Vögelfrei: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Vögelfrei: Erotische... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Vögelfrei: Erotischer Roman Taschenbuch – 6. April 2009


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 7,95 EUR 0,08
43 neu ab EUR 7,95 28 gebraucht ab EUR 0,08
EUR 8,99 Kostenlose Lieferung. Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Vögelfrei: Erotischer Roman + Fuck your Friends: Roman + Dark Room: Roman
Preis für alle drei: EUR 31,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (6. April 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453675703
  • ISBN-13: 978-3453675704
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,6 x 19,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (109 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.621 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Auch wenn man nicht genau weiß, wer sich hinter diesem Pseudonym verbirgt: Sophie Andresky gehört zu Deutschlands erfolgreichsten Autorinnen erotischer Romane. Bestseller wie "Vögelfrei" erreichen durchaus schon mal sechsstellige Auflagen. Auch als Kolumnistin ist Sophie Andresky bekannt, schreibt sie doch z. B. für "Penthouse" oder "Cosmopolitan". Sie gilt als Vorkämpferin einer feministischen Pornografie und scheut bei ihren Recherchen auch Selbstversuche nicht. Von ihrem Privatleben ist weiterhin durchgedrungen, dass die Autorin 1973 geboren wurde und als freie Schriftstellerin in Berlin lebt.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Deutschlands führende Kolumnistin in Sachen Erotik." (WDR)

"Kaum eine schreibt so freizügig wie sie." (Brigitte)

"Ich bin eine bekennende Verbalerotikerin." (Sophie Andresky)

"Jemand, der gut gefickt ist, macht nicht so viel Mist wie andere." (Sophie Andresky)

»Mit Wortwitz vorgetragen, phantasievoll und freizügig.« (Arte TV)

»Im Bereich der erotischen Literatur eine sehr gelungene Ausnahmeerscheinung.« (Bücher)

Klappentext

"Deutschlands führende Kolumnistin in Sachen Erotik."
WDR

"Kaum eine schreibt so freizügig wie sie."
Brigitte

"Ich bin eine bekennende Verbalerotikerin."
Sophie Andresky


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

128 von 137 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sahara am 5. September 2009
Format: Taschenbuch
Nach einem etwas ungelenken Einstieg schafft es die Autorin tatsächlich, für etwa die Hälfte des Buches halbwegs zu überzeugen. Die Ausgangssituation, ein Essen mit allen Liebhabern und Liebhaberinnen des letzten Jahres, ist ansprechend serviert und macht anfangs auch neugierig. Tatsächlich hat man aber nicht das Gefühl, einen Roman zu lesen, sondern bekommt eher über die Ausgangssituation verbundene Kurzgeschichten serviert. Hier hat sich die Autorin wohl doch nicht so recht aus den bekannten Gewässern hinausgetraut. Trotzdem liest sich das Geschichtenbuch recht angenehm, wenn auch zum großen Teil die Erotik ziemlich auf der Strecke bleibt. Zum einen wird durch die Innen-Sicht der Erzählfigur oftmals ein malancholischer Stil angeschlagen, der irgendwie gar nicht zu den ausufernden Eskapaden passen will - und zum anderen (ein großes Manko), erzeugt man zumindest bei mir keine Erotik, indem man einfach möglichst derbe übers Kopulieren redet. Und das passiert im Grunde das ganze Buch über. Selten ist man tatsächlich dabei. Im Grunde wird trotz der teilweise groben Sprache nur angedeutet oder platt beschrieben. Während man sich hier und da doch in die Geschichte einfühlen kann, bleibt man beim Geschlechtsakt eigentlich immer außen vor. Die Autorin scheint keinerlei Vertrauen in die Macht des Beisammenseins zu haben, weil der normale Akt zwischen zwei Personen eben nicht literarisch zelebriert, sondern quasi als schnöde schnell abgehakt wird. Das ist schade.Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
86 von 101 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. U. S. Müller am 12. Juli 2009
Format: Taschenbuch
Die Idee ist gut. Der Titel originell. Die vielen positiven Rezensionen haben mich zum Kauf des Buches animiert (und im Nachhinein überrascht!). Denn - Enttäuschung!!! Eine Aneinanderreihung mit völlig abgefahrenen Typen und neurotischen Frauen erlebten "Sexabenteuern", eine Geschichte komischer als die andere. Ja, zum Lachen war es teilweise schon, aber für mein Empfinden kein bisschen erotisch. Was ist daran sexy und erotisch, wenn ein Mann und eine Frau als Sesamstraßenfiguren verkleidet vor der Webcam vögeln (Abenteuer Nr. 2). Auch das S/M-Abenteuer geht in meinen Augen völlig unter, da in eine haarsträubende Story mit völlig überzogenen Charakteren und Beschreibung seltsamster Aparaturen verpackt. Die Sexszenen in einer Sprache, die ich nur platt fand. Ich mag es durchaus direkt - aber hier hat es nicht ein Mal gekribbelt!!!
Mein Fazit: Das Buch ist witzig - aber nicht erotisch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Frank Holofernes am 21. Juni 2013
Format: Taschenbuch
Also zunächst mal von wegen "derb" und "primitiv".

Schreiben kann Sophie Andresky, und wie. Sie formuliert durchaus witzig und hat auch einen Blick für Charaktere, Atmosphäre und "Locations", wie vor allem das New York-Kapitel zeigt. Mit ihren schriftstellerischen Fähigkeiten könnte sie neben den meisten Thrillerautoren bestehen und die meisten Genrevertreterinnen der so genannten "Chicken Literature" locker übertreffen.

Aber es schreibt nun mal am liebsten über Sex, das Luder. Das kann man gut finden oder auch nicht.

Sophie Andresky jedenfalls findet mit ihren Büchern so viele Leser - oder doch mehr Leserinnen? Wahrscheinlich! -, die sie gut finden, dass ihr die, die ob dieses "Schmutzes" die Nase rümpfen, locker am Allerwertesten vorbei gehen können. Recht hat sie.

Mich amüsiert diese Art frivoler "Clit Lit" jedenfalls hundert Mal mehr als ein künstlich hochgehyptes Machwerk wie "Shades of Grey" nebst sämtlichen Ablegern.

Ein Stern Abzug gibt's, weil mir die Sexszenen an einigen Stellen dann doch ein bisserl, äh, zu tief in die Materie eindringen oder wie auch immer man's am besten ausdrücken möchte. Und, ach ja: Der Vorwuf, dass der Roman insgesamt ein ins Episodenhafte zerfällt, ist auch nicht ganz unzutreffend. Aber das war's auch schon mit negativer Kritik.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
103 von 126 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jasfin am 16. Juni 2009
Format: Taschenbuch
Ich habe nichts gegen sexuelle Kraftausdrücke und ich bin auch sonst nicht prüde, wer das nicht von sich behaupten kann, sollte dieses Buch erst gar nicht lesen. Eine unendliche Aneinanderreihung der erwähnten Kraftausdrücke gepaart mit Sexualitäten aus nahezu allen Bereichen (damit auch bloß für jeden was dabei ist) ergibt allerdings nicht automatisch einen erotischen Roman.
Der Plot ist platt, langweilig und abstrus. Die Idee, die Handlung in ein gemeinsames Dinner aller Beteiligten (schon seltsam, dass da überhaupt alle erschienen sind...!)einzubinden und so 1 Jahr revue passieren zu lassen, mag ja noch ganz nett sein, aber die Umsetzung und die Charaktere haben mich enttäuscht. Das gilt insbesondere für die Auflösung am Ende, dabei habe ich nur deswegen überhaupt durchgehalten das komplette Buch zu lesen. Ich gebe daher noch 2 Sterne, weil man zumindest manchmal das Gefühl hatte, es könnte noch irgendetwas sensationell Überraschendes passieren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen