wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Einfach-Machen-Lassen Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen396
3,7 von 5 Sternen
Preis:7,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. September 2010
Das Produkt funktioniert tadellos. Man sollte halt die Anleitung lesen und verstehn, dann kommt man auch zu dem gewünschtem Ergebniss.

Habs erstmal an einer stelle auf dem Handrücken Probiert, da es ja ach so übel riechen soll. Ich kann die 3 Leute mit der 2 Sterne-Bewertung nicht verstehn. Es richt ein bißchen nach Schlangen-Gurke mit ein wenig Chemie, aber längst nicht so abartig wie z.b. Haarfärbemittel (Wasserstoffperoxid) oder dergleichen.

Was die Haarentfernung angeht. Ich weiß ja nicht wie manche Sparfüchse das hier auftragen, aber es sollte natürlich nicht zu dünn sein. Könnte mir denken, das die Leute bei dennen es nichts gebracht hat, die Tube derart strecken wollten, das sie 1 Jahr damit hinkommen.

Allein wenn ich so nen Quatsch schon lese *lach*
Zitat T. Gaenzle:
"weiter gehts. mit dem aufgeklebten "spatel" (mir ist noch nicht klar, ob das teil wirklich so heisst, oder ein uebersetzungfehler fuer "spachtel" ist) soll man dann die haare abschaben.
das ist, je nach betroffenen stellen, nicht ganz so einfach.
dazu ist das teil einfach ein plastikteil, welches nicht sonderlich stabil ist. "
Mir ist schleicherhaft, was der Herr damit vor hatte?!
Es soll schließlich nur über die Haut streifen, um damit die abgetrennten Haare und Creme zu entfernen und nicht die ganze oberste Hautschicht. *kopfschüttel*

Und was die Warnhinweise auf der Verpackung angeht.
Sowas steht doch heute bei jedem Zeug drauf, damit man nicht auf dumme Ideen kommt und nachher noch die Firma verklagen kann. Selbst bei Butterkeksen steht doch sogar drauf "Kann spuren von Erdnüssen enthalten" oder bei Microwellen, das man keine Tiere zum Trocknen reintun soll.

Einer sprach von "Dauerhafter Haarentfernung"?!
Wo zum Geier steht das denn bitte und wie soll das funktionieren.
Es werden nur die aussenstehenden Haare entfernt, aber nicht die Haarwurzel, ist doch klar das es dann irgendwann wieder Stoppeln gibt. Ich muß aber sagen, die Stoppeln kommen nicht so schnell wieder, wie nach einer nassrasur.

Fazit von mir (empfindlicher Hauttyp / Stellenweise mit Neurodermitis):
- Gute Produkt, das hält was es verspricht (wenn man lesen kann).
- Riecht ein bißchen, aber nicht wirklich unangenehm.
- Haarentfernung klappt wunderbar.
- Bei entfernung im Achsel-bereich, kann man danach sogar direkt Deo draufsprühen.
- Bei Entfernung im Intim-Bereich kann man danach ohne Probleme AfterShave-Balsam auftragen.
- Und vor allem, auch Tage danach kein Juckreiz z.b. unter den Armen oder im Intimbereich.
1010 Kommentare169 von 189 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2014
Ich benutze die Creme, um mir mein Hinterteil zu enthaaren. Für diesen Zweck funktioniert es super und kann es weiterempfehlen.
0Kommentar17 von 18 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2015
Ich benutze Veet zum Entfernen meiner Körperhaare an Beinen und unter den Achseln schon seit einiger Zeit.
Da der Haarwuchs auf Brust bis Bauch eher nicht vorhanden ist, nutze ich dort kein Veet.- An meine, Intimbereich würde ich dieses Veet-Produkt nicht kommen lassen.

Zunächst möchte ich zu den Punkten wie Lieferumfang und Geruch kommen, dann zur Anwendung und abschließend zum Ergebnis und Dauer bis zur nächsten Anwendung, um mit einer abschließenden Bewertung zu enden.

<b>Lieferumfang</B
Geliefert wird neben Veet for Men Gelenthaarungscreme auch ein Spatel zum Auftragen der Creme auf die Haut und zum späteren Entfernen der Creme und der Haare. - Diesen Spatel benutze ich allerdings nicht (siehe <i>Anwendung</i>)

<b>Geruch<b>
An sich wäre der Geruch wohl ein Unterpunkt der Anwendung, doch der Geruch ist auch eines der ersten Merkmale, die einem in die Nase stoßen, vor der Anwendung und nicht ganz unwichtig.
Ich kann den Geruch selbst nicht beschreiben - oder jetzt direkt mit etwas vergleichen, um den Geruch bildlich zu beschreiben.
Doch was man sagen kann, ist, dass der Geruch ist klar chemisch einzuordnen ist und wenn man vielleicht etwas empfindlich, z.Bsp. mit Kopfschmerzen auf Gerüche reagiert, man Veet besser bei offnem oder zumindest gekippten Fenster benutzen sollte, dennoch würde ich den Geruch jetzt nicht als zu unangenehm beschreiben.

<b>Anwendung</b>
Ich möchte die Anwendung primär am Beispiel der Anwendung am Bein darstellen. Man kann dieses Beispiel aber auch auf Brust, Bauch, Achseln oder Arme übertragen - bzw. ich mache es dort genauso.

Hat man einen richtigen Busch/Urwald am Bein, auf der Brust, den Armen oder unter den Achseln, sollte man zunächst einmal die Haare etwas (auf vielleicht 10 bzw. 15 mm Länge) stutzen, um ein gutes Ergebnis bei der Haarentfernung zu erzielen. Dann kann es aber auch schon losgehen.

<i>Was benötige ich/ benutze ich zur Haarentfernung</i>
natürlich dieses Produkt: Veet for Men
ein Paar Einmalhandschuhe, warum erkläre ich
Ein raues, aber nicht zu raues (am besten) kleines Handtuch oder Waschlappen
und den mitgelieferten Spatel

Vorab, ich nutze den Spatel etwas abgewandelt zur Anleitung des Herstellers. Ich nutze ihn allerdings weder zum Auftragen auf die Haare, noch zum Entfernen.

Meine Erfahrung mit dem Spatel ist, dass die Creme weder gut und gleichmäßig verteilt wird, noch ist das Ergebnis der Haarentfernung befriedigend gewesen war, bzw. es eher schmerzhaft war und mich die hier oft beschriebenen Hautirritationen ereilten.

<i>Auftragen der Creme auf die Haare</i>
Zum Auftragen der Creme auf Haut bzw. die Haare, ziehe ich mir ein Paar Einmalhandschuhe an, gebe soviel Creme, wie ich denke zu benötigen, z.Bsp. für einen Unterschenkel, in meine Handfläche und verteile die Menge gleichmäßig, so dass alle Haare mit Creme bedeckt sind. Dieses wiederhole ich für den Oberschenkel und anschließend am anderen Bein.

In aller Regel schafft man dies innerhalb einer bis zwei Minuten, so dass man im folgenden beide Beine gleichzeitig behandeln kann.

Danach lasse ich die Veet Creme entsprechend der Anleitung einwirken, max. 6 Minuten.
Nach etwa 4 bis 5 Minuten (jetzt kommt der Spatel zum Einsatz) prüfe ich an einer kleinen Stelle, ob sich die Haare bereits entfernen lassen.
Ist dem so, gehe ich unter Dusche, nehme das kleine, raue Handtuch mit unter die Dusche, stelle das Wasser an und reibe mit dem Handtuch unter der Dusche die Haare von den Beinen ab.

Das hat bei mir bisher immer sehr gut funktioniert, so dass alle Haare am Ende von den Beinen entfernt waren.

Vorteil bei dieser Methode, man entfernt schon während des Duschens die Creme wieder von der Haut und vor allem kommt es bei mir gar nicht und bei anderen zumindest mutmaßlich zu weniger Hautirritationen, als wenn man mit dem Spatelder ja doch hier und da recht scharfkantig ist, über die Haut schabt.

Nach einer Anwendung creme ich meine Haut mit einer Feuchtigkeitscreme, ohne Parfumstoffe ein, um die trotzdem leicht gereizte Haut wieder zu entspannen. Vergesse ich das mal, oder habe keine Zeit dazu, dann ist das Weglassen aber nicht überkritisch.

<b>Haltbarkeit bzw. Dauer bis zur nächsten Anwendung</b>
Zirka zwei Wochen nach der Anwendung bin ich nahezu komplett haarfrei. Dann sieht man die ersten kleinen Haare wieder sprießen.
Bei Fotoshootings fallen die Haare aber z. Bsp. auf Bildern noch nicht wieder direkt auf.

Erst nach drei, eher vier Wochen sieht man “leicht” wieder Haare, die zu diesem Zeitpunkt etwa 5mm lang sind. Je öfter man die Creme anwendet, desto weniger buschig treten die wiedergewachsenen Haare auf.
- Um gleich einem möglichen Missverständnis vorzubeugen, das heißt nicht, dass durch die Anwendung irgendwann die Haare dauerhaft entfernt wären, sondern liegt daran, dass unsere Haare unterschiedlich schnell wachsen und beim Entfernen zum Teil auch Haarwurzeln mit entfernt werden. Bis diese Haare nachwachsen dauert dann eben.
Auch wird das wieder nachwachsende Haar zunächst etwas dünner.

Würde man die Haare ein paar Wochen länger nicht entfernen, hätte man den gleichen Haarwuchs wie zuvor.

Außerdem muss erwähnt werden, dass dieser Teil der Rezension zeitlich bei jedem anders ablaufen kann und wird. Es kommt drauf an, wie stark, dunkel oder hell bei jedem einzeln der Haarwuchs ist.

<b>Endbewertung</b>
So wie ich Veet nutze, bin ich gänzlich zufrieden mit den Ergebnissen. Dadurch, dass ich den Spatel weglasse und mit einem kleinen, rauen Handtuch die Creme und damit die Haare entferne, kommt es kaum bis gar nicht zu Hautirritationen.
Die Wirkung ist bei mir langhaltend. Mit einer Tube komme ich ca. zwei bis drei Behandlungen (Beine komplett und Achseln) aus. Das ist okay.

Da es aber, würde man (ich) den Spatel benutzen, zu Hautirritationen kommt, ziehe ich einen der fünf möglichen Sterne ab.
Also am Ende gebe ich vier von fünf Sternen.
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2015
1.)Verpackung und Anleitung
Die Enthaarungscreme wird neutral Verpackt durch Amazon versandt , eine ausführliche Anleitung sowie die Bezeichnung der Inhaltsstoffe sind auf der Tube aufgedruckt , hierbei ist anzumerken das die sehr klein abgedruckt ist .

2.)Anwendung
Die Enthaarungscreme muss laut Anleitung auf die zu enthaarenden Stellen aufgebracht werden und soll abdeckend aufgetragen werden , die Einwirkzeit bträgt 4-max 6min und sollte unbedingt eingehalten werden.Wenn die Creme zu kurz verwendet wird , dann ist der Enthaarungseffekt nur mäßig gegeben bei zu langer Einwirkphase grösser 6 Minuten sind Hautirritation und schlimmsten Falls Verbrennungen möglich.
Zudem ist es Ratsam die Creme vorab an einer kleinen Stelle des zu enthaarenden Bereichs zu testen und danach 24h zu warten um sicherzustellen das keine Nebenwirkungen eintreten.
Wenn die Creme aufgebracht wurde und die 4-6min verstrichen sind kann die Creme und die Haare mit Hilfe der Mitgelieferten Spatel oder unter mithilfe eines Peelinghandschuhs mit reichlich warmen Wasser entfernt werden.

3.)Ergebnis
Für mich gesprochen kann ich sagen Perfekt , und ja ich habe auch zonen enthaart die laut Hersteller nicht damit enthaart werden sollten .
Wer den 24h Test macht und danach keine Probleme hat kann auch diese Zonen damit enthaaren.

4.)Geruch
Vielfach wurde das Thema Geruch schon thematisiert und ich muss sagen sooo schlimm ist das nun auch nicht , klar sollte sein das man sich etwas chemie zu nutze macht um die haare zu entfernen und hierbei ist ein leicht unangenehmer geruch zu verzeichnen welcher aber durch das Ergebnis zu verzeihen ist.

5.)Fazit
Für mich eine der besten Creme's am Markt , hier stimmt das Ergenis und die Preis Leistung . Wer das lästige Rasieren und dei harten Stoppel sowie eingewachsene Haare satt hat der sollte zur Creme greifen und sich am ergebnis erfreuen.
Von mir gibt es hier 5 Sterne.
review image review image review image
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2010
... Denn als ich mir sämtliche Informationen aus dem Netz holte, dachte ich erst, dass es zwar ein Versuch wert sei, aber sich auch nicht das richtige ist, da ich eine recht empfindliche Haut habe. Jedoch muss ich sagen, dass diese Gelcreme bei mir sehr gut funktioniert. Man(n) beachte aber, dass die Körperbehaarung, der es an den Kragen geht, nicht zu dicht und lang ist. Denn dann könnte ein zweiter Anlauf erst richtig funktionieren! Ich habe die Gelcreme vor allem für den Leistenbereich und Bauch gekauft, da die Nassrasur zu sehr die Haut gereizt hat, was dann am Folgetag unschön aussah und nicht allzu schnell verheilte.
Ich habe, wie es empfohlen ist, einen kleine Stelle getestet. Klappte alles super und da war dann schon die erste positive Überraschung bei mir. Insgesamt überschreite ich allerdings auch die angegeben 4 Minuten und fange erst nach 5-6 Minuten an den Schaber ein zu setzen. Kleinere Haare, die nicht sofort entfernt wurden, lassen sich dann unter der Dusche abspülen.
Die Haut, auf der die Creme aufgetragen wird, sollte absolut nicht gereizt sein, da hier nach der "Rasur" sofort ein unangenehmer Juckreiz aufkommt. Den Fehler habe ich leider gemacht! Die Warnhinweise auf der Packung sind also nicht grundlos ;-)
Stoppeln sind zwar zu sehen, bei jeder Nassrasur sind sie es eben auch, aber glatt wird die Haut trotzdem und ich vertrage diese Creme weitaus besser und ohne nachträgliche Hautirritationen.
Zwei Nachteile hat die Creme trotzdem:
Zu hoher Preis, da ich mit der Creme gerade 4-5 Anwendungen erledingen kann, denn hier komme ich zum zweiten Nachteil ---> Die Creme muss einfach zu dick aufgetragen werden um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Dünn aufgetragene Schichten taugen nichts. Wirkung bleibt fasst aus.
Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.
11 Kommentar32 von 38 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2008
ich habe, nach einigen anderen Produkten aus dem Hause Veet nun das Gel entdeckt und bin sehr zufrieden. Ja, auch ich habe es an Stellen benutzt, an die es nicht gehört, warum kaufe ich so ein Zeug sonnst??? Im Gesicht rasier ich mich doch...
Es wirkt prima, der Geruch ist, verglichen mit der alten Veet Enthaarung, als moderat zu bezeichnen, die Einwirkzeit ist viel kürzer und das Ergebnis viel besser, außerdem lässt sich das Gel besser auf Hautfalten verteilen und geht beim Duschen leichter ab.
Von mir eine volle Schulnote 1, bis mir jemand etwas besseres für die verbotene Zone" sagt :-)
77 Kommentare88 von 105 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2008
das mittel funktioniert wirklich. bei dickeren haaren muss man es halt etwas einwirken lassen.
ich konnte bei mir auch keine hautirritationen feststellen.
der geruch ist anfangs tatsächlich gewöhnungsbedürftig, verfliegt aber schnell wieder. die creme ist sehr ergiebig und reichte bei mir ein paar monate. ist natürlich abhängig vom anwendungsgebiet und der regelmäßigkeit der anwendung.
aber warum amazon rund 4,- euro mehr verlangt als jede drogerie oder versandapotheke, verstehe ich nicht. grade bei amazon ist man doch niedrige preise gewohnt.
22 Kommentare51 von 62 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2015
Hallo zusammen,
ich muss euch vom Kauf diese Produktes abraten.
Wie empfohlen habe ich die Creme zuerst an zwei kleinen Stellen probiert. Beide ca 5x5cm groß.
Nach drei Tagen keinerlei Hauirritationen und, verglichen zum Rasierer, auch immer noch glatt. Ich dachte ich hätte was gefunden!
Jetzt allerdings, nach ca. einer Woche, habe ich in beiden Bereichen rote Pickel. Ca 15 pro Stelle. Richtig schön klallrot und bis zu nem halben cm groß. Gar nicht schön.
FALLS ihr die Creme doch probieren wollt, denn das Haare entfernen an sich klappt super, wartet nicht nur die drei Tage ab, die auf der Verpackung stehen, sondern etwas länger!

Edit (26.03.15): Nach über einem Monat (!!) sind die Pickel immer da. Zwar sind sie nicht mehr so rot, aber noch deutlich sichtbar. Wie gut, dass ich die Creme nicht kurz vorm Sommer ausprobiert habe!

Grüße
André
11 Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2011
Hallo Leute!

Ich war zu Anfang sowieso skeptisch gegenüber solchen Produkten. Ich habe es mir dann aber doch bestellt, weil ich es einfach am eigenen Leibe im wahrsten Sinne des Wortes "erfahren" wollte.
Die Anwendung ist kinderleicht: Aufschmieren und 4 Minuten warten, dann mit dem mitgelieferten Spachtel die Haare einfach abschaben oder einfach auch einen Waschlappen nehmen und sich unter der Dusche abreiben. Und siehe da: Einfach ein perfektes Ergebnis! Keinerlei Stoppeln! Mit so einem Resultat habe ich wirklich nicht gerechnet.

Leider muss meiner Dummheit zur Last gelegt werden, dass ich den eigentlich obligatorischen Reaktionstest in der Armbeuge großzügig übersprungen habe, weil ich einfach dachte: Mein Gott, was soll schon groß passieren. Dieser Fehler hat mich letztendlich 4 Tage außer Gefecht gesetzt. Warum? Besonders unter den Achseln habe ich derart starke VERÄTZUNGEN davongetragen, dass ich die Arme schlicht und weg nicht mehr bewegen konnte. Ich konnte nicht einmal die betroffenen Stellen eincremen. Solche starken Schmerzen habe ich wirklich damit das erste mal erlebt. Das ist jetzt heute eine ganze Woche her und ich kann sagen, dass die verätzten Stellen zwar nicht mehr so schmerzhaft sind, aber immer noch da. Davon habe ich sicherlich noch eine Woche was...
Beim Auftragen hat es schon etwas gebrannt, aber ich war der Meinung: Wer schön und faul sein will, der muss leiden! Leiden tue ich jetzt wirklich und muss meinen Fehler bitter bezahlen. Auch an der Brust habe ich Verätzungen; die sind aber nicht so schlimm gewesen.

Sicher, wenn ihr jetzt denkt: Da hat er selber Schuld, das kann ich absolut nachvollziehen. Ich wollte hiermit einfach nur deutlich machen, was ihr euch damit für eine chemikalische Bombe auf die Haut auftragt! Ich kann mir vorstellen, dass das bei Leuten, die nicht so empfindlich darauf reagieren, trotzdem nicht gut ist. Der verantwortliche Stoff "Thioglykolsäure" ist hochgiftig (ich habe recherchiert).

Mein Fazit: Es hält zwar wirklich, was es verspricht, jedoch zu einem hohen Preis. Ihr geht das Risiko ein, euch damit die Haut zu ruinieren. Denn wie schon gesagt: Der verantwortliche Stoff ist gefährlich und wirklich nichts für schwache Nerven.
55 Kommentare56 von 70 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2009
Ein super Produkt. Sofort beim ersten mal war ich fast haarlos. Kein brennen kein jucken, astrein.
Am Glockenseil hat es etwas gekribbelt, hat aber bei mir keine Hautrötung verursacht.
Also ich habe es trotz Warnung des Herstellers überall benutzt, keine Probleme.
Besser als rasieren.

Munter bleiben
0Kommentar14 von 17 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 12 beantworteten Fragen anzeigen