oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,38 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Verdi - Don Carlo [2 DVDs]

Rolando Villazon , Riccardo Chailly , Misjel Vermeiren    Freigegeben ohne Altersbeschränkung   DVD
3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 37,31 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 25. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Verdi - Don Carlo [2 DVDs] + Gounod - Faust [2 DVDs]
Preis für beide: EUR 58,18

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Gounod - Faust [2 DVDs] EUR 20,87

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Rolando Villazon, Riccardo Chailly, Amanda Roocroft
  • Regisseur(e): Misjel Vermeiren
  • Format: Anamorph, Classical, HiFi Sound, NTSC, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Italienisch (DTS 5.1), Italienisch (PCM Stereo)
  • Untertitel: Englisch, Französisch, Italienisch, Flämisch, Deutsch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Opus Arte (Naxos Deutschland GmbH)
  • Erscheinungstermin: 29. August 2005
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 199 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000AOGMHG
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 134.740 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"Libretto"
Joseph Méry, Camille du Locle

"Interpreten"
Filippo II.: Robert Lloyd
Don Carlo: Rolando Villazón
Rodrigo: Dwayne Croft
Il grande inquisitore: Jaakob Ryhänen
Un frate: Giorgio Giuseppini
Elisabetta: Amanda Roocroft
La principessa d'Eboli: Violeta Urmana
Tebaldo: Marisca Mulder
La contessa d'Aremberg: Maartje de Lint

Royal Concertgebouw Orchestra
De Nederlandse Opera Chorus
Leitung: Riccardo Chailly

"Bühnen-Regie"
Willy Decker

"Aufnahme"
2004

"Don Carlo"
Gesungen in italienischer Sprache.
Rolando Villazóns Interpretation des Don Carlo läßt selbst Hugh Canning von der Sunday Times ins Schwärmen geraten: "Nie zuvor hörte ich Carlos Part mit solch einer Mischung aus stimmlichen Glanz, musikalischer Feinheit und brütendem Machsimo". Insgesamt bescheinigt er Villazón in seinem Porträt sogar, "der beste romantische Tenor seit Carreras' glorreichen Jugendtagen" zu sein. Aber auch die anderen Mitwirkenden der hoch gelobten, geradezu majestätischen Amstersamer Inszenierung stehen dem jungen Startenor vom Niveau her in nichts nach: Regisseur Willy Decker führt das Drama nach Friedrich Schillers "Don Karlos" mit äußerst sparsamen, aber effektvollen Eingriffen zu voller Entfaltung. Riccardo Chaillys Qualitäten als gefeierter Verdi-Dirigent werden in der großen Präzision und detailreichen Transparenz von Orchester und Sängerensemble deutlich - eine echte, live aufgezeichnete Sternstunde.

Produktbeschreibungen

OA 0933; OPUS ARTE - BBC - Inghilterra; Classica Lirica

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Aufnahme, aber nicht mehr 3. September 2012
Von Isolde227
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Fangen wir mit der Inszenierung an. Ziemlich traditionell, nichts besonderes eigentlich, aber das braucht diese Oper vielleicht auch nicht. Stört auch weiter nicht.
Dann die Qualität der DVD. Die ist leider ziemlich schlecht und das erwartet man eigentlich nicht bei einer Aufnahme von 2008. Warum eigentlich nicht gleich eine Blu-Ray? Vor allem die (viele) Szenen im halb Dunklen sind sehr schlecht zu nennen. Minuspunkt also.

Von den Sängern möchte ich vor allem Sonia Ganassi als eine hervorragende Eboli nennen und Simon Keenlyside als einen phantastischen Rodrigo. Die beiden stehen hoch oben. Nennenswert ist weiter Ferruccio Furlanetto als Philip II - spitze! und Eric Halfvarson als Grand Inquisitor. Beide überzeugen auch schau-spielerisch. Rolando Villazón ist gut, aber eben nicht so gut wie wir das von ihm gewöhnt sind - er hat uns nun mal sehr verwöhnt mit seiner großartigen Stimme und sein schau-spielerisches Talent in z.B. Romeo et Juliette (im gleichem Jahr entstanden!). Marina Poplavskaya überzeugt leider nicht ganz. Die Stimme ist an sich schön, drückt jedoch gar kein Gefühl aus und schau-spielerisch bleibt diese Sängerin weit hinter ihre andere Kollegen zurück.

Das Orchester spielt ausdrucksvoll und transparent unter der immer temperamentvollen Leitung von Antonio Pappano.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Brasier VINE-PRODUKTTESTER
Format:DVD
Rolando Villazon war in den Letzten Jahren die Tenor Entdeckung schlecht hin. Ein betörendes dunkles Tenortimbre, auf den ersten Noten ergkennbar.

Dieser sensible Sänger - ähnlich wie sein Kollegen Shicoff und der Spanier Aragal, ist sehr auf seine tagesverfassung angewisen. Dazu kommt dass bei ihm oft die Darstellung durchbricht - er zu sehr auf 'Rohstimme' singt, die Technik völlig vergisst .

Das die 'Stütze' dauernd intelligent eingesetzt eine lange sichere Karriere bedeuten - sehen wir Heute an Placido Domingo....

Die Opernmaschiene - der Fakt - auf Jahre im vorrausgebucht zu sein - muss auch der Ausgang gewesen sein der aufkommenden Stimmkrise den Rest zu geben.

DIe grössten Sänger kommen meistens dadurch irgendwie in diese Mühle. Zum Glück nach adäquater Pause wieder Heraus

Nun ist er wieder da, sehr vorsichtig führt er seinen Carlos - den er schon 2004 in Amsterdam [[ASIN:B000AOGMH6]] hervorragend gestaltete, damals mit einer aufbrausenden fast Schizophrenen Sicht, weiter vor.

Er wirkt nun immer noch zerbrechlich , aber auch mit einer sich steigender Leidenschaftlichkeit Elisabeth gegenüber.

Diese wird von Marina Poplayskaya, die scheinbar einen halben Ton tiefer singt (Pappano ?) gestaltet. Das Resultat ist eine innige Vereinigung beider Stimmen die besonders gut zusammenpassen, leuchtendes glühendes , dunkel fast kostbar getönt.

Aus dem Rest der Besetzung hören und sehen wir Ferruccio Furlanetto als wunderbar kernigen - fast gnadenlosen König. Die Eboli von Sonia Ganassi die immer besser wird - eine große Künstlerin.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Leben ist eine GRUFT ! 4. Juli 2006
Von Brasier VINE-PRODUKTTESTER
Format:DVD
Verdis Meisterspätwerk hat in der Musik die Beklemmnis der Spanischen Ettikette zum Inhalt.

Diese Fassung des Werks in der Sicht von Willy Decker ist auf jedenfall besser als seine Traviata in Salzburg letztes Jahr die eher den Aufstand einer Barbypuppe erzählte als die Oper.

Hier jedoch besticht seine der Musik strikt folgende vision der Dinge auf den Punkt. Er hat in Villazon den idealen Darsteller des Schizofrenen Carlos der seine Hysterie bis zum Schluss auslebt. Die Persohnenführung ist bis in den kleinsten Rollen fein ausgearbeitet und die Handlung wird uns in dem einheits-Gruft Bühnenenbild mit geschickten und logischen Veränderungen, erzählt.

Das ganze ist für den Werkkenner nicht ohne Spannung - sondern durch die vorherige Erläuterung für so manche überraschung gut.

Villazon singt perfekt konzentriert seinen Part und meistert so manche Klippe der Partitur mühelos - er entäuscht auch hier nicht.

Im Steht in Kerniger manier der Bariton Dawyne Croft als Rodrigo gegenüber - auch er mit rollengerechtem Gesang, ein guter Gegenpart.

Amanda Rookroft die lange die Münchner auch als Elisabeth erfreute, ist nicht mehr die frischeste , ihr Vibbrato das zu ihrer Stimme immer gehörte ist nun etwas sagen wir mal "presenter", aber sie meistert ihren Teil dank Technik mit Anstand, passt somit in die Passivität der Rolle

Violetta Urmana ist eine Luxus Eboli, ihr traumhaftes Timbre schmiegt sich wie immer bestens an ih Umfeld an. Dadurch ist ihre präsenz manchmal etwas zurrückhaltend.

Robert Lloyd ist der Philip vom Dienst...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Am Rande des Abgrunds... 29. September 2009
Format:DVD
Dies ist eine seltsame DVD, eine seltsame Aufführung, denn sie ist in manchen Punkten ausgesprochen problematisch, in anderen unfassbar gut.
Das Schlechte zuerst, dann habe ich es hinter mir:
Die Aufführung leidet unter einer hörbar indisponierten Amanda Roocroft (Elisabetta), die 2004 entweder ihre besten Zeiten bereits hinter sich hatte, oder sich in einer gewaltigen Stimmkrise befunden haben muß, ich kann es nicht beurteilen. Was ich sagen kann ist, daß ihre Stimme angestrengt und in den Höhen oft schrill klingt.
Weitere Minuspunkte sind der gut singende, aber etwas blasse und blutarme Filippo von Robert Lloyd und die wahrlich grauenhaften Kostüme die für manch unfreiwillig komische Situation sorgen, so zum Beispiel im Garten der Königin wenn die in ein voluminöses Kostüm geschnürte Eboli verliebt auf den eher zierlichen Carlo zugeht und er mit einem erschrockenen "Ahime!" zurückweicht. Die Herrenriege mit ihren grausamen Kostümen hat es noch schlimmer getroffen. Ich denke ein spanischer Grande und ein Infant von Spanien hätten sich mit Recht geweigert, so etwas anzuziehen Dafür gibt es leider Punktabzug.

Die Stärken dieser Aufführung: mit Violeta Urmana wahre eine Luxus-Eboli, eine grandiose Inszenierung - und Rolando Villazón. Für Villazón ist Carlos eine Grenzpartie, die er mit gutem Grund bisher nicht oft gesungen hat. Das hört man manchmal, dann bekommt man Angst um ihn und kann nur hoffen, daß er seiner herzzerreißend schönen Tenorstimme solch mörderische Partien in Zukunft nicht zu oft zumutet. Und doch...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Angebot nicht vorhandener Ware
ZOverstocksDE hat die DVD "Verdi, Giuseppe - Don Carlo [2 DVDs] ausdrücklich als im PAL-System vorhanden angeboten, obwohl diese Ausgabe nicht mehr am Markt zu haben sein... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Hartmut Würfel veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Don Carlo DVD mit Villazon
Da ich nun zum zweiten Mal diese DVD immer noch nicht erhalten habe, kann ich nichts dazu sagen.
Es ist das erste mal,das ich über amazon etwas bestelle und bin wirklich... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Kostorz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Optisches und musikalisches Ereignis
Großartige Darbietung der fünfaktigen italienischen Fassung (1886) aus dem Royal Opera House des Jahres 2008 unter Antonio Pappano, ediert von EMI 2010. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Dr. Peter Joham veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Habe etwas Besseres erwartet
Insgesamt fand ich diese Aufführung nicht wirklich gelungen, da ich nach der "Traviata" mit Villazon und Netrebko etwas ebenfalls Furioses erwartet habe - Fehlanzeige. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Februar 2012 von lika
5.0 von 5 Sternen Eine sehenswerte Aufführung
Ich war sehr neugierig, auch die Aufführung des "Don Carlo" mit Rolande Villazon aus Amsterdam zu sehen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Februar 2011 von Irmtraud GNAN
5.0 von 5 Sternen Viva Villazon
Verdis finsterste Oper mit einer genialen Bühnenregie und einem hinreißenden Rolando Villazon als Don Carlos. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Oktober 2007 von H. Glaser
4.0 von 5 Sternen Das LEBEN IST EINE GRUFT !
Verdis Meisterspätwerk hat in der Musik die Beklemmnis der Spanischen Ettikette zum Inhalt.

Diese Fassung des Werks in der Sicht von Willy Decker ist auf jedenfall... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Juni 2006 von Brasier
4.0 von 5 Sternen Eine Schande für Villazón!!!
Musikalisch gesehen, finde ich, ist "Don Carlo" eine sehr emotionale, schöne Oper mit den für Verdi typischen Ohrwürmern(Duett Rodrigo-Carlos). Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Februar 2006 von Michaela Kammler
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar