In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Verbotene Lieder! Verlorene Lieder? auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Verbotene Lieder! Verlorene Lieder?: Texte aus der DDR 1984-1989 [Kindle Edition]

Ralf Mattern

Kindle-Preis: EUR 7,49 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,49  
Taschenbuch EUR 9,95  

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ralf Mattern: Liedermacher, Sänger und Texter der DDR-Rockband "Flexibel", die noch 1989 wegen der Lyrics verboten wurde, nach der "Wende" sich umbenannte in "AufBruch" und bundesweit Erfolge feiern konnte, legt hier sein erstes Buch vor: Songs aus der Zeit, in der er ständig "Ärger" mit den Sicherheitsorganen der DDR hatte, die die späte DDR so prägnant und intim beschreiben, dass sich aus den Worten Authentizität aufbaut. Mattern war nicht "anders", als die anderen 17 Millionen DDR-Bürger, sondern vor allem direkt in seinen Texten.
In seinen Reimen fanden Gedanken Platz, die tatsächlich von den meisten Leuten gedacht wurden. Er textete vom Westberliner Mädchen, das um Zwölf wieder "drüben" sein mußte, er kritisierte Umweltprobleme, persiflierte Militärzustände und, und, und ... Hätte es in der DDR viel mehr von diesen Typen gegeben, die es nicht lassen können, zu sagen, was Sache ist, wäre alles ganz anders gekommen. Nicht nur im Ostrock.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ralf Mattern: Ralf Mattern wurde Ende 1964 im Ostharz geboren. Erstmals versuchte er sich der Welt in Reimform zu offenbaren im Alter von sieben Jahren. In den Jahren 1975 bis 1979 legte eine klassische Gitarrenausbildung den Grundstein dafür, die Form des Liedes als künstlerische Ausdrucksweise zu nutzen. So entstanden erste ernst zunehmende Texte um 1980. Während Matterns Armeezeit im Jahr 1984 wurde sein Lieder- und Textbuch durch seine Vorgesetzte eingezogen. Die politischen Aussagen der darin enthaltenen eigenen Songs veranlassten die Offiziere zu mehrfachen Vorladungen und Androhungen "weiterer Konsequenzen". Pazifismus und kein klarer Klassenstandpunkt waren diesbezüglich die Hauptkritikpunkte. Im Frühjahr 1986 versuchte Mattern erstmals die in der DDR für Auftritte erforderliche "Auftrittsgenehmigung" als Liedermacher zu erhalten. Die örtliche Kulturbürokratie verweigerte eine solche "Einstufung". Im Herbst des gleichen Jahres gelang es Mattern, mit einem "entschärften" Programm doch noch die "Einstufungskommission" zu überzeugen. Gleichzeitig erfolgte die Gründung der Rockband "Flexibel" – später als "AufBruch" bekannt – und auf "bewährter Weise" (also mit "entschärftem" Programm) erhielt die Band eine Auftrittsgenehmigung. Trotzdem erfolgten bis zum Frühjahr 1989 regelmäßig Vorladungen zur Staatssicherheit, wobei auch gelegentlich unverblümt Haftandrohungen ausgesprochen wurden. Im Frühsommer 1989 kam es zum endgültigen Verbot der Band, das dann im Herbst 1989 in eine Wiederzulassung umgewandelt wurde. Im Jahr 1992 debütierte "AufBruch" bei A.M. Music und spv auf einem Sampler, nachdem ein Jahr zuvor die erste selbstfinanzierte MC entstand. 1996 wurde von A.M. Music und spv nach mehrerern Beiträgen auf Samplern die erste "AufBruch"-CD "Abend in der Stadt" produziert. 1998 kam der zweite Longplayer "Nicht ohne Euch" (ebenfalls A.M. Music und spv) hinzu. Die Geschichte der Band wurde umfangreich dokumentiert im Buch von Christian Hentschel "Du hast den Farbfilm vergessen – Interview mit Ostrocklegenden", erschienen im Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf. Im November 2001 erschien die dritte CD "1986-2001", dieses Mal Hz-Media und spv.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2783 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 108 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 2 (12. Mai 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00KAD3NDS
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Amazon Bestseller-Rang: #824.836 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden