oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Amazon In den Einkaufswagen
EUR 22,29
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Verdi, Giuseppe - Aida (Arena di Verona)

Maria Chiara , Carlo Striuli    Freigegeben ohne Altersbeschränkung   DVD
3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,88 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch Pressezentrum Lübeck und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 25. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Verdi, Giuseppe - Aida (Arena di Verona) + Verdi, Giuseppe - Rigoletto + La Bohème
Preis für alle drei: EUR 37,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Verdi, Giuseppe - Rigoletto EUR 12,97
  • La Bohème EUR 11,95

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Maria Chiara, Carlo Striuli, Dolora Zajick
  • Künstler: Nello Santi
  • Format: Classical, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Englisch
  • Untertitel: Italienisch, Niederländisch, Englisch, Französisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: TDK
  • Erscheinungstermin: 6. November 2006
  • Produktionsjahr: 1992
  • Spieldauer: 146 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000IY06AM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 129.896 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Amazon.de

Eigentlich sollte die Uraufführung von Aida ja mit der Eröffnung des Suezkanals zeitlich zusammenfallen. Der Khedive von Ägypten, Ismael Pascha, hatte die Komposition zu dem Anlass bei Giuseppe Verdi in Auftrag gegeben. Doch Verzögerungen bei der Fertigung der Bühnendekoration machten den Plan zunichte. Als das Werk dann beinahe ein Jahr später am 24. Dezember 1871 an der Italienischen Oper in Kairo seine Premiere erlebte, war ihm dennoch auf Anhieb ein triumphaler Erfolg beschieden.

Seither ist die Oper in vier Akten aus den internationalen Häusern nicht mehr wegzudenken. Die tragische Liebesgeschichte von Radames und Aida, die am Ende in einer unterirdischen Grabkammer gemeinsam in den Tod gehen, hat bis in unsere Zeit nichts von ihrer aufrüttelnden Wirkung verloren. Auch in der Inszenierung, die im Dezember 1985 das Teatro alla Scala zu Mailand auf die Bühne brachte, fasziniert das Drama aus der Ära der Pharaonenherrschaft mit seinem zeitlosen Stoff und Verdis wunderbaren musikalischen Ideen. Die Synthese von ägyptischen Topoi und Elementen der Grand Opéra kommt bei der prächtig ausgestatteten Fassung besonders gut zur Geltung. Die afrikanisch-exotischen Musikanklänge (man denke an die so genannten Aida-Trompeten im berühmten "Triumphmarsch"), die Kostüme der Herrscher, Priester, Feldherren und Soldaten sowie die monumentalen Bühnenbilder mit ihren Imitationen von Steinbildnissen und Pyramiden stellen das Thema hier mit viel Lokalkolorit dar.

Eine Spitzenbesetzung adelte diese Darbietung in Mailand mit erstklassigem künstlerischen Können. Startenor Luciano Pavarotti, der in dieser Version erstmals in seiner italienischen Heimat den Radames gab, glänzte seinerzeit noch mit einem strahlenden und technisch fehlerfreien Vortrag (der ihm in der Folgezeit leider zunehmend abhanden kam). Sopranistin Maria Chiara in der Titelrolle bestach bei ihrem Gesangsdebüt an der Scala als empfindsame wie virtuose Interpretin. Und das Orchester unter Dirigent Lorin Maazel war den Feinheiten von Verdis Instrumentierung in jedem Moment voll gewachsen. Ein wahrer Festschmaus für Opernfreunde! --Harald Kepler

Produktbeschreibungen

New !!! Neuf !!! Neu !!! Nuovo !!! Nuevo !!!

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine sichere Sache 17. März 2001
Format:DVD
..mit dieser DVD macht man nichts falsch: Pavarotti ist ein stimmschöner Radames, die Aida ist Frau Chiaras beste Rolle, alle anderen Rollen sind mehr als ordentlich besetzt, der Klang ist gut, die Ausstattung der DVD auch. Aber wie bei den meisten Scala-Produktionen ist die Vorstellung ein bißchen einfach abphotographiert, daher die kleine Einschränkung. Wäre die Kameraführung besser gewesen, gäb's von mir auch 5 Punkte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen solide Sache 18. Januar 2002
Format:DVD
Die muskalische Darstellung ist von hoher Qualität, das Duo
Chiara / Pavarotti ist nun einmal die optimale Besetzung für
diese Rollen, das Ensemble ist ebenfalls von gutem Niveau und
die musikalische Leitung läßt keine Kritik aufkommen. Die
Inszenierung diese Aufführung an der Scala lässt sich aber leider
kaum noch an Kitsch überbieten, die nackten Busen im dritten
Bild sind ebenso überflüssig wie die riesigen Kollosalstatuen
im Amarna-Stil, welche im vierten Bild ständig über die Bühne
geschleppt werden. Das ständige Herumtramplen der kostümierten
Bühnenarbeiter und die damit verbundenen Nebengeräusche sind
einfach störend.
Technisch bietet die Aufzeichnung alles, was man von einer DVD
erwarten kann, Bild- und Tonqualität sind makellos, die Menue-
führung lässt allerdings nur Einstige pro Akt zu.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gemischte Gefühle 10. Dezember 2008
Von Pretender
Format:DVD
...habe ich bei dieser Produktion. Es beginnt alles mit dem herrlichen Auftritt Pavarottis. Das Celeste ist umwerfend gesungen, dass Big P nur herumsteht, wissen wir. Das wird natürlich im Verlaufe der Oper zunehmend langweilig, stimmlich wirkt Pavarotti ab der Mitte zunehmend müde. Maria Chiara ist eine Un-Gestalterin. Sie weiß überhaupt nichts mit ihrem Körper anzufangen und hat entsprechend auch nur 2 Gesten zur Verfügung. Stimmlich ist das okay, reißt mich aber nicht vom Hocker. Auch Dimitrova ist keine große Darstellerin gewesen, aber die Intensität ihres Gesangs macht diese Amneris, auch wenn sie stimmlich eine Grenze für Dimitrova markiert, zum Ereignis. Chor und Orchester ohne Tadel, die Inszenierung ist natürlich staubig, aber wenigstens frei von geschmäcklerischem Ausstattungswahn mancher heutiger Aufführung. Umbauten auf offener Bühne, die derartiges Rumpeln verursachen, sind allerdings völlig unnötig. Da hätte man die Mikros anders platzieren können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gut 23. Juni 2013
Format:DVD|Von Amazon bestätigter Kauf
wenn man nicht mehr so aus der Hütte kommt und man sich die Kultur ins Haus holt ist es ein Genuss bei der guten Qulität und dem Preis.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2.0 von 5 Sternen Verona live - das bedeutet Einschränkungen 16. März 2014
Format:DVD|Von Amazon bestätigter Kauf
Ich habe diese DVD sehr billig erworben. Schließlich war die Erwartung nicht sehr hoch, denn Kristjan Johannsson hat mich auch live nie vom Sessel gerissen. So ist es auch hier. Es gibt halt nicht nur erstklassige Tenöre. Aber die anderen muss man nicht unbedingt konservieren. Chiara ist anderswo besser. Zajick ist sehr gut, ebenso Pons. Die Akustik ist nicht vom letzten Stand, was wegen des Ortes und der länger zurückliegenden Zeit nicht wundern darf. Konservativ ist die Inszenierung, was an sich in meinen Augen gut ist. Manchmal ist es nur etwas lustig. Etwa das Ballett im Triumphakt und auch davor. Am lustigsten fand ich das Finale des dritten Akt: Amonasro will Amneris töten, was angesichts der vielen Soldaten völlig absurd ist. Dann flieht er, wobei er fast gegen eine Kulissensäule läuft. Dass er nur ein bisschen entkommen konnte, erscheint auch sehr unwahrscheinlich. Nun, ein Verona Abend aus 1992 - nicht der Hit, aber genau das. Ein Abbild.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xa74ec990)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar