Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Vater Unser in der Hölle: Durch Missbrauch in einer Sekte zerbrach Angelas Seele Taschenbuch – 17. Februar 2012


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 17. Februar 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 76,99
1 gebraucht ab EUR 76,99
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe; Auflage: 1. (17. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404270770
  • ISBN-13: 978-3404270774
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 265.912 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

32 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anne am 8. Juli 2012
Ich habe jetzt sehr lange überlegt, ob und wenn ja wie ich dieses Buch rezensieren werde. Ob ich das überhaupt möchte. Ich habe mich jetzt dazu entschieden, dass ich es euch vorstellen möchte, es aber nicht "rezensieren" werde, sondern stattdessen von meinen Eindrücken berichte Denn zu einer Rezension gehört die Bewertung des Plots, der sprachlichen Gestaltung, etc. die einfach bei diesem Buch nichts zur Sache beitragen. Es hätte auch durchzogen sein können, von Rechtschreibfehlern, es wäre dadurch nicht weniger grausam gewesen.

Worum geht es:

Angela Lenz (die Namen, Berufe und Wohnorte aller Personen wurden geändert) wird in eine Familie hinein geboren, in der sie als Tochter, als Kind, als Mädchen, als Mensch nicht mehr zählt als der Körper, den man missbrauchen, foltern und vergewaltigen kann, und als Verstand, dem man ab frühster Kindheit einbläut, niemals zu reden. Angela wird in eine Familie geboren, in der sie vom Vater bereits als Säugling vergewaltigt wird, von der Mutter seelisch und körperlich misshandelt wird, vom Vater und den "anderen Onkeln" verkauft, gefoltert, gefilmt, und schlussendlich fast zerstört wird.

Um diese Qualen ertragen zu können, spaltet sich Angelas Seele schon mit der ersten Vergewaltigung auf. Eine Persönlichkeit erträgt die Schmerzen, die andere erinnert sich nicht an diese Zeit, und ist verwundert über die Schmerzen. Im Laufe ihres Lebens und im Verlauf der Zeit als Opfer, spaltet sich ihr Verstand in weit über 100 Persönlichkeiten auf. Alle unterschiedlichsten Alters, unterschiedlichster Funktion, sogar teilweise Männer und selbst eine Persönlichkeit als Hund.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ma_Ca am 23. Juli 2012
Ich habe das Buch zufällig in meinem Supermarkt um die Ecke gefunden und den Klappentext gelesen...nicht weiter darüber nachdenkend habe ich das Buch gekauft. Ich hatte keine Ahnung was mich erwartet.
Ich bin ein Fan von Horror und Thrillern und dachte, dass mich kaum noch etwas schockieren kann. Doch dieses Buch übertrifft alles was ich bisher gelesen hab. Liegt zum größten Teil auch daran, dass es sich um wahre Begebenheiten handelt und man nicht fassen kann was für Menschen Kindern so etwas antun können.

Dass Angela Lenz überhaupt noch am Leben ist grenzt an ein Wunder. Die Familie in die die Frau reingeboren wurde, könnte schlimmer nicht sein. Von klein auf wird sie von ihrem eigenen Vater sexuell missbraucht, er verkauft sie, demütigt sie, schlägt sie etc etc. Letzten Endes landet sie sogar in einer satanistischen Sekte wo die Vergewaltigungen und Demütigungen weiter gehen.

Wenn man das Buch mal angefangen hat, liest man es auch zu Ende, weil man immer wieder denkt: Gut viel schlimmer kann es ja nicht mehr kommen. Von Seite zu Seite tut es dass jedoch. Es ist schockierend, ekelhaft, unglaublich grausam und einfach widerlich. Trotzdem liest man weiter, weil man auch den Gedanken hat, dass man es ja nur liest und Angela Lenz dass alles am eigenen Leib gespürt hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tina am 20. November 2013
Verifizierter Kauf
Habe das Buch schon vor ein paar Jahren leihweise zum Lesen bekommen. Heftig und erschreckend, wie die Kommunikation unter diesen "Menschen" funktionierte, als es keine Handys und Internet gab. Möchte nicht wissen, was sich heute durch das Netz abspielt in diesen Kreisen. Bin und war hin und her gerissen, ob lesen oder entsetzt zur Seite legen.... Man darf aber letztendlich die Augen nicht verschließen.
Wenn es Möglichkeiten gibt, sollte man aber immer! versuchen, diesem Teiben ein Ende bereiten. Unfassbar, was sich in dunkelsten Winkeln tut. Diese Buch öffnet Augen, und hoffentich nur das!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Livia am 8. Februar 2013
Was diese Frau als Kind durchleben musste, macht mich wirklich fassungslos!Ich finde sehr positiv, dass ihre Therapeutin die Therapie nicht abgebrochen hat und immer hinter Angela Lenz stand und ihre Erfahrungen glaubte.
Es macht mich fassungslos, wie ignorant sich Behörden dieser Thematik gegenüber verhalten und dass es auch heute noch solche Brutalität weltweit an Kindern gibt! Vater Unser in der Hölle: Durch Missbrauch in einer Sekte zerbrach Angelas Seele
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Erika Ruppert am 19. Dezember 2013
Verifizierter Kauf
Es ist schon einige Zeit her, dass ich das Buch gelesen habe, aber die Thematik und die Handlung ist immer noch sehr präsent. Man kann sich überhaupt nicht vorstellen, was Erwachsene Kinder antun können. es erschüttert mich immer noch und trotzdem sollte man es lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von TomB am 29. November 2013
Verifizierter Kauf
Ein Buch das durchaus lesenswert ist. Ich fand es vorallen interessant auch mal ein bisschen detaillierter etwas von dieser Thematik zu erfahren. Es war auf jedenfall spannend genug um es zu ende zu lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Roxanne am 5. Oktober 2013
Verifizierter Kauf
Ich kann dieses Buch nicht rezensieren, mir fehlen die Worte.

Ich würde nur gerne einen Wunsch äußern: die sadistischen Kinderschänder werden hoffentlich nach ihrem Tod Satan leibhaftig in der Hölle begegnen.

Die 5 Sterne gebe ich nicht für den Inhalt oder den Schreibstil, sondern für den Mut, dieses Buch zu veröffentlichen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen