summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

35
4,7 von 5 Sternen
Vampir verzweifelt gesucht
Format: Kindle EditionÄndern
Preis:8,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. August 2014
Und wieder einmal war der Ausflug zu Familie Argeneau viel zu kurz.

Anders näher kennen zu lernen war interessant. Er erzählt aus einer Vergangenheit und man erfährt, wie er aufgewachsen ist. Und als Valerie ihm einen Spitznamen verpasst hat, konnte ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen.

Valerie ist als Lebensgefährtin für Anders genau richtig und es ist auch nachvollziehbar, dass Leigh sich gleich mit ihr angefreundet hat. Oder anders ausgedrückt: Valerie war mir sympathisch.

Ich mag Marguerite Argeneau sehr. Sie macht das Besondere an den Büchern aus. Obwohl sie hier aber nur einen kurzen Gastauftritt hatte, sind es hier die Hochschwangere und eine Woche überfällige Leigh und der überbesorgte werdende Vater Lucian Argeneau, die neben Anders und Valerie eine große Rolle spielen, und somit Marguerite Argeneau ein bisschen in den Schatten stellen. Roxy will ich an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen. Die Schäferhündin wollte ich einfach nur knuddeln.

Die Geschichte ließ sich locker leicht lesen, genau das Richtige um mal abzuschalten. Gegen Ende wurde es dann noch spannend, was jetzt nicht allein nur an dem Entführer lag.

Der Humor kommt natürlich auch nicht zu kurz. Sei es, dass sich die Vampire versprechen oder aufgrund des Gedankenlesens schon einen Schritt voraus sind.

5 Sterne für eine Geschichte, die für mich nur eine Frage offen lässt, die aber wahrscheinlich im nächsten Band beantwortet wird.

Übersicht der Reihe:

1. Verliebt in einen Vampir
2. Ein Vampir zum Vernaschen
3. Eine Vampirin auf Abwegen
4. Immer Ärger mit Vampiren
5. Vampire haben's auch nicht leicht
6. Ein Vampir für gewisse Stunden
7. Ein Vampir und Gentleman
8. Wer will schon einen Vampir?
9. Vampire sind die beste Medizin
10. Im siebten Himmel mit einem Vampir
11. Vampire und andere Katastrophen
12. Vampire küsst man nicht
13. Vampir zu verschenken
14. Vampir à la carte
15. Rendezvous mit einem Vampir
16. Der Vampir in meinem Bett
17. Ein Vampir für alle Sinne
18. Vampir verzweifelt gesucht
19. Ein Vampir für alle Lebenslagen (Januar 2015)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
......der mich wieder komplett in den Bann gezogen hat. :-D

Inhalt:

In vollkommener Finsternis wird die Tierärztin Valerie Moyer in einem Käfig gefangen gehalten, zusammen mit sechs weiteren Frauen. Ihr Entführer ist Ambrose, ein abtrünniger Vampir, der sich vom Blut seiner Gefangenen ernährt. In einem günstigen Augenblick kann sie sich jedoch befreien, einen Notruf absetzen und fliehen, aber dabei wird sie schwer verletzt. Kurz darauf treffen Anders und sein Vollstrecker-Team am Ort des Geschehens ein: Der Abtrünnige konnte zwar flüchten, doch die Frauen werden aus dem Haus des Schreckens befreit und ihre Erinnerung gelöscht, während Valerie, die viel Blut verloren hat, ins Haus von Lucien Argeneau gebracht wird, um dort zu genesen. Anders muss schnell erkennen, dass Valerie seine Seelengefährtin ist. In ihrem traumatisierten Zustand kann er ihr allerdings die Wahrheit über sich nicht offenbaren, doch er schwört, alles in seiner Macht zu tun, um die temperamentvolle Ärztin zu beschützen, denn noch immer ist Ambrose auf freiem Fuß und er hat Rache geschworen......

Mein Eindruck:

Ich liebe einfach die Familie Argeneau, besonders natürlich Lucian und Marguerite, und ich freue mich über jeden Auftritt der zwei. Mein Lieblingsteil ist natürlich auch ---> Ein Vampir für gewisse Stunden, aber auch dieser Teil hier hat mir wieder sehr gut gefallen, was natürlich hauptsächlich an den zwei sympathischen Hauptprotagonisten Valerie und Anders gelegen hat. Anders ist eher ruhig und besonnen und Valerie ist verdammt mutig und stark. Zusammen sind sie aber ein unschlagbares harmonisches Team. Wie sie Valerie gleichzeitig bei Leigh und dem abtrünniger Vampir nach der Entführung zur Wehr setzt, ist einfach zum schießen. Wofür so ein Hammer und Klebeband alles nützlich sein kann. Toll fand ich dass hier Leigh und Lucian einen größeren Auftritt haben, und man so erfährt wie es weiter geht. Die beiden haben hier in diesem Teil auch noch eine tolle Überraschung für die Leserschaft parat, mehr verrate ich aber nicht. Die süßeste Rolle hatte hier aber ganz klar Valeries Schäferhündin Roxy, denn die war einfach nur niedlich. Toll fand ich dass auch hier bei dieser Reihe der Humor nie zu kurz kommt, es ist einfach eine tolle Mischung, die diese Reihe so erfolgreich gemacht hat. Selbst nach dem 20. Buch, ist hier immer noch nicht die Luft heraus, und man liest die Geschichten mit einer Freude, dass man um sich herum einfach nichts mehr anderes wahrnimmt. Der Schreibstil von der Autorin Lynsay Sands ist einfach nur gigantisch gut, und sie schafft es immer wieder aufs neue einen zu fesseln. Von mir bekommt dieser Teil 4,8/5 Sterne, und jetzt freue ich mich auf Januar, damit ich den nächsten Teil lesen kann. :-D

Hier noch die chronologische Reihenfolge der Argeneau Vampire:

01. Eine Vampirin auf Abwegen (Lissianna&Greg)
02. Verliebt in einen Vampir (Rachel&Etienne)
03. Ein Vampir zum Vernaschen (Kate&Lucern)
04. Immer Ärger mit Vampiren (Terri&Bastien)
05. Vampire habens auch nicht leicht (Jackie&Vincent)
06. Ein Vampir für gewisse Stunden (Leigh&Lucian)
07. Ein Vampir und Gentleman (Elvi&Victor)
08. Wer will schon einen Vampir (Inez&Thomas)
09. Vampire sind die beste Medizin (Marguerite&Julius)
10. Im siebten Himmel mit einem Vampir (Samantha&Garrett)
11. Vampire und andere Katastrophen (Danielle&Decker)
12. Vampire küsst man nicht (Jo&Nicholas)
13. Ein Vampir zum Valentinstag (Mirabeau&Tiny)
14. Vampir zu verschenken (Eshe&Armand)
15. Vampir a la Carte (Alexandra&Cale)
16. Rendezvous mit einem Vampir (Drina&Harper)
17. Ein Vampir unterm Weihnachtsbaum (Katricia&Teddy)
18. Der Vampir in meinem Bett (Carolyn&Christian)
19. Ein Vampir für alle Sinne (Jeanne Louise&Paul)
20. Vampir verzweifelt gesucht (Valerie&Anders)
21. Ein Vampir für alle Lebenslagen (Nicole&Jake) (Erscheint am 15.01.2015)
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. August 2014
Diesmal geht es um den Vollstrecker Anders. Ihn kennt man schon aus vergangenen Büchern dieser Reihe.

Valerie kann einem abtrünnigen Vampir, der sie und andere Frauen in Käfigen gefangen hält und sich von ihrem Blut ernährt, entfliehen. Anders und seine Kollegen befreien die anderen Frauen und bringen die verletzte Valerie ins Haus von Lucien und Leigh Argeneau. Da Anders weder Valeries Gedanken lesen, noch sie beeinflussen kann, ist ihm sofort klar, dass er in Valerie seine Seelengefährten gefunden hat. Aufgrund ihrer schrecklichen Erlebnisse mit dem abtrünnigen Vampir ist es allerdings sehr fraglich, ob Valerie überhaupt in der Lage ist, Anders wahre Natur zu akzeptieren.

Ein weiteres Buch um ideal abzuschalten und kurzfristig in die Welt der Argeneaus einzutauchen. Viele, viele Protagonisten aus den Büchern zuvor haben ihren Kurzauftritt. Mehr erfährt man von Leigh, die hochschwanger ist und von Lucien wie ein rohes Ei behandelt wird. Lucien ist es auch, der einen das ein oder andere Mal durch sein Verhalten auflachen lässt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. August 2014
Die Story um Anders und Valerie hat mir sehr gut gefallen,
wie die bisherigen Teile sehr gefühlvoll und spannend. Und man erfährt wieder neues von den bisherigen Paaren.
Ein muss für alle Fans
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 2. September 2014
Vampir verzweifelt gesucht

Von:
Lynsay Sands

Titel: Vampir verzweifelt gesucht
Band 18
Autor: Lynsay Sands
VÖ: August 2014
Einband: kartoniert/broschiert
Verlag: LYX Verlag
-Egmont LYX
Seitenzahl: 414
Sprache: Deutsch
Genre: Roman< - Fantasy
Übersetzer/in: Susanne Gerold
Original Titel: Emmortal ever after
ISBN-10: 978-3-8025-9403-8

Bisher erschienene Romane von Lynsay Sands:

Die Argeneau-Serie:

-Verliebt in einen Vampir (1)
-Ein Vampir zum Vernaschen (2)
-Eine Vampirin auf Abwegen (3)
-Immer Ärger mit Vampiren (4)
-Vampire haben's auch nicht leicht (5)
-Ein Vampir für gewisse Stunden (6)
-Ein Vampir und Gentleman (7)
-Wer will schon einen Vampir? (8)
-Vampire sind die beste Medizin (9)
-Im siebten Himmel mit einem Vampir (10)
-Vampire und andere Katastrophen (11)
-Vampire küsst man nicht (12)
-Vampir zu verschenken (13)

Auserhalb dieser Serie:

Eine Braut von stürmischer Natur

Die Autorin Lynsay Sands ist nicht nur im kanadischem Lande, sondern bereits Weltweit eine höchst erfolgreiche Schriftstellerin. Ihre Romane wurden von Anfang an mit großer Begeisterung aufgenommen, wodurch noch heute ihre Fangemeinde von Tag zu Tag wächst.
Mit ihrer Argeneau-Serie kam fast von alleine der ganz große Erfolg. Kein wunder, den selbst nach nun dreizehn erfolgreichen Teilen, wurde bereits sehnsüchtig dem vierzehnten engegengefiebert und erfreute wie üblich die Leser auf höchstem Maße.

Nachdem das Rettungsteam der Argeneaus, erfolgreich die junge und zudem sehr schöne Valerie aus den fängen des wahnsinnigen Unsterblichen befreit haben, fühlt sich der Vampir Anders sofort wie magisch zu der störrischen Frau hingezogen.
Da ihr eigendlicher Entführer sie um jeden Preis zurück bekommen möchte verspricht er ihr, um jeden Preis , sie zu Beschützen....und sollte der Preis sein Leben sein....

Ein unglaublich gut gelungener 18 Band!
Die Autorin Lynsay Sands sorgt dafür das selbst beim 18 Band keinerlei Langeweile aufkommen kann! Wie immer ist ihr Schreibstiel unglaublich gut gelungen und zeugt absolut von ihrem Können!
Wer jetzt erst mit dieser Serie beginnen wird, wird dennoch keinerleib Probleme damit haben, mit diesem Roman mitzukommen...

Ein unglaublich guter, leidenschaftlicher und hingebungsvoller Roman!
Sehr zu Empfehlen!

Rezension von: Das Schreibstübchen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 Tage war die Tierärztin Valerie mit anderen Frauen die Gefangene eines Abtrünnigen. Dieser hat sie in Käfigen gefangen gehalten und als Blutspenderinnen benutzt. Dann endlich kann Valerie fliehen, aber gleichzeitig taucht auch eine Gruppe Jäger auf, unter ihnen Anders, die dann alle Frauen befreuen. Sie nehmen Valerie mit, da sie schwer verletzt ist und erst einmal versorgt werden muss. Valerie hat keine Ahnung, dass Anders und seine Kollegen sich ebenfalls von Blut ernähren und ebenfalls Unsterbliche sind, wie der Abtrünnige, der sie entführt hat. Anders und Valerie kommen sich näher, sind die beiden doch Lebensgefährten. Wie soll Anders aber Valerie bei bringen was er ist.

Wieder einmal ein sehr unterhaltsamer Roman der Argeneau-Reihe von Lynsay Sands. Dieses Mal steht Anders im Mittelpunkt der Handlung. Dieser ist uns ja bereits aus anderen Büchern als Nebenfigur bekannt und wir erfahren auch endlich wie sein Vorname ist ;) Ihm zur Seite gestellt wird Valerie, eine selbstbewusste und taffe Frau, die mit beiden Beinen fest im Leben steht. Der Anfang der Geschichte ist doch recht heftig, wenn die Frauen dort in den Käfigen gehalten werden, eigentlich sehr untypisch für die Autorin. Nach der Befreiung geht es dann natürlich um die Liebesgeschichte, die den größten Teil der Handlung einnimmt. Dieses Mal ist die Situation so, dass sie völlig ahnungslos ist und er ihr beibringen muss, was er ist. Das ist natürlich nicht neu und wurde in dieser Reihe schon sehr oft thematisiert. Und obwohl die Handlung immer nach einem ähnlichen Schema abläuft, gefällt mir diese Reihe immer noch sehr gut.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 19. Mai 2015
Valerie wird gefangen gehalten, mit mehrere Frauen. Immer wieder wird eine geholt. Als sie dahinter kommt die Drogen im Essen sind hört sich auf zu Essen und versucht zu fliehen. Das Rettungsteam der Argeneaus kann den Notruf mit hören und kann die Frauen retten. Valerie wurde bei ihrer Flucht verletzt und erholt sich bei Anders, Lucian. Anders fühlt sich von Valerie angezogen, weiß aber was sie erlebt hat.

Neues Band, Neues Glück und Liebe. Das geheime Rezept von Lynsay Sands ist viel Humor, Action und etwas Familie. Jedes Band ist wie ein großes Familientreffen bei dem man dabei ist, aber jeder einen übersieht. Man trifft immer wieder alte Bekannte und erlebt wie der nächste sich verliebt, aber man selbst mal wieder leer aus geht. :) Das ist wie ein Virus, einer nach dem anderen erwischt es und jedem sei es gegönnt. Dieses Mal haben wir eine Powerfrau dabei, die eigentlich nicht so stark sein will. Aber was mich immer wieder fasziniert ist wie gut sie die Vampirgeschichte auf nehmen. So als wäre es eigentlich ganz normal. Ich werde immer noch überrascht obwohl wir jetzt schon bei Band 18 sind und weitere Bänder noch kommen. Deshalb hoffe ich weiter das die nächste Geschichte mich immer noch zu Lachen bringen und Überraschung in sich tragen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. Juni 2015
Ich fand es war mal wieder eine sehr gelungene Geschichte von Lynsay Sands!
Allerdings gab es schon Bücher die ich besser fand!

Trotzdem fand ich es sehr interessant, wie Anders seine Lebensgefährtin gefunden hat, denn er war immer ein sehr stummer und zurückgezogener Charakter und es war nett, mehr über ihn zu lesen!
Valerie war auch ein sehr angenehmer Charakter mit einem starken Willen.
Zudem hat mir die Geschichte von Anfang bis Ende gefallen! Es war ein Ende was ich wirklich gut fand. Es hatte den üblichen Witz und ließ sich einfach weg lesen! (Was ich an ihren Büchern einfach liebe!)

Lynsay Sands Bücher sind sehr empfehlenswert, vor allem für unterwegs oder als Abend- /Bettlektüre!
Es gab noch kein Buch, das ich nicht weiterempfehlen würde und ich freue mich nach dem Ende des einen,immer schon auf das Neue!

[...]
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 3. November 2014
Mit hat die ganze Serie von Lynsay Sands gut gefallen. Durch die Mitwirkung von bekannten Figuren aus anderen Bücher der Vampirserie meint man, die Familiengeschichte schon fast zu kennen. Immer wieder ergeben sich aber überraschende Momente aus den neuen Büchern. Ich mag solche Fortsetzungen und versuche auch immer alle zu lesen. Dies ist mir bis jetzt bei dieser
Serie auch gelungen und ich bin bei jedem Buch auf die neuen Familienmitglieder gespannt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 11. August 2014
Auch hier wieder eine schöne Fortsetzung, die einen fesselt. Was leider nicht bei allen Büchern der Fall ist. Noch bin ich aber dabei.
Ein bisschen gefehlt hat mir der Witz, da war leider nur wenig vorhanden.
Schön war es aber, alte Bekannte wieder zu treffen.

Auch diesen Band kann ich empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Ohne Vampir nichts los
Ohne Vampir nichts los von Lynsay Sands
EUR 8,99