Verdi: Otello ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 15,98

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Verdi: Otello
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Verdi: Otello Doppel-CD


Preis: EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
72 neu ab EUR 5,79 3 gebraucht ab EUR 5,75

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.
EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Herbert von Karajan-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Herbert von Karajan

Fotos

Abbildung von Herbert von Karajan

Videos

Biografie

Ohne Umschweife kann man Herbert von Karajan als den markantesten Dirigenten des 20.Jahrhunderts bezeichnen. In bisher nicht gekannter Weise verschafft er sich Einfluss in den großen Häusern Europas, seine Unerbittlichkeit im Musikalischen und seine Disziplin waren gefürchtet und wurden bewundert. Als erster öffnete sich Karajan den modernen Medien wie dem Film, um seine ... Lesen Sie mehr im Herbert von Karajan-Shop

Besuchen Sie den Herbert von Karajan-Shop bei Amazon.de
mit 1008 Alben, 9 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Verdi: Otello + Verdi: Rigoletto + Verdi: La Traviata
Preis für alle drei: EUR 46,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Orchester: National Philharmonic Orchestra
  • Dirigent: James Levine
  • Komponist: Giuseppe Verdi
  • Audio CD (13. September 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: RCA Red Seal (Sony Music)
  • ASIN: B00DJ1TA76
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 134.285 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Act I : Una Vela! - Levine, James / National Philharmonic Orchestra / Ambrosian Opera Chorus
2. Esultate!
3. Fuoco Di Gioia!
4. Roderigo, Beviam!
5. Inaffia L'ugola!
6. Capitano, V'attende
7. Ola! Che Avvien?
8. Gia Nella Notte
9. Quando Narravi
10. Venga La Morte!
Alle 20 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Act Iii : Introduction - Levine, James / National Philharmonic Orchestra / Ambrosian Opera Chorus
2. La Vedetta Del Porto
3. Dio Ti Giocondi, O Sposo
4. Dio! Mi Potevi Scagliar
5. Vieni, L'aula E Deserta
6. Questa E Una Ragna
7. Come La Uccidero?
8. Viva Il Leon Di San Marco!
9. A Terra! ... Si ... Nel Livido Fango
10. Act Iv : Era Piu Calmo?
Alle 15 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

Sony Classical Opera - die neue Serie von Sony Classical präsentiert zum 200. Jubiläum von Giuseppe Verdi seine große Oper Otello in der berühmten Einspielung mit Plácido Domingo, Renata Scotto und Sherrill Milnes.

Die Rolle des Otello gehört zu den größten Herausforderungen unter den Tenorpartien. Domingo brilliert in dieser Aufnahme von 1977 als jugendlich, heroischer Otello neben einer ebenfalls hervorragenden Renata Scotto als Desdemona und Sherrill Milnes als Emilia. Begleitet werden die Solisten vom National Philharmonic Orchestra unter James Levine.

Die Einspielung wurde von den originalen analogen Bändern aufwändig remastered, die vollflächigen Cover sind 1:1 Reproduktionen der Original LP Cover und das Begleitheft enthält die vollständige Besetzungsliste, eine Inhaltsangabe. Ein Libretto und dessen Übersetzungen befinden sich zusätzlich auf der CD.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von vully TOP 500 REZENSENT am 4. April 2009
Format: Audio CD
Placido Domingo war für zwei Jahrzehnte weltweit der Inbegriff des Otello, und hat die Vorstellungen der Hörer von dieser Rolle mindestens so entscheidend geprägt wie vor ihm Martinelli, del Monaco oder Vickers, trotz seiner im Vergleich zu den drei anderen sehr viel lyrischeren Stimme.

Dies ist die erste seiner drei Gesamteinspielungen der Rolle aus drei Jahrzehnten (1978, 1985 und 1993!) und weist mit Renata Scotto und Sherill Milnes die prominentesten Sänger für die beiden anderen Hauptrollen auf.

Milnes ist auch tatsächlich der beste der drei Jagos, weil er den für die Rolle so nötigen wie schwierigen Mittelweg findet zwischen bloßem Schöngesang und Overacting zu Lasten der musikalischen Linie. Seine kraftvolle Stimme mit dem nasalen Timbre passt ideal zur Rolle und lässt verschmerzen, dass sein Vorbild Leonard Warren die Rolle nie im Studio gesungen hat.

Scotto präsentiert sich ebenfalls in guter Form - obwohl sie zu dieser Zeit eigentlich schon ein sehr viel dramatischeres Repertoire sang, was zu Lasten der Stimmqualität ging. Hier aber zeigt sich sich angemessen verletzlich und jugendlich im Timbre.

Domingo selbst hört man am besten in der zweiten Aufnahme: Dort hat seine Stimme mehr Kraft und Metall, die Interpretation hat enormes Temperament - Domingo geht gesanglich mehr Risiken ein, vielleicht weil es sich um einen Filmsoundtrack handelte. Hier ist er musikalisch vorsichtiger, überzeugt vor allem in den lyrischeren Passagen, während ihm in den großen dramatischen Ausbrüchen etwas Volumen fehlt ("Ora per sempre," "Si, pel ciel," "Niun mi tema").
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wilhelm Kaiser TOP 1000 REZENSENT am 20. Juli 2010
Format: Audio CD
Von dem letzten Werk Falstaff abgesehen, ist Othello das größte Meisterwerk von Giuseppe Verdi, vereinigt sich darin doch ein reichhaltiger Erfahrungsschatz ebenso wie eine neuartige Konzeption, für die das Opernschaffen von Richard Wagner sicher nicht ohne gewissen Einfluss war, auch wenn außer Frage steht, dass Giuseppe Verdi sich nur von eigenem Gedankengut und eigener Inspiration leiten ließ. Das Liebesduett im ersten Akt ist das schönste der italienischen Opernliteratur überhaupt.

Renata Tebaldi und Mario del Monaco setzen mit ihren klangvollen Stimmen vorbildliche Maßstäbe, indem sie alle Fassetten des Dramas mit vollendetem Ausdruck erfassen. Ihre packende Rollengestaltung überzeugt in allen Details. Die Aufnahme ist in ihrer Glanzzeit entstanden, in der sie als Operntraumpaar gegolten hatten. In einem Interview hatte Renata Tebaldi die Otello-Abende mit Mario del Monaco als die Höhepunkte ihrer Laufbahn bezeichnet. Mit der leichten Kühle ihrer Engelsstimme und der beseelten Wärme des Ausdrucks auch im Temperament durchdringt sie die Rollendeutung der Desdemona wie keine andere.

In einem Artikel in ZEIT-ONLINE vom 5.1.2005 stellte der Autor und Sängerkritiker Jürgen Kesting seinen Artikel über Renata Tebaldi unter den Titel: „Die zweite Nummer eins“ wobei der Untertitel bezeichnenderweise lautete: „Stets sang die Sopranistin Renata Tebaldi gegen Maria Callas an – die andere schönste Stimme ihres Jahrhunderts“. Es muss dazu aber hier angemerkt werden, dass das Repertoire der beiden Rivalinnen nicht vollauf kongruent gewesen ist und beide unterschiedliche Stilrichtungen verfolgten. So wurde meines Wissens die Partie der Desdemona niemals von Maria Callas verkörpert.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von lancelot am 7. August 2011
Format: Audio CD
Seltsamerweise steht diese Aufnahme völlig im Schatten der Produktionen Toscaninis, Karajans (1960 und 1974), Serafins, Levines und Maazels. Dies ist jedoch nur bedingt gerechtfertigt.
Zwar ist Carlo Cossutta nicht mit einer so edlen Stimme wie Domingo ausgestattet, seine gestalterischen Fähigkeiten sind weniger beeindruckend als die Vinays oder Vickers', auch fehlt ihm die Durchschlagskraft Mario del Monacos. Dennoch bietet der Sänger ein beeindruckendes, vielschichtiges und musikalisch gerundetes Porträt von Verdis zwiespältigem Helden. Wohltuend enthält er sich all der lästigen und manierierten Schluchzer und Seufzer, mit denen etwa del Monaco und James McCracken (unter Barbirolli) Otellos Monolog "Dio, mi potevi" verschandeln. Die Betroffenheit in der Stimme, die echt empfunden und nicht aufgesetzt wirkt, macht den Einsatz jener schmierenkomödiantischen Effekte völlig überflüssig. In dieser Beziehung reicht er fast an den überragenden Jon Vickers heran, der unter Serafin die noch rundere Charakterisierung liefert.
Margaret Price singt die Desdemona mit wunderbar sanftem, fast vibratolosen Ton und kann in puncto klanglicher Schönheit mühelos mit Renata Tebaldi mithalten (die allerdings die voluminösere Stimme hat). Wunderbar sind ihre pianissimi im Duett mit Otello und auch in der großen Szene im letzten Akt - ich habe die Partie alles in allem nie schöner und berührender dargestellt gehört. Natürlich fehlt der Price die dramatische Phantasie, die etwa Leonie Rysanek oder Renata Scotto mitbringen, was allerdings bei einer überwiegend passiv angelegten Partie wie der Desdemona nicht weiter ins Gewicht fällt.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden