EUR 499,00 + kostenlose Lieferung.
Auf Lager. Verkauft von ELV Elektronik AG
Menge:1
In den Einkaufswagen
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.

Weitere Kaufoptionen
In den Einkaufswagen
EUR 498,95
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Get-it-quick
In den Einkaufswagen
EUR 499,00
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Voelkner
In den Einkaufswagen
EUR 503,99
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: conrad_electronic
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

3D PRINTER BAUSATZ K8200

von Velleman

Preis: EUR 499,00
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch ELV Elektronik AG. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
6 neu ab EUR 498,95
  • Unbedingt erforderlich: Rechner (MAC, WIN oder LINUX), Internetverbindung für die Online-Bedienungsanleitung und Bauhinweise.
  • ie Open-Source-Hardware und -Firmware basieren sich auf den GNU Open-Source-Communities von RepRap und Sanguinololu
  • Software: Repetier Version 0.84 und höher www.repetier.com

Wird oft zusammen gekauft

3D PRINTER BAUSATZ K8200 + Repapper PLA 3D Drucker Printer Supplies Filament 3.0mm Länge 125m 1.18KG Schwarz Für 3D Drucker
Preis für beide: EUR 522,89
Beides in den Einkaufswagen

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 42 x 50 x 62 cm
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 10 Kg
  • Modellnummer: K8200
  • ASIN: B00CS30AYI
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 15. Mai 2013
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 63.978 in Elektronik (Siehe Top 100 in Elektronik)

Produktbeschreibungen

Sie brauchen ein nicht mehr zu bekommendes Kunststoffteil, wollen Deko- und Kunstgegenstände und Accessoires, Modellbauteile, Spielzeuge, Einzelstücke, Muster und Ersatzteile selbst herstellen? Lassen Sie das den 3D-Drucker machen!

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

271 von 275 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von bricoleur auf 3. November 2013
Länge: 0:46 Minuten
Ich besitze den Velleman K8200 3D-Drucker nun seit 4 Wochen. Es ist langsam Zeit meine Erfahrungen zu teilen.

Zusammenbau:
Der Bausatz wird in einem größeren Karton geliefert, indem die Bauteile separat in nummerierten Plastiktüten verpackt sind. Die Aluminiumbauteile des Rahmens sind nicht nummeriert.
Eine Aufbauanleitung ist unter k8200.eu zu finden. Diese ist äußerst ausführlich (ca. 650 Seiten) und gut bebildert. Der Zusammenbau ist alles andere als trivial. Hier gilt es sich die notwendige Zeit zu lassen. Erst die Anleitung lesen, dann das Material für den Zusammenbau zurechtlegen, montieren und nochmal vor weiteren Montageschritten überprüfen.
Die Mechanik macht einen sehr soliden Eindruck. Die Z-Achse ist aber wohl verbesserungswürdig (Krumme Welle, steife Motorkupplung).
Die Elektronik wird fertig aufgebaut geliefert (das Arduino Board - samt Motortreiberbausteinen). Mechanische Endschalter für jede Achse sind dabei. Zudem ein beheiztes Druckbett.
Die Verkabelung ist schön bebildert, aber recht aufwändig mit dem Flachbandkabel und den vielen Schrumpfschläuchen, welche an Lötverbindungen angebracht werden müssen.

Insgesamt habe ich etwa 4 Abende (jeweils 4-5 Stunden) mit der Montage des Bausatzes verbracht.
Positiv: ALLE Teile waren vorhanden!
Negativ: Man benötigt zum Teil Spezialwerkzeug (Zange für Sprungringe), welches nicht beiliegt.

Nach dem mechanischen und elektrischen Aufbau geht es an die Kalibrierung und Einstellung des Controllerboards. Hier ist zu sagen, dass die Einstellung der richtigen Spannung für die Stepper-Motoren schon Fingerspitzengefühl (und ein Multimeter) erfordert.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von meinhart auf 13. August 2014
Ich arbeite nun schon eine Weile mit diesem Gerät und muss sagen ich bin voll auf zufrieden. Allerdings benötigt es einiges an Zeit um diesen Drucker zum Laufen zu bringen. Wenn er aber läuft gibt es keine groben Probleme mehr.
Allerdings funktioniert er nur mit einem Druckbett aus Glas. Das originale ist zu uneben. Einfach eine Glasplatte mit Klebeband befestigen.
Für Tüftler empfehlenswert, wer allerdings handwerklich unbegabt ist sollte die Finger davon lassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Der Zusammenbau ist nicht so leicht - man kann leicht etwas falsch oder auch kaputt machen (z.B. mit dem Lötkolben die Riemen anbrennen). Die Reihenfolge in der Anleitung ist teilweise nicht ganz perfekt. Insgesamt habe ich ohne größere Fehler zwei volle Tage à ca. 8h gebraucht.

Einige Teile sind schlecht verarbeitet, man muss teilweise Löcher nachbohren, Teile entgraten,..

Die Schrauben für die x/y/z-Anschläge sind prinzipiell keine schlechte Idee, aber deren Halterungen viel zu wacklig. Hier würde ich gleich nach Aufbau vor allem für die z-Achse eine stabilere Konstruktion ausdrucken.

Die Heizplatte ist schwer komplett plan zu bekommen. Evtl. hilft es die Befestigungsschrauben zu lockern, damit sie nicht unter Spannung steht. Bei kleineren Teilen sollte man die Justierung des z-Anschlags direkt über der Mitte der Platte vornehmen, wo das Teil gedruckt wird und nicht am äußersten Eck.

Die Druckergebnisse sind bei perfekter Justierung dann schon akzeptabel, aber man muss natürlich diverse Tests durchführen und Erfahrung sammeln, bis alles passt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Phil auf 15. Juni 2014
Liefert schlechte Druckergebnisse, patzt daneben, Extruder qualitativ vergleichbar mit einer billigen Heißklebepistole!
Würde ich sicher nicht nochmal kaufen, gibt sehr viel Bessere um 100€ mehr! Finger weg!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Ähnliche Artikel finden