Urlaubstipps gesucht (Fantasy,...)


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.08.2010 11:07:11 GMT+02:00
heckie meint:
Hallo,
ich suche noch ein paar Bücher für den Urlaub. Könni ihr mir ein paar Tipps geben?
Am liebsten so ähnliche Bücher wie:
- Die Gilde der Schwarzen Magier
- Eragon
- Harry Potter
- Die Tribute von Panem
- Bis(s) (aber bitte NICHTS mit Vampiren)

Dann zum Thema Merlin, König Arthur, Alexander der Große einen Roman, also kein Buch mit lauter Fakten sondern eine Geschichte.

Mir hat auch gefallen:
- Eine für vier (alle Bücher der Autorin gelesen)
- die Bücher von Antje Babendererde (alle gelesen)

Und dann suche ich noch etwas anderes ;) B
ücher wie:
- Die wahren Pferdegeschichten von Margot Berger
- Die Bücher von Angela Waidmann
- die historischen Bücher von Katrin Kaiser (Das Königspferd, Der Andalusier,... Also nicht wie die Pferdeklinik von ihr)

Ich freue mich auf gute Tipps,
Danke und lg

Veröffentlicht am 19.08.2010 22:53:34 GMT+02:00
Bienchen meint:
Also ich lese gerade "Das Spiel der Könige" von Rebecca Gablé und bin begeistert. Die Vorgänger waren auch super. Vielleicht ist das ja was für dich ;)
Zur Fantasy würde ich dir diese Bücher empfehlen:
-Der Eid des Steinkönigs von Kristin Falck(insgesamt 2 Bücher)
-Die Stimme der Nebel Henri Loevenbruck (Triologie)
-Der Ring auch von Henri Loevenbruck (ebenfalls eine Triologie)
- Die Pellinor Saga; Band 1: Die Gabe von Alison Croggon
Ich hoffe, ich konnte ein bisschen helfen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.11.2012 15:23:05 GMT+01:00
SG meint:
Wenn es um ein gutes und originelles Fantasybuch geht empfehle ich „Anthony Noll und der goldene Zeigefinger" von Francis Linz. Mehrere Bände. Auch und vor allem für Erwachsene, obwohl es unter Kinder und Jugendliteratur zu finden ist. (Für die Erwachsenen die noch einen kleinen Platz in ihrem Herzen für so etwas haben.) Und da man schnell in Verdacht kommt, wenn man etwas empfiehlt das nicht eh schon alle kennen, ich bin weder verwandt noch verschwägert mit dem Autor. Auch nicht finanziell. Warum tu ich das also? Ganz einfach, weil es so ein wunderbares und fantasiereiches Buch ist. Ein Buch das man nicht aus der Hand legen kann. Und es eine Schande ist, dass es nicht schon längst in den Buchläden hinter der Schaufensterscheibe steht. Ein Buch das man gern noch einmal und noch einmal liest. (Leseprobe hier auf Amazon möglich) Und das immer spannend und nie vorhersehbar ist. Ab welchem Alter es geeignet ist kann ich nicht sagen. Nur dass das Nachbarmädchen, dreizehn Jahre alt, es zu seinem Lieblingsbuch gekürt hat. Sowie ich. Und ich bin schon erheblich älter.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  3
Beiträge insgesamt:  3
Erster Beitrag:  15.08.2010
Jüngster Beitrag:  11.11.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Das Vermächtnis der Drachenreiter. Eragon 01.
Das Vermächtnis der Drachenreiter. Eragon 01. von Christopher Paolini (Taschenbuch - Oktober 2005)
4.1 von 5 Sternen   (692)