oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Varjoina Kuljemme Kuolleiden Maassa
 
Größeres Bild
 

Varjoina Kuljemme Kuolleiden Maassa

25. Februar 2011 | Format: MP3

EUR 5,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 19,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
12:43
30
2
1:34
30
3
11:43
30
4
1:12
30
5
15:58
30
6
1:35
30
7
16:23

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 25. Februar 2011
  • Erscheinungstermin: 25. Februar 2011
  • Label: Drakkar Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:01:08
  • Genres:
  • ASIN: B004P34B7G
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 34.025 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von der wahre Wolfsfreund auf 14. April 2011
Format: Audio CD
Moonsorrow waren immer eine grandiose Band. Mit scheinbar einfachen Mitteln kreieren sie eine Atmosphäre, die ihresgleichen sucht. Das Interessante ist, dass sie einzelne Folkanleihen einbauen, ohne dabei in Partymusik abzudriften. Nicht, dass ich Folk-Partymetal nicht mag, aber Moonsorrow hört man sich an. Man hört der Musik zu und kann darin versinken.
Hervorzuheben ist, dass für Moonsorrow längere Songs praktisch zum Trademark geworden sind. Befanden sich auf dem Debutalbum noch Songs mit Laufzeiten von nur fünf bis zehn Minuten, so änderte sich dies ab dem Album "Verisäkeet", auf dem "nur" vier Songs mit absoluter Überlänge zu finden waren (abgesehen vom akustischen Rausschmeißer). Es folgte "Viides Luku" mit nur zwei Songs mit jeweils ca. 30 Minuten Laufzeit. Die EP "Tulimyrsky" (mit 70 Minuten sogar länger als viele Alben) besaß den Titeltrack mit ebenfalls ca. 30 Minuten Spielzeit.
Nun 2011 ein neues Album.
"Varjoina Kuljemme Kuolleiden Maassa" ist nicht wirklich die Neuerfindung des Rades, aber selten wirkten Kompositionen von Moonsorrow so homogen. Vier jeweils ca. 15 minütige Songs laden zum träumen ein. Ja, man mag es kaum glauben. Es entstehen Bilder im Kopf, die die Musik fast spürbar werden lassen. Besonders interessant ist, dass Manche Songs an klassische Kompositionen erinnern. Besonders vom Aufbau her. So erinnert mich der Song "Muinaiset" an einen Sonatensatz mit Exposition-Durführung-Reprise. Dabei bewegen wir uns ja immernoch auf der Grenze zu populärer Musik.. Die Jungs scheinen derlei Kompositionen aus dem Ärmel zu schütteln.
Was mir noch aufgefallen ist: Der Gesang wird deutlich abwechslungsreicher dargeboten.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von W. Mühlbauer auf 9. März 2011
Format: Audio CD
... so in etwa die Übersetzung des Titels der CD ins Deutsche.

Das muss man erst mal absacken lassen ... ! Voller Wucht trifft mich die Klangwand der Gitarren und lässt mich vor Ehrfurcht niederknien; und nach den epischen Stücken fragt man sich, wie die Kerle von Moonsorrow es schaffen, derart präzise diese Wand aufrechtzuerhalten und in ihr ein Thema zunächst nur anzudeuten, dann aber mit klarer werdender Schärfe herauszuarbeiten und alles am Ende auch mit heroischen Chören in ein Großes und Ganzes zu vereinen und auszuklingen zu lassen. Würde Richard Wagner heute leben, er würde diese Musik machen. Und wäre er in der Dämmerung durch die Wälder Finnlands gewandert, als Winterstürme dem Wonnemond wichen, er hätte die Heldentenöre verschmäht und sich für autentisch krächzende Stimmen entschieden. Eine Kaufempfehlung für alle, die sich epischer polyphoner Musik hingeben können.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thorsten TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER auf 16. März 2011
Format: Audio CD
Die Finnen von Moonsorrow weichen auch auf dem fünften Werk nicht von den finnischen Texten und endlos langen Songtiteln ab, diesmal hat auch das Album einen richtigen Bandwurmtitel "Varjoina Kuljemme Kuolleiden Maassa" ("As Shadows We Walk In The Land Of The Dead") der sehr poetisch rüber kommt und eine Konzeptgeschichte über die Erde nach der Zerstörung enthält. Im Booklet sind löblicherweise die Texte auch in Englisch abgedruckt. Vier Titel mit mehr als 10 Minuten Laufzeit und drei Zwischenstücke bieten die Pagan-Metaller. Moonsorrow wandeln auch wieder auf Bathorys Spuren, jedoch mit genügend eigenen Ideen. Das ist sicherlich nicht komplett anders als die früheren Alben, doch wie immer schaffen es Moonsorrow einzigartig und nicht schubladenartig zu tönen. Leider ist der Krächzgesang von Ville Sorvali bei solch toller Musik auch für mich ollen Death Metal Fan recht limitiert und wird der Musik einfach nicht mehr gerecht. Hier sollten Moonsorrow vielleicht etwas umdenken, da es sie doch etwas limitiert. Fans der anderen Werke können wieder blind zuschlagen nach drei Jahren Funkstille!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ewök auf 10. März 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Zu anderen Zeiten wurde das große Ende der Menschheit "Ragnarök" genannt. Der Kampf ist vollendet und Stille, Asche und Staub legt sich auf die gequälte Seele der letzten Verbliebenen. Was auf Verisäkeet und Hävitetty begann wurde hier nun vollendet: Das Ende allein Seins. Man könnte fast meinen hier wird die Progressivität sogar über mehrere Alben hinweg geführt.
Der Opener Tähdetön beginnt fast schon ruhig mit äusserst abwechslungsvollen Arrengements, man wird nahezu sanft in die Welt der Apokalypse eingeführt. Was für "Aussenstehende" nach diesem Song eventuell nicht verständlich sein mag ist der Übergang mit "Hävitetty" zum Einzelschicksal eines Leidenden. Es sind lediglich Schrittgeräusche und Husten zu Hören, doch wer das Booklet aufschlägt mag überrascht sein dass auch hier auf Englisch der Fortlauf der Geschichte weitererzählt wird (..ohne an dieser Stelle zu viel zu verraten). Mit "Muinaiset" wurde noch einmal die alte Chor-Macht heraufbeschworen welche jedoch schon sehr bald in einen monotone Leadgitarre endet die in einem fast schon lupenreinen Blackmetalriff die Situation drastisch ändert: Hass, Verzweifelung, Kampf.
"Nälkä, väsymys ja epätoivo" ist der passende Übergang zu "Huuto", das "Jotunheim" dieses Album. Anhören und selber fasziniert sein, keine Worte beschreiben dieses Lied so richtig. Das furiose Ende mit "Kuolleille" und "Kuolleiden Maa" steigert das Klangerlebnis dieses Albums in erhaben-epische Gefilde, die Gangart ist härter als jemals zuvor von Moonsorrow gehört und die beiden Songs lassen dem verstehenden Metal-Kenner eine Träne die Wange herunterrinnen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden