In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Verdammtes Land: Eine Reise durch Palästina auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Verdammtes Land: Eine Reise durch Palästina
 
 

Verdammtes Land: Eine Reise durch Palästina [Kindle Edition]

Andreas Altmann
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (59 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 15,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 15,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Das »Heilige Land« – in Wirklichkeit ist es ein verdammtes Land, verdammt zum Unfrieden, zu Gewalt und Hoffnungslosigkeit.
Aber, fragt Andreas Altmann, vielleicht ist es gerade deshalb verdammt, weil es Juden, Christen und Muslimen heilig sein muss?
Andreas Altmann spricht mit Juden, Muslimen, Christen, versucht zu verstehen, was sie bewegt und woher der Hass kommt, der die Palästinner gleichzeitig zu Opfern der israelischen Politik und manchmal zu Tätern macht. Er bereist die Städte und Dörfer mit offenen Augen, rabiat neugierig, immer auf der Suche nach den besonderen Geschichten. Die ihm und uns den Schlüssel in die Hand geben zum Verständnis Palästinas. Und das gelingt ihm in spektakulären Bildern, Erlebnissen und Begegnungen, oft voller Brutalität,
oft voller Poesie. Seine klaren und harten Beobachtungen, vor allem seine Schlussfolgerungen werden vielfach Widerspruch hervorrufen, weil der Autor sich von keiner vorgefassten Meinung, Ideologie – und schon gar nicht von einer Religion – den Blick verstellen lässt. Palästina ist eine offene Wunde in der Weltpolitik seit drei Generationen. Auch die große Reportage von Andreas Altmann wird sie nicht schließen können. Aber den Menschen nahekommen, ihr Leben im Schatten der unheilvollen Geschichte
und der dunklen Zukunft zu verstehen, das gelingt ihm meisterhaft.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Andreas Altmann studierte Psychologie und Jura und arbeitete in den verschiedensten Berufen, u.a. als Taxifahrer, Anlageberater, Nachtportier und Dressman. Nach einer Ausbildung und mehreren Engagements als Schauspieler lebte er in einem indischen Ashram und einem Zen-Kloster in Kyoto. Lange Reisen führten ihn durch Afrika, Asien und Südamerika. Er veröffentlichte Reportagen in Magazinen wie Geo, Stern und Merian und erhielt 1992 den Egon-Erwin-Kisch-Preis. Mit Michael Martin veröffentlichte er 2002 bei Frederking & Thaler den hoch gelobten Bild- und Textband »Unterwegs in Afrika«. Altmann lebt in Paris. Andreas Altmann ist für seine Bücher und Reportagen mehrfach ausgezeichnet worden: Neben dem renommierten Egon-Erwin-Kisch-Preis erhielt er den Weltentdecker-Preis in Zürich; für sein Buch »34 Tage, 33 Nächte«, das bei Frederking & Thaler erschienen ist, erhielt er den Johann-Gottfried-Seume-Preis. Bevor er mit dem Schreiben begann, studierte er Jura und Philosophie und war als Schauspieler am Münchner Residenztheater und am Wiener Schausielhaus engagiert. Neben Büchern veröffentlicht er Reisereportagen u. a. in GEO, Stern, Mare und der ZEIT. Altmann lebt in Paris.

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Luca
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Diese packende Reportage wird Sie bereichern, egal, wieviel oder wie wenig Sie über den Brandherd Israel-Palästina bereits wissen. Selbst, wenn Sie sich noch nicht einmal für dieses Thema interessieren, ist das Buch ein Gewinn: Denn Andreas Altmann macht den Leser mutig für das Hier und Jetzt der Realität, dank der humanistischen Antwort, die er tagtäglich findet. Und die lässt sich überall anwenden.

In jeder der 156 Episoden begegnet man einem Autor, der sich angesichts des Nahostkonflikts nicht hinter Positionen verschanzt, sondern sein Herz von der – entweder am eigenen Leib oder durch Erzählungen erlebten – Alltagshölle aus Angst, Misstrauen, Schikane, Gewalt und Aussichtslosigkeit abschürfen lässt. Gerade deshalb ist er darauf angewiesen, auch die Wunder aufzuspüren: Wärme, Nähe, Solidarität, Schönheit, Intelligenz und Humor. Hölle wie Wunder schenkt er dem Leser mit fulminanter Sprache.

Ich war so begeistert von dem Buch, dass ich eine Lesung von Andreas Altmann besucht habe – ein grandioser Abend, berührend, anstachelnd, nicht zuletzt ein sprachästhetischer Genuss, kann ich jedem nur empfehlen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meinung zu "Verdammtes Land" von Andreas Altmann 4. April 2014
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Meinung zu "Verdammtes Land":
Was für ein Bericht!!! Das ist es! So muß es sein, dass es in die hintersten Herz-und Hirnregionen eindringt! Das neue Buch, ein aufwühlender Hammer! Bin überrascht, beeindruckt, hingerissen von Diktion und Stil (ein echter AA), aber vorallem von Tenor, Stimmung, Atmosphäre und Aussage dieser hochpolitischen, brisanten Reportage! Man müßte über das, was Altmann alles erlebt und beschrieben hat, Tag und Nacht weinen, wenn, ja, wenn es neben dem druchdringenden, schonungslosen Röntgenblick die Altmann'sche Ironie, seinen menschlichen Humor, seine Sensibilität und Behutsamkeit nicht gäbe.
Auf jeden Fall werden ihn die "Gottesfürchtigen" jeglicher Couleur einmal mehr verdammen. AA jedoch liebt es, über glühende Kohlen zu gehen, blickt der menschenverachtenden Realität ins Auge, schürft mir scharfem Verstand und ebensoviel Emotion und Empathie den Irrwitz ans Tageslicht, bis jeder, der noch ein Minimum an Verstand und Herz besitzt, das Drama kapieren muß. Er reportiert mit beinahe selbstmörderischem Mut (als Deutscher), was er gesehen und hautnah erlebt hat.- Soll keiner nach der Lektüre dieses Buches sagen, er hätte nichts gewußt. Soll keiner sagen, dass es ihn nicht interessiert. Jeder, der das Drama ausblendet, macht sich mitschuldig. Danke für diesen mutigen Bericht!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schmerzhafter Konflikt, supergutes Buch 12. März 2014
Von Anton
Format:Gebundene Ausgabe
Ein differenziertes Buch über einen komplizierten Sachverhalt. AA reist durch ein seit Jahrzehnten geschundenes Land, er fühlt und nimmt Anteil am Schicksal der Menschen, die ihn von seinem Leben erzählen - und erklärt ganz nebenbei den Konflikt zwischen Israel und Palästina. Besonders eindrücklich die Szene, in der er bei der "offiziell genehmigten" Zerstörung des Hauses einer Familie dabei ist, bei der Angst, Leid und Schmerz regieren und über die man erfährt, wie teilweise mit den Menschen in Palästina umgegangen wird. Oder als er bei einer Demonstration gegen die Besatzung vorläufig festgenommen wird. Oder die Schilderung eines UN-Mitarbeiters, der Menschen in Palästina beisteht. Großartig finde ich, dass er sich weder auf die Seite der einen noch der anderen stellt und dass seine klare Haltung gegen Schinder, egal welcher Nationalität, eventuelle Vorwürfe von antisemitischem oder anti-israelischem Rassismus gar nicht erst aufkommen lässt. Ich lese seine großartigen Reportagen immer gern. Diese hier ist ein großartiges Lehrstück über starrsinnige territoriale Verbohrtheit und ein Plädoyer für Menschenliebe, Humanität und Großmut.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Kindle Edition
Das Thema dieses Buches ist so aktuell wie nie: Israel bombt, in der größten militärischen Aktion der letzten 20 Jahre, den Gaza-Streifen platt. Um Hamas-Terroristen und ihre Verstecke auszuräuchern, Kollateralschäden inbegriffen. Und Angela Merkel spricht vom Recht des israelischen Volkes auf Selbstverteidigung, dass aber - vorsichtig, hier kommt Kritik - das Maß gewahrt werden müsse.
So lange ich Nachrichten schaue, werde ich zuverlässig mit neuen Schreckensnachrichten aus dem Krisengebiet Israel-Palästina beliefert. Wer noch Recht hat und wer nicht, wer traut sich da noch ein Urteil zu? Andreas Altmann tut es, besuchte alle Seiten, zoomt von politischen Nachrichten auf persönliche Schicksale. Und zieht das einzige logische Fazit: Weg mit dem scheinheiligem Bimbam, egal auf welcher Seite, her mit dem aufgeklärten Humanismus. Die israelische Siedlungs- und Besatzungspolitik ist Unrecht. Interessant und neu für mich jedoch war zu lesen, wie wenig die ultraorthodoxe, jüdische Minderheit in Israel beliebt ist im eigenen Land. Warum sie dennoch soviel politische Unterstützung von oben bekommt, das hätte ich gern noch erfahren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Verdammtes Land: Eine Reise durch Palästina
Ich bin sehr zufrieden mit dem Buch "Verdammte Erde: Eine Reise durch Palästina". Ich lese es bereits zum 2. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Tag von Brigitte Meisser veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsam, interessant aber mit Macken
Das Buch ist spannend geschrieben und man kann auch durchaus akzeptieren, dass es sich dabei um eine stark subjektive Betrachtung handelt - der Autor lehnt objektiven Journalismus... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Tagen von Horst Pivonka veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen 360°-Feedback aus Palästina
AA liefert uns eine menschliche Reportage aus einem Gebiet, aus dem uns nur über Anschläge mit anonymen Toten berichtet wird. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Tagen von Aseismisch veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Es könnte alles so viel besser sein ohne Religionen ...
Angesichts des aktuellen Terrors in Gaza, ein zwar aktuelles Buch zu den Zuständen und Befindlichkeiten in der Region, aber die Reisereportage wird bestimmt durch den... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Tagen von J. Siebert veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Buch des Friedens
Dem Autor gelingt es die menschliche Dummheit, Gier und religiöse Verblendung zu sezieren. Man braucht das verdammte Land nicht zu besuchen. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Sonja Kaiser veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach anders...
Einfach anders deshalb, weil AA wirklich authentisch den Leser erreicht. Das Thema ist außerordentlich wichtig und es ist ihm gelungen ein eindringliches Bild zu zeichnen... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Verena veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Im Wahn, daß die Religionen in Palästina an allem schuld...
Dieses Buch des Reiseschriftstellers Andreas Altmann hat drei Komponenten:
1. Seine Gespräche mit den Menschen, die er in Palästina traf, ihren Geschichten und seine... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Benedictu veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eine Pflichtlektüre für alle Augen- und...
Hätte ich das Buch nicht schon gelesen, ich könnte – jetzt in der aktuellen Situation zwischen Israel und Palästina – nicht anders, wie so oft zuvor: Wegschauen,... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Dina veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Verdammtes Land: Eine Reise durch Palästina
Das Buch hat mich zutiefst bewegt und berührt- viele Situationen sind beschrieben, die wir nicht wissen, vielleicht weil wir wegschauen, drüberlesen oder einfach nur... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Amazon Kunde veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Verdammtes Land,Reise eurch Palästina,
Sehr aktuelles Thema, versteht alleAnsichten über die Situation neutral zu beurteilen, keine einfache Sache, Lösungen in weiter Ferne, aber dieses Buch könnte dazu... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Bumann Rosmarie veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden