EUR 19,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Vegan: Tut gut - schmeckt... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 6,29 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Vegan: Tut gut - schmeckt gut! Gebundene Ausgabe – 27. September 2013

84 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 13,00 EUR 11,15
72 neu ab EUR 13,00 11 gebraucht ab EUR 11,15

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Vegan: Tut gut - schmeckt gut! + Einfach vegan backen: Süß & herzhaft - zum Genießen & Wohlfühlen + Das Rock 'n' Roll Veganer-Kochbuch
Preis für alle drei: EUR 57,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


DK Verlag - Bleiben Sie neugierig.
DK Verlag - Bleiben Sie neugierig.
Entdecken Sie die Vielfalt der Bücherwelt von Dorling Kindersley: Das umfangreiche Sachbuchprogramm für Erwachsene und Kinder mit illustrierten Ratgebern, Nachschlagewerken und Reiseführern.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: Dorling Kindersley (27. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3831024499
  • ISBN-13: 978-3831024490
  • Größe und/oder Gewicht: 19,5 x 2,2 x 25,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (84 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.234 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Ich bin 39 Jahre alt, vierfacher Vater und gelernter Koch und staatlich geprüfter Lebensmitteltechniker. Ich habe in vielen renommierten Restaurants unter anderem in Frankreich, Österreich und England gearbeitet. Zurzeit studiere ich Soziale Arbeit in Emden. Ich gebe Kochkurse in ganz Deutschland, unter anderem an der VHS Leer & im Veganz Berlin/Frankfurt. Die fleischfreien Gerichte werden aus frischen, pestizidfreien, regionalen Produkten frisch gefertigt. Es wird auf künstliche Geschmackstoffe und Aromastoffe verzichtet. Kochen ist sehr viel mehr als pure Nahrungszubereitung. Es verkörpert Leidenschaft, bewusstes Leben, gehobene Lebenskultur und gemeinsames Erleben. Das ist es, was ich den Kursteilnehmern vermitteln möchte. Deshalb steht im Mittelpunkt meiner Kochkurse die Gemeinsamkeit, mit anderen Menschen etwas zu erleben und Spaß zu haben, verbunden mit einem hohen Nutzen. Die Teilnehmer_innen lernen nicht nur raffiniert, kreativ und fleischfrei zu kochen, sondern auch, wie man mit hochwertigen Lebensmitteln, Kräutern und Gewürzen richtig umgeht.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

62 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Julia Neubert am 19. November 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe mich mit diesem Buch bewusst gegen Attilas Pseudo-Vegane-Kochbücher entschieden. Aufgrund der guten Rezensionen bin ich auf "Vegan: Tut gute - schmeckt gut!" gestoßen und wurde absolut nicht enttäuscht.

Die Bilder sind sehr ansprechend, so dass fast jede zweite Seite von mir mit einem Post-It versehen wurde.
Nebenbei sind auch Tips für Einsteiger aufgeschrieben, die für mich interessant waren. Diese sind allerdings kurz gehalten, so dass sie für einge"fleischte" Veganer nicht zu viel Platz einnehmen.
Ich persönlich finde die Rezepte toll, weil sie sehr lecker sind (und aussehen), die Arbeitsschritte sind transparent und easy, was für mich von großer Bedeutung ist, weil ich zwar gerne koche, aber mir manche Rezepte doch zu kryptisch und kompliziert sind - Das ist hier anders!
Bisher habe ich noch nicht alles geschafft zu kochen, aber mich haben die Bilder und die verwendeten Zutaten so stimuliert, dass mir sofort Eigenkreationen eingefallen sind. Kürbis ist zB. ein sehr unterschätzes Gemüse, was in dem Buch total aufgewertet wird.

Grundsätzlich gilt für mich, dass ich kein Vollblut Vegetarier und Veganer bin, aber den Gedanken dahinter, Tiere zu schützen und den menschlichen Körper durch gesunde Ernährung zu stärken absolut sinnvoll finde. Ich bin gerade dabei meine Ernährung umzustellen und da hat mich dieses Buch sehr angespornt und inspiriert.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von P. Sternberg am 2. Mai 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Ich war erst total begeistert von der Auswahl der Rezepte und habe gleich losgelegt. Nun ja, leider kamen mir dann schon Zweifel, ob die Rezepte auch wirklich einmal ausprobiert wurden, gerade auch auf die Menge bezogen. Z.B. Gyros mit Filoteig. Filoteig habe ich noch nie selbst gemacht, aber ich dachte es kann ja nichts schief gehen, wenn ich mich an das Rezept halte. Es ist bloß schlecht, wenn Zutaten im Rezept fehlen und hier wurde einfach mal das Wasser im Rezept vergessen. Gut, nächster Versuch: Türkische Pizza für 4 Personen..... Das Rezept ist wirklich, wirklich lecker und wir sind richtig gute Esser, aber diese Menge reicht für mindestens 6-8 Personen und für 2 Bleche. Anders das Couscous to go. Gut, es ist einleuchtend, dass ich keine großen Portionen mit ins Büro schleppe, aber wenn in dem Rezept für 4 Personen steht, müßte es in etwa passen.....nein, dass ist keine Portion zum sattwerden, irgendwie schlecht durchdacht, die Menge wir mit Couscous gestreckt und alle werden satt. Man hätte bei einigen Rezepten vielleicht die Mengen für eine Person angeben müssen. Also es ist nicht das, was ich mir erhofft habe!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
93 von 111 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uluru am 13. November 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das vorliegende Buch weist meiner Meinung nach trotz ganz vieler toller Tipps und Grundinfos noch etliche Lücken auf, bzw. erfordert eine zusätzliche Beschäftigung mit der Thematik "vegan". Sicherlich ist es sehr schwierig, dem Leser (stets aktuell) genau die Produkte zu nennen, die er für das jeweilige Rezept verwenden soll - zu groß der Wandel der Produktpaletten. Dennoch habe ich persönlich keine Lust, erst stundenlang rumzugooglen, welcher Wein, Blätterteig, Apfelsaft, Tabasco oder welche Worcestersauce oder Kuvertüre vegan ist, bevor ich mit dem Kochen beginnen kann.
Zudem ist es wie in so vielen Büchern, die ich mir schon zum Thema vegetarische oder vegane Ernährung gekauft habe, auch hier wieder so, dass die Zutaten eben leider doch nicht überall erhältlich sind - wer in einer 10000-Seelen-Kleinstadt lebt, kann nicht damit rechnen, alle Zutaten im Supermarkt ums Eck zu bekommen - von Seidentofu, Weizengluten-Pulver und Hafersahne hat hier noch kein Lebensmittelhändler je gehört. Dennoch stimme ich den anderen Rezensenten zu: im nächstgrößeren Nachbarort erhält man alles aus diesem Buch einigermaßen preiswert im großen Supermarkt, Reformhaus und Asia-Laden.
Was mich an diesem Buch allerdings extrem stört und weshalb es für mich leider nahezu ungeeignet ist, ist die Tatsache, dass allein in 25 der herzhaften Gerichte Tofu verwendet wird (wenn man Seidentofu und Sojageschnetzeltes mitzählt)... erschwerend hinzu kommt, dass zu oft Produkte wie "veganer Käse" und einmal sogar vegane Wurst verwendet werden sollen.
Lesen Sie weiter... ›
13 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Finya van der Riff am 24. November 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Ich hab jetzt schon die Kräuterrösti mit Sour-Cream Dip, die asiatische Gemüse-Tofu-Pfanne mit Kokosmilch (Tofu hab ich einfach weggelassen) und die Kichererbsenschnitzel mit Pfefferrahmsauce (extrem leckere Sauce die sich sicher auch zu anderen Dingen gut macht:) nachgekocht. Alleine für diese drei Gericht hat sich die Anschaffung des Buches für mich schon gelohnt. Und damit komm ich zum Punkt warum ich hier überhaupt schreibe: Natürlich sind nicht alle Gerichte für meinen "Lecker-Kosmos" geeignet, aber ich denke für jeden ist was dabei. Und manchmal muss man halt kreativ sein und Dinge die man nicht so mag ersetzen oder einfach weglassen.
Die Gerichte sind meiner Meinung nach leicht nachzukochen und viele Dinge bekommt man auch im Internetversand, einfach mal auf die Seite vom Jerome Eckmeier gehen, dort gibt es noch Tipps:)
Die Zubereitungszeiten sollte man aus meiner Sicht nicht immer ganz ernst nehmen, vor allem wenn man Kochanfänger ist, aber was solls Leute...kochen ist etwas für das man sich ruhig mal Zeit nehmen kann...ist erst die Routine da, kommt die Schnelligkeit von alleine;)
Allen viel Spass beim Kochen:o)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen