promoplakat mit dem gleichen Motiv ist nicht nur das Hakenkreuz im Titel, sondern auch eben auf dem Helm wegretuschiert worden...

Veröffentlicht am 14.09.2009 22:22:45 GMT+02:00
ich kann mich F-Cronjäger nur anschließen. Es handelt sich hier um den Soundtrack zu einem Actionfilm, nicht um den Triumph des Willens. Wie viele Hakenkreuze sind wohl auf den unzähligen Doku-DVDs über den zweiten Weltkrieg zu finden?

Auch die Zensur der Filmplakate finde ich vollkommen übertrieben - schließlich ist es Werbung für einen Film und kein Propagandamaterial gewisser rechtsextremer Organisationen. Apropos Organisationen: Wie viele Sticker der Antifa muss ich täglich an Bahnhofen und Straßenlaternen ertragen, auf denen Verfassungsfeindliche Symbole abgedruckt sind?

Die Deutschen sind mittlerweile so aufgeklärt dass eine Zensur in jenem Bereich nicht stattfinden muss - jedenfalls nicht bei solchen Lappalien.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  4
Beiträge insgesamt:  5
Erster Beitrag:  19.08.2009
Jüngster Beitrag:  14.09.2009

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Quentin Tarantino's Inglourious Basterds
Quentin Tarantino's Inglourious Basterds von Ost (Audio CD - 2009)
4.4 von 5 Sternen   (17)