3 neu ab EUR 39,95
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

VHDL-Synthese: Entwurf digitaler Schaltungen und Systeme Taschenbuch – 1. Oktober 2007

5 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. Oktober 2007
EUR 39,95
3 neu ab EUR 39,95

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 414 Seiten
  • Verlag: Oldenbourg Wissenschaftsverlag; Auflage: überarbeitete Aufl. (1. Oktober 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3486581929
  • ISBN-13: 978-3486581928
  • Größe und/oder Gewicht: 17 x 2,7 x 24,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.040.742 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Prof. Dr. Jürgen Reichardt hat seit 1995 die Professur für Informationstechnik an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg inne. Vorher war Herr Reichardt – nach Studium und Hochschultätigkeit in Hamburg und Stuttgart – von 1984 bis 1993 Gruppenleiter Chip-Entwicklung bei Philips Semiconductors Hamburg.
Seine akademischen Arbeitsschwerpunkte sind: Digitaler Systementwurf, Digitale Signalprozessoren, HW-SW-Codesign, System-on-Chip(SoC)-Entwurf.

Prof. Dr.-Ing. Bernd Schwarz ist seit 1993 Professor an der HAW Hamburg und vertritt dort die Themenbereiche Digitale Systeme und Computer Engineering. Nach Studium und anschließender Tätigkeit als Entwicklungsingenieur für Kraftwerksleittechnik war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Automatisierungstechnik der Universität der Bundeswehr Hamburg und wurde 1988 mit dem Thema "Regelung elektrischer Größen an Drehstrom-Lichtbogenöfen" promoviert. Ebenfalls 1988 Eintritt in die Abteilung Elektronik-Entwicklung für Flurförderzeuge der Firma Jungheinrich in Hamburg.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Studentin am 21. November 2011
Format: Taschenbuch
Ich habe das Buch "VHDL-Synthese" ausgesucht, um für das von mir zu belegende Modul "Digitaltechnik Praktikum" eine Einführung in VHDL zu erhalten und auch ein Nachschlagewerk zu haben. Und ich muss sagen, es hat seinen Zweck gut erfüllt.
Es gibt eine gute Einführung in den grundlegenden Aufbau einer VHDL-Datei, Schlüsselwörter werden erklärt und in der Regel werden Begriffe auch erst verwendet, nachdem sie eingeführt wurden und ihre Bedeutung erklärt wurde. Die Autoren haben keinesfalls ein langweiliges Buch geschrieben, besonders auch dadurch, dass es viele Code-Beispiele gibt und diese sogar größtenteils mit Schaltbildern (bestehend aus Logik-Gattern) dargestellt werden. Manchmal sind die Code-Beispiele auch mit Simulationen ergänzt, welche ausführlich erklärt werden, was das ganze Buch noch anschaulicher macht.
Sehr gefreut habe ich mich über ein ganzes Kapitel zum Thema "Automaten", denn dieses Thema kam in anderen Digitaltechnik-Büchern immer zu kurz. Hier hingegen wird z.B. der Unterschied zwischen Moore- und Mealy-Automaten verdeutlicht.
Ein besonderer Pluspunkt für dieses Buch ist, dass es zu den vorhandenen Übungsaufgaben auch Lösungen gibt, was leider auch sehr viele Autoren vergessen.
Alles in allem, kann ich sagen, dass ich glaube, dass den Autoren wichtig ist, dass man dieses Buch und somit VHDL und die Digitaltechnik versteht und ich kann nur sagen: es ist ihnen gelungen.
Ich kann dieses Buch wirklich jedem Studenten empfehlen, der VHDL lernen möchte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ein Student am 7. November 2011
Format: Taschenbuch
Ich habe mir dieses Buch im Rahmen meines Informatikstudiums für das Fach Digitaltechnik angeschafft.
In einem dazugehörigen Praktikum mussten wir in VHDL u.a. kleine ALUs für das Altera DE2-70 programmieren.
Dabei war mir das Buch eine nennenswerte Hilfe.
Zunächst ist das Buch gut strukturiert und bietet thematisch einen angemessenen Umfang,
der von einleitenden Grundlagen, über Mikroprozessoren bis hinzu digitalen Filtern reicht.
Inhaltlich also mehr als genug für ein Semester oder mehr.
Glücklicherweise ist dabei keine öde technische Dokumentation entstanden,
sondern ein Buch mit relativ viel Fließtext, Implementierungs-Beispielen
und Abbildungen zu Aufbau und Simulation von ausgewählten digitalen Schaltungen.
Wie der Titel suggeriert soll das Buch keine Einführung in Digitaltechnik sein,
grundlegende Kenntnisse über boolesche Logik und einfache Grundschaltungen sollten also aus einem vorherigen oder begleitenden Fach erworben werden.
Wer sich ohnehin für Programmierung und Hardware interessiert sollte hier aber auf jeden Fall mal reinschauen.
Meine Erwartungen hat es jedesfalls erfüllt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Music-Junkie am 4. Oktober 2011
Format: Taschenbuch
Mit 400 Seiten bietet dieses Buch einen sehr umfangreichen und guten Eindruck in die Programmiersprache VHDL, welche ich für mein Digitaltechnik-Praktikum in der Universität benötige.

Ich war schon länger auf der Suche nach ein gutes Buch über VHDL, da ich selbst in unserer Bibliothek keins gefunden hab. Bereits nach dem Lesen der ersten Seiten und dem ersten Durchblättern wusste ich, dass ich nun eins gefunden hab und das Beste: es ist auch noch auf Deutsch!!!

Neben den sehr hilfreichen Code- und Schaltbeispielen gibt es auch noch Übungsaufgaben mit Lösungen. Die Übungsaufgaben fangen leicht genug für Beginner an und gehen anspruchsvoll genug für erfahrene Programmierer weiter.

Angefangen wird im Buch mit der Syntaxerklärung (welche sehr verständlich übermittelt wird). Dadurch kann man schnell sein erstes Programm schreiben. Weiter gehts mit Flip-Flops...Latches...Multiplexern...Multiplizierern bis hin zu Ringpuffern und IIR-Filtern.

Insgesamt ein sehr empfehlenswertes und gut strukturiertes Buch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Seemann-mp am 23. März 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich hatte noch nie mit FPGAs gearbeitet und dieses Buch hat mir den
Einstieg sehr erleichtert und meine Einarbeitungszeit wesentlich verkürzt.

Das Buch beinhaltet sehr schöne Beispiele und Übungen und ist meiner Meinung
nach sehr sinnvoll strukturiert. Die beiden letzten Kapitel bieten zwei Beispiele
für größere Entwürfe: Einen Mikroprozessor und eine FIR-Filter.

Das Buch ist für den Neueinsteiger hervorragend geeignet, für den erfahreneren Entwickler gibt es hier allerdings nichts neues zu entdecken.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Softwerker am 4. Januar 2012
Format: Taschenbuch
Als Quereinsteiger in VHDL (langjähriger Software-Entwickler) hat mir das Buch enorm geholfen die Sprache zu verstehen. Eine Hardware-Beschreibungssprache ist eben etwas anderes als eine Programmiersprache, auch wenn sie so ähnlich aussieht.

Sehr empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen