Verbrechen und andere Kle... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,54 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 15,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: TKR-Medienvertrieb
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Verbrechen und andere Kleinigkeiten
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Verbrechen und andere Kleinigkeiten


Preis: EUR 14,88 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch cook29 und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
17 neu ab EUR 7,74 3 gebraucht ab EUR 5,95

LOVEFiLM DVD Verleih



Entdecken Sie jetzt den Hollywood-Shop mit aktuellen Kino-Blockbustern, Preis-Hits und Bestsellern. Jeden Monat neu: Attraktive DVD- & Blu-ray Aktionen und die besten TV-Serien.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Verbrechen und andere Kleinigkeiten + Der Stadtneurotiker + Hannah und ihre Schwestern
Preis für alle drei: EUR 25,86

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Martin Landau, Anjelica Huston
  • Regisseur(e): Woody Allen
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Mono), Englisch (Mono)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: MGM Home Entertainment GmbH (dt.)
  • Erscheinungstermin: 21. Juni 2007
  • Produktionsjahr: 1989
  • Spieldauer: 100 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0001FBCKQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 50.894 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Zwei Männer, zwei Biographien: Der Arzt Judah Rosenthal hat eigentlich alles, um glücklich zu sein. Eine gutgehende Praxis, eine bildhübsche Frau, ein Heim und eine süße Tochter. Doch die Affäre mit Dolores beginnt ihm über den Kopf zu wachsen. Sein obskurer Bruder, schon immer für die Drecksarbeit zuständig, soll die Dame beseitigen. Weniger erfolgsverwöhnt begegnet uns der Dokumentarfilmer Cliff Stern. Mit seinen Reportagen über einen jüdischen Philosophen kommt er nicht so recht voran, zudem liegt ihm seine Frau ständig in den Ohren. Als Cliff seinen Bruder aufsucht, läuft ihm auch die Frau über den Weg, die sein Schicksal werden soll...

Movieman.de

Moviemans Kommentar zur DVD: Das Bild flau, der Monoton perfekt. Kein einziges Extra, nicht einmal ein Szenenmenü...muß denn wirklich so stillos gespart werden? "Verbrechen" ist Woody Allens Meisterwerk und gleichzeitig sein kommerziell erfolglosester Film. Er lotet aufs höchste unterhaltsam die moralische Tragbarkeit eines Mordes aus und kommt zu einem seltsamen, aber wohl wahren Ergebnis. Großartig ist Alan Alda als TV-Produzenten-Ekel und Angelica Houston als Geliebte. Der Film hat die besten Dialoge, die melancholischsten Momente, wunderbar treffende Bilder und ein schlicht perfektes Drehbuch. Meisterwerk - absolut sehenswert.

Bild: Das Mastering ist leider keine Glanzleistung. Recht rauschig und mit vielen Mattscheibeneffekten gesegnet kommt dieses filmische Meisterwerk auf den DVD-Markt. Die Schärfe verwäscht Bildinhalte in Halbtoatalen bereits ein wenig, so dass Gesichter dann keinesfalls mehr mimiktreu sind (00.08.20, Mann am Ende des Flures). Monochrome-Flächen bieten Angriffspunkte für ein recht intensives, unruhiges Rauschen...ansonsten stabil.

Ton: Der Monoton ist über jeden Zweifel erhaben und liefert in beiden Sprachfassungen Höhentreue und beste Sprachverständlichkeit. Die Musik kommt so differenziert herüber, wie es das Format möglich macht. --movieman.de

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von christine TOP 1000 REZENSENT am 26. Mai 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
In den späten 1980er Jahren zeigte sich Woody Allen (abgesehen von der launigen Episode für die "New York Stories") vor allem von seiner ernsten Seite. "Verbrechen und andere Kleinigkeiten" halte ich für sein Meisterwerk schlechthin.
Der Film enthält zwei Handlungsstränge: Zum einen sehen wir den angesehenen Augenarzt Judah Rosenthal (Martin Landau), der seine Existenz durch seine Geliebte Dolores (Anjelica Huston) bedroht sieht. Aus Feigheit nimmt er den Rat des Rabbiners nicht an, mit seiner Frau reinen Tisch zu machen, sondern lässt sich von seinem Bruder dazu verleiten, einen Killer anzuheuern.
Auf der anderen Seite sehen wir den erfolglosen Dokumentarfilmer Cliff Stern (Woody Allen), der aus Geldnot ein Portrait seines von ihm verachteten Schwagers Lester (herrlich aalglatt: Alan Alda) dreht. Dieser ist als prinzipienloser, aber erfolgreicher Fernsehproduzent nicht nur Sterns Antipode, er bedroht auch die zaghaft entstehende Romanze zwischen Stern und der Produktionsassistentin Halley (Mia Farrow). Auch Cliffs ambitionierte eigene Dokumentation scheitert auf absurd-tragische Weise. Am Ende werden die beiden Handlungen zu einer bitteren Pointe zusammengeführt.
Judah schafft es scheinbar mühelos, sein Problem "auszuknipsen". Doch als er seine tote Geliebte sieht, wird er von Schuldgefühlen übermannt. Seine religiöse Erziehung, die er bisher lediglich als lässige Attitüde vor sich her getragen hatte, führt ihn zu der existenziellen Frage, wie er diese Schuld büßen muss. Welche Art von Gerechtigkeit gibt es? Judah reflektiert auch die Gespräche seiner Verwandten, wie ein Leben nach dem Holocaust noch möglich sein könne.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Schrott am 10. Dezember 2008
Format: DVD Verifizierter Kauf
Von den mehr als 20 Woodys, die ich zuhause hab, ist mir dieser der liebste. Es ist kein Wunder, daß er kommerziell so erfolglos geblieben ist, denn Woody mutet dem Zuschauer hier einiges an unliebsamen und nicht immer sehr einfachen Fragen zu.
Auffällig sind die drei Lebensentwürfe auf der einen Seite, die man in dem Film zu sehen bekommt - 1. Allens als idealistischer Dokumentarfilmer der mit eben diesem Idealismus immer wieder an die Grenzen des möglichen stößt, und sie immer wieder neu ausloten muss
2. Aldas Lebensentwurf, der genau das Gegenteil ist, nämlich völlig oberflächlich und hedonistisch, und der sich auch gar nicht mehr bemüht, das zu ändern.
und 3. der des Philosophen, der wirkt, als hätte er das Leben in all seinen Teilen verstanden und seinen Frieden mit sich gemacht, und dann "augenscheinlich" völlig entgegengesetzt zu seinen Theorien handelt.

Und auf der anderen Seite ein Mann, dessen Lebensentwurf so stabil und unverrückbar schien, und den nun alles aus der Bahn zu werfen droht. Sowohl sein Handeln, als auch sein Unterlassen. Und so kommt am Ende - neben einer zwischendurch auch noch abgehandelten Liebesgeschichte - die alte Frage nach Schuld und Sühne auf, und die Schlußszene deutet an, daß es dieses Verhältnis, wenn dann nur auf gesellschaftlicher Ebene gibt: der eine muss für das leiden, was der andere tut.

Das Thema des Augenarztes ist sehr vergleichbar mit Matchpoint, aber hier wird dessen Aufstieg in die "bessere" Gesellschaft viel weniger stark thematisiert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tobias Fabian-Krause am 28. Februar 2011
Format: DVD
Die typischen Protagonisten in Woody Allens Filmen quälen sich, insbesondere wenn er sie selbst darstellt, vordergründig hauptsächlich mit ihrer Hypochondrie, ihrem Neurotizismus und ihrer Mischung aus Intellektualität und Untauglichkeit für das praktische Leben. Auch in "Verbrechen und andere Kleinigkeiten" verkörpert Allen wieder so einen Stadtneurotiker. Der Filmemacher Cliff Stern verachtet das auf reine Unterhaltung abzielende Showbusiness, verkörpert durch seinen Schwager Lester (Alan Alda, bekannt z.B. aus M*A*S*H). Lester ist selbstherrlich, narzistisch, diktatorisch und oberflächlich. Er produziert Comedy, der es nur auf Lacher ankommt. Cliff hingegen möchte ernsthafte Dokumentationen produzieren, die aber niemand senden will. Stattdessen ist er aus ökonomischen Gründen gezwungen, ein Portrait über Lester zu drehen. Seine eigentliche Arbeit muss er in der Freizeit erledigen. Aktuell arbeitet er an einer Dokumentation über einen Philosophie-Professor, dessen profunde Analyse des menschlichen Verhaltens ihn fasziniert und von dem er sich so etwas wie geistige Orientierung erwartet. Eine Hoffnung, die schlussendlich enttäuscht wird. Im gleichen Maße idealisiert Cliff die ebenfalls beim Film arbeitenden Halley Reed (Mia Farrow). Sie zeigt Verständnis für seinen Frust und Interesse an seiner Arbeit. Cliff hofft auf den Ausbruch aus seiner tristen Ehe mit Lesters Schwester Wendy (Joana Gleason), die ihren Bruder abgöttisch verehrt. Doch auch Halley enttäuscht Cliff.

Judah Rosenthal ist das Gegenstück zum weltfremden Cliff. Er ist ein hochangesehener, sehr wohlhabender Arzt, hat eine (scheinbar) wunderbar intakte Familie, einen großen Freundes- und Verehrerkreis.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen