weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Spirituosen Blog Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen73
4,1 von 5 Sternen
Preis:136,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Januar 2014
Wir haben uns den Venta Luftwäscher LW15 vor einem Jahr gekauft, als wir merkten, dass die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer grade im Winter mit viel heißer Heizungsluft rapide abfiel. Voller Stolz habe ich den 5 Liter Tank gefüllt und das Gerät angestellt: 1 Tage, 2 Tage, 3 Tage... es passierte wenig. Ein Fehlkauf? Nein! Der Hersteller weist darauf hin, dass wenn die Luftfeuchtigkeit erst einmal weit unten ist es lange dauert, bis sich der Raum wieder gesättigt hat. Ich wollte dem nicht widersprechen und habe mein Maschinchen weiter arbeiten lassen. Und tatsächlich, nach einer guten Woche stieg die Luftfeuchtigkeit deutlich an und hält sich seitdem bei regelmäßiger und rechtzeitiger Benutzung gut.
In Zahlen: Das Gerät arbeitet von 9 Uhr morgens bis 18 Uhr abends und verbraucht dabei auf Stufe 2 etwa 3 Liter Wasser. Das Zimmer hat 34qm Bodenfläche und 3,4m hohe Wände. Die Luftfeuchtigkeit liegt vor dem Anschalten bei etwa 38%, abends dann bei 43%. Wir haben Holzboden, Rauhfasertapeten und eine Raumtemperatur von 22 Grad.
Zur Benutzung: Der kleine eckige Kasten besteht eigentlich aus 3 Teilen: dem Boden, der eingehängten Walze und dem Deckel. Er ist robust und alle Teile lassen sich leicht zusammensetzen und zum Säubern und Nachfüllen einfach auseinander nehmen. Ich fülle den Tank jeden Morgen auf - Deckel ab, Boden unter den Wasserhahn - Deckel wieder drauf und anschalten. Funktioniert wirklich so simpel.
Geräusch: Wir betreiben den Luftbefeuchter nur tagsüber, eigentlich. Haben ihn aber auch schon vergessen auszuschalten, weil er wirklich leise und sehr angenehm im Geräusch ist. Er klingt auch auf Stufe 2 eher wie ein stetiger kleiner Luftstrom (z.B.ein ganz leiser Fön). Mich hat das Geräusch noch nie gestört (und ich höre den Wasserhahn in anderen Teil des Hauses tropfen) und auch unsere kleine Tochter schläft selig dabei ein. Wer es noch leiser mag, kann auch Stufe 1 wählen, dann hört man wirklich kaum noch etwas.
Hygiene: In anderen Rezensionen wird bemängelt, dass die aus der Luft gefilterten Partikel noch zu groß seien und es unhygienisch sei, diese in Wasser zu binden. Zur Partikelgröße kann ich nicht wirklich etwas sagen. Wir sind weder Asthmatiker noch Allergiker und haben das Gerät nur zur Befeuchtung gekauft - Betroffene werden sich aber mit der Angabe des Herstellers von 10 Mikrometer-Partikeln auskennen, denke ich. Hygienisch finde ich das System allerdings schon. Da das Wasser regelmäßig verdunstet und ich entsprechend jeden 2. Tag den Behälter heiß ausspülen kann, wüßte ich nicht, was daran unhygienisch sein soll. Man stellt doch auch Blumenvasen mit Wasser für Tage auf den Tisch. Zusätzlich benutzen wir in unregelmäßigen Abständen (max. 1 Mal pro Monat) das Venta-Hygiene-Mittel. Ich fand eher die Systeme mit Filtern unhygienisch, da sich dort viel mehr festsetzen kann, ohne dass ich die Filter abspülen könnte. Hier sind wirklich nur Behälter und Plastikwalze zu reinigen. Das geht schnell und sauber.
Fazit: Ich liebe den kleinen grauen Knirps. Er leistet zuverlässig seine Arbeit, die Raumluft wird besser und unsere Erkältungen und Hustenprobleme sind deutlich zurück gegangen.
Wer einen robusten Luftbefeuchter sucht, kann ohne Bedenken zu Venta greifen. Klare Empfehlung.
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2013
Ich besitze den Luftwäscher seit Januar 013 zu meiner vollsten Zufriedenheit.
Es ist mir nicht möglich irgend etwas negatives über dieses Gerät zu berichten

Meine Erfahrungen sind folgende:

Er schafft in ca.10 Std.die Luftfeuchte von 35% auf 50% in einem 16 Quadratmeter Raum zu befeuchten (Schlafzimmer Stufe 1)
in 8 Std. hat das Gerät auf Stufe 2! in einem Wohnraum (19 Quadratmeter)die gleichen Werte erreicht.Achtung: alles was über
50% der Luftfeuchte geht erreicht man nur sehr langsam weil, so meine Erfahrung der Sättigungsgrad der Luft erreicht ist und
das Gerät- wie in der Betriebsanleitung angegeben für Räume über 20 Quadratmeter doch zu klein ist.

Der Luftwäscher steht in meinem Schlafzimmer und läuft die ganze Nacht auf Stufe 1 bei nicht störenden Betriebsgeräuschen.
die Luftfeuchte hält sich in den Räumen ca 3-4 Tage auch nach kurzem Lüften.
Die Qualität der Raumluft ist nach der Befeuchtung angenehm klar und kühl und die Staubentwicklung ist nur noch gering.

Ich bin von diesem Gerät deshalb so begeistert,weil ich ein geplagter Allergiker bin und mir dieses Teil eine spürbare Verbesserung meiner Lebenqualität bringt(keine juckende Nase kein trockener Rachen usw.)

Wenn noch mehr wie fünf Sterne zu vergeben wären-Ich hätte es getan.

zur Verpackung und Versand möchte ich nicht viel sagen, es war wie immer TOP.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2012
Nachdem wir uns schon einen LW25 zugelegt hatten, haben wir uns zur Unterstützung noch einen LW15 zugelegt.
Dieser verrichtet seinen Dienst jetzt in unserem Schlafzimmer und den zu unser vollsten Zufriedenheit.

Im Gegensatz zum LW25 hat der LW15 nur zwei Lüfterstufen. Stufe 1 ist dabei sehr leise und ideal für die Nacht, Stufe 2 angenehm für den Tag. Das Prinzip der Kaltverdunstung funktioniert einwandfrei, bei der Nutzung von Duftölen sollte man sich vorsichtig an die Menge herantasten, sonst kann es ggf. ungemütlich werden.

Mit der Reinigung sollte man es nicht übertreiben. Laut Venta-Kundenservice kann man die Lamellenrolle zwar durchaus in einem Geschirrspüler reinigen (nicht mehr als 50 Grad und vor dem Trockenzyklus rausnehmen), sollte das aber nicht öfter als zweimal im Jahr machen. Einfaches Abspülen mit Wasser ist effektiver, da eine gewisse Verschmutzung dazu beiträgt, daß sich das Wasser besser an den Lamellen festsetzt und damit auch eine höhere Verdunstung gegeben ist. Verwendet man das Hygienemittel und hält man sich an die Säuberungsintervalle, braucht man vor Bakterien keine Angst zu haben.

Für kleinere Räume ist der LW15 völlig ausreichend, bei mehr als 20 m² würde ich allerdings eher den LW25 empfehlen. Schon allein wegen der dritten Lüfterstufe, welche dann doch höhere Befeuchtungsgrade erziehlt.
44 Kommentare|43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2015
Da ich für mein etwa 20 Quadratmeter großes Zimmer einen Luftbefeuchter haben wollte und die Geräte der Frima Venta angeblich Vorreiter auf diesem Gebiet seien habe ich mir vor einigen Wochen den LW 15 gekauft... Und bin absolut enttäuscht!!!
Das Gerät ist extrem ÜBERTEUERT!!! Was genau soll hier 134€ wert sein? Ganz schlicht gesagt sind es zwei Plastikschalen aufeinander, in einer davon Wasser... Nicht einmal vernünftige Lagerungen der beweglichen Teile, nein es läufz einfach Plastik auf Plastik also vom ingenieurstechnischen Standpunkt absolut das billigste vom billigen!
Daraus resultierend ist das Gerät VIEL ZU LAUT, selbst auf der langsamsten Stufe, um es Nachts laufen zu lassen. Würde mir auf jeden Fall nächstes mal ein Produkt für 40€ kaufen wie auch auf Amazon zu finden, schlechter kann es wohl kaum sein!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2012
Durch einen Arbeitskollegen bin ich zu dem Venta Luftwäscher gekommen... vorher hatte ich schon verschiedene Nebler ausprobiert, aber die ultraschallbasierten Geräte waren alle irgendwie nicht zufriedenstellend.
Da wir im ganzen Haus Fußbodenheizung haben und im Winter noch zusätzlich den Kamin in Betrieb, war in unseren Räumen während der Winterphase nahezu 20% Luftfeuchte... naja...eher "Lufttrockenheit" ! Selbst im Schlafzimmer hat einem das trockene Raumklima die Nacht und den Morgen zur Qual gemacht... gereizte Schleimhäute, Rachen und Augen haben ihren Beitrag geleistet zu einer unruhigen Nacht bzw. Schlaf !
Seit wir den kleinen Venta im Schlafzimmer betreiben, haben wir um die 45-50% und sämtliche Beschwerden haben sich eingestellt... Zwar lief er die ersten 2 Tage fast durch, bis der Raum "gesättigt" war, aber seit dem sind wir sehr zufrieden mit dem Gerät. Für unser Schlafzimmer ist er vollkommen ausreichend (ca. 18 qm²) und wir sind am Überlegen uns den ganz großen Venta für das restliche Haus zu holen...
Zwar sind die Geräte im Vergleich zu der technischen Ausführung m.E. schon etwas teuer, aber es verhilft zu einem richtigen Wohlfühlklima und das war mir das Geld in jedem Fall wert! Der geringe Stromverbauch tröstet ein wenig darüber hinweg... 3-4 Watt im Dauerbetrieb ist wirklich sehr sparsam... es wird lediglich der Lüfter angetrieben...keine Heizung oder sonstiges...das Prinzip der Kaltverdunstung macht sich auch in dem angenehmen Raumklima bemerkbar. Mein alter Ulraschallnebler hatte eine schwache Heizung eingebaut und man konnte den "Nebel" im Zimmer praktisch sehen und fühlen.
Der Venta werkelt fast unhörbar vor sich hin... keine Nebelbildung im Raum und man kann endlich wieder gesund schlafen!
22 Kommentare|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2012
sehr praktisch und gut einsetzbar. Gut Raumluft und Raumfeuchtigkeit erreichbar.
Das kann ich bei Fußbodenheizungen nur empfehlen. Er ist schnell zu reinigen
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2013
ich habe seit gestern den kleinen LW 15 in Betrieb.

Grund der Anschaffung war, ihn in der Küche einzusetzen. Wir haben dort neues Laminat, das sich bei den gegebenen Feuchtigkeitswerten (ca. 35%) ziemlich elektrostatisch aufgeladen hatte.
Die Küche hat 12 m2 und eine RH von 3,1 Metern. Ein Verdunster an der Heizung, brachte nur ca. +5% und diesem Verfahren traue ich hinsichtlich der Keimbildung nicht so ganz.

Ich habe den Kleinen nun über Nacht auf Stufe1 laufen lassen und die Tür geschlossen.
Heute morgen hatte ich 65% Luftfeuchtigkeit (Wasserverbrauch in den paar Std. war ca. 1,2 Liter)! Keine beschlagenen Fenster o.ä. Die Tür werde ich in Zukunft angelehnt lassen, um nicht zu hohe Werte zu bekommen.
Vormittags hatte ich dann die Tür geöffnet und die Werte bleiben bei gut 50%.

Die Luft fühlt sich "frisch" an, das Handling ist sehr einfach. Alternativen für das teuere Hygienemittel scheint es zu geben - ich werde mich da durchtesten.
Wenn das Gerät auch evtl. Kochgerüche über Nacht ein wenig abschwächt, wäre das sehr schön. Ich werde dies noch die nächste Zeit testen und dann meinen Bericht ergänzen.

Zum Gerät:

Auf Stufe 1 ist das Gerät sehr leise (etwas leiser als die größeren Modelle), aber wenn man sich bei totaler Stille im Raum befindet, hört man natürlich ein wenig den Ventilator.
Stufe 2 ist lauter, aber wenn man nebenbei Radio hört, geht das bei mir unter.
Da ist der Kühlschrank ab und zu lauter:-)

Ich konnte den LW 25 testen (siehe Bewertung) und habe mir daraufhin zum LW 15 noch einen LW44 Plus bestellt (Auslaufmodell), der dieser Tage eintreffen wird und dann hauptsächlich das große Wohnzimmer versorgen soll.
Ich denke, dass sich mit beiden Geräten an unterschiedlichen Enden der Wohnung eine ganz ausgewogenen Feuchtigkeit einstellen dürfte.

Anmerkung: ich habe mich zustätzlich für den LW 44 plus und nicht den neuen LW 45 entschieden, weil dieser keine nennenswerten Unterschiede/Verbesserungen aufweist. Der 44 plus ist online günstiger zu erwerben.
Wer hier Interesse hat, kann mich gerne in einigen Tagen anschreiben, wie sich die Kombination beider Geräte in der Praxis bewährt.

Allgemein:
Bei vielen mögen diese Geräte keinen Schönheitspreis gewinnen. Klar ist es nüchtern betrachtet eine Menge "Plastik", aber ich finde das soweit in Ordnung, denn es ist dennoch ganz solide gemacht.
Die inneren Werte wissen hoffentlich zu überzeugen und mir ist ein zuverlässiger Motor lieber, als ein schickes Gehäuse, das gerade mal die Gewährleistungszeit erreicht und dann evtl. entsorgt werden muss.
Ob "made in Germany" hält, was es verspricht, wird sich zeigen!

Ich finde das Preis-Leistungs-Verhältnis beim LW 15 an und für sich sehr gut.
Bei den größeren Geräten finde ich den Preisunterschied dann doch etwas hoch, denn es ist ja nur ein wenig mehr Material.

Dennoch würde ich gerne 1/2 Ptk. abziehen, für evtl. noch leisere Technik und das etwas dünne Kabel...
da das nicht geht, ziehe ich 1 vollen Punkt ab.

Für alle, die überlegen, das Gerät evtl. zurückzusenden, weil es nichts oder zu wenig an Erfolg bringt:
Geduld haben, den Standort ändern (Luftzirkulation) und wenn ich sehe, welche Wassermengen ich täglich nachfüllen muss...wohin soll es denn verschwinden, wenn nicht "in die Luft"?

Stand 03.2014:
Bin immer noch sehr zufrieden.
Da der Händler den "44 plus" nicht mehr hatte, bekamen wir den "45-er", den wir als Ergänzung im Wohnbereich nutzen.
Perfekte Kombination!
11 Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2014
Die von mir gemessenen Luftfeuchtigkeitswerte (mit Oregon BAR206) in meiner 95 m² Erdgeschosswohnung mit ganzjährig trockenen Wänden sinken in der Heizperiode auf weniger als 40%, was für Hals, Haut und Mobilar nicht gerade gut ist. Und das, obwohl in unserem 5Personenhaushalt gekocht, geduscht, und Wäsche getrocknet wird und es an Blumentöpfen nicht gerade mangelt.

Verdunster an Heizkörpern (habe ich außerdem) bringen unter den genannten Bedingungen zu wenig, deshalb stellte ich im Wohzimmer einen Venta LW15 auf, der seitdem bei meist offenenstehenden Zimmertüren als Dauerläufer auf Stufe 2 (höchste Stufe beim LW15) seinen Dienst tut. Es sind täglich 2,5 Liter Wasser nachzufüllen! Das ist eine gewaltige Verdunstungsleistung, vor allem, weil der 15er der kleinste von Venta ist. Die gemessene Luftfeuchtigkeit ist in der Wohnung um etwa 8 Prozentpunkte gestiegen. Der Wert liegt also immer noch weit unter denen im Sommer. Da sind es im Erdgeschoß schnell mal knapp 70%. Deshalb ist Schimmelbildung durch den winterlichen Betrieb dieses Gerätes in meiner Wohnung nicht zu erwarten.

Das Gerät an sich wirkt rein optisch etwas russisch oder hausschlachten, es ist simpel aufgebaut und ich wüßte nicht, was groß kaputt gehen könnte. Natürlich ist ein Lüfter zu hören, es sei denn man ist taub. Die meisten technischen Geräte im Haushalt sind lauter. Für den Mittagsschlaf auf dem direkt daneben stehenden Sofa stellt meine Frau den Venta auf Stufe 1.

Ausschlag gebend für den Kauf waren auch die Anschaffungs- und Unterhaltskosten. Der eine Stern Abzug ist für die Venta Preispolitik und bezieht sich weniger auf den LW 15, sondern darauf, daß der für meine Zwecke besser geeignete LW25 gleich das Doppelte kostet. Das ist nicht nachvollziehbar. Richtig gut dagegen finde ich den konkurenzlos niedrigen Stromverbrauch dieser neuen Venta - Generation so um die 5 Watt. Deshalb sind die älteren Geräte zu Hauf in Auktionen zu finden. Notwendig zum pilzfreien Betrieb wäre das (mitgelieferte) Hygienemittel zu nennen, wobei ich bei Chemie den Grundsatz habe, die Hälfte tut es auch. Nach meiner Beobachtung scheint das Mittel nicht mit zu verdunsten, so daß es nur nach einem kompletten Wasserwechsel (beim Säubern des Gerätes fällig wird. Säubern lässt sich das Gerät ohne Aufwand. Insgesamt ist der Umgang mit dem Venta als unkompliziert zu bezeichnen. Ob das Gerät auch die Luft wäscht weiß ich nicht. Wir rauchen nicht und lüften viel. Ein wenig "Dreck" sammelt sich aber auf dem Boden des Behälters an.

Im übrigen lassen sich diese Geräte auch mit einer Zeitschaltuhr betreiben. Sie merken sich die eingestellte Lüfterstufe. Auf Arbeit habe ich im Plotterraum einen LW45, den ich so betreibe.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2013
Das Gerät wurde für unser kleines Kinderzimmer angeschafft.
Verpackung, Anleitung und Aufbau sind Top.
Erster Betrieb: Ich war entsetzt über die Lautstärke bereits auf Stufe 1. Von älteren Venta Lüftern war ich eigentlich nur das typische Rauschen des Lüfters gewohnt und gelegentlich, wenn diese in die Jahre gekommen waren, Laufgeräusche von den Rollen.
Bei diesem Gerät verhält es sich leider anders. Zusätzlich zum "Rauschen" kommt ein brummendes Geräusch. Dies war zunächst so laut, dass ich davon ausging, dass das Gerät defekt sei und ein Ersatzgerät gefordert habe. Aber auch bei diesem bleibt das Geräusch vorhanden. Meiner Ansicht nach handelt sich um ein billiges Lüfterlauflager. Jedenfalls ist das Gerät auf Stufe 2 störend laut und auf Stufe 1 immer noch deutlich hörbar. Ein Betrieb bei Nacht ist vollkommen ausgeschlossen, unter anderem auch weil die Beleuchtung hell und nicht abzuschalten ist. (Kann man zwar überkleben aber bei dem Preis darf man schon etwas mehr erwarten)
Also letzten Endes:

Pro:
- Erfüllt seinen Zweck sehr gut Luftfeuchtigkeit steigt zügig an
- Übersättigt die Luft nicht, bisher keine Werte über 55% gemessen
- Hygienisches System (im Gegensatz zu den Verneblern)
- Einfach Bedienung
- Gut zu Reinigen
- Leistung für kleine Räume ausreichend

Kontra:
- Viel zu laut
- Teilweise wirkt die Verarbeitung billig im Vergleich zum Preis
- Beleuchtung nicht abschaltbar
- Teuer

Wir haben wegen mangelnder Alternativen da Gerät behalten und betreiben es bis unsere Kleine ins Bett geht, das reicht meist für eine ausreichende Luftfeuchtigkeit über Nacht.
11 Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2015
Vorgeschichte: Nachdem ich von Bekannten erstmals den Venta LW14 (das Vorgängermodell) ausprobiert habe, war ich schon begeistert, und kaufte mir dann das Nachfolgemodell LW15. Nur die hohe Stromaufnahme hat mir beim Vorgänger nicht gefallen. Also bestellte ich als passionierter Zigarrenraucher den Venta LW15, und bin begeistert von der Reinigungswirkung (Nikotinluft). Alle zwei Tage wechsle ich das Wasser und reinige kurz mit einem Schwamm das Innengehäuse, und ich sehe mit Freuden, "wie die gelbe aufgenommene Nikotinbrühe in den Abfluss läuft". Da sich auch gut der Ventilator ausbauen lässt, werden alle zwei Wochen auch die Lüfterflügel vom aufgenommenen Schmutz gereinigt. Alles nur Pflegearbeiten, die nur wenig Zeit in Anspruch nehmen. Leider reicht die Luftwäsche für meinen "Raucherraum" nicht ganz aus, da die Reinigungsleistung des Gerätes auf 10 qm begrenzt ist. In den nächsten Tagen, werde ich garantiert den Venta LW25 kaufen, um dieses kleine Manko zu beheben.

Fazit: Bei meinen bisherigen Tests riecht mein "Raucher-Raum" kaum noch nach Nikotin, und die Gardinen und Wände bleiben länger weiß. Es soll ja immer wieder Käufer geben, denen man garnichts recht machen kann, und somit für alles schlechte Rezessionen verfassen.
Für meine Zecke wird der Venta LW25 mit Sicherheit meine räumlichen Bedürfnisse befriedigen. Ich bin begeistert von der simplen Technik - dem erträglichen Geräuschpegel, wie auch von dem Nutzen dieser Geräte. OK. - die Geräte könnten/sollten auch etwas preiswerter angeboten werden.

Meine weiteren Erfahrungen: Tagsüber (während des Rauchens meiner Zigarren..) läuft zur Zeit der LW15 auf Stufe 2, und er ist dennoch nicht zu laut für meine Ohren. Nachts läuft er auf Stufe 1, und am Morgen ist der Raum frischriechend. Beim Wechsel des Wassers und nach der Reinigung kommt ein Tröpfchen Pril hinzu, so wie ein kleiner Schuss Weichspüler (Rosenzauber).

Hinweis: Ich habe nichts mit der Firma Venta am Hut, und bin auch kein Verkäufer dieser Geräte. Nur ein Zigarrenraucher, der seinen Wohnraum etwas sauberer halten möchte.
Giovanni
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 10 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)