Menge:1
Verdammt in alle Ewigkeit... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FLIP4NEW
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand durch Amazon. Zustand entspricht den Amazon-Zustandsbeschreibungen. Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,97
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
In den Einkaufswagen
EUR 12,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: New*Star*Media
In den Einkaufswagen
EUR 12,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Topbilliger
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Verdammt in alle Ewigkeit [Special Edition]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Verdammt in alle Ewigkeit [Special Edition]


Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
62 neu ab EUR 5,47 8 gebraucht ab EUR 0,89 3 Sammlerstück(e) ab EUR 5,55

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.
EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Verdammt in alle Ewigkeit [Special Edition] + Wem die Stunde schlägt
Preis für beide: EUR 14,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Burt Lancaster, Montgomery Clift, Frank Sinatra, Deborah Kerr
  • Regisseur(e): Fred Zinnemann
  • Komponist: George Duning
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL, Special Edition
  • Sprache: Deutsch (Mono), Englisch (Mono), Italienisch (Mono), Französisch (Mono), Spanisch (Mono)
  • Untertitel: Englisch, Französisch, Deutsch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Türkisch, Arabisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Isländisch, Portugiesisch, Griechisch, Hebräisch, Spanisch, Italienisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 13. November 2001
  • Produktionsjahr: 1953
  • Spieldauer: 113 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00005Q4DL
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.348 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Sommer 1941, US - Kaserne "Schofield", Hawaii. Captain Holmes, selbstsüchtig und karrierebesessen, führt ein gestrenges Regiment. Ausgerechnet Sergeant Prewitt, erst kurz bei der Truppe, widersetzt sich dem Kompaniechef. Ex-Boxer Prewitt lehnt es ab, in die Box-Staffel einzutreten. Für Prewitt, auf dem Kasernenhof schikaniert und geschnitten, beginnt der härteste Kampf seines Lebens ...
Verdammt in alle Ewigkeit. Der unvergleichliche Hollywood-Klassiker. Mit Montgomery Clift, Burt Lancaster und Frank Sinatra. Ausgezeichnet mit 8 Oscars: u.a. Bester Film, Bester Nebendarsteller, Beste Nebendarstellerin und Beste Regie. Dieser Film ist Geschichte!!

Amazon.de

Mit Verdammt in alle Ewigkeit haben wir ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, wie man aus einem Roman einen Film macht. Aus dem Bestseller von James Jones, eine unverblümte und knallharte Betrachtung des Militärlebens, hätte 1953 unmöglich ein Film gemacht werden können, ohne an seiner Länge und der kühnen Handlung erhebliche Abstriche zu machen. Und doch ist es Drehbuchautor Daniel Taradash und Regisseur Fred Zinnemann (die beide einen Oscar für ihre Arbeit bekamen) gelungen, den Stoff zu kürzen und zu entschärfen, ohne das Wesentliche an Jones Aussage zu verfälschen.

Der Ort des Geschehens ist ein US-Militärstützpunkt in Hawaii im Jahre 1941. Montgomery Clift spielt einen Soldaten, der sich weigert, für die Boxstaffel seiner Kompanie zu boxen -- und der auch guten Grund dazu hat. Seine Weigerung führt zu Schikanen von Seiten des Kommandanten, dessen gelangweilte Ehefrau (Deborah Kerr) ein Verhältnis mit dem harten, aber gerechten Sergeant (Burt Lancaster) hat. Sie erinnern sich vielleicht -- die Szene der zwei engumschlungenen Liebenden in der Meeresbrandung.

Die Nebendarsteller sind hier nicht weniger beeindruckend als die Stars: Frank Sinatra und Donna Reed bekamen für ihre Leistungen einen Oscar, und Ernest Borgnine -- als der Sergeant, der Sinatra das Leben schwer macht -- hatte seinen Ruf als ewiger Bösewicht endgültig weg. Zinnemanns Leistung ist nicht nur erstklassig, sondern auch evokativ; sie fängt die damalige Zeit und den Ort wunderschön ein -- die tropische Brise wie auch die träge Lasterhaftigkeit an der Schwelle zum Zweiten Weltkrieg. Verdientermaßen ein Klassiker. --Robert Horton

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

35 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von zusätzliche leihgebühr am 8. März 2004
Format: Videokassette
Wohl kaum gibt es einen Film,in dem so viele grossartige schauspielerische Leistungen auf einmal wahr werden wie "From here to Eternity". Die Story dreht sich um den jungen Soldaten Robert Prewitt(Montgomery Clift), der kurz vor dem Angriff auf Pearl Harbor in eine neue Kompanie eingeteilt wird. Es wird ihm angeboten, in die Boxstaffel zu gehen, er aber will nicht mehr boxen, weil er in seiner ehemaligen Kompanie einen Kollegen beim Boxkampf so schwer verletzt hatte, dass dieser das Augenlicht verlor. Die Kompanieführer jedoch wollen um jeden Preis einen guten Boxer in der Staffel und so schikanieren sie Prewitt gnadenlos um ihn in die Boxstaffel zu bekommen. Sein italienischer Freund Angelo Maggio(Frank Sinatra)und seine neue Freundin Lorraine(Donna Reed) halten zu ihm, sowie der verschlossene Sergeant Warden (Burt Lancaster),der eine Affäre mit der Frau(Deborah Kerr) des Kompanieführers hat.
Als Maggio von einem Gefängniswärter zu Tode geprügelt wird, beschliesst Prewitt, sich an diesem zu rächen und ersticht ihn, wird aber dabei verwundet. Schwer verletzt versteckt er sich bei seiner Freundin. Als dann der Angriff auf Pearl Harbor folgt möchte Prewitt um jeden Preis seiner Kompanie beistehen, obschon seine Wunden noch nicht verheilt sind.-
Am eindrücklichsten sind die schauspielerischen Leistungen: Montgomery Clift verkörpert Robert Prewitt auf eine leicht gequälte Art-wie immer in seinen Filmen- was aber perfekt zu der Figur passt. Er zeigt hier, dass er trotz seiner relativ kurzen Karriere ein grossartiger Schauspieler ist. Burt Lancaster ist ebenfalls sehr überzeugend, er zeigt wie die von ihm dargestellte Figur zwischen Pflicht und Liebe zu einer Frau hin und hergerisssen wird.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gloster am 29. August 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Zu ASIN: B00005Q4DL
Wie schon aus alten Fernsehsendungen bekannt ist die deutsche Vertonung schon ein wenig verrauscht und man hat offenbar keine bessere Version mehr gefunden. Schlimmer noch als "Rauschen" ist immer wieder der "Rauschfilter", den man hier bis zur unteren Schmerzgrenze aufgedreht hat. Vereinzelte Hintergrundgeäusche und Musiken treten dadurch vollkommen zurück und verderben den Gesamteindruck. Den Produzenten solcher "Verbesserungen" sei angeraten, einmal den Kopfhörer abzusetzen und sich diesen Mist in Zimmerlautstärke anzuhören. Wenn sie es denn schon nicht lassen können, sollen sie den Originalton einfach als weitere Sprachspur beifügen. S.R.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mladen Kosar TOP 1000 REZENSENT am 4. August 2011
Format: DVD
Die Rezension bezieht sich auf den Film.
Deutscher Titel: Verdammt in alle Ewigkeit. Originaltitel: From Here To Eternity
Produktionsland: USA. Premiere: 1953
Mit: Montgomery Clift, Burt Lancaster, Deborah Kerr, Frank Sinatra, Donna Reed, Ernest Borgnine u. A.
Kamera: Burnett Guffey. Musik: George Duning. Regie: Fred Zinnemann
Literarische Vorlage: nach dem gleichnamigen Roman von James Jones
Genre: Literaturverfilmung > Soldatenfilm > Militärfilm
Auszeichnungen: Oscars für Bester Film, Bester Nebendarsteller (Frank Sinatra), Beste Nebendarstellerin (Donna Reed), Bester Regisseur, Beste Kamera (für einen Schwarzweiß-Film), Bester Schnitt (William A. Lyon), Bestes Drehbuch (Daniel Taradash), Bester Ton (John P. Livadary) und viele andere Preise.
Nominierungen: für Montgomery Clift als bester Hauptdarsteller, Burt Lancaster als bester Nebendarsteller, Deborah Kerr als beste Hauptdarstellerin, die Musik und das Kostümdesign (Schwarz-Weiß-Film).

Obzwar der Roman viel direkter, klarer, brutaler in seiner unmittelbaren Sprache und seinem Ausdruck ist, so vermittelt der Film packend die militärische Atmosphäre und Schwere, aber auch Schönheit und Würde der Soldaten. Er beschreibt organisch nahe das nüchterne und passionale Leben eines Berufssoldaten. Im Roman werden sehr komplexe, differenzierte Charaktere beschrieben, welche verständlicher Weise im Film etwas zu kurz kommen. Dennoch besitzen sie im Film beeindruckendes Profil. Alle drei Hauptdarsteller - Monty Clift, Burt Lancaster, Frank Sinatra, aber auch Nebendarsteller, wie Ernest Borgnine u. a. vermitteln fühlbar, wie angespannt, wie existenziell ambivalent das Leben eines Soldaten ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ismael Stroehm am 26. Juli 2011
Format: DVD
Schliesse mich dem Großteil der vorigen Rezensionen an: es gibt (leider) kaum Filme mit einer solchen Fülle an schauspielerischen Höchstleistungen wie "Verdammt in alles Ewigkeit" - "L.A. Confidential" wäre so ein Film, wenngleich mit gänzlich anderer Thematik. Egal. Montgomery Clift spielt in seinem 8. Film die Rolle seines Lebens...und ging (bei der Oscarverleihung) leer aus. Abgeblich soll er diesen Umstand sein Leben lang mitgetragen haben. (Es ist oft nachzulesen, dass Clift von Brando wie auch Dean als schauspielerisches Vorbild angesehen wurde, was nicht so abwägig sein dürfte...nebenbei bemerkt). Natürlich ist der Film in einigen Punkten anders als das Buch von James Jones, aber in diesem Fall macht das gar nichts. Der Film bietet bei all dem Facettenreichtum der einzelnen Charaktere eine Tiefe, die einfach unglaublich ist. Alle Haupt - und Nebendarsteller spielen auf höchstem Niveau und mit einer Intensität...es ist schwer, da jetzt Deborah Kerr über Donna Reed zu heben oder umgekehrt, gleiches gilt für Burt Lancaster. Über allen aber steht die Leistung von Montgomery Clift. Klar, über den Oscar für Sinatra lässt sich streiten...trotzdem: auch er spielt seine Rolle absolut überzeugend (die Pferdekopf/Patenstory verleiht dem ganzen natürlich einen unguten Beigeschmack). Man sollte sich aber den Film unbedingt im Original ansehen, auch wenn die deutsche Synchronisation ganz lustig ist. Sie bleibt aber eben sehr 50er Jahre mäßig. Habe den Film als Kind gesehen (Anfang der 80er) und war damals schon hin und weg. Mittlerweile sind es bestimmt schon über 20 mal, dass ich mich diesem Film hingegeben habe. Er nimmt einen schlichtweg gefangen.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Bildformat 1 21.11.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen