Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Verdi, Giuseppe - Falstaff


Preis: EUR 32,74
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
6 neu ab EUR 24,99 6 gebraucht ab EUR 16,80
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Prime Instant Video: Video-Streaming mit Amazon Prime für nur 49 EUR/Jahr. Jetzt 30 Tage testen


Wird oft zusammen gekauft

Verdi, Giuseppe - Falstaff + Gounod - Faust [2 DVDs]
Preis für beide: EUR 57,73

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Bryn Terfel
  • Format: Classical, Dolby, PAL
  • Sprache: Englisch (Dolby Digital 5.1 EX), Italienisch (Dolby Digital 5.1 EX)
  • Untertitel: Deutsch, Französisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Nicht geprüft
  • Studio: Naxos Deutschland GmbH
  • Erscheinungstermin: 10. Juni 2002
  • Produktionsjahr: 2000
  • Spieldauer: 157 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00005NUP8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 113.559 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"Libretto"
Arrigo Boito nach William Shakespeares Bühnenstück "The Merry Wives of Windsor" und "King Henry IV"

"Interpreten"
Falstaff: Bryn Terfel
Ford: Roberto Frontali
Fenton: Kenneth Tarver
Dr. Caius: Robin Leggate
Bardolph: Peter Hoare
Robin: Ben Cooper
Pistol: Gwynne Howell
Mistress Quickly: Bernadette Manca di Nissa
Nannetta: Desirée Rancatore
Alice Ford: Barbara Frittoli
Meg Page: Diana Montague
Landlord: George Freeburn
The Royal Opera Chorus
The Orchestra of the Royal Opera House
Leitung: Bernard Haitink

"Regie"
Bühnenregie: Richard Jarman
Fernsehregie: Graham Vick

"Aufnahme"
2000 - Special Features: "Behind the scenes" umfangreiche Informationen und Interviews mit Terfel und Vick

"Falstaff"
Hier liegt nun die spektakuläre Wiedereröffnungs-Produktion aus dem frisch renovierten Royal Opera House vor, die im Dezember 1999 live im Fernsehprogramm der BBC übertragen wurde. Verdis wundervolle Musik zum komödiantischen Meisterwerk aus Shakespeares Feder wird mit einem wahren Farbrauch in Szene gesetzt - und dabei in stilvolle Bilder getaucht, die historischen Gemälden entlehnt sein könnten. Durch die hochkarätige Besetzung mit Bryn Terfel als Sir John Falstaff und die meisterliche Leitung von Bernard Haitink läßt die Inszenierung auch musikalisch keinerlei Wünsche offen.

Amazon.de

1999 bot das Royal Opera House Covent Garden eine spektakuläre Premiere von Verdis Falstaff in seinen frisch restaurierten Räumlichkeiten. Alles glänzte in dieser Produktion: von Verdis erstaunlicher Musik über die extravaganten Kostüme und die bunten Farben des Bühnenbilds bis zum sensationellen Sänger-Ensemble. Allen voran der Bassbariton Bryn Terfel in der Hauptfigur, dem bierbäuchigen Möchtegernlover Sir John Falstaff. Terfel spielt nicht Falstaff -- er ist Falstaff. Wie komisch er aussieht mit dem hypergroßen, blubbernden Bierbauch (großes Lob für die Maske!), den er gerne tätschelt und besingt, als ob dieser der Inbegriff von Schönheit und Tugend wäre! Aber neben der exzellenten Schauspielerei glänzt Terfel darüber hinaus mit seiner sonoren und so ausdrucksstarken Stimme, die er nach Bedarf vom Urkomischen bis zum poetisch Lyrischen hin- und herbiegt: Mal malt er eine scharfe Karikatur, mal zaubert er feine Schattierungen und Farbnuancen.

Neben diesem außergewöhnlichen Sänger-Schauspieler kann man sich eines starken Ensembles freuen. Barbara Frittoli, heute international gefeierte Verdi-Interpretin, bietet in dieser Produktion eine elegante und temperamentvolle Frau Ford. Ihren eifersüchtigen Ehemann gibt Roberto Frontali mit seinem schönen und kernigen Bariton zum Besten. Auch erwähnenswert das liebliche Duett der zwei Verliebten mit Kenneth Tarver und Desirée Rancatore. Mit größter Genauigkeit meistern alle Solisten die komplexen Gesangensembles bis hin zum frenetischen Finale. Auch Bernd Haitink leitet die musikalische Darstellung mit vitaler Präzision -- gerne hätte man allerdings noch schärfere Akzente und musikalische Pointen im gleichmäßig dezenten Klang aus dem Graben herausgehört.

Inszenierung und Regiekonzept (Graham Vick) setzen das Geschehen mit konventionellen, aber immer noch wirkenden komischen Tricks um. Und über die bunten Bilder und das agile Ensemble freut sich das Auge genauso wie das Ohr. --Kleopatra Sofroniou-von Tavel

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Brasier VINE-PRODUKTTESTER am 19. Mai 2003
Format: DVD
Mit seinen 36 Jahren wagt sich Bryn Terfel an Verdis Genialer Altersstreich und gewinnt Fulminant. Das liegt auch ander delikaten mit leichtem Sarkassmuss gesegneten Inszenierung Graham Vicks in den bewährten Bühnenbildern und Kostümen Paul Browns die aus bunten Miniaturen der Renaissance zu kommen scheinen.
Vick lässt uns die Lebenshemmungslosikeit Falstaffs richtig Körperlich fühlen denn (das muss man gesehen haben) Terfel schlüpft nicht nur in die Rolle des drolligem Shakespareoportunisten sondern auch indessen nackten aufgequallenen Balg.
Die Verdi Fuge beginnt gleich im erstem Akt wo Vick Falstaffs Bett unter im selbst verschwindet quasi als Zeitraffer für weiteres - danach sind eben die Ereignisse nicht weiter aufzuhalten. (wir brauchen den Atem jedeoch nicht anzuhalten und folgen den Interpreten mit Gusto...) - Das Damentrio hat seinen diebischen Spass und ist Stimmlich ausgewogen, die restlichen Herren folgen dizilpiniert augenzwinkernd.
Bernard Haitink beweist seine Verdi Kenntnisse wieder einmal und ziseliert die Partitur sodass jedes Detail der Inszenierung auf den Punkt kommt.
Das Schlussbild sei auch erwähnt mit einer Überasschung die Vick fortrefflich gelingt, braucht er doch keinen Baum sondern lässt einen solchen von allen darstellen.
Als Wiedereröffnungsabend des Covent Garden nach erfolgreichem Umbau gedacht, wurde uns dieser gelungene Europäische Opernfernsehabend von unseren heimischen TV Anstalten vorenthalten.
Als DVD kann mann sich glücklicherweise öfters aufmuntern lassen von diesem echt buntem quirligem Haufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Afrikafan am 5. März 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
wieder mal ein sensationeller Vortrag von Bryn Terfel, hervorragende Orchesterbegleitung und gute Tonträgerqualität. Alles in allem ein sehr lohnenswerter Kauf
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans-Georg Seidel TOP 1000 REZENSENT am 25. November 2010
Format: DVD
Eine derb, satirisch, prall bonbonbunte Inszenierung mit prachtvoll involvierenden Bildern, ein ätzend sarkastischer Spaß, ein Meisterwerk. Dazu die einfach umwerfende Leistung von Bryn Terfel, der nicht "schauspielert" sondern Falstaff ist. Sängerisch, komödiantisches Theater der Extraklasse. Ein identifikatorisches Moment mit der Rolle, die hinreissend ist. Eine der beeindruckendsten Leistungen der Opernbühne. Alle anderen Rollen herausragend rollenadäquat gesungen durch Roberto Frontali, Barbara Frittoli und Bianca Manca di Nissa, runden das sängerische Bild ab. Orchestral alles auf den Punkt in Töne gegossen. Bei dieser Aufführung stimmt einfach alles. Sollte man gesehen haben, so man aufgeschlossen ist, für derb sarkastischen Spaß, der vielleicht ein wenig an die prall bunte Comedia del Arte erinnert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Veronika am 25. November 2010
Format: DVD
Aua, das war ein Fehlkauf. Habe diese DVD gekauft, da Bryn Terfel den Falstaff singt.
Leider ist diese tolle Oper so lächerlich inszeniert, daß es einen graust. Es handelt sich hier zwar um die einzige komische Oper von Verdi, aber Sie derart zu verunstalten ist wie eine Ohrfeige an den Komponisten. Bonbonfarben, abstrakte Bühnenbilder und unmögliche Kostüme machen diese schöne Oper für das Auge unansehnlich. Kein Wunder, daß die Jugend nicht mehr in die Oper geht und die Häuser halb leer sind. Mit solchen Inszenierungen schafft sich diese Kunstform selbst ab. Bryn Terfel konnte in dieser Aufführung seine ihm eigene Persönlichkeit nicht zum Ausdruck bringen. Ich denke, der Falstaff passt nicht zu ihm. Die Gesangsleistung dieser Aufnahme ist durchschnittlich.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen