EUR 27,75 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von cd-shop-zimmer-rodgau

Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,41 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
ZOverstocksDE In den Einkaufswagen
EUR 27,75
Englishpostbox In den Einkaufswagen
EUR 28,48
Polyphon In den Einkaufswagen
EUR 31,85
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Verdi, Giuseppe - La Traviata (2 DVDs)

Jesús López Cobos , Pier Luigi Pizzi    Nicht geprüft   DVD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 27,75
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch cd-shop-zimmer-rodgau. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jesús López Cobos
  • Regisseur(e): Pier Luigi Pizzi
  • Format: Classical, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Italienisch (DTS 5.1), Italienisch (PCM Stereo)
  • Untertitel: Niederländisch, Englisch, Französisch, Italienisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Nicht geprüft
  • Studio: Naxos Deutschland GmbH
  • Erscheinungstermin: 23. Mai 2006
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 175 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000FA576M
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 137.877 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

"Werke"
Giuseppe Verdi - La Traviata

"Interpreten"
Norah Amsellem, José Bros, Renato Bruson, Itxaro Mentxaka, Maria Espada, Emilio Sánchez, David Rubiera, Marco Moncloa
Chor und Orchester des Teatro Real, Madrid
Leitung: Jesús López Cobos
Stage Director: Pier Luigi Pizzi

"Aufnahme"
März 2005

"La Traviata"
Ein homogenes Spitzenensemble mit Norah Amsellem als Violetta steht im Mittelpunkt von Pier Luigi Pizzis wundervoller Inszenierung, die unter Verwendung modernster Technik aufgezeichnet und herausgebracht wurde. Jesús López Cobos leitet Chor und Orchester des Teatro Real in einer von der Kritik hoch gelobten Interpretation, die die Popularität eines der großartigsten Werke Verdis nachvollziehbar macht. Der Originaltitel, den Verdis Librettist Piave ursprünglich für die Adaption von Alexandre Dumas' Drama "Die Kameliendame" vorschlug, lautete "Amore e morte" (Liebe und Tod). Und diese Themen greift die Musik auf überaus kraftvolle Weise auf: Die intensiven Emotionen von Liebe und Versöhnung werden in wunderbare Melodien umgesetzt.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Brasier VINE-PRODUKTTESTER
Es gibt Opernstoffe die ob ihrer gesellschaftlichen Postion, oder weil es Heute diese Form so nicht gibt, sich schwierig in die Neuzeit transportieren Lassen.Die Grenzen sind Heute verwischt, die 'Kasten' nicht mehr so Präsent.

Die Traviata wurde von Verdi gewollt - weil sein damaliges Privatleben, er lebte in wilder Ehe, von dem Konfessionellem Teil der damaligen Gesellschaft offiziell missachtet wurde.

Ausserdem störten ihn die Scheinheiligkeit der 'Offiziellen Meinung' die sich gerade in seiner Zeit aber auch gerne Prostituierte, Waren doch die Kurtisanen zwar als solche angesehene - aber ein wichtiger Gesellschaftlicher Faktor in den höheren Kreisen.

Eine Kurtisane (Prostituierte) die ein elegantes Bordell führte gehörte eben zur Feinen Welt, die Kaste nützte sie gerne als wichtige Politische und Wirtschaftliche Verbindung - Verlogen - eben.

Diese Oper war für Ihre Zeit, ob des Stoffes - ein moderner heroischer Versuch Verdi, seine Mitmenschen aufzurütteln, ihnen ihre eigenen Unzulänglichkeiten aufzuzeigen. Dies wurde natürlich von der feinen Besten Gesellschaft die sich dafür hielt, mit Aufschreien bedacht. Im verborgenen lebte es sich aber ungeniert.....

Heute gibt es immer noch Frauen die diese Beruf ausführen , aber es gibt diese gegliederte Gesellschaft nicht mehr, aber
bis in die Fünfziger Jahre des letzten Jahrhunderts war die Gesellschaft aber noch so gestaltet.

So ist dies der Ansatz für Pizzi sein Konzept- für mich der einzige - gelungene- mögliche.

Die mittig geteilte Bühne zeigt uns ein aufgeschnittenes Pariser Bordell unter Deutscher Besatzung um 1940.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen la traviata aus madrid 5. Dezember 2008
eine sehr gelungene inszenierung,gutes bühnenbild.das orchester der chor und die sänger sind sehr sehr gut. hervorzuheben ist der gesang und die darstellung der violetta (norah amsellem),was mitten ins herz geht......bravo,bravo,bravo
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar