oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,70 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Verdi, Giuseppe - Nabucco (GA)

Leo Nucci , Fabio Sartori , Denis Krief    Freigegeben ohne Altersbeschränkung   DVD
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 20,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 23. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Verdi, Giuseppe - Nabucco (GA) + Bellini, Vincenzo - La Sonnambula
Preis für beide: EUR 35,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Leo Nucci, Fabio Sartori, Maria Guleghina, Carlo Colombara
  • Regisseur(e): Denis Krief
  • Künstler: Temistocle Solera, Daniel Oren
  • Format: Classical, NTSC, Surround Sound
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Universal/Music/DVD
  • Erscheinungstermin: 4. Dezember 2007
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 141 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000WM7L30
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 65.556 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die diesjährige Produktion aus der Arena di Verona - Nabucco: jetzt erstmals auf DVD erhältlich!

Weltbekannt ist sowohl die Arena di Verona wie auch Verdis Oper Nabucco. Jetzt erscheint die diesjährige, atemberaubende Inszenierung auf DVD und bietet allen die Möglichkeit, sich Italien auf den heimischen Bildschirm zu holen.
Spezielle Lichteffekte, großartige Kostüme und nicht zuletzt die unvergleichbare Kulisse der Arena machen diese Produktion zu einem Muss für alle Opernliebhaber.

"Interpreten"
Nabucco - Leo Nucci
Ismaele - Fabio Sartori
Zaccaria - Carlo Colombara
Abigaille - Maria Guleghina
Fenena - Nino Surguladze
High Pries of Baal - Carlo Stiuli
Abdallo - Carlo Bosi
Anna - Patrizia Cigna

"Musik"
Orchestra e Coro Dell'Arena di Verona
Conductor: Daniel Oren
Chorus Master: Marco Faelli

Synopsis

Roberto de Simone's production of Verdi's epic opera "Nabucco" opened the 1986-87 season at La scala and marked Riccardo Muti's return as Music Director of Italy's greatest opera house. It was "Nabucco" that firmly established Verdi as the voice of the Italian people, and in particular "Va, pensiero", the great chorus of longing, sung by the exiled Hebrews on the banks of the Euphrates. Music - Giuseppe Verdi Libretto - Temistocle Solera Producer - Roberto de Simone Sets - Mauro Carosi Costumes - Odette Nicoletti Stage Lighting - Vannio Vanni Directed for Video - Brian Large Chorus and Orchestra of La Scala, Milan Conductor - Riccardo Muti Nabucco, King of Babylon - Renato Bruson Abigaille, daughter of Nabucco - Ghena Dimitrova Zaccaria, High priest of Jerusalem - Paata Burchuladze Ismaele - nephew of the King of Jerusalem - Bruno Beccaria Fenena, daughter of Nabucco - Raquel Pierotti -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Musikalisch gut, technisch schwach 8. März 2005
Von Ein Kunde
Format:DVD
Bei der vorliegenden Aufnahme handelt es sich um eine Live-Aufnahme aus dem Jahre 1986. Musikalisch kann die Aufführung unter der Leitung von Dirigent Muti durchaus überzeugen. Wirklich positiv hervorzuheben ist der sehr gute Paata Burchuladze als Zaccaria, in dessen schön gesungenen Beschwörungen die alttestamentarische Wucht der Handlung voll zur Geltung kommt. Im Mittelpunkt der Aufnahme steht der sehr erfahrene Bariton Renato Bruson in der Titelrolle, der auch wirklich sowohl sängerisch als auch darstellerisch sehr überzeugend ist und die Entwicklung vom zornigen Eroberer über den geistig Verwirrten zum Gottesfürchtigen glaubwürdig darbietet. Die anderen Solisten sind alle solide bis unauffällig und der Chor singt sehr mächtig.
Zu kritisieren ist die sehr altmodische, statische Inszenierung mit teilweise wirklich lächerlichen Kostümen.
Darüber hinaus ist vor allem die Technik negativ, da nur eine DD-2,0-Tonspur (nicht einmal PCM!) vorliegt, die noch dazu sehr dumpf klingt. Das Alter der Aufnahme kann für den schlechten Klang keine Entschuldigung sein, immerhin schafft es zB die TDK aus wesentlich älteren Aufnahmen (zB jüngst il trovatore aus 1978) erheblich mehr herauszuholen.
Fazit: Wer Nabucco auf DVD besitzen möchte, kann - wenn ihn die oben erwähnten Mängel nicht stören - zugreifen, da eine grundsolide Aufführung geboten wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöne Inszenierung, mangelhafte DVD 18. Juni 2011
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Dieser Nabucco ist mal eine Inszenierung, welche ohne jegliche Änderung auskommt. Das Bühnenbild ist sparsam, aber es ist sowohl der Tempel der Hebräer als auch Babylon. Sehr gut gefällt mir, dass hier mit Prospekten gearbeitet wird, welche sehr authentisch gestaltet sind. Die Kostüme sind auch einmal richtig passend - es sind Hebräer und Assyrer auf der Bühne.
Die Sänger überzeugen auch.
Renato Bruson ist zunächst ein finsterer furchterregender Nabucco, welcher wirklich mal mit dem Schwert in der Hand und umgeben von seinen Soldaten den Tempel betritt. Und hier wird auch einmal deutlich gezeigt, welcher Schock es für Nabucco ist, wenn ihn Jehovas Blitz trifft: Im 3. Akt erscheint er mit weißem Haar und Bart, die Maske verändert - nichts erinnert mehr an den furchterregenden König. Bruson spielt den geisteskranken gebrochenen Nabucco fantastisch.
Carlo Colombara wurde zu einem hoheitsvollen ehrfuchtgebietenden Zaccaria gemacht. Mit langem weißen Haar und wallendem Bart, in ein Gewand gekleidet, das sicherlich ein Hoherpriester getragen hätte, bildet er das Zentrum des Geschehens. Seine beiden großen Arien "Komm, o Levite" und "Warum weint ihr ..." könnte man sich immer wieder anhören.
Dagegen wirkt Maurizio Fusoni als Ismaele sehr blass. Diese Rolle bietet sowieso nicht viel Möglichkeiten für den Sänger, sie zu gestalten, aber er ist - wie diese Figur meistens - sehr passiv. Auch stimmlich überzeugt er mich nicht.
Dagegen steht mit Monica Bacelli optisch eine assyrische Prinzessin auf der Bühne. Sie hat einen sehr schönen warmen Mezzosopran und gestaltet die Rolle sehr gut. Es ist schade, dass die Fenena nur eine Nebenrolle ist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ordentliche Aufführung, schlecht Aufgezeichnet 26. August 2007
Von Carsten
Format:DVD
Ein recht anspechendes Bühnenbild ohne modernen Schnickschnack. Die Leistungen der Schauspieler/Sänger sind ebenfalls nicht zu bemängeln. Es war bestimmt eine schöne Aufführung - wenn man sie live erlabt hat. Die Aufzeichnung auf dieser DVD ist aber eher schlecht. Der Ton mag für die Lautsprecher in einem TV-Gerät ausreichend sein, wer aber der Surround-Sound über seine HiFi-Anlage wiedergeben möchte, wird ein herbe Enttäuschung erleben. Bei einer Oper ist der Ton aber nun mal das wichtigste.
Leider hat man auch auf Untertitel völlig verzichtet.
Fazit: Ich werde mir wohl demnächst eine andere Aufzeichnung des Nabucco besorgen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jenseits des Gefangenenchors 9. Oktober 2012
Von Andre Arnold TOP 500 REZENSENT
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Die Oper "Nabucco" bescherte dem italienischen Komponisten Giuseppe Verdi den internationalen Durchbruch. Bis heute zählt das Stück, das besonders durch den Gefangenenchor "Va, pensiero" berühmt geworden ist, zum festen Repertoire in den Opernhäusern rund um den Globus.
Das Libretto stammt vom Italiener Temistocle Solera. Das Opus handelt vom babylonischen König Nebukadnezar, der Jerusalem überfällt, den Tempel des Salomo niederbrennt, die Juden ins Exil führt und schließlich aufgrund seiner Hybris fallen muss. Doch die Superbitas seiner vermeintlichen Tochter Abigaille reinigt ihn und lässt ihn selbst zum Juden werden.
Neben dem bereits erwähnten Gefangenenchor bietet Verdi dem Hörer natürlich auch noch zahlreiche andere Leckerbissen. Die leidenschaftlichen Melodiebögen verdischer Musik bergen unter ihrem Gefieder stets einen klaffenden, furchteinflößenden Abgrund. Gerade diese Dualität macht Verdis Musik so packend.

Die vorliegende Einspielung stammt von der veronesischen Arena, einer spektakulären Freiluftbühne. Aufgenommen wurde die Inszenierung 2007, so dass sich der Hörer auf perfekte Bild- und Tonqualität freuen kann. Das Bühnenbild ist schlicht gehalten und vereint in sich etliche Kontraste, insbesondere den zwischen recht `klassischen' Kostümen und einiger nahezu surreal anmutender Requisiten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar