Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Fulfillment Express In den Einkaufswagen
EUR 23,00
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Vast Oceans Lachrymose

While Heaven Wept Audio CD
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 6. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,99 bei Amazon Musik-Downloads.


While Heaven Wept-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den While Heaven Wept-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

Vast Oceans Lachrymose + Fear of Infinity + Triumph: Tragedy: Trascendance live
Preis für alle drei: EUR 41,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (6. November 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Cruz Del Sur (ALIVE)
  • ASIN: B002M9FS9K
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.525 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. The Furthest Shore
2. To Wander The Void
3. Living Sepulchre
4. Vessel
5. Vast Oceans Lachrymose
6. Epilogue

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Mit Vast Oceans Lachrymose haben While Heaven Wept ein neues Genre kreiert, nämlich das des Universal Metal. Universal Metal - darin finden alle Fans des Genres was für sie. Progressive Metal Fans, True Metal Fans, Doom Metal Fans, Thrash Metal Fans - eben einfach alle. Und das liegt ausnahmslos daran, dass Vast Oceans Lachrymose ein Metal-Hörerlebnis der besonderen Art darstellt. Seit 1989 haben WHW maßgeblich an der Definition des Genres Epic Doom Metal gearbeitet. Mit jeder Veröffentlichung die Grenzen des Genres ausgelotet und ein klein wenig weiter nach außen verschoben. Mit jeder Veröffentlichung neue Stilelemente ihrem verquer anmutenden Sound hinzugefügt: Barock, Cosmic Music, Dark Wave, Industrial, Romantik, Weltmusik. Immer seltsamer anmutend, immer konsequenter. Dennoch: es blieb und bleibt und wird bleiben: Metal. Auch wenn nach wie vor der Kopf der Band, Tom Phillips, für die Kompositionen zuständig ist, so liest sich das aktuelle Line-Up nichts desto weniger trotz wie ein who is who des Undergrounds: Mitglieder von Altura, Solstice (UK), Twisted Tower Dire, Revelation, October 31und Brave um nur ein paar bekanntere Acts zu nennen. WHW 2009 ist progressiver, aggressiver als alles bisher Dagewesene in der Bandhistorie. Doch wer die Band kennt, der wusste dass das 2003 Album Of Empires Forlorn und die euphorische Presse dazu eher Ansporn denn Belastung werden würde. Sie machen Epic Doom eben nicht um Epic Dooms Willen. Und halten ihre Maxime hoch: Das Beste kommt noch… das klingt nach Versprechen, nicht nach Drohung!

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Epic Doom Hymnen 4. Dezember 2011
Von Child in time TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
2009 erschien "Vast Oceans Lachrymose" und ist erst das 3. vollständige Album der Band aus den U.S.A.. Eingespielt wurde es von Tom Phillips (Guitars, Keyboards, Harmony Vocals), Jim Hunter (Bass), Rain Irving (Lead and Harmony Vocals), Scott Loose (Guitars), Trevor Schrotz (Drums), Michelle Schrotz (Keyboards, Harmony Vocals).

Los geht es mit dem Überstück `The furthest shore`, welches sehr schnell beginnt. Wir hören hier fast schon Thrash Metal, bevor sich das Stück vollkommen verändert. Keyboards setzen ein und die Geschwindigkeit wird gesenkt, dafür hören wir jetzt eine Epic Doom Hymne (über 15 Minuten lang), der man sich nicht entziehen kann. `To wander the void` fängt mit einem einfachen aber effektiven Riff an und auch so auf. Dazwischen wird eher traditioneller Metal geboten.`Living sepulchre` ist ein eher schneller Song, `Vessel` wieder eine epische Hymne. Das instrumentale Titelstück `Vast oceans lachrymose` ist wieder ein Lehrstück wie sich melancholischer Doom anzuhören hat. Mit `Epilogue` wird das Werk ruhig ausgeblendet.

"Vast Oceans Lachrymose" klingt ergreifend, melancholisch und unglaublich gefühlvoll, dabei aber auch abwechslungsreicher und anspruchsvoller als frühere Werke. Bandchef Tom Phillips geht weiter unbeirrt seinen Weg. Epischer, progressiver Doom Metal der Extraklasse ist angesagt. Man hört Einflüsse von alten Fates Warning und Isole bis hin zu Solitude Aeturnus. Das Cover der CD erinnert an alte Candlemass-Platten. 5 Sterne für eines der besten Alben des Jahres 2009.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen CD des Jahres, eine der besten CDs des Jahrzehnts 4. November 2009
Format:Audio CD
Count Raven. Heaven & Hell. Sinister Realm. Crescent Shield. Heart Of Cygnus (gleich zwei Mal). Spiritus Mortis. Shadow Gallery. Anvil Chorus. Griftegard. High Spirits. Dream Theater. Redemption - nur ein kleiner Ausschnitt der Releases, die dieses VÖ-Jahr zu dem besten seit mindestens 15 Jahren machten. Eine Top 15 in diesem Jahr zusammen zu stellen ist sauschwer, man benötigt schon 30 Plätze, um auch nur annähernd all das, was den Metaller in diesem Jahr glücklich macht, unterzubringen.

Doch ein Album toppt alle erwähnten Scheiben - und genau genommen sogar dann, wenn man sie (völlig unmöglich natürlich) qualitativ zusammen addieren würde. Die Rede ist vom Nachfolger von "Of Empires Forlorn", dem fantastischen, inzwischen auch schon sechs Jahre alten While Heaven Wept-Streich. Doch das 2009er-Album ist besser noch als der Vorgänger. Viel besser.

"Vast Oceans Lachrymose" ist riesig geworden. RIESIG. Und es müsste genau genommen nach 15 Minuten und 50 Sekunden schon vorüber sein, denn besser als der Opener "The Furthest Shore" kann Musik eigentlich nicht mehr werden. Was hier an Emotionen, an Melodien, an überirdischen Ideen hineingepackt wurde, ohne aufgesetzt, abgehoben, kitischig oder verkopft zu wirken, ist kaum zu fassen. Ungelogen: Als ich zum ersten Mal an der Stelle bei 10:27 angekommen bin, war es um mich geschehen:

"Washed ashore, succumb to the sea - the waves force upward my lifeless eyes - to watch the sun set for the last time - Only in death, would peace be mine".
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios, aber zu kurz 31. Januar 2011
Von Fumetto VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Ich bin auch ganz begeistert von diesem Album, besonders "Vessel" ist ein wahrer Übersong. Wer Doom-Metal à la Candlemass (etwa "Tales of Creation") liebt und keine Abneigung gegen schöne, eingängige, manchmal fast poppige Melodien hat, der wird dieses Album ebenso verehren wie ich. Toll sind auch der neue Sänger (glasklare Power-Metal-Stimme), der ultrafette Sound und last not least das stimmungsvolle Coverartwork. Einziger Wermutstropfen: Das Album ist mit knapp 41 Minuten recht kurz. Für mich hätten sie gerne noch zwei Songs mehr draufpacken können. Aber "While heaven wept" sind ja bekannt dafür, zwar überlange Songs, aber keine überlangen Alben zu produzieren. Leider.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Melancholie pur 5. März 2012
Von Elodia
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Ein gewisser Mix von Doom und Progressive mit sehr melancholischen und tiefsinnigen Texten. Die Songs sind ruhig und sehr gefühlvoll und eignen sich nicht, um sie mal eben unterwegs zur Arbeit zu hören. Klare Kaufempfehlung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar