Vera Cruz [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,42 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,97
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Vera Cruz [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Vera Cruz [Blu-ray]

35 Kundenrezensionen

Preis: EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
10 neu ab EUR 9,38 2 gebraucht ab EUR 5,00


Entdecken Sie jetzt den Hollywood-Shop mit aktuellen Kino-Blockbustern, Preis-Hits und Bestsellern. Jeden Monat neu: Attraktive DVD- & Blu-ray Aktionen und die besten TV-Serien.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Vera Cruz [Blu-ray] + Red River [Blu-ray] + Land der tausend Abenteuer [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 30,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Gary Cooper, Denise Darcel, Sarita Montiel, George MacReady, Ernest Borgnine
  • Regisseur(e): Robert Aldrich
  • Sprache: Italienisch (DTS 2.0), Deutsch (DTS 2.0), Englisch (DTS-HD 2.0), Französisch (DTS 2.0), Spanisch (DTS 2.0)
  • Untertitel: Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 10. Juni 2011
  • Produktionsjahr: 1954
  • Spieldauer: 94 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B004S575RY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.247 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"SIE FÜRCHTEN WEDER TOD NOCH TEUFEL Mexico 1866. Ex-Major Trane und der Abenteurer Joe Erin lassen sich während des Bürgerkrieges von Kaiser Maximilian anheuern. Für 50.000 Dollar sollen sie eine Gräfin durch Feindesland nach Vera Cruz geleiten. Hinter dem Auftrag steckt aber mehr: genau 3 Millionen Gold-Dollar, die in der Reisekutsche der Gräfin versteckt sind. Von der wertvollen Fracht wissen jedoch nicht nur Joe und Ben..."

Amazon.de

"Du bist der erste Freund, den ich jemals hatte", erklärt der strahlende Söldner Burt Lancaster (Der Gefangene von Alcatraz) grinsend einem mageren, wortkargen Gary Cooper mit einem Lächeln, dass andeutet, dass er auch der letzte sein könnte. Die beiden spielen in diesem energiegeladenen, zynischen Western zwei Amerikaner südlich der Grenze, die von der mexikanischen Revolution finanziell profitieren wollen, indem sie ihre Dienste an den Meistbietenden verkaufen. Sie begegnen sich zunächst betrügend, raubend und sich gegenseitig ausspielend, was schließlich in beiden Bewunderung und Respekt für den anderen hervorruft. Dann schließen sie sich zusammen, um gemeinsam einen königlichen Convoy durch revolutionäre Gefilde zu eskortieren. Als sie herausfinden, dass sich in dem Convoy auch eine geheime Ladung Goldbarren befindet, kehren sie zu den alten Gewohnheiten zurück, indem sie sich wieder gegenseitig und jeden anderen übers Ohr hauen, um selbst an den Schatz heranzukommen.

Angelegt als Husarenstück aus Allianzen und Intrigen, handelt es sich hier um eine köstlich hinterhältige Geschichte, die als veritables Vorbild für die italienischen Spaghetti-Western der 60er-Jahre gilt. Regisseur Robert Aldrich beweist ein tolles Gespür dafür, Schurken und Opportunisten in abgründig fesselnde Charaktere zu verwandeln und brachte sein diesbezügliches Talent später auch in Das Rattennest und Das dreckige Dutzend zum Ausdruck. Zur tadellosen Besetzung gehören Ernest Borgnine, Charles Bronson, Jack Elam sowie George Macready als Kaiser Maximilian und Henry Brandon als Leuteschinder Captain Danette. --Sean Axmaker -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Baratarkil am 24. Januar 2012
Format: DVD
Im Gegensatz zu einigen anderen Kommentatoren finde ich die historische Korrektheit des Films (in den Grenzen eines Spielfilms) durchaus angemessen.
Die Waffen der Amerikaner (wegen derer sie ja schließlich verpflichtet werden und die deshalb eine Art Hauptrolle haben) sind prinzipiell nicht unwahrscheinlich: die ersten Henry und Winchester kamen 1865/66 auf den Markt und teilweise schon in die US Armee.
Dass einige ihrer Besitzer 1866/67 damit in den mexikanischen Bürgerkrieg eingriffen ist also nicht unwahrscheinlich.
Dass Kürassiere aus Frankreich statt Österreich eine Leibgarde Kaiser Max' darstellten ist nicht unwahrscheinlich - der Captain wird als Capitaine Danette vorgestellt und er selbst redet später von seinen Kürassieren - diese haben aber Lanzen und unter dem Küraß Uniformen wie Ulanen. Also passt so ungefähr, aber nicht genau.
Etwas alberner ist die Darstellung der mexikanischen Armee - es scheint bei dieser ein beliebtes Manöver gewesen zu sein, sich beim Aufhören eines Gitarrenspiels in schöner Reihe nebeneinander auf die Ränder von allerlei dafür völlig ungeeigneten Gebäuden, Ruinen und Felskanten zu stellen - macht sich als Bild ja ganz gut.

Zum Film selbst:
Klassischer Showdown Western mit zwei Super-Schauspielern die sich gegenseitig überraschenderweise nicht an die Wand spielen sondern zu Höchstform auflaufen: Der unmoralische Schweinehund ist dabei genauso glaubwürdig wie der frustrierte Südstaaten Gentleman.
Dazu tritt der Kampf um eine schöne Frau (eigentlich sogar zwei) mit sehr zwielichtiger Rolle (beide) und eben der mexikanische Bürgerkrieg als Hintergrund.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tristram Shandy TOP 500 REZENSENT am 24. November 2010
Format: DVD
(Vorsicht, leichte Spoiler!)

Clark Gables Warnung, die er seinem Kollegen Gary Cooper in Anbetracht der Leinwandpräsenz Burt Lancasters mit auf den Weg gab und die Coop souverän in den Wind schlug, hat sich meiner Meinung nach als unbegründet erwiesen, denn beide Schauspieler haben dem Westernklassiker "Vera Cruz" (1954) von Robert Aldrich gleichermaßen ihren Stempel aufgedrückt. Lancasters Joe Erin ist ein skrupelloser Glücksritter, dessen breites Grinsen und eitles Imponiergehabe - man denke nur an das gekünstelte Hin- und Herwirbeln des Revolvers um den Zeigefinger, bevor die Waffe ihren Weg zurück ins Halfter findet, oder an die tückische Drehung, mit der Erin um den eigenen Körper herumschießt - Gables Prophezeiung in der Tat einiges Gewicht zu verleihen scheinen. Diese gekünstelte Attitüde des Revolvermannes, so wenig ernst zu nehmen sie schon in "Vera Cruz" war, erfuhr durch Val Kilmers Doc Holliday schließlich ihre glänzendste Parodierung. Doch auch Coop überzeugt als Benjamin Trane, ein Mann, der seine Existenz im Bürgerkrieg verloren hat und sich nun eilig eine neue aufbauen will, wortkarg, aber nie um eine spitze Antwort verlegen, seltsam ausgebrannt, aber stets entschlossen und niemals kraftlos. Während Erin amoralische Vitalität in Reinkultur verkörpert, ist Trane ein tragischer Gefallener, der sich mit seinem neugewonnenen Zynismus noch nicht abgefunden hat.

Die Geschichte um Erin und Trane ist angesiedelt im Mexiko der Jahre 1865/66, in dem der Mexikaner Benito Juárez gegen den von Napoleon III. als Kaiser von Mexiko installierten Habsburger Maximilian aufbegehrt.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Grabensberger am 20. Juni 2011
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Nachdem die Scheibe Heute angekommem ist, musste ich sie natürlich gleich abspielen. Ich war betr. Erwartung durch entsprechende erste Rezensionen eher zurückhaltend. Was sich aber auf dieser Blu-Ray zeigt, hat mich dann aber doch sehr enttäuscht. Ich habe sie mit meiner alten DVD verglichen und muss sagen, dass die Blu-Ray z.t. nicht einmal die Bildqualität der normalen DVD erreicht. Als Beispiel sei hier nur die Anfangssequenz erwähnt, in der Lancaster versucht, Cooper einen alten Gaul völlig überteuert anzudrehen. Da hat die normale DVD betr. Bildschärfe sogar mehr zu bieten als die BR.
Ich weiss natürlich jetzt nicht, ob man sich bei dieser Scheibe einfach keine Mühe gegeben hat, oder ob das Ausgangsmaterial nicht mehr hergibt. Ich tendiere eher zu erstem. Es würde mich nicht verwundern, wenn in absehbarer Zeit eine "neu abgetastete" BR erscheinen würde...
Wer die alte DVD besitzt, kann sich das Geld für die BR getrost sparen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Red Rum am 6. April 2015
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Die Bildqualität ist mitunter unscharf und die Farben matschig, besonders bei Aussenaufnahmen.
Bei der Qualität dieser "Restauration" wäre eine DVD sicher ausreichend gewesen.
Diese Bluray mit null Extras (ausser Trailer) lohnt nach meiner Auffassung nicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klein Tonio VINE-PRODUKTTESTER am 30. September 2009
Format: DVD
Zwei US-Filme der Fünfziger sind mir bekannt, die auf beeindruckende Weise die zynische Coolness und irreale Überlegenheit späterer Italowestern"helden" im Allgemeinen und von Clint-Eastwood-Charakteren im Besonderen vorwegnehmen. Beide bieten daneben (insofern gegenüber dem gelegentlich zum Langatmigen neigenden Sergio Leone völlig anders) ein unglaubliches Tempo, schnelle Schnitte, viel Munitionsverbrauch. Darin sind sie ihrer Entstehungszeit weit voraus, und sie bestechen beide dadurch (für mich oft ein wichtiges Kriterium), dass sie sehr genau wissen, was sie da tun. Wegweisende Filme, die als erste die Bezeichnung "ActionKRACHER" verdienen, was man ja immer erst ab ca. den Neunziger Jahren sagt. Beide spielen interessanterweise im Revolutions-Mexiko um das Jahr 1916. Während "Bandido" vielleicht noch etwas unverblümter die Lust an purer Aktion feiert, ist "Vera Cruz" stärker klassischen Westernsituationen verhaftet. Aber bereits mit starken prä-italienischen Einflüssen. Die beiden Hauptfiguren sind keine Engel, das ist ganz klar, nur dass Burt Lancaster noch ein bißchen skrupelloser ist als Gary Cooper. Es ist eine Konstellation, die an Diverses von Sergio Leone erinnert, so ist in "Zwei glorreiche Halunken" der "Gute" (wie er da sogar heißt und von Eastwood gespielt wird) eher ein Geradenochsoebenguter, eiskalt, saucool, zynisch, brutal und nahezu perfekt mit Waffe und scharfem Verstand.

Der nicht so ganz Gute und der ziemlich Böse beharken sich nun auf eine spannende wie amüsante Weise. Auch das kennen wir von Leone: Eastwood und Lee van Cleef oder Eastwood und Eli Wallach legen einander herein und stechen einander aus, dass die Prärie bebt. So auch in "Vera Cruz".
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen