Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
Vain Glory Opera

Vain Glory Opera

19. Januar 1998

EUR 9,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)

Kaufen Sie die CD für EUR 16,51, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.

MP3-Feuerwerk: Täglich neue Top-Alben ab 3,99 EUR
MP3-Feuerwerk: Täglich Top-Alben ab 3,99 EUR
Entdecken Sie noch bis zum 06.01.2015 jeden Tag neue Top-Alben zum Schnäppchenpreis in unserer großen Aktion MP3-Feuerwerk.
oder
CD kaufen EUR 16,51 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
1:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
4:28
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
5:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
5:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
5:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
6:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
30
5:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
30
4:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
30
3:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
30
4:55
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
30
4:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 19. Januar 1998
  • Label: AFM Records
  • Copyright: 1998 AFM Records
  • Gesamtlänge: 51:36
  • Genres:
  • ASIN: B002SR8EC4
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 42.617 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
6
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 13 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "deathtrailer" am 28. Oktober 2003
Format: Audio CD
Nach der schlechten Produktion von "Kingdom Of Madness" wurde hier erstmals wirklich Wert auf die Abstimmung der Instrumente und Vocals untereinander gelegt. Dazu kommen die melodischen Kompositionen von Tobias Sammet und teilweise auch Jens Ludwig, die einfach in's Ohr gehen: Das ist Vain Glory Opera.
Das Intro, "Overture", lässt einen schon spüren, was diese CD beinhaltet: Opernhafter, anmutiger Gesang untermalt von Keyboardsound und leichten Drumakzenten - der direkt an "Until We Rise Again" anschließt, welcher auch mein persönlicher Lieblingssong des Albums ist. Ein Speedhammer mit grandiosem Refrain und einem unbeschreiblich guten Gitarrensolo, was will man mehr? Darauf folgt auf dem Fuße das nicht minderwertige "How Many Miles", diesmal aber im Midtempo und die herzzereißende Ballade "Scarlet Rose". "Out Of Control" stellt mit Keyboardintro, direkt an das Fadeout von "Scarlet Rose" angeknüpft, den 5. Song dar und hat einen fast schon apokalyptischen Klang. Der Song ist meiner Meinung nach daher etwas falsch gesetzt, er hätte sicherlich noch besser am Ende des Albums geklungen. Die nun folgende Hymne und gleichzeitig der Titeltrack des Albums, "Vain Glory Opera", ist einfach eine Demonstration der kompositorischen Fähigkeiten von Tobias Sammet und dem Können der ganzen Band, dem mangelt es an nichts. Hansi Kürsch wirkt in diesen beiden Songs übrigens als Gastsänger mit, was den musikalischen Horizont der Jungs zu erweitern scheint.
Bis zu diesem Zeitpunkt hätte sich die Platte 5 Sterne verdient, jedes Stück bombastisch und nicht nur beim ersten Durchlauf Gänsehaut verursachend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde am 11. Juli 2003
Format: Audio CD
Vain Glory Opera. Eines der besten Alben der 5 Hessen. Damals noch zu viert, konnten sie 1999 doch schon überzeugen. Mit Gastdrummer Frank Lindenthal und Gastsänger Hansi Kürsch (Bling Guardian) ist wirklich ein Meisterwerk zustande gekommen. Mitproduziert hat übrigens Stratovarius-Mastermind Timo Tolkki, und das will was heissen.
Gleich das Intro "Overture" lässt einen Hauch von Oper und Mystik rüberwehen. Mit Chören untermalt, wirkt es recht anmutend.
"Until We Rise Again" schliesst sich nahtlos ans Intro an. Nettes Lied, nicht besonders viel zu zu sagen. Passt wunderbar zum ganzen Album, aber es ist einer der wenigen Songs, die sich nicht herausheben und bei denen kein Ohrwurm zurück bleibt.
Auf Lied Nr. 3, "How Many Miles", wird man gleich zu Beginn von Tobis einzigartiger Stimme in einem langen "Ooooh Yeeeeeeeeaaaaaaaah" überzeugt.
Tobis Stimme klingt hier verärgert, aber das passt ziemlich gut. Die Instrumente (welche grandios eingesetzt wurden) sind ein bisschen zu laut, Tobis Stimme geht etwas unter. Der Refrain hat Gänsehautfaktor 10, und das nicht nur durch den bebenden Gesang.
"Scarlet Rose" ist eine wunderschöne Ballade, die eine nette Abwechslung zu den doch etwas schnelleren Liedern der Jungs bietet. Der Herzschmerz aus dem Text kommt gelungen rüber, also alles klar
Der Klassiker "Out Of Control", der auf keinem Konzert fehlen darf, knallt richtig rein. Die Atmosphäre ist düster, unheimlich, aber dennoch absolut unverkennbar Edguy. Auf diesem Track wirkt Hansi Kürsch beim Refrain und einem kurzen Solo mit, was den Song noch geheimnisvoller macht. Die Instrumente sind in nahezu perfektem Einklang.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nick Harris am 28. Juli 2004
Format: Audio CD
... aber das gleiche könnte man auch von Mandrake oder Theater of Salvation behaupten! Fakt ist aber, hier liegt ein Wahnsinsalbum des Melodic Metal vor uns, mit einigen wahren Klassikern dieser Richtung. Der titelgebende Song "Vain Glory Opera" ist ein Fixpunkt und Klassiker jeder Edguy-Liveshow; wer da nicht mitgeht, ist selber schuld!
Und natürlich die letzte Encore zu jeder Edguy-show ist ebenfalls auf diesem Album vertreten, und zwar "Out of Control", mit kleinem Part von Blind Guardian's Hansi Kürsch (der auch beim Track VGO ein kleines Cameo hat). Weitere tolle Titel: Until we rise again, Scarlet Rose, Walk on Fighting, How Many Miles...
Sollte man kennen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Goldfuß am 10. November 2003
Format: Audio CD
an Mandrake und Theater of Salvation kommt Vain Glory Opera nicht ganz ran.
1. Overture:
Ein Intro, dass aber ziemlich gut gemacht ist. 5/5
2. Until we rise:
Ein ziemlich schneller Song, der aber leider nicht so toll ins Ohr geht 4/5
3. How many miles:
Jetzt wirds endlich ausgezeichnet. Toller Song mit guter Gitarre und einem super aufgelegtem Tobi Sammet 5/5
4. Scarlet Rose
Die erste Ballade auf der CD, die wirklich sehr schön geworden ist. Erste Klasse 5/5
5. Out of Control
Es wird düster und geheimnisvoll. Der Song ist sehr gut gelungen erinnert nicht zuletzt durch den Part von Hansi Kürsch an Blind Guardigan. Trotzdem super!! 5/5
6. Vain Glory Opera
Die Trompeten kündigen am Anfang schon die Pomposität des Songs an. Ausgezeichnet 5/5
7. Fairytale
Ich weiß nicht so recht. Manchmal gefällt er mir anderes mal schalt ich gleich weiter 4/5
8. Walk on fighting
Der Ausfall auf der CD. Quäkender Gesang, den Instrumenten fehlt der Zug 3/5
9. Tomorrow
Die 2. Ballade, zwar ein bißchen kitschig aber gefällt mir trotzdem 5/5
10. No more foolin
Das härteste Lied vom Text gesehen. Ist aber ausgezeichnet und nach How many Miles, Out of Control und Vain Glory Opera das beste Lied 5/5
11. Hymn
Ein gecoverter Song. Super umgesetzt 5/5
Ein klasse Album, das leider durch Walk on fighting und Fairytale leicht enttäuscht. Es fehlt noch ein Ausnahmesong wie The Headless Game, Unbeliever, Another Time, Tears of a Mandrake, Fallen Angels oder The Pharaoh
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden