EUR 31,15 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von toppreis321

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 32,58
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: samurai_media_JPN402
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 11,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Verdi:Rigoletto
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Verdi:Rigoletto Import, Doppel-CD


Preis: EUR 31,15
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch toppreis321. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 neu ab EUR 31,15 2 gebraucht ab EUR 37,43

Wird oft zusammen gekauft

Verdi:Rigoletto + Turandot
Preis für beide: EUR 65,76

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (18. Mai 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Import, Doppel-CD
  • Label: TOSHIBA
  • ASIN: B0000687UD
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.300.758 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Produktbeschreibungen

With La Scala Orchestra conducted by Tulio Serafin. Recorded in 1955. Re-press of the album first released in 2002.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von vully TOP 500 REZENSENT am 28. Mai 2004
Format: Audio CD
Man kann über diese Aufnahme eigentlich kaum etwas besseres sagen, als dass es für zwei der drei Sänger der Hauptrollen die vielleicht beste Einspielung ihrer Karriere war:

Der Amerikaner Sherrill Milnes kultivierte meist ein gewisses "Cowboy-Image", sang häufig recht hemdsärmlig, effektbetont und etwas oberflächlich. Hier allerdings gestaltet er die Titelrolle ungewohnt subtil und stilsicher, vor allem aber unerhört ausdrucksvoll.

Wer Luciano Pavarotti nur aus den letzten 10 oder 15 Jahren kennt, wird überrascht sein, was für ein wunderbarer Sänger er Anfang der 70er Jahre war: Da konnte er stimmlich noch aus dem Vollen schöpfen, verfügte über eine leuchtende, hervorragend sitzende Stimme mit leicht anspringender Höhe und einem flirrend metallischen Timbre. Die Rolle des Herzogs war ihm auf den Leib geschrieben - er sang ihn instinktiv als leichtsinnigen, sinnlichen und skrupellosen jungen Mann. Einziger Einwand sind die etwas verschliffenen Koloraturen in der Cabaletta zu Beginn des zweiten Akts.

Joan Sutherlands Gilda klingt nicht mehr so jugendlich und unschuldig wie in ihrer ersten Rigoletto-Aufnahme, und ihr charakteristisches "Gurgeln" ist stärker. Sie singt aber vor allem technisch wunderbar. Die Duette mit Milnes und Pavarotti, aber auch die Arie "Caro Nome" leben von herrlichen Piani und mühelosen Koloraturen.

Dazu kommen noch in Nebenrollen großartige Sänger wie der große Martti Talvela als hintergründiger Sparafucile, Huguette Tourangeau als Maddalena und - absolut skurril - Kiri te Kanawa in der winzigen Rolle der Gräfin Ceprano.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Arwen am 31. Januar 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eine wunderschöne Rigoletto-Aufnahme, bei der kaum ein Wunsch offen bleibt. Sehr ansprechend dirigiert, und mit ausgezeichneten Stimmen.
Sherrill Milnes in der Titelpartie ist phänomenal, nicht nur seiner herrlichen, sonoren und höhensicheren Stimme wegen! Auch seine Rolleninterpretation ist hervorragend. Zynisch und bösartig im Umgang mit den Höflingen; zärtlich und liebevoll in seinen Duetten mit Gilda, die allesamt berührend und aufwühlend sind; glaubwürdig in seiner Verzweiflung, seinem Schmerz und seiner Rachsucht. Eine wirklich ausdrucksstarke, subtile und intelligente Darstellung eines vielschichtigen Charakters.
Luciano Pavarotti ist der Herzog gesanglich auf den Leib geschrieben, er ist in Topform, und auch Joan Sutherland überzeugt mit ihrer schönen Stimme, ihren herrlichen Piani und ihrer hervorragenden Technik. Vielleicht klingt ihre Stimme hier und dort schon etwas reif, aber das tut ihrer Leistung keinen Abbruch.
Auch die kleineren Partien sind adäquat besetzt; Martti Talvela ist fast schon eine Luxusbesetzung, was v.a. das mitreißende Terzett Sparafucile-Maddalena-Gilda ungemein bereichert.
Weniger erfreulich, ja für Walkman-HörerInnen geradezu ärgerlich, ist die Track-Setzung, die gelegentlich einen Ton abschneidet. Unrühmliches Beispiel: Rigolettos "Ah no, è folli ..." - Klick - "... a!" am Ende von "Pari siamo". Da hat jemand gar nicht mitgedacht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von loges am 22. Juli 2014
Format: Audio CD
Irgendwie sind die Rigoletto Rezensionen hier etwas durcheinander, da geht es um Maria Callas und Giuseppe di Stefano, um Edita Gruberova, Neil Shicoff und andere... meine Rezension bezieht sich ganz klar auf die göttliche Aufnahme mit Pavarotti, Milnes und Sutherland.
Diese Rigoletto Einspielung ist eine der schönsten Opernaufnahmen überhaupt. Luciano Pavarotti in seiner Glanzrolle als Herzog von Mantua. Joan Sutherland als Gilda singt so faszinierend und entrückt wie in anderen Sphären. Und Sherrill Milnes ist ein wunderbarer Rigoletto. Sein Gesang zeigt alle Facetten der Titelfigur. Den Anfangs noch heiteren Rigoletto, dann den verfluchten und von Angst getriebenen, den liebevollen Vater ( einmalig die Vater-Tochter Duette ) und später den verzweifelten und zerstörten Rigoletto. Diese Aufnahme lebt von dieser grandiosen Starbesetzung. Und ebenso vom dramtischen Spiel des London Symphony Orchestra unter Richard Bonynge.
Man braucht eigentlich nicht viele Worte zu dieser CD, man muss sie einfach nur geniessen. Wann hat man je solch ein ergreifendes und tragisches Finale gehört wie im Rigoletto und besonders auch hier auf dieser CD. Diese Aufnahme gehört in jede Sammlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolbert am 17. August 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Meine Rezension bezieht sich auf die Rigoletto Aufnahme mit Sutherland-Pavarotti-Milnes unter Richard Bonynge und auf die anderen Rezensionen, die Amazon dieser Aufnahme zuordnet. Mehr als die Hälfte der Rezensionen bezieht sich auf ANDERE Aufnahmen. Die Sternebewertung kann also nicht wirklich als Kaufhilfe verwendet werden. Nimmt man nur die Rezensionen her, die sich tatsächlich auf die Sutherland-Pavarotti-Milnes-Bonynge Aufnahme beziehen, so erhält man einen lupenreinen 5-Sterne Durchschnitt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "christineseger" am 15. Januar 2003
Format: Audio CD
Diese Rigoletto-Aufnahme ist das NON-PLUS-ULTRA für alle, die einen Rigoletto hören wollen, wie er stimmlich sein sollte: zynisch und böse mit den Höflingen (allein das Lachen von Milnes ist einzigartig), zärtlich zu seiner Tochter, zornig, weinend, ... das alles konnte für mich seit 25 Jahren kein anderer Rigoletto stimmlich so gestalten wie Sherrill Milnes. Luciano Pavarotti ist stimmlich auch kaum zu überbieten, ganz wunderbar seine Phrasierung, für mich eine seiner allerbesten Partien. Bei Sutherland muß ich mich Robert Levine anschließen, die Stimme klingt etwas ältlich, aber das stört nicht besonders und über ihren Gesangsstil und ihre Technik gibt es nur höchstes Lob. Die zweite Rigoletto-Aufnahme mit Milnes, Sills und Kraus ist auch nicht zu verachten, jedoch ist Sills weit mehr über ihren Zenit hinaus als Sutherland, daher unbedingt diese Aufnahme kaufen. Eine meiner Lieblingsaufnahmen in einer großen Sammlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden